An Tagen wie diesen (Kurzgeschichte) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

von Nadin Hardwiger 
3,2 Sterne bei16 Bewertungen
An Tagen wie diesen (Kurzgeschichte) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (6):
mabuereles avatar

Nette Geschichte zum Muttertag!

Kritisch (4):
L

Es plätschert etwas flach dahin... Ein Tag wie jeder andere im Leben einer Mutter...

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "An Tagen wie diesen (Kurzgeschichte) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)"

Wenn euch das Glück auf die Schulter tippt Liebe Mütter, kennt auch ihr diese ganz speziellen Tage, an denen das Glück euch nicht einfach nur so auf die Schulter tippt, sondern euch nach allen Regeln der Kunst umarmt? Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960872047
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:booksnacks.de
Erscheinungsdatum:01.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 4 Monaten
    An Tagen wie diesen

    Liebe Mütter, kennt auch ihr diese ganz speziellen Tage, an denen das Glück euch nicht einfach nur so auf die Schulter tippt, sondern euch nach allen Regeln der Kunst umarmt?

    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Es ist oft nicht leicht mit kleinen Kindern, der Schlaf kommt zu kurz und ständig passiert etwas und Mama muss es richten. Wer kennt das nicht! Da kann man sich schon mal nach kinderlosen Zeiten sehen, aber dann gibt es auch diese Momente, in denen sie einfach goldig sind und man sehr glücklich ist.

    Eine Geschichte, wie das Leben sie schreibt.

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    ManuelaBes avatar
    ManuelaBevor 9 Monaten
    An Tagen wie diesen

    An Tagen wie diesen ist eine Kurzgeschichte der Autorin Nadin Hardwiger und sie erzählt in kleinen Episoden wie ein Alltag mit Kindern aussehen kann. Die Kurzgeschichte ist in drei Abschnitte unterteilt und als Leser wird man mitten ins Geschehen geworfen.


    Akteure sind eine Mutter und ihre beiden Kinder sowie das Nachbarsehepaar und deren Katze. Es ist eine kleine, aber feine Geschichte die mir am Ende ein Schmunzeln auf die Lippen zauberte und als Mutter konnte ich die Geschichte sehr gut nachvollziehen. Der Schreibstil ist locker und die Dialoge aus dem Leben gegriffen, viele werden sich in den Charakteren wieder erkennen und daher braucht es auch keine weitere Tiefe bei den Protagonisten. Für mich eine Geschichte die am Ende einen kleinen Sonnenstrahl schickt und daher gut für eine entspannte Auszeit.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Leseeule35s avatar
    Leseeule35vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Nette Alltagsgeschichten über das Dasein einer Mama, Kinder und einer Katze.
    Kinder, Katzen und Mütter

    An Tagen wie diesen (Kurzgeschichten) - Autorin Nadin Hardwiger, erschienen 01. Mai 2017, beim Verlag: booksnacks.de, als E-Book

    Wenn euch das Glück auf die Schulter tippt Liebe Mütter, kennt auch ihr diese ganz speziellen Tage, an denen das Glück euch nicht einfach nur so auf die Schulter tippt, sondern euch nach allen Regeln der Kunst umarmt?

    Diese Kurzgeschichten sind speziell für Mütter gedacht und als kleines Geschenk zum Muttertag eine nette Idee. Behandelt werden kurz die Themen Kinder, Katzen und Mütter. Am besten hat mir die erste Geschichte von dreien gefallen. Da konnte ich mich am besten hineinversetzen.

    Booksnacks ist bekannt für seine wöchentlich neuen und wunderbaren Kurzgeschichten Egal wo man ist, sie können überall für die kurze Überbrückung von Langeweile gelesen werden.

    Der Schreibstil ist locker, leicht, amüsant und es wird aus der jeweiligen Ich-Perspektive des Hauptcharakters berichtet, in dem es beschreibt wie es sich fühlt, was es sieht und wahrnimmt. 

    Mein Fazit: Eine nette und kleine Kurzgeschichte für zwischendurch, aber eher für Mütter oder Familien gedacht.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    C
    Claire20vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Entspannende Lektüre für eine etwas längere Pause - nicht schwer und ohne große Pointe, aber einem amüsanten Schlussatz
    Haustier oder Kinder?

    Das Cover passt nicht zum Inhalt. Der Titel dagegen schon.
    Die Handlung ist in einzelne Abschnitte unterteilt, die jeweils aus einer anderen Perspektive heraus erzählt werden. Am Ende laufen alle Figuren zusammen und es ergibt sich ein Zusammenhang zwischen den einzelnen Texten.
    Der Schreibstil ist gut. Eine Spannungskurve gibt es nicht.
    Auch eine Pointe wie bei so vielen anderen booksnacks ist nicht offensichtlich zu erkennen, aber den Schlussatz fand ich schön.
    Thematisch geht es um die Themen Familienleben mit Kleinkindern, besonders das "Dasein" einer Mutter und das Leben mit einer Katze.
    Lesezeit ca. 15 min.
    Der booksnack hat mich nicht umgehauen, aber er war entspannend zu lesen.
    Ich vergebe 3 von 5 Sternen.
    Fazit: Entspannende Lektüre für eine etwas längere Pause - nicht schwer und ohne große Pointe, aber einem amüsanten Schlussatz


    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    wampys avatar
    wampyvor einem Jahr
    Eine Muttertagsgeschichte, die berührt

    Buchmeinung zu Nadin Hardwiger – An Tagen wie diesen


    „An Tagen wie diesen “ ist eine Kurzgeschichte von Nadin Hardwiger, die 2017 bei booksnacks.de als Ebook erschienen ist.


    Zum Autor:

    Nadin Hardwiger wurde in Deutschland geboren, wuchs in Österreich auf und lebt heute mit ihrer eigenen Familie wieder in Deutschland. Sie arbeitet als Beraterin für ein IT-Unternehmen, doch die Sprache der Programmierung genügt ihr nicht. Begeistert stöbert sie nach Worten, ersinnt Figuren und webt Geschichten – am liebsten mit einem Glitzerkörnchen Magie und Glücks-Ende.



    Klappentext:

    Wenn euch das Glück auf die Schulter tippt

    Liebe Mütter, kennt auch ihr diese ganz speziellen Tage, an denen das Glück euch nicht einfach nur so auf die Schulter tippt, sondern euch nach allen Regeln der Kunst umarmt?



    Meine Meinung:

    Ein Buch voller Schmalz zum Muttertag, für mich eigentlich weniger geeignet. Figuren der Handlung sind zwei Nachbarsfamilien, zum Einen eine Mutter mit einem kleinen Kind und zum Anderen ein junges Ehepaar, die in der Betreuung einer kleinen Katze aufgeht. Bei beiden Familien steht die Versorgung des jeweiligen “Babys” im Mittelpunkt. Anschaulich werden die Belastungen, die dabei auftreten, beschrieben. Nächtliches Aufstehen, andauernde Ruhelosigkeit, Lärm oder noch schlimmer kein Laut. Die Erwachsenen sind voll im Stress und doch glücklich mit ihrem jeweiligen Nachwuchs.



    Fazit:

    Frau Hardwiger kann erzählen und die kleinen Episoden geben die Belastungen und auch das Glücksgefühl der Betroffenen anschaulich wieder. Sogar ich habe die Geschichte bis zum Ende gelesen, auch wenn das Thema nicht meins war. Dafür gibt es drei von fünf Sternen (60 / 100 Punkte) und eine Leseempfehlung für die, die der reichliche Schmalz nicht stört.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    L
    leseratte_lovelybooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Es plätschert etwas flach dahin... Ein Tag wie jeder andere im Leben einer Mutter...
    Ein Tag wie jeder andere im Leben einer Mutter...

    Wir begleiten eine Mutter durch ihren Alltag mit ihren zwei Kindern, bestehend aus unterbrochenen Nächten, zerbrochenem Geschirr, Kindergeschrei etc. Parallel dazu das Nachbarsehepaar mit ihrer Katze. Alles mündet in ein gemeinsames Muttertagskaffeetrinken - keine besondere Höhen und Tiefen. Eben ein Tag wie jeder anderem, den ich aber nicht unbedingt hätte miterleben müssen...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kuhni77s avatar
    Kuhni77vor einem Jahr
    Der Alltag einer Mutter

    INHALT/KLAPPENTEXT:

    Wenn euch das Glück auf die Schulter tippt Liebe Mütter, kennt auch ihr diese ganz speziellen Tage, an denen das Glück euch nicht einfach nur so auf die Schulter tippt, sondern euch nach allen Regeln der Kunst umarmt?

    MEINUNG:

    Hier geht es um eine 2fache Mutter, die gerade den Alltag ohne ihren Mann bewältigen muss. Die Kinder fordern ihre ganze Aufmerksamkeit und es wirkt alles etwas chaotisch. Ich denke das kennen alle Mütter nur zu gut.

    Im Nachbarhaus geht es auch um eine Mutter – einer Katzenmutter. Auch die Katze fordert die ganze Aufmerksamkeit ihrer Katzenmama.

    Hier wird dem Leser ein kleiner Einblick in den Alltag gezeigt, den so viele Mütter kennen. Ob nun mit Kleinkind oder mit Haustier. Alle fordern ihre Aufmerksamkeit, egal auf welche Art und Weise.

    Auch wenn der Tag noch so anstrengend gewesen ist, sind wir doch froh unsere Lieben um uns zu haben. Und dann reicht schon ein kleines Lächeln oder das schnurren des geliebten Haustieres, damit man den Alltagsstress direkt vergisst.

    Ich bin leider mit dieser Kurzgeschichte nicht warm geworden und ich habe keinen Bezug dazu bekommen. Bei mir hat die Geschichte keinen bleibenden Eindruck hinterlassen und ich habe sie leider recht schnell wieder „vergessen“.

    FAZIT:

    Ich kenne andere Geschichten von Nadin Hardwiger, die mich meistens begeistert haben. Dieser Booksnack gehört leider nicht dazu.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    AnjaKoenigs avatar
    AnjaKoenigvor einem Jahr
    kurzgeschichte

    drei ansichten auf eine kurze Zeitspanne. interessant zu lesen, aber nicht gerade spannend. einfach alltag eben.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Alltagserlebnisse einer Mutter kleiner Kinder – nicht mehr und nicht weniger bietet diese Episoden-Kurzgeschichte.
    Die Ereignisse des Tages

    Klappentext:

    Wenn euch das Glück auf die Schulter tippt

    Liebe Mütter, kennt auch ihr diese ganz speziellen Tage, an denen das Glück euch nicht einfach nur so auf die Schulter tippt, sondern euch nach allen Regeln der Kunst umarmt?


    Rezension:

    1 Frau, 2 kleine Kinder, Mann auf Reise – so kann man diese Kurzgeschichte zusammenfassen. Und außer dass die Geschehnisse eines Tages (der zufällig der Muttertag ist) in mehreren kurzen Schnipseln aus wechselnder Perspektive erzählt werden, passiert eigentlich nichts. Wenn man die überwiegend belanglosen Vorkommnisse, wie sie beim Aufwachsen kleiner Kinder wohl an der Tagesordnung sind, betrachtet, fragt man sich als Leser, wieso sich die Frau am Ende der Geschichte als vom Glück umarmt vorkommt. Nur weil ihre beiden Kinder mal gerade ein paar Minuten friedlich im Gras liegen?

    Nadin Hardwigers Kurzgeschichte aus der booksnack-Reihe ist vom handwerklichen Aspekt her zwar solide verfasst, irgendwie fehlt mir aber eine Aussage irgendeiner Art. Eine Auflistung belangloser Alltagsepisoden ist mir auch für eine Kurzgeschichte zu wenig. Schade, denn von den booksnacks bin ich eigentlich mehr gewohnt.


    Fazit:

    Alltagserlebnisse einer Mutter kleiner Kinder – nicht mehr und nicht weniger bietet diese Episoden-Kurzgeschichte.


    – Blick ins Buch –

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Nette Geschichte zum Muttertag!
    Geschichte zum Muttertag

    Mitten in der Nacht weckt Emma ihre Mutter. Sie hat Durst.

    Auch im Nachbarhaus gibt es eine unruhige Nacht. Die kleine Katze möchte mit ihren Dosenöffnern spielen.

    Zwei fast alltägliche Episoden sind der Beginn dieses Kurzsnacks. Interessant wird die Geschichte durch die Gegenüberstellung der beiden unterschiedlichen Lebensweisen. In beiden Fällen wird Liebe verschenkt. Als Leser darf ich die Familien über den Tag begleiten.

    Die Geschichte wird gut erzählt. Der Schriftstil ist angenehm und leicht lesbar. Die Kernaussage der Autorin ist verständlich. Was mir fehlt, sind ein paar mehr Worte zum Umfeld.


    Kommentare: 1
    69
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    booksnacks_Verlags avatar

    Wenn euch das Glück auf die Schulter tippt

    Liebe booksnacks- und Kurzgeschichten-Fans,

    heute verlosen wir einen wunderbaren Muttertags-Booksnack, denn Muttertag ist doch immer, oder? Denn, liebe Mütter, kennt auch ihr diese ganz speziellen Tage, an denen das Glück euch nicht einfach nur so auf die Schulter tippt, sondern euch nach allen Regeln der Kunst umarmt?

    Zu gewinnen gibt es 20 Exemplare von An Tagen wie diesen von Nadin Hardwiger!

    Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Meldet euch für unseren booksnacks-Newsletter an und schreibt uns einfach kurz, dass ihr mitmachen wollt: 
    http://www.booksnacks.de/newsletter.155240.htm

    Nach Ablauf der Zeit ziehen wir dann die glücklichen Gewinner aus den gesamten Bewerbungen. Bitte achtet darauf, euch mit jener E-Mail-Adresse anzumelden, die ihr auch bei Lovelybooks verwendet – nur so können wir euch richtig zuordnen.

    Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen und wünschen euch viel Glück!

    Viele Grüße
    euer booksnacks-Team
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks