Nadin Hardwiger Hexenaugen

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 29 Rezensionen
(11)
(14)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexenaugen“ von Nadin Hardwiger

Eine fantastische Liebesgeschichte Stefans Frau ist eine Hexe - nur dass er davon nichts weiß. Doch ein abgewetztes Märchenbuch lässt ihn den Zauber seiner Beziehung in einem ganz neuen Licht sehen. Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! Jede Woche eine neue Story: www.booksnacks.de

sehr gelungen - bitte eine weitere Folge

— Claire20
Claire20

Ein romantischer Märchen-Snack für zwischendurch!

— Danni89
Danni89

kurzweilig und magisch - ein toller Snack!

— LinaLiestHalt
LinaLiestHalt

Etwas zu kurz geratener booksnack

— EvelynM
EvelynM

Nett für zwischendurch, aber irgendwie fehlt etwas...

— Leseratte2007
Leseratte2007

Kleiner Ausflug ins Märchenland!

— MissJaneMarple
MissJaneMarple

Booksnack...

— Micha1985
Micha1985

Alles was ein Leser braucht; innerhalb ein paar Seiten

— SweetCaro
SweetCaro

Schöne Kurzgeschichte!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Kurzweilig und irgendwie witzig :)

— jasbr
jasbr
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Märchen neu interpretiert

    Hexenaugen
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    23. November 2016 um 11:24

    Hexenaugen von der Autorin Nadin Hardwiger gehört zur booksnacks Kurzgeschichten Reihe des gleichnamigen Verlags. Booksnacks sind kurze Geschichten die für eine Pause oder eine kurze Wartezeit reichen. Hexenaugen erzählt wie Stefan erkennt das seine Frau Maga eine Hexe ist. Umgesetzt wird es indem Teile aus alten Märchen verwendet werden und auch der leise Humor kommt zum Zuge wenn Stefan auf die Frage „Knusper, knusper knäuschen wer knuspert an meinem Häuschen?“ den gut bekannten Spruch „Der Wind, der Wind das himmlische Kind.“ aufsagt. Die Kurzgeschichte ist in flotten Stil erzählt und eigentlich weiß man ja schon wie sie ausgehen wird. Für eine kleine Kaffeepause ist sie gut geeignet und überfordert auch nicht den Geist durch Kompliziertheit.

    Mehr
  • Hexenaugen - ein magisches Kurzerlebnis

    Hexenaugen
    wbnixe

    wbnixe

    04. November 2016 um 23:39

    InhaltEine fantastische Liebesgeschichte Stefans Frau ist eine Hexe - nur dass er davon nichts weiß. Doch ein abgewetztes Märchenbuch lässt ihn den Zauber seiner Beziehung in einem ganz neuen Licht sehen. Meine MeinungDie Kurzgeschichte ist gut geschrieben und super für zwischen durch. Die Story ist gut und interessant, zum Teil aber zu kurz auch, wenn es sich um eine Kurzgeschichte handelt. Ich finde es schön, dass ein bekanntes Märchen mit einbezogen wird. Aber lest selber ;)

    Mehr
  • Ein Hauch von Märchen ...

    Hexenaugen
    brits

    brits

    11. September 2016 um 18:58

    Der Inhalt ist schnell erzählt: Stefans Frau ist eine Hexe und er weiss es nicht. Auf jeden Fall bis zu dem Zeitpunkt, wo sie ihm ein altes Märchenbuch überreicht und er darin lesen soll... Die Idee der Story finde ich toll. Einen erwachsenen Mann einfach mal an ein Knusperhäuschen klopfen zu lassen, noch besser ;). Leider war mir die Geschichte aber viel zu kurz. Man kann sie mit Sicherheit zu einem vollen Roman ausarbeiten, ohne das sich der Leser langweilt. Soll jetzt aber nicht heissen, dass ich mich gelangweilt habe. Eher hat es den Wunsch in mir geweckt mehr lesen zu wollen. Es war halt nur so, dass man sich gerade so schön hinein gelebt hat und die Geschichte sofort wieder endete. Für Zwischendurch im Bus, der Bahn oder im Wartezimmer ist es allerdings genau das Richtige. Ein Happen für Kurzleser ;)

    Mehr
  • super - Cover und Text!!

