Cyberworld 1.0: Mind Ripper

von Nadine Erdmann 
4,6 Sterne bei177 Bewertungen
Cyberworld 1.0: Mind Ripper
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Blintschiks avatar

Futuristischer Jugendkrimi mit Tiefgang. Ein wirklich super erster Teil!

Kriegerindeslichtss avatar

Großartiger Auftakt. Technologie mit Herz, die mich durch und durch begeistern konnte.

Alle 177 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Cyberworld 1.0: Mind Ripper"

Er will nur deine Seele…

London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden.
Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958342200
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Greenlight Press
Erscheinungsdatum:02.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne120
  • 4 Sterne51
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blintschiks avatar
    Blintschikvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Futuristischer Jugendkrimi mit Tiefgang. Ein wirklich super erster Teil!
    Auf der Jagd nach dem Mindripper

    Die Freunde Jemma, Jamie und Zack treffen sich oft in ihrer Freizeit in der Cyberworld. Einer  virtuellen Welt, in der sie Abenteuer erleben können. Doch plötzlich fallen drei Jungen, während sie dort sind, ins Koma und verlieren ihr Bewusstsein in der Cyberworld und die Freunde gehen dem auf die Spur.

    Man wird sofort mitten in die Geschichte geworfen und lernt die Cyberworld kennen. Die Idee davon hat mir richtig gut gefallen. Sie ist interessant und futuristisch und erinnert an die Welt von "Ready Player One".

    Aber auch die Charaktere sind gut ausgearbeitet und neben dem Problem mit den Jungen im Koma, werden noch viele andere Probleme angesprochen. Diese sind typisch für Jugendliche und ich kann mir gut vorstellen, dass viele sich mit Dingen wie Homosexualität, der ersten Beziehung und weiteren Dingen identifizieren können. Die Themen geben dem Buch eine gewisse Tiefe und bringen eine zum Nachdenken, was ich wirklich gut finde.

    Die Spannung kommt in der Geschichte bei all dem nicht zu kurz. Ich habe zwar etwas gebraucht bis ich mich komplett in die Geschichte einfühlen konnte, aber dann konnte ich richtig mitfiebern und war sogar von manchen Stellen richtig geschockt.

    Zusammengefasst ist dies ein wirklich guter Reihenauftakt. Vielleicht ist die Geschichte für Jugendliche etwas spannender als für Erwachsene, aber dennoch hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen und kann sie wärmstens weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kriegerindeslichtss avatar
    Kriegerindeslichtsvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Großartiger Auftakt. Technologie mit Herz, die mich durch und durch begeistern konnte.
    Fantastischer Reihenauftakt :)

    Bereits seit längerer Zeit hatte ich es auf diese Reihe abgesehen. Jeder Bücherwurm kennt das Problem. Entweder man hat zu wenig Zeit und zu viele Bücher oder zu viele Bücher auf der Wunschliste und zu wenig Geld wein
    Doch durch eine glückliche Fügung kam ich zu einem E-Reader und habe mir endlich die Kindle Edition geholt. Ich habe mich so super doll aufs lesen gefreut, da ich Bücher über technischen Kram und Zukunftsvisionen. Dieses Genre nennt sich Cyberpunk,, wie ich feststellen musste, und bin restlos begeistert davon.
    Bereits vor dem lesen, habe ich viel gutes über das Buch gehört und hatte daher auch recht hohe Ansprüche an das Buch. Ich muss euch sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

    Bereits von der ersten Seite an.., nein quatscht. Von dem ersten Satz an war ich hin und weg. Man wird mitten ins Geschehen hinein geworden und fragt sich erst mal, ob man sich im Genre vertan hat, da es plötzlich um Magier und Paladins geht. Dabei ging es nur um die vier Freunde, die in der Cyberworld ein Fantasy Spiel gespielt haben. Jamie und Jemma sind Zwillinge. Zusammen mit Zack verbringen sie mehrere Stunden im Cybernetz und ahnen nicht von der Bedrohung.
    Im Cybernetz wird das Bewusstsein des Spielers in einen virtuellen Avatar geladen. Dadurch kann es auch mal zu Nebenwirkungen geben, aber das man nach dem Spiel nicht mehr erwacht, gehört definitiv nicht dazu!

