Nadine Brun-Cosme Papa ist nicht aufzuhalten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Papa ist nicht aufzuhalten“ von Nadine Brun-Cosme

Oje, auf dem Weg zum Kindergarten macht Papas Auto seltsame Geräusche. Max fragt besorgt, was denn ist, wenn das Auto abends nicht mehr anspringt. Ist doch kein Problem, dann kommt Papa eben mit dem Traktor vom Nachbarn! Und wenn das nicht klappt? Dann lässt er sich von den Vögeln tragen. Und wenn die keine Zeit haben? Dann nimmt er halt das Boot ... Eins ist klar, Papa wird Max abholen, wie auch immer ...

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach nur zu empfehlen! :)

karinasophie

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erzählt von der starken Bindung zwischen einem Vater und seinem kleinen Sohn.

    Papa ist nicht aufzuhalten
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    01. March 2017 um 15:40

    Als mein Sohn anfing zu sprechen, begann auch ein Spiel, das sich über viele Jahre hinzog. Er stellte Fragen über Fragen. Und die eine Antwort von mir, evozierte die nächste Frage und so konnte das gehen ohne Ende.So ähnlich ist auch der kleine Max gestrickt in dem 2015 in Frankreich erschienenen Bilderbuch von Nadine Brun-Cosme, das Aurelie Guillerey sehr originell illustriert hat. Als sein Papa ihn wie jeden Morgen in seinem grasgrünen 2CV in den Kindergarten bringen will, springt das Auto nicht an. Nach längeren Versuchen klappt es aber doch und Papa bringt Max in den Kindergarten. Doch beim Abschied („Bis heute Abend, kleiner Mann!“) verwickelt Max seinen Papa in ein längeres Frage-Antwort-Spiel, das wie das ganze Buch in von Bernd Penners für den Ravensburger Verlag wunderbar ins Deutsche übertragenen Reimen abgefasst ist. Was ist, wenn das Auto wieder nicht anspringt? Doch der Vater ist um eine phantasievolle Antwort nicht verlegen und sagt, dann nehme er eben Nachbars Traktor. Und wenn der gar nicht da ist ?Die Antworten des Vaters auf Max` prompt ausgesprochene Einwände („und wenn….?“) werden immer phantastischer und der Junge beginnt Spaß am dem Spiel zu haben, für das sich der geduldige Vater ein paar Minuten vor dem Kindergarten Zeit nimmt. Auch wenn er vor so mancher Antwort kurz überlegen muss – er bleibt ihm keine schuldig.So zeigt er seinem Sohn: was auch immer geschieht, er wird ihn nicht allein lassen. Ein sehr schönes, in lustigen Reimen gefasstes Bilderbuch mit sich wiederholenden Elementen, die Kinder mitsprechen können, das erzählt von der starken Bindung zwischen einem Vater und seinem kleinen Sohn.

    Mehr