    Hexenaugen
    Claire20

    Claire20

    26. August 2016 um 22:40

    Das Cover sieht unglaublich gut aus - zauberhaft gelungen. Es hat mich sehr auf den Inhalt neugierig gemacht. Der Titel passt sehr gut zum Inhalt. Die Einordnung in die Kategorie Fantasy ist gut, obwohl auch Liebe durchaus passend ist. Die Handlung wird von einem Ich-Erzähler, Stefan Kaufmann, dem Protagonisten, erzählt. Der Spannungsaufbau und die Atmosphäre fand ich auf dem begrenzten Seitenumfang für ca. 8 min Lesezeit gelungen. Es ist geheimnisvoll und ich konnte mit rätseln. Die Erzählweise ist flüssig und hat mir sehr gut gefallen, weshalb ich bestimmt noch weiter Bücher dieser Autorin lesen werde. Eine schöne Kurzgeschichte über die Liebe, Hexen und ein bekanntes Märchen. Lektüre z. B. für eine Busfahrt ist hiermit gesichert. Verdiente 5 Sterne von mir. Ich würde gerne mehr über Maga und Stefan lesen. Eine weitere Kurzgeschichte wäre super!

    Mehr
    • 2
  • Ein magisches Häppchen für zwischendurch

    Hexenaugen
    Anni81

    Anni81

    23. August 2016 um 20:07

    Klappentext:Stefans Frau ist eine Hexe – nur dass er davon nichts weiß. Doch ein abgewetztes Märchenbuch lässt ihn den Zauber seiner Beziehung in einem ganz neuen Licht sehen ...Meine Meinung:In der Kurzgeschichte „Hexenaugen“ erzählt die Autorin Nadin Hardwiger auf nur (leider) wenigen Seiten eine romantische, märchenhaft Kurzgeschichte, die den Leser verzaubert. Dieser Booksnack ist leider sehr schnell gelesen, die Geschichte ist deswegen aber nicht weniger mitreißend. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen...er nimmt einen sofort mit und es ist vom ersten bis zum letzten Wort spannend. Ich hätte mich über ein paar Seiten mehr gefreut, aber trotz der kürze des Booksnacks ist es eine ins sich runde Geschichte, die mich gut unterhalten hat.Von mir deshalb eine klare Leseempfehlung für diesen romantischen Märchen-Booksnack für zwischendurch!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Hexenaugen - booksnacks (Fantasy, Liebe, Kurzgeschichte)" von Nadin Hardwiger

    Hexenaugen
    booksnacks_Verlag

    booksnacks_Verlag

    Liebe Fantasy-Fans,wir verlosen traumhafte Lesestunden mit Nadin Hardwiger und ihrem booksnack Hexenaugen.Und darum geht es in unserer Fantasy-Kurzgeschichte:Stefans Frau ist eine Hexe – nur dass er davon nichts weiß. Doch ein abgewetztes Märchenbuch lässt ihn den Zauber seiner Beziehung in einem ganz neuen Licht sehen ... Zu gewinnen gibt es 15 Exemplare von Hexenaugen:Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Meldet euch für unseren booksnacks-Newsletter an und schreibt uns einfach kurz, dass ihr mitmachen wollt:http://www.booksnacks.de/newsletter.155240.htmBitte achtet darauf, euch mit jener E-Mail-Adresse anzumelden, die ihr auch bei Lovelybooks verwendet – nur so können wir euch richtig zuordnen.Nach Ablauf der Zeit ziehen wir dann die glücklichen Gewinner aus den gesamten Bewerbungen.Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen und wünschen euch viel Glück!Viele Grüßeeuer booksnacks-Team

    Mehr
    • 41
  • „Hexenaugen"

    Hexenaugen
    AmberStClair

    AmberStClair

    21. August 2016 um 11:45

    Klappentext: Eine fantastische Liebesgeschichte Stefans Frau ist eine Hexe - nur dass er davon nichts weiß. Doch ein abgewetztes Märchenbuch lässt ihn den Zauber seiner Beziehung in einem ganz neuen Licht sehen. Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! Jede Woche eine neue Story. Meine Meinung: Kurz, knapp und bündig ist diese Kurzgeschichte. Aber spannend und interessant. Manchmal mag ich so zwischendurch eine kurze Geschichte, aber diese hätte ein wenig mehr sein können und doch wurde in den wenigen Zeilen alles gesagt. Es war eine spannende, mystische Atmosphäre die einen mit hinein zog. Um wahre Liebe die alles übersteht. Ein sehr bekanntes Märchen spielt hier die Rolle und wurde sehr gut umgesetzt. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Das Cover interessant gestaltet das man nicht vermutet das sich dort eine schöne kurze Geschichte dahinter verbirgt. Wirklich sehr schön umgesetzt und für Zwischendurch ideal. Danke das ich das Buch lesen durfte!

    Mehr
  • Ein unterhaltsamer Fantasy-Happen

    Hexenaugen
    Danni89

    Danni89

    20. August 2016 um 14:49

    Klappentext: „Stefans Frau ist eine Hexe – nur dass er davon nichts weiß. Doch ein abgewetztes Märchenbuch lässt ihn den Zauber seiner Beziehung in einem ganz neuen Licht sehen.“ In „Hexenaugen“ erzählt die Autorin Nadin Hardwiger über nur wenige Seiten eine romantische, märchenhaft angehauchte Kurzgeschichte, die verzaubert. Dieser Booksnack ist wahnsinnig schnell ausgelesen, die Geschichte selbst dafür aber nicht minder mitreißend. Der Schreibstil der Autorin nimmt einen sofort mit und man verfolgt die Geschichte von Anfang an ganz gespannt. Klar hätten mir auch ein paar mehr Seiten super gefallen, aber insgesamt war es dennoch ein absolut rundes Leseerlebnis – trotz der nicht zu leugnenden Kürze konnte mich diese Kurzgeschichte sehr gut unterhalten. Fazit: ein romantischer Märchen-Snack für zwischendurch! 

    Mehr
  • Hexenaugen

    Hexenaugen
    natti_ Lesemaus

    natti_ Lesemaus

    20. August 2016 um 11:10

    Habe ich als E-Book gewonnen und mich wirklich gefreut.
    Das Cover sieht wirklich toll aus und der Klapptext macht neugierig, aber---- schade, auch hier viel zu kurz. Die Geschichte hat mit sehr gut gefallen, hat wird potenzial. Daraus könnte man durchaus ein richtiges Buch machen, mit viel Spannung, Abenteuer usw....
    Schade das die Geschichte so schnell zu war.

  • Hexenaugen leuchten hell

    Hexenaugen
    LinaLiestHalt

    LinaLiestHalt

    19. August 2016 um 20:44

    Wieder eine kurze Rezension zur Kurzgeschichte: Dieses Mal habe ich eine magische Geschichte geliefert bekommen, eine Mischung aus Hänsel und Gretel und Krabat. Ein junger, verliebter Mann, seine wunderschöne Frau und ein Märchenbuch, mehr braucht es nicht, um in eine fantastische Geschichte einzutauchen, in der es um die wahre Liebe, Leben und Tod geht. Kurzweilig, unterhaltsam, magisch und ein Happy End - was will ich mehr von einem booksnack? (Sie hätte nur ein bisschen länger sein können, diese tolle Kurzgeschichte - der Gruselwald hat Potential!)

    Mehr
  • Nicht überzeugt

    Hexenaugen
    EvelynM

    EvelynM

    18. August 2016 um 20:24

    Leider hat mich dieser booksnack mit der Geschichte um die Hexe Marga und ihren Mann nicht begeistert. Ich fand es schon seltsam, dass der so rationelle Stefan wenig überrascht reagiert. Das Cover finde ich aufwändiger gestaltet als die 7 Seiten. Aus dem romantischen und magischen Ansatz der Geschichte hätte man mehr machen können.

  • Nette Idee, aber ausbaufähig...

    Hexenaugen
    Leseratte2007

    Leseratte2007

    15. August 2016 um 11:25

    Darum geht es (Klappentext):Eine fantastische Liebesgeschichte Stefans Frau ist eine Hexe - nur dass er davon nichts weiß. Doch ein abgewetztes Märchenbuch lässt ihn den Zauber seiner Beziehung in einem ganz neuen Licht sehen.Meine Meinung:Der Snack war ganz okay, hat mich aber nicht umgehauen. Die Beschreibungen waren gut geschrieben, aber irgendwie wurde die Entdeckung von Stefan als gegeben, aber nicht verarbeitet hingestellt. Wenn ich erfahren würde, dass meine Frau eine Hexe ist, wäre ich schon ein bisschen geschockt, weil er den Wirtschaftsteil seiner Zeitung liest und nicht an Hexen und Märchen glaubt. Da hat irgendwie die Emotion gefehlt.Die Kulisse war ganz nett, aber alles ging zu schnell. Ein Ereignis hat mir irgendwie gefehlt, man ist praktisch durch diesen Snack hindurch geeilt und hat nur ganz kurze, ganz flüchtige Einblicke bekommen.Leider nicht meins, obwohl ich die Idee total cool finde...

    Mehr
  • Kurzweilige magische Geschichte mit interessanter Idee

    Hexenaugen
    _zeilenspringerin_

    _zeilenspringerin_

    10. August 2016 um 15:59

    Hexenaugen war bereits mein zweiter Booksnack von Nadin Hardwiger.Da es eine Kurzgeschichte ist, ist man direkt mitten im Geschehen, wobei ich die Atmosphäre hier sehr interessant fand. Die Anlehnung an ein bekanntes Märchen fand ich toll umgesetzt, hätte aber noch etwas weiter ausgebaut werden können. Der Schreibstil ist locker und leicht und man kann diese Geschichte wirklich schnell zwischendurch genießen. Da es eine Kurzgeschichte ist, baut man natürlich keine tiefere Bindung zu den Figuren auf, aber die Handlung war einfallsreich und das Ende fand ich stimmig (obwohl vorhersehbar). Ein paar Seiten mehr hätten der Geschichte und ihrer Entfaltung zwar nicht geschadet, aber das Ganze soll ja dem Charakter der BookSnacks entsprechen, daher fand ich es so in Ordnung und die fehlenden Punkte kann man ja seiner eigenen Fantasie überlassen ;)Fazit:Eine kurzweilige Geschichte für zwischendurch, die mit einer interessanten Idee aufwartet.

    Mehr
  • So romantisch...

    Hexenaugen
    Little_Miss_Julia

    Little_Miss_Julia

    09. August 2016 um 12:15

    Zur Inhaltsangabe:Eine fantastische Liebesgeschichte Stefans Frau ist eine Hexe - nur dass er davon nichts weiß. Doch ein abgewetztes Märchenbuch lässt ihn den Zauber seiner Beziehung in einem ganz neuen Licht sehen.Mir hat es super gut gefallen und wer Nadin Hardwiger kennt bzw. schon gelesen hat, weiß das die Geschichten immer wieder an die uns bekannten Märchen angelehnt sind. Finde ich super toll, es kann nicht schaden die verstaubten Märchen in die moderne zu holen.Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, lässt sich super flüssig lesen und leider ist das Buch immer zu schnell zu ende, wie auch in diesem Fall viel zu schnell :).Meine absolute Kaufempfehlung!!

    Mehr
  • Prüfung in der Märchenwelt

    Hexenaugen
    Lainybelle

    Lainybelle

    05. August 2016 um 11:11

    "Hexenaugen" war mein zweiter booksnack von Nadin Hardwiger. In nur wenigen Leseminuten ist eine eigene kleine Welt in meinem Kopfkino entstanden. Aufs Neue war ich überrascht, wie wenig Seiten man braucht, um eine Geschichte zu entwickeln, die der Leser dann nach Belieben weiterspinnen kann. Gut gefallen haben mir die Beschreibungen, die Atmosphäre und dass man zwischen den Zeilen viel über Stefan und Maga erfährt, obwohl man sie nur für einen so kurzen Ausschnitt begleitet. Woran ich mich ein bisschen gestört habe, ist, wie "unüberrascht" Stefan reagiert hat. Er landet durch das Buch mitten in diesem Wald und denkt sich nur "Folgen wir mal dem Bach und fragen jemanden nach dem Weg."Und als er später die ganzen Dinge aufgezählt hat, die ihm an Maga schon aufgefallen sind (wie ihr Schnipsen), fragt man sich doch, warum er sie nie darauf angesprochen hat?! :D "Flügelschmerzen" hat mir persönlich etwas besser gefallen, aber auch hier steckt eine nette Idee dahinter.

    Mehr
  • weitere