    Wie ich bereits erwähnt habe, sind Jemma und Jamie Zwillinge. Ihre Mutter kam bei einem Autounfall ums Leben und Jamie ist seit damals auf Krücken oder seinem Rollstuhl Angewiesen. Seine Muskeln wollen nicht immer wie er will und zu allem übel, hat sein Arzt auch noch die Vermutung, dass die Cyberworld nicht zum Wohl seiner Gesundheit beiträgt.
    Jemand lernt in Ihrem Jugendclub Will kennen, der ihr von Anfang an super sympathisch ist. Sie erzählt ihm von ihrem Bruder und davon, dass sie zusammen mit ihren Freunden die Cyberworld unsicher machen und bereits verschiedene bekannte Fantasy spiele durchgespielt haben.
    Wills Vater ist der Macher des Cybernetzes und zusammen mit Wills Bruder Ned, sollen die drei Freunde Ihnen helfen den sogenannten „Mind Ripper“ zu finden, der wohl dafür verantwortlich ist, dass mehrere Jungen ins Koma gefallen sind.

    In der Cyberworld findet man alles was das Herz begehrt. Im Jahr 2038 spielt es eine große Rolle und setzt keine Grenzen um die wünsche des Nutzers zu erfüllen. Mir hat die ganze Aufmachung sehr gut gefallen, da es erschreckend real wirkte. Alles war logisch durch dacht und gut umgesetzt. Wenn es so weitergeht, könnte unsere Realität auch solche Ausmaße annehmen.

    Abgesehen von der spannenden Geschichte, die Suche nach dem Mindripper, die detailreiche und schön beschriebene Welt, verschiedenen Monster und Wesen, haben es mir die liebevollen und unperfekten Charaktere angetan. Es steckt hier so viel mehr, als ein bloßes Abenteuer in einer virtuellen Welt.

    Mein Fazit:
    Ein fantastischer Reihenauftakt. Die virtuelle Welt und die ganze Aufmachung in dem Buch hat mich voll und ganz für sich eingenommen. Die liebevollen Charaktere und ihr ihr Zusammenspiel ist mit viel liebe durchdacht

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lubig2s avatar
    Lubig2vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: http://aliswerk.blogspot.de/2018/01/cyberworld-10-mind-ripper-rezension.html
    Trotz Parallelen zu Otherland sehr lesenswerte Geschichte

    Sehr dichte, erschreckend glaubhafte Geschichte über die Möglichkeiten, die es in absehbarer Zeit im Netz geben wird.
    In dieser Geschichte werden Aspekte aus der Spielszene ausgeleuchtet und zeigen menschliche Abgründe auf. Gleichfalls wird aber im Laufe der Geschichte auch klar, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt, sondern auch viele Schattierungen von grau dazwischen.

    Die Story hat mich sehr gefangen genommen und ist mir sehr nahe gegangen.
    Das einzig Störende waren die vielen Parallelen zu „Otherland“, die leider nicht zu übersehen sind.
    Ich hoffe, in den weiteren Bänden entfernen wir uns weiter vom Plott. Die Autorin hat definitiv das Potential gute Bücher zu schreiben, die an die Nieren gehen.

    Fazit:
    Trotz Parallelen zu Otherland sehr lesenswerte Geschichte, die sehr gut gelungen ist.

