NEON Unnützes Wissen

(118)

Lovelybooks Bewertung

  • 100 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(44)
(50)
(18)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unnützes Wissen“ von NEON

Wenn Kühe zu viele Karotten essen, wird die Milch rosaDie Firma Nokia hat früher Gummistiefel hergestellt, Paul Breitner ist mit Papst Benedikt XVI. verwandt und im Königreich Bhutan steht die Steigerung des Bruttonationalglücks als Staatsziel in der Verfassung.Jeden Monat liefert NEON seinen Lesern eine Seite voller amüsanter und verblüffender Fakten. Die Rubrik „Unnützes Wissen“ hat inzwischen Kultcharakter und eine riesige Fangemeinde. Deshalb kommt von NEON jetzt etwas sehr Nützliches: Das gesammelte „Unnütze Wissen“ der letzten Jahre als Buch.Mindestens so nützlich wie „Schotts Sammelsurium“, aber viel lustiger.

Kurzweilige Sammlung skurriler Fakten mit teilweise fehlendem Realitätsbezug

— bibliophilist1985
bibliophilist1985

Ein kleines, witziges Buch mit vielen fakten für zwischendurch und solche, die nicht gerne lesen.

— MyNameIsNobody
MyNameIsNobody

Praktisches und informatives Buch für jeden Lesemuffel! (Die Praxis hat es erwiesen^^)

— MiaNele
MiaNele

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neon - unnützes Wissen

    Unnützes Wissen
    Msnici91

    Msnici91

    15. May 2016 um 10:49

    Verlag: Heyne Seiten: 192 Genre: Sachbuch In diesem Buch sind 1374 Fakten, quer von der durchschnittlichen Meerestiefe über die verschiedenen Arten, Krawatten zu binden bis hin zum schwedischen Namen für Handys gesammelt. Hier sind ein paar Bespiele: - „Latte macchiato“ heißt „gefleckte Milch“ - Albert Einstein hat einen Kühlschrank erfunden. - Schokolade enthält dreimal so viel Eisen wie Spinat. - Kängurus furzen methanfrei. - Mark Wahlberg hat drei Brustwarzen. Das Buch „Neon unnützes Wissen“ ist sehr kurzweilig und wirklich unterhaltsam, teilweise sogar ziemlich witzig. Leider fehlt einem bei einigen Fakten das Hintergrundwissen und man kann nicht so viel mit ihnen anfangen. Alles in allem lohnt es sich aber, das Buch zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    bibliophilist1985

    bibliophilist1985

    28. October 2014 um 21:34

    Solch kleine Kompendien für zwischendurch eignen sich vorzüglich zum Lesen in lauteren Umgebungen, Wartezeiten oder zur Stillung des schlichten Bedürfnisses nach leichter, schneller und unverfänglicher Unterhaltung. Und der Band liefert, was er verspricht, auch wenn aufgrund eines fehlenden Quellennachweises sich das eigentlich interessante Wissen teilweise unbeabsichtigt selbst disqualifiziert. Ohne Beleg und Ursprungsnachweis erscheinen manche der Fakten schlichtweg als zu riskant und unsicher, um sich ins Langzeitgedächtnis implementieren zu lassen. Immerhin fällt es alles andere als leicht, einmal verinnerlichte, falsche Tatsachen wieder aus dem Gedächtnis zu löschen. Die leichte Zugänglichkeit stellt gleichzeitig eines der größten Mankos dar. Zwar ist es durchaus erstrebens- und lobenswert, als Autor alle Interessensgebiete gleich bedienen zu wollen. Nur kann dieses Unterfangen leicht in dem Irrweg zu beliebig breit gestreuter Information enden und damit einen Mangel an fachspezifischeren und präzisen Fakten aufweisen. Womit zwar der Lesbarkeit für potentiell jeden Interessierten Vorschub geleistet, den speziellen Interessengebieten einzelner Leser hingegen nicht ausreichend Platz gewidmet wird. Wobei, den kritischen Aspekt abmindernd, hinzuzufügen ist, dass der Versuch der Weckung von Interesse an Wissen als universal hehres Unterfangen zu betrachten ist und daher als Milderungsgrund für mitunter zu seichte und boulevardeske Informationshäppchen gelten darf. Die Illustrationen aus dem Band geben insofern Rätsel auf, als dass kein rechter Zusammenhang zwischen den abgebildeten Motiven und den Kapiteln zu erkennen ist. Eine alles in allem kurzweilige Unterhaltung, die sich aber leider durch die Unsicherheit bezüglich der Seriosität der Angaben nicht mit derselben Leichtigkeit wie mit Quellen belegte ähnliche Vertreter des Subgenres lesen lässt. Aber im Zweifel lässt die eigene, von der Natur freundlicherweise, mitgelieferte Intuition die unsicheren Wackelkandidaten hervorstechen, die angesichts der überwiegend richtigen Fakten nicht so sehr ins Gewicht fallen.

