Nadine Brun-Cosme , Oliver Tallec Großer Wolf & kleiner Wolf - Vom Glück, zu zweit zu sein

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Großer Wolf & kleiner Wolf - Vom Glück, zu zweit zu sein“ von Nadine Brun-Cosme

In diesem Buch gibt es ein Wiedersehen mit dem großen und dem kleinen Wolf. Wie haben sich die beiden gefunden? Der große Wolf lebt friedlich unter seinem Baum auf dem Hügel. Eines Tages kommt der kleine Wolf. Und er hat anscheinend nicht vor, so bald wieder zu gehen. Der große Wolf weiß nicht recht, was er davon halten soll. Es ist schön, dass da jetzt noch jemand ist, aber es ist auch anders und ungewohnt. Erst als der kleine Wolf plötzlich wieder verschwindet, erkennt der große Wolf, wie lieb er ihn gewonnen hat. Zum ersten Mal in seinem Leben fühlt er sich allein - und ist umso glücklicher, als eines Tages am Horizont zwei kleine Wolfsohren auftauchen. Eine Geschichte über den Zauber, der im Beginn jeder Freundschaft steckt, und das Glück, zu zweit zu sein - mit leuchtenden Farben in Bilder gefasst von Olivier Tallec.

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

eine actiongeladene, humorvolle und temporeiche Fantasy-Geschichte für Kinder und Jugendliche

snowbell

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Großer Wolf & kleiner Wolf - Vom Glück, zu zweit zu sein" von Nadine Brun-Cosme

    Großer Wolf & kleiner Wolf - Vom Glück, zu zweit zu sein
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    26. August 2011 um 22:03

    Der große Wolf lebte glücklich und zufrieden und ganz alleine unter seinem großen Baum. Er vermisste nichts, bis er eines Tages in der Ferne einen kleinen Punkt sah… Der kleine Punkt, der sich näherte und ein wenig größer wurde, das war der kleine Wolf und er gesellt sich einfach zum großen Wolf. Dieser beobachtet den kleinen anfangs noch recht skeptisch, schließlich könnte er ja in manchen Dingen besser sein als der große Wolf. Doch als der kleine Wolf nachts vor Kälte zittert, schiebt er ihm einen Zipfel seiner Decke rüber und auch beim Essen dachte er an den kleinen. Aber dann zieht der kleine Wolf weiter und der große beobachtet den Punkt, der immer kleiner wird. Abends, als der große Wolf zu seinem Baum zurückkehrt, ist der kleine immer noch nicht aufgetaucht. Ein wenig traurig ist der große Wolf nun doch. Jeden Morgen steigt er auf seinen Baum um nach einem kleinen Punkt Ausschau zu halten und als er dann endlich einen kleinen Punkt entdeckt, der sich näherte und ein wenig größer wurde, klopfte sein Herz zum ersten Mal ganz laut vor Freude… Farbenfroh und frisch von Oliver Tallec illustriert, erzählt Nadine Brun-Cosme ganz sensibel eine Geschichte über Einsamkeit und das Glück, zu zweit zu sein, über Sehnsucht und Vertrauen. Einfach wunderschön! Ab 4 (Sandra Rudel)

    Mehr
  • Rezension zu "Großer Wolf & kleiner Wolf - Vom Glück, zu zweit zu sein" von Nadine Brun-Cosme

    Großer Wolf & kleiner Wolf - Vom Glück, zu zweit zu sein
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    25. July 2011 um 17:10

    Der große Wolf ist ein Einzelgänger. Lange schon lebt er allein unter seinem Baum, oben auf dem Hügel. Eines Tages kommt von weitem ein anderes Wesen herbei, das sich als kleiner Wolf herausstellt. Zunächst reden sie nicht miteinander. Sich näher zu kommen, einander vertraut werden braucht Zeit. Zu viele Worte stören da manchmal. Der kleine Wolf lernt etliches vom großen Wolf, Klettern etwa, und am nächsten Morgen sorgt der Große auch für das Frühstück., Danach macht er sich auf zu einem längeren Spaziergang, wie das Wölfe so tun, und als er zurückkommt, ist der kleine Wolf weg. War ihm die neue Gesellschaft zuerst eher lästig gewesen, beginnt er den kleinen Wolf von der ersten Sekunde an zu vermissen. Er isst nichts mehr. Nun ist er wieder allein, aber jetzt ist er zum ersten Mal in seinem Leben traurig. „Zum ersten Mal in seinen Leben dachte er, dass etwas Kleines, ja sogar ganz Kleines, im Herzen einen große Platz haben kann, einen sehr, sehr großen Platz.“ Er sehnt den kleinen Wolf herbei, nimmt sich alles Mögliche vor, wenn er doch nur zurückkäme. Einen ganzen langen Winter wartet er, geduldig und voller Sehsucht im Herzen, die der kleine Wolf ausgelöst hatte. Und mit dem Frühling taucht wieder ein kleiner Punkt am Horizont auf. Es ist der kleine Wolf … Ein wunderschönes Bilderbuch über die Kraft der Freundschaft und vom großen „Glück zu zweit zu sein.“

    Mehr