    Das Cover ist übrigens genial!
    Es verbindet sehr gelungen die Reale Welt mit der Virtuellen Wirklichkeit.
    Der Quellcode ist der perfekte Übergang.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nane_Ms avatar
    Nane_Mvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, düster und atemberaubend. Ein geniales, gar nicht so abwegiges Zukunftsszenario, das jedes Gamerherz höherschlagen lässt.
    Ein Pageturner - spannend, düster & atemberaubend

    In ihrer Buchreihe CyberWorld versetzt Nadine Erdmann uns in die Londoner Zukunft. Um genau zu sein, ins Jahr 2038. Die Technologie ist schon weit vorgeschritten und es gibt mittlerweile eine virtuelle Parallelwelt, die man als Avatar betreten kann. Eine sogenannte CyberWorld. Dort gibt es alles, was das Herz begehrt. CyberClubs mit den unterschiedlichsten Musikrichtungen, Fanklubs zu den neuesten Blockbustern, TV-Serien, Büchern, Sportarten und natürlich auch CyberGames. Spiele, die man heutzutage noch mit Controllern oder der Mouse steuert, betritt man nun als virtuelle Kunstfigur und kann diese irrealen Abenteuer am eigenen Leibe erfahren. Klingt irgendwie spannend und unheimlich zugleich? Ja, das ist es auch.

    Denn in dem ersten in sich abgeschlossenen Band „Mind Ripper“, der aus 26 Kapiteln besteht, fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der CyberWorld ins Koma. Die Körper sind zwar unversehrt, aber ihr Bewusstsein ist verschwunden. Da die Protagonisten Jemma, ihr Zwillingsbruder Jamie und dessen Freund Zack ebenfalls viel Zeit in der virtuellen Welt verbringen, stellen sie sich natürlich die Frage: Was ist da passiert? Liegt es an einem Defekt? Oder ist es sogar ein hinterhältiger Anschlag eines Hackers? Steckt vielleicht noch mehr dahinter - wie eine Erpressung? Fragen über Fragen, die die Drei beantwortet haben möchten und sich somit auf die Spuren des ominösen Mind Rippers begeben.

    Von der Idee des Plots bin ich, als bekennende Gamerin, natürlich absolut begeistert. Denn seien wir mal ehrlich, es hat bestimmt jeder Rollenspielfanatiker schon mal davon geträumt, selbst Teil seines Lieblingsspiels zu sein. Und hier in diesem Roman hat man nun ein wenig die Möglichkeit diesen Traum zu erleben. Wer aber jetzt glaubt, dass es sich bei dieser Geschichte nur um ein actionreiches Cyberabenteuer handelt, der täuscht sich gewaltig. Denn Nadine Erdmann hat hier eine Mischung aus gesellschaftlicher Wirklichkeit, mystischer Virtualität und fesselndem Nervenkitzel erschaffen, die unterhaltsam aber auch tiefgründig zugleich ist. So behandelt dieser Roman neben den Themen Freundschaft, Liebe, Solidarität, Eifersucht, Selbstzweifel auch etwas delikatere Themen wie Seelenschmerz, Homosexualität, Behinderung, Krankheit und Tod. Insgesamt befasst sich der Roman mit verschiedenen ethischen Fragen. Aber besonders mit der Frage: Wie weit würdest du gehen, um einen geliebten Menschen zu retten?

    Das klingt im ersten Moment nach schwerer, deprimierender Kost. Aber ich kann dich beruhigen. Die Geschichte ist alles andere als schwermütig. Sie ist vielmehr eine mitreißende, abwechslungsreiche Komposition, die durch ihre Authentizität, Lebendigkeit und bildgewaltige Sprache überzeugt. Besonders bei den Szenen im Cybergame kommen diese Stärken zur Geltung. Ich kann nur sagen, es spielte sich ein großartiges Kopfkino ab.

    Doch nicht nur die Atmosphäre ist beeindruckend, auch das Verwirrspiel ist der Autorin sehr gut gelungen. Von Anfang an habe ich mitgerätselt, meine Theorien aufgestellt und lag mit meinen Ansätzen teilweise gar nicht mal so falsch. Dennoch hat die Autorin es immer wieder geschafft, mich mit unvorhersehbaren Elementen zu überraschen. Besonders der Showdown hatte es in sich. Um es mal ganz salopp auszudrücken - ich war platt! Mit dieser Auflösung hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Zudem löste dieses Finale ein Gefühlschaos aus, das ich so noch nicht erlebt habe. Einerseits war ich geschockt und aufgebracht. Andererseits hatte ich Mitleid und Verständnis. Letztendlich hat aber meine Empathie gesiegt.

