Nadifa Mohamed

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 127 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 6 Leser
  • 54 Rezensionen
(28)
(33)
(12)
(1)
(0)

Lebenslauf von Nadifa Mohamed

Nadifa Mohamed wurde im Jahre 1981 in Somalia geboren. Die Familie entschied sich, ihre Heimat zu verlassen und nach England zu ziehen. Dort absolvierte Nadifa ihre Schullaufbahn und studierte anschließend Politik und Geschichte in Oxford. Ihr Debüt "Black Mamba Boy", das 2009 veröffentlicht wurde, wurde zu einem großen Erfolg und erhielt den Dylan Thomas Award. Mit ihrem zweiten Roman "The Orachard of Lost Souls" gehört sie zu den 20 Best of Young British Novelists. Nadifa Mohamed lebt heute in London.

Bekannteste Bücher

Black Mamba Boy

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Garten der verlorenen Seelen

Bei diesen Partnern bestellen:

The Orchard of Lost Souls

Bei diesen Partnern bestellen:

UNTITLED 2 TR

Bei diesen Partnern bestellen:

UNTITLED 2 HA

Bei diesen Partnern bestellen:

UNTITLED 1 PA

Bei diesen Partnern bestellen:

UNTITLED 1 TR

Bei diesen Partnern bestellen:

Untitled 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Black Mamba Boy

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bildgewaltig, brutal und trotzdem voller Hoffnung.

    Der Garten der verlorenen Seelen
    Tasmetu

    Tasmetu

    02. November 2016 um 15:16 Rezension zu "Der Garten der verlorenen Seelen" von Nadifa Mohamed

    Wer ein Buch voller starker Frauenpower, tiefen Abgründen in fremden Ländern und Hoffnung in den Herzen den Hoffnungslosen sucht, ist hier genau richtig.Anfangs ist man noch ein wenig verwirrt - was soll diese Szenerie, wieso regt sich die Alte denn so auf, wieso passiert das alles so wie es passiert? Aber spätestens ab dem zweiten der drei Teile dieses Buches versteht man immer mehr, um was es geht. Sowohl in der Geschichte als auch zwischen den Zeilen. Nadifa Mohameds Schreibstil wirkt anfangs etwas ungelenk, packt einen aber ...

    Mehr
  • Das Buch ist eine Liebeserklärung an eine verlorene Heimat

    Der Garten der verlorenen Seelen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    08. September 2016 um 12:37 Rezension zu "Der Garten der verlorenen Seelen" von Nadifa Mohamed

    Im Jahr 1981 wurde die Autorin des vorliegenden Romans, den C.H. Beck dankenswerterweise in sein Programm genommen hat, in Hargeisa, einer Stadt in Somalia geboren. Schon als Kind emigrierte sie mit ihrer Familie nach London und studierte in Oxford Geschichte und Politik. Mit ihrem ersten Roman „Black Mamba Boy“ erfuhr sie in Großbritannien eine ungewöhnliche Beachtung, die ihr hier in Deutschland mit ihrem Buch „Der Garten der verlorenen Seelen“ nur zu wünschen ist.Mit ihm kehrt Nadifa Mohamed in ihr Heimatland zurück und ...

    Mehr
  • was für eine Odyssee!

    Black Mamba Boy
    Gruenente

    Gruenente

    25. March 2016 um 15:44 Rezension zu "Black Mamba Boy" von Nadifa Mohamed

    Jama lebt 1935 in Jemen. Halb auf der Strasse, halb bei seiner Mutter. Sein Kampf um Essen, leben, Anerkennung und Arbeit führt ihn quer durch Afrika und später sogar bis nach England.Ich habe viel über verschiedene afrikanische Staaten, das einfache Leben dort und auch das Leben eines Füchtlings, der immer auf der Suche nahc etwas ist. Der sterbende Kolonialismus und seine drastischen Asuuferungen werden anschaulich beschrieben.  Sehr berührt hat mich auch das Schicksal der Juden auf den Deportationsschiffen, vor allem weil es ...