    Mehr
  • Wenn du mal schlaumeiern willst…

    Unnützes Wissen
    nicigirl85

    nicigirl85

    04. May 2014 um 13:44

    Auf der Suche nach leichter Lektüre, wo man einfach mal den Kopf abschalten kann, aber herzhaft lachen darf, stieß ich auf dieses Buch. Es beinhaltet wie der Titel schon vermuten lässt Wissen, das man vielleicht gar nicht braucht, aber es ist vielleicht witzig es trotzdem zu wissen. Im Buch selbst trifft man auf Fakten, die man schon kennt, aber eben auch auf Begebenheiten und Informationen zu öffentlichen Persönlichkeiten, von denen man noch nie etwas gehört hat. Interessant und spaßig ist die Lektüre auf jeden Fall, jedoch mit einem dicken ABER. Das im Buch gesammelte Wissen ist nicht durch Quellen untermauert, weshalb nicht alles was da steht wirklich wahr sein muss/ ist. Zudem hatte ich oft das Gefühl, dass sich einige Fakten wiederholten oder manche sogar widersprachen. Völlig unsinnig erschienen mir in diesem Buch die enthaltenen Bilder, denn es sind einfach nur Bilder ohne Titel, bei denen man absolut nicht weiß was daran lustig sein soll. Wenn du einfach mal gar nichts zu erzählen hast und eine Gesprächsrunde bzw. ein Gespräch wieder in Gang bringen willst, dann kann man gut aus diesem Buch zitieren. Für mehr eignet es sich jedoch nicht, da der Unterhaltungswert eben doch nicht so hoch ist. Fazit: Lustig und interessant, wenn auch auf niederem Niveau. Bedingt empfehlenswert! P.S.: Auch hier gilt: Lieber leihen statt kaufen…

    Mehr
  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    Poca Palomita

    Poca Palomita

    13. September 2011 um 16:25

    "Unnützes Wissen" ist gar nicht mal so unnütz wie es zuerst den Anschein erweckt! Denn plötzlich hat man immer neue, lustige und vorallem skurille Fakten parat, mit denen man dem einen oder andere öden Small-Talk eine neue Würze geben kann. Denn plötzlich antwortet man auf die eher desinteressierte Frage : "Und sonst so?" mit: " Wusstets du schon, wenn man sich eine aufgeschnittene Zwiebel auf der Fußsohle reibt, hat man etwa eine Stunde später den Geschmack von Zwiebel im Mund." Gut der Ein oder Andere wird sich dann vielleicht fragen, woher sie das wissen ... aber egal Sie wissen es schließlich besser!

    Mehr
  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    Highlight

    Highlight

    10. June 2011 um 08:46

    Sehr amüsant und erfrischend zu lesen. Gut für Zwischendurch und hervorragend für lange und kurze Zugfahrten.

  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    MeHoneyAndI

    MeHoneyAndI

    05. June 2010 um 17:59

    Wie viele Coladosen ergibt eine Boeing 747? Bei wieviel Metern liegt der Weltrekord im Kirschkern-Weitspucken? Wie heißt die Wissenschaft von der Dummheit? Alle diese Fragen sind unglaubwürdig und werden in diesem Buch doch beantwortet... Neon unnützes Wissen gibt 1374 meist sehr skurrile Fakten, die auf jeden Fall im Gedächtnis bleiben werden. Tauglich für alle, die über aberwitzige Fakten lachen können und wollen! Also: lesen lohnt sich!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    metalmel

    metalmel

    03. March 2010 um 15:43

    Schon immer habe ich Listen geliebt. Schon immer habe ich es geliebt Fragebögen auszufüllen. Schon immer mochte ich gerne unnützes Wissen anhäufen. Und deshalb liebe ich auch dieses Buch! Es listet 1374 wunderbare, lustige und skurrile Fakten auf, wild durcheinander aus allen Bereichen des Lebens. So ein Buch nimmt man immer wieder gerne zur Hand und blättert darin, amüsiert sich, schmunzelt. Ich zum Beispiel lese es gerne in der Badewanne, manchmal wird darüber sogar das Badewasser kalt... Dank dieses Buches weiß ich nun, dass ich die Autotür eines Mazda 3 öffnen kann, indem ich mit einem angebohrten Tennisball Luft ins Schloss blase. Leider weiß ich nicht, wie ein Mazda 3 aussieht. Ich weiß nun auch, dass ca. 85% aller Menschen ihre Zunge zu einer Rolle formen können. Und ich weiß, dass ich nicht zu diesen gehöre. Außerdem können Babys bis zum Alter von 6 Monaten gleichzeitig atmen und schlucken, war das erste Produkt der Firma Sony ein Reiskocher, hat Eigelb mehr Eiweiß als Eiweiß, reimt sich kein Wort auf "Mensch" und "Karpfen". Sind das nicht tolle Fakten? Also kaufen und Spaß haben...

    Mehr
  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    Greenback

    Greenback

    22. January 2010 um 14:19

    Einfach wie der Titel es schon sagt! Total Unnützes Wissen dass sich einem Jedoch einprägt weil manches ziemlich witzig ist :-)

  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    Mayylinn

    Mayylinn

    06. December 2009 um 21:18

    Wer mag nicht gerne das Gefühl viel über etwas zu wissen?! Das Neonbuch über "Unnützes Wissen" verschafft einem die Möglichkeit anderen Menschen Dinge zu erzählen, von denen man nicht einmal selber glaubt, dass sie wahr sind - z.B. dass es im Amazonas rosafarbende Delphine gibt! Hättet ihr's gewusst?! ;-) Das Buch ist wirklich eine Entdeckung! Ich selbst habe es geschenkt bekommen und fand es wunderbar. Bei langen Autofahrten kann man sich damit die Zeit vertreiben oder sich einfach nur fünf Minuten nehmen, um ein paar Pseudo-Infos in sich aufzusaugen. Viele Sachen verblüffen einen, andere bringen einen zum Schmunzeln oder treiben ab und an sogar zu Lachanfällen. Absolut empfehlenswert!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    Kokuznuz

    Kokuznuz

    14. September 2009 um 16:11

    Das Unnütze Wissen der letzten 5 Jahre der Zeitschrift NEON in einem Buch.
    Witzige, faszinierende, erstaunliche und unglaubliche Tatsachen, die immer wieder überraschen. Super, um sich in Unterhaltungen hervorzutun: "Wusstest du eigentlich, dass es in Alaska beinahe so viele Flugzeuge wie Autos gibt?!"

    Keine klassische Lektüre, aber äußerst unterhaltsam für Bus, Bahn, Wartezimmer oder Klo.

  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    murmel

    murmel

    19. August 2009 um 18:46

    ein nettes buch zum drin rumblättern, schmunzeln und staunen. ich lese die rubrik "unnützes wissen" regelmäßig in der neon, daher kannte ich einige fakten schon oder sie kamen mir bekannt vor. einziges problem ist, und deswegen nur vier sterne, dass man bei einigen anekdoten doch schon gerne mehr hintergrundwisen geliefert bekommen möchte. aber sonst sehr untehaltsam, ich habs bei uns aufs klo gelegt, damit jeder seinen spaß hat :)

    Mehr
  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    29. June 2009 um 19:33

    Erstaunlich, amüsant, verblüffend und skurril. Neon - Unnützes Wissen, 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst...naja, vieles davon ist zwei Seiten weiter schon wieder vergessen, aber man staunt immer wieder auf's Neue, wenn man die Sammlung der Fakten aus der NEON-Rubrik "Unnützes Wissen" aufschlägt und darin schmökert. Kurzweilig.

  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    Izzylie

    Izzylie

    04. June 2009 um 20:05

    Die Zusammenfassung der beliebten NEON-Rubrik "Unnützes Wissen" ist nun schon seit Oktober 2008 auf dem Markt und hält sich weiterhin tapfer auf den Spiegel-Bestsellerlisten. Die Menschen sind also weiterhin gespannt auf die "1374 skurrilen Fakten, die man nie mehr vergisst", wie die NEON selbst verspricht. So war es auch bei mir, doch muss ich nun - nach dem Lesen - gestehen, dass ich sicher nicht einmal mehr die Hälfte weiß und doch kann ich sagen: Das Lesen macht Spaß und lohnt sich, denn wer weiß schon, dass Schizophrene so gut wie nie gähnen, Guildo Horn mit bürgerlichem namen Horst Köhler (!) heißt oder es in Amsterdam eine Versicherung gibt, die vor der Entführung von Außerirdischen versichern?! All das erfährt man beim Lesen dieses Buches und es findet sich regelmäßig das ein oder andere, das einen zum lachen bringt, staunen oder die Nase rümpfen lässt. Und auch wenn es unnützes Wissen heißt und sicher auch welches ist, so ist es aber auch vor allem dieses, welches immer wieder nette Gespräche aufkommen lassen wird und auch die ein oder andere Diskussion... zum Beispiel darüber, ob es Sinn macht, der Angst vor langen Namen die Krankheitsbezeichnung "Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie" zu geben?!

    Mehr
  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    gra

    gra

    14. April 2009 um 20:27

    Der Titel des Buches sagt eigentlich schon alles: über tausend Fakten, lauter unnützes Wissen (naja, immerhin als Spruch auf einer Party eignet sich das eine oder andere...). Davon sind die meisten Aussagen dermaßen skurril, dass sie einfach stimmen müssen und man sie tatsächlich nicht mehr vergisst. Sämtliche Themen von Geschichte, Biologie bis hin zu Psychologie und Fakten des täglichen Lebens sind abgedeckt. Bei den allermeisten der Wissensbrocken bleibt einem der Mund offen stehen, sodass man an dem Buch schlicht hängen bleiben muss. Leider sind einige der Aussagen doppelt oder ungenau formuliert, daher nur 4 Sternchen. Wer ein amüsantes Buch für den Bus, die Zigarettenpause oder ähnlich kurzbemessene Lesezeiten sucht, ist mit dem unnützen Wissen bestens bedient.

    Mehr
  • Rezension zu "Unnützes Wissen" von Michael Ebert

    Unnützes Wissen
    cookiedough

    cookiedough

    02. January 2009 um 13:18

    Bei uns liegt das Buch auf dem Klo und macht sich dort unheimlich gut. Schon lange ist das „Unnütze Wissen“ die Rubrik der Neon, die ich für gewöhnlich als erstes durchblättere. Deshalb gefällt mir auch die Sammlung von 1374 skurrilen Fakten in Buchform und wer weiß, wann sich in geselliger Runde mal anbringen lässt, dass sich auf „Mensch“ kein anderes deutsches Wort reimt, Osama Bin Laden 53 Geschwister hat, Guildo Horn eigentlich Horst Köhler heißt und Architektur zwischen 1912 und 1948 eine olypmische Disziplin war…

    Mehr
  • weitere