    Ich bin vom CyberWorld-Virus infiziert und werde diese Reihe definitiv weiterlesen.

    Fazit: Ein Pageturner - spannend, düster & atemberaubend. Ein geniales und gar nicht so abwegiges Zukunftsszenario, das jedes Gamerherz höherschlagen lässt. Wer schon „Erebos“ von Ursula Poznanski gemocht hat, wird auch von diesem Roman begeistert sein.

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    Irias avatar
    Iriavor 10 Monaten
    Willkommen in der CyberWorld

    Die Zeit der Games hat ein neues Level erreicht. CyberSpecs lassen uns Spiele auf einem ganz neuen Niveau erleben. Wir sind mittendrin. Die Gefahr dahinter wird erst deutlich, als nacheinander drei Jungen ins Koma fallen. Ist das Cybernetz daran schuld oder steckt doch mehr dahinter?
    Jemma, ihr Zwillingsbruder und dessen Freund sind eingefleischte RPG Fans, die viel Zeit online verbringen. Mittlerweile haben sie fast alle guten Spiele durch, doch als sie Will kennenlernen, lockt er sie mit einem neuen Game. Erst nach und nach finden sie heraus, dass wesentlich mehr dahintersteckt. Wird das Spiel zu einer Gefahr für sie? Wer oder was ist der Mind Ripper?

    Ein durchweg spannendes Buch, nicht nur für Gamer. Ich mochte den Schreibstil der Autorin auf anhieb und habe ohne Probleme in das Buch hineingefunden. Die Charaktere sind alle sympathisch, gerade weil sie ihre Ecken und Kanten haben. Sie kämpfen mit Krankheiten, Verlusten und Ängsten, aber auch mit der ersten Liebe. Ich freue mich sehr auf die weiteren Geschichten der fünf.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Sakle88s avatar
    Sakle88vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch ist alles andere als Seelenlos. Es ist fesselnd, mega spannend, voller Gefühl und Emotionen.
    Der Mind Ripper ist hinter dir her...

    Inhalt:

    London im Jahre 2038: Das Cybernetz ist soweit ausgebaut das es zum gößten Vergnügen in der Freizeit wird.
    Man hat dort allerhand Möglichkeiten Spaß zu haben, egal ob man sich in virtuellen Räumen und Clubs mit seinen Freunden trifft oder man an Rollenspielen teilnimmt. 
    Das Cybernetz bietet Unterhaltung für jeden.
    Kein Wunder also das auch Jemma, Jamie und Zack dort ihre Freizeit, mit ihren Freunden, verbringen.
    Doch während ihres Aufenthalts in der Cyberwelt fallen plötzlich drei Jungs ins Koma.
    Ihre Seelen sind in der Cyberwelt verschwunden, doch wer oder was dahinter?
    Jamie, Jemma und Zack begeben sich auf die Suche nach Antworten und kommen dem Mind Ripper immer näher.

    Meine Meinung:
    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich das Buch mitlesen und an dieser Stelle möchte ich mich bei Nadine Erdmann bedanken.
    Das Cover gefällt mir hier sehr gut, ich finde es passend. Der Schreibstil ist wirklich gut, angenehm leicht und sehr flüssig zu lesen.
    Sowohl die Reale als auch die Virtuelle Welt kommen hier richtig gut zur Geltung. Die Umgebung ist sehr detailliert beschrieben.