    Mehr
  • Startet als kalkulierter Weltbestseller und endet als engagierter Antikriegsroman

    Black Mamba Boy
    Joachim_Tiele

    Joachim_Tiele

    14. March 2016 um 11:40 Rezension zu "Black Mamba Boy" von Nadifa Mohamed

    Ich war auf circa Seite neunzig, als mich eine Freundin fragte, wie ich das Buch denn fände. Auf weltweiten, insbesondere westlichen Verkaufserfolg hin konstruiert, war meine Antwort, und die Autorin eine Art afrikanische Isabelle Allende... Ich denke, bis Seite neunzig kann man das so stehen lassen, aber unmittelbar danach beginnt mitten in einem Kapitel eine ganz andere Geschichte, sehr nahe an der Realität, sehr nahe an Armut und Verzweiflung und sehr nahe am Krieg. Black Mamba Boy von Nadifa Mohamed orientiert sich stark an ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Black Mamba Boy" von Nadifa Mohamed

    Black Mamba Boy
    Literatur

    Literatur

    zu Buchtitel "Black Mamba Boy" von Nadifa Mohamed

    Herzliche Einladung zur Leserunde „Black Mamba Boy“ Habt Ihr Interesse an einer Leserunde zum Roman „Black Mamba Boy“? Inhalt: Jemen 1935. Der kleine Jama, ein halbwilder Straßenjunge, streift mit seinen Freunden durch die Gassen Adens auf der Suche nach Nahrung und ein paar Münzen. Als seine Mutter viel zu jung stirbt, begibt er sich, allein und gefährdet, auf eine Odyssee durch das von Kolonialismus und Faschismus verheerte Ostafrika, nach Somaliland, Dschibuti, Eritrea, in den Sudan, bis nach Ägypten, auf der Suche nach ...

    Mehr
    • 337
  • Eine Reise als Flickenteppich

    Black Mamba Boy
    Louisdor

    Louisdor

    Rezension zu "Black Mamba Boy" von Nadifa Mohamed

    Ein junger Afrikaner, der eine lange, gefährliche Reise nach Europa antritt, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Klingt nach Gegenwart, spielt aber in diesem Fall in den 1930er Jahren. Was auf den ersten Blick doppelt fasziniert: Ein wieder aktuelles Szenario, gespiegelt und gebrochen durch eine historische Rückschau? "Black Mamba Boy" bietet einen in durchaus vielerlei Hinsicht faszinierenden Blick in die Vergangenheit. In ein durch Kolonialmächte beherrschtes Afrika. In eine Zeit, in der Armut zum Teil nochmal ganz andere ...

    Mehr
    • 2
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Euphoria" von Lily King

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1702
  • Interessante Geschichte, Erzählstil distanziert

    Black Mamba Boy
    Buchina

    Buchina

    08. March 2016 um 15:59 Rezension zu "Black Mamba Boy" von Nadifa Mohamed

    Der Junge Jama lebt mit seiner Mutter in Aden, Jemen. Sie kommen mehr schlecht als recht über die Runden. Jama geht nicht zur Schule und schlägt nach einem Streit mit seiner Mutter als Straßenjunge durch. Völlig überraschend stirbt Jamas Mutter. Er sieht keine Zukunft für sich in Aden und kehrt in sein Geburtsland Somalia zurück. Jama begibt sich auf die Suche nach seinem Vater, der seit seiner frühen Kindheit aus seinem Leben verschwunden ist. Er folgt Gerüchten, die ihn schließlich an die Grenze zum Sudan führen. Der Roman ...

    Mehr
  • Eine Reise durch Afrika

    Black Mamba Boy
    Weltensucher

    Weltensucher

    05. March 2016 um 14:55 Rezension zu "Black Mamba Boy" von Nadifa Mohamed

    "Die Odyssee eines kleinen Jungen im von Krieg und Kolonialismus heimgesuchten Afrika, die Geschichte von Jama, der, zunächst ganz allein, die Chance auf ein eigenes Leben sucht." Nadifa Mohamed erzählt in ihrem Buch "Black Mamba Boy", welches bereits mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet wurde, die Geschichte des kleinen Jungen Jama aus Somaliland. Basierend auf der Lebensgeschichte ihres Vaters, werden die historischen Geschehnisse und Umstände in Nordafrika zur Zeit des Zweiten Weltkrieges verbunden mit dem Kampf eines ...

    Mehr
  • Jamas Odysee

    Black Mamba Boy
    bookgirl

    bookgirl

    Rezension zu "Black Mamba Boy" von Nadifa Mohamed

    Inhalt Jemen im Jahr 1935: der kleine Jama muss schon früh lernen auf eigenen Beinen zu stehen, als seine Mutter verstirbt. Zwölf Jahre lang reist er von einer Küstenstadt im Jemen, durch die Wüste Somalias, durch den Krieg bis nach London. Auf seiner abenteuerlichen Odysee sucht er zunächst seinen Vater, dann Arbeit und kommt als Seemann nach England, wo er sich ein neues Leben aufbaut. Die Autorin Nadifa Mohamed hat sich vom Leben ihres Vaters zu der Geschichte inspirieren lassen und nimmt uns mit auf die beschwerliche Reise ...

    Mehr
    • 2
    Insider2199

    Insider2199

    03. March 2016 um 19:43
  • weitere