    Jamie und Jemma haben ihre Mutter verloren. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, hat Jamie mit Lehmungen und Krämpfen zu kämpfen. In der Cyberwelt kann er sich einfach frei von Schmerzen und sonstigem Leid bewegen. Doch als die drei Jungs ins Koma fallen, befürchtet er nicht mehr ins Netz gehen zu dürfen.
    Zack und Jemma stehen ihm immer zur Seite. 
    Die drei verbindet ein unglaublich starkes Band. Sie halten stets zusammen und kämpfen gemeinsam. Sie vertrauen sich blind und sind einfach für einander da. Das hat mir sehr imponiert, wie gut hier die Freundschaft / Familie zu sehen bzw. spüren ist.
    Die Geschichte steckt voller Gefahren und Emotionen. Eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle.

    Fazit:
    Am Ende stellt man sich die Frage, ob man genauso gehandelt hätte. Gibt es wirklich nur schwarz und weiß?
    Mich hat das Schicksal der Charaktere und die Hintergründe aufgewühlt zurück gelassen. Ich finde das Buch ist ganz großes Kino und deswegen gebe ich fünf Sterne. Ich kann euch das Buch nur empfehlen. 

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Anes avatar
    Anevor 10 Monaten
    https://boockaholicane.jimdo.com/

    Ein tolles Buch das mich gefesselt hat und ich froh und sehr dankbar das ich bei der Leserunde eins gewonnen hatte.Leute lest es bitte.
    https://boockaholicane.jimdo.com/

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Dex-aholics avatar
    Dex-aholicvor 10 Monaten
    Super spannender Sci-Fi Thriller

    "CyberWorld 1.0: Mind Ripper" zieht einen von der ersten Seite an in eine aufregende Welt voller Abenteuer, Nervenkitzel, Gefühl und Hochspannung. Wie gebannt klebte ich förmlich an meinem Reader und konnte mich immer nur schwer von Jem, Jamie, Zack, Will und Ned trennen und ihrer nervenaufreibenden Jagd auf den Mind Ripper. Besagter Mind Ripper greift ahnungslose Spieler in der CyberWorld an, woraufhin sie ins Koma fallen und niemand weiß, was mit ihnen geschehen ist und ob sie je wieder aufwachen. Gemeinsam machen die fünf Freunde sich auf, den Mind Ripper zu stellen und aufzuhalten. Aber können sie es schaffen?
    Die von der Autorin erschaffenen Welten, seien es die Spielwelten in der CyberWorld oder die Realität unserer liebenswerten Protagonisten, wirken so lebensecht und realistisch, dass man schon während des Lesens Lust darauf bekommt, neben Jemma und den Jungs in eines der Spiele einzutauchen und die CyberWorld mit ihnen zusammen aufzumischen. Wie erwähnt, sind auch die Protas von Anfang an liebenswert und einem auf Anhieb sympathisch. Vor allem haben es mir da Jamie und Zack angetan, doch am meisten Jamie. Ihr Abenteuer bringt sie nicht nur in der Computerwelt an ihre Grenzen, auch emotional und mit ihrer inneren Stärke werden sie auf eine harte Probe gestellt. Die Autorin schafft es hier einen auf eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle zu schicken, die einem hin und wieder die Tränen in die Augen treiben, eine Gänsehaut verpassen, zum Gruseln oder Lachen bringen wird. Und ihr werdet es lieben, glaubt mir. Ich kann "CyberWorld 1.0: Mind Ripper" nur wärmstens empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem spannenden Jugend-Sci-Fi-Thriller seit, der euch in Atem hält.
     

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    plantys avatar
    plantyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Wenn man eine geliebte Person retten möchte, dann ist man bereit, im dunkelgrauen Bereich zu handeln.
    Nicht nur für Jugendliche und Zocker

    Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde als kostenloses E-Book erhalten. Dies hat keinen Einfluss auf meine Bewertung. Wer vergangene Rezensionen von mir kennt, weiß das. ;-)
    Nadine Erdmann schafft es, in ihrem Buch ein wirklich sensibles Thema zu verarbeiten und den Leser dabei noch super zu unterhalten! Vom ersten Moment an ist man im Buch. Die Szenen in der Cyber-World sind so bildhaft beschrieben, dass ich als Leser teilweise "außer Atem war". Die Charaktere sind authentisch und für mich sehr wichtig - nicht überdreht (so wie es heute gern gemacht wird). Es sind "normale" Jugendliche, die auch entsprechend handeln. Das hat mir sehr gut gefallen und hat der Spannung nichts genommen.Eine Frage, die man sich am Ende des Buches auf jeden Fall stellt (stellen sollte) - Wie hätte ich gehandelt? Und da kann ich mich Will nur anschließen... Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Gerade, wenn man eine geliebte Person retten möchte, dann ist man bereit, im dunkelgrauen Bereich zu handeln. Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Nicht ganz überraschend, aber ein bisschen. ;-) 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich liebe Cyberwelten :) Und diese besonders. Freue mich schon auf die Folgebände
    Cyberworld 1.0 spannend und absolut Lesenswert

    So, endlich bin auch ich fertig mit Lesen. Man man man kennt ihr das, wenn ihr nur noch ein paar Seiten vor euch habt und endlich wissen wollt, wie es endet und dann passiert einfach Leben um euch herum? Fürchterlich ist das!
    Aber nun mal zum Buch:
    Naja, noch nicht ganzm erstmal zum Cover. Ich bin eigentlich nicht so der typische Coverkäufer. Da ich inzwischen die meisten Bücherals Ebooks kaufe, sehe ich die Cover oft gar nicht richtig und wenn, dann nur in schwarz-weiß oder klein auf Amazon. Trotzdem finde ich es immer schön, wenn sich auch beim Cover Mühe gegeben wurde und man merkt hier, finde ich, klar den Einfluss der Autorin.Das Cover passt einfach genau. Und damit meine ich nicht nur die offensichtliche Cyberwelt Anspielung, die man ja dank Matrix bereitsausgiebig kennt. Ich liebe die Stadt im Hintergrund und im Vordergrund ein Teil der Geschichte. Was mir besonders gefallen hat, ist dass sich dieses Thema auch auf den Folgebänden wieder findet. 
    Der Inhalt kurz, eine Hand voll Jugendliche spielt gerne Rollenspiele in einer virtuellen Computerwelt. Sie hören von anderen Jugendlichen die im Koma liegen nach der Benutzung der noch recht neuen Cyberwelt. Zuerst nehmen sie es nur zur Kenntnis, aber als einer ihrer Klassenkameraden ebenfalls ins Koma fälltglauben sie nicht mehr wirklich an einen Zufall. Jemma, ihr Zwillingsbruder Jamie und sein Freund Zack sind schockiert und besorgt. Vor allem für Jamie, der nach einem Unfall auf Krüken angewiesen ist, ist das eintauchen in die Cyberwelt sehr wichtig und er fürchtet sie aus Sicherheitsgründen womöglichnicht mehr betreten zu dürfen. Doch da lernt Jemma Will kennen, der sie um Hilfe bittet, das Rätsel der Komapatienten zu lösen.
    Fazit:Ich bin ziemlich begeistert, ehrlich gesagt. Es liest sich gut, die Charaktere sind gut geschrieben und einfach süß. Action und Humor kommen nicht zu kurz und auch die Liebe darf natürlich nicht fehlen. Ich bin Zack Fan! Wie er sich um seinen Jamie bemüht ist einfach nur süß und die beiden zusammen sind ein klasse Paar.Und dass wo es die beiden echt nicht immer so einfach haben. 
    Freue mich auf die nächsten Bände :)

    Kommentare: 1
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NadineErdmanns avatar

    Er will nur deine Seele… 

    London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden. 

    Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter? 
    Jemma, Jamie und Zack suchen nach Antworten – und kommen dabei dem Mind Ripper gefährlich nahe…

     

    Wer Spaß hat an Geschichten über düstere virtuelle Welten, kriminelle Vorfälle, Freundschaft, Liebe und die Frage, wie weit man zu gehen bereit ist, um einen geliebten Menschen zu retten – Herzlich willkommen! Ihr habt euer Lesefutter gefunden, also springt schnell in den Lostopf! ;o)

    Und wer sich jetzt noch nicht so ganz sicher ist: Die ersten beiden Kapitel zum Reinschmökern findet ihr hier: http://nadineerdmann.de/mindripper/leseprobe/seite1

    Für die Leserunde stellen die Greenlight Press und ich 25 E-Books (mobi oder epub) von "Mind Ripper", dem ersten Romans der CyberWorld-Reihe, als Taschenbuch zur Verfügung. Ich nehme als Autorin an der Leserunde teil und freue mich auf eure Kommentare und euer Feedback und natürlich könnt ihr mich mit allen Fragen löchern, die euch unter den Nägeln brennen.

    Weitere Infos findet ihr in den einzelnen Rubriken der Leserunde. Stöbert doch einfach mal durch!

    Ich freue mich auf euch!
    Liebe Grüße
    Nadine


    Weitere Informationen:
    http://www.facebook.com/CyberWorld.Books

    https://www.facebook.com/Nadine.Erdmann.Autorin

    http://www.nadineerdmann.de
    Zur Leserunde
    NadineErdmanns avatar

    Er will nur deine Seele… 

    London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden. 

    Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter? 
    Jemma, Jamie und Zack suchen nach Antworten – und kommen dabei dem Mind Ripper gefährlich nahe …


    Wer Spaß hat an Geschichten über düstere virtuelle Welten, kriminelle Vorfälle, Freundschaft, Liebe und die Frage, wie weit man zu gehen bereit ist, um einen geliebten Menschen zu retten – Herzlich willkommen! Ihr habt euer Lesefutter gefunden, also springt schnell in den Lostopf! ;o)

    Für die Leserunde stellen die Greenlight Press und ich 15 Exemplare von "Mind Ripper", dem ersten Band der CyberWorld-Reihe, als Taschenbuch zur Verfügung. Ich nehme als Autorin an der Leserunde teil und freue mich auf eure Kommentare und euer Feedback und natürlich könnt ihr mich mit allen Fragen löchern, die euch unter den Nägeln brennen.

    Weitere Infos findet ihr in den einzelnen Rubriken der Leserunde. Stöbert doch einfach mal durch. :o)

    Ich freue mich auf euch!
    Liebe Grüße
    Nadine


    Weitere Informationen:

    http://www.facebook.com/CyberWorld.Books

    https://www.facebook.com/Nadine.Erdmann.Autorin

    http://www.nadineerdmann.de

    http://www.greenlight-press.de

    Zur Leserunde
    NadineErdmanns avatar

    Er will nur deine Seele… 

    London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden. 

    Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter? 
    Jemma, Jamie und Zack suchen nach Antworten – und kommen dabei dem Mind Ripper gefährlich nahe…

     

    Für die Leserunde stellen die Greenlight Press und ich 30 Exemplare des ersten Romans der CyberWorld-Reihe als E-Book (mobi, ePub oder pdf) zur Verfügung. Ich nehme als Autorin an der Leserunde teil und freue mich auf eure Kommentare, euer Feedback und natürlich könnt ihr mich mit allen Fragen löchern, die euch unter den Nägeln brennen. ;o)

    Weitere Infos findet ihr in den einzelnen Rubriken der Leserunde. Stöbert doch einfach mal durch! :o) Und zum Schon-mal-Reinschmökern findet ihr die ersten beiden Kapitel vom "Mind Ripper" hier: http://nadineerdmann.de/mindripper/leseprobe/seite1


    Ich freue mich auf euch!
    Liebe Grüße
    Nadine


    Weitere Informationen:
    http://www.greenlight-press.de
    http://www.facebook.com/CyberWorld.Books

    Informationen über mich findet ihr unter:
    Web: http://www.nadineerdmann.de
    Facebook: http://bit.ly/1ZlYXaP

    LeenChavettes avatar
    Letzter Beitrag von  LeenChavettevor einem Jahr
    Ich wäre wieder sehr gerne dabei! :-)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks