Cyberworld 2.0: House of Nightmares

von Nadine Erdmann 
4,7 Sterne bei84 Bewertungen
Cyberworld 2.0: House of Nightmares
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kriegerindeslichtss avatar

Wieder ein großartiges Abenteuer :D

Saphierras avatar

Ein toller Fortsetzungsband, der recht düster ist und viele Thematiken aus dem ersten aufgreift und weiter führt.

Alle 84 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Cyberworld 2.0: House of Nightmares"

Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen, plant Edward Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber kann man Angus McLean wirklich trauen? Warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf? Sein Körper scheint unversehrt, sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden …
In der Einsamkeit der schottischen Highlands müssen Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen. Um herauszufinden, was passiert ist, wagen sie sich auch ins ‚House of Nightmares‘ – und dort wartet das Böse … heimtückisch und grausam … Besonders, wenn man sich nicht an die Spielregeln hält …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958342767
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Greenlight Press
Erscheinungsdatum:05.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne62
  • 4 Sterne22
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Fuexchens avatar
    Fuexchenvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Reihe, die sich gut lesen lässt.
    ein guter zweiter Teil

    Dies ist der zwei Band der CyberWorld-Reihe und wer Band 1 nicht kennt, läuft Gefahr bei der Kurzbeschreibung gespoilert zu werden:

    Dunnington schenkte seinem Sohn ein beruhigendes Lächeln. „Ich habe einen unanfechtbaren Vertrag mit ihm ausgehandelt. Er wird kein Wort über dich verlieren. Zu niemandem. Sonst würde er viel zu viel aufs Spiel setzen.
    Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen, plant Edwart Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber kann man Angus McLean wirklich trauen? Warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf? Sein Körper scheint unversehrt, sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden…
    In der Einsamkeit der schottischen Highlands müssen Jemma, Jack, Zack, Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen. Um herauszufinden, was passiert ist, wagen sie sich auch ins „House of Nightmares“ – und dort wartet das Böse…heimtückisch und grausam… Besonders wenn man sich nicht an die Spielregeln hält.

    Ich finde, der Autorin Nadine Erdmann ist es gelungen, ein spannendes Buch zu schreiben, das mich gut unterhalten hat.

    Der Schreibstil ist jugendlich und flüssig zu lesen.

    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und sympathisch.

    Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zur Geschichte.

    Insgesamt ein spannendes Buch, dessen Handlung mir anfangs jedoch etwas zu langatmig war. Mich hat es erst so richtig gepackt, als die Freunde in die Welt von „House of Nightmares“ eingetreten sind. Daher vergebe ich für diesen Jugend-Band vier Sterne.

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Sakle88s avatar
    Sakle88vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine geniale, spannende und fesselnde Fortsetzung
    Ein wahrer Albtraum als Spiel

    Inhalt:

    Edward Dunnington versucht seinen Sohn Ned, der erste der sein Bewusstsein in einen Bioroboter stecken durfte, aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Somit will er die Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftsmannes in den Medien präsentieren. Doch genau das geht schief. Denn der Lord Angus McLean liegt danach augenscheinlich im Koma. Sein Körper ist unversehrt doch wo ist sein Bewusstsein? Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will müssen in Schottland der Adelsfamilie auf den Zahn fühlen. Doch als wäre das noch nicht genug müssen die fünf Freunde in das Spiel "House of Nightmares" eintauchen und dort wartet der Horror auf sie.
    Können die Freunde es schaffen?

    Meine Meinung:
    Ich liebe diesen lockeren leichten Schreibstil und die detailliert beschriebene Umgebung. 
    Herrlich zu sehen wie sehr die fünf zusammen geschweißt werden, als Freunde. Ich fand die Freundschaft von Jemma, Jamie und Zack im ersten Band schon sehr besonders. Und auch hier merkt man wieder wie besonders dieses Band zwischen den Protagonisten ist. Doch es ist möglich auch in dem Band aufgenommen zu werden. Denn Will und Ned gehören mittlerweile genauso zum Team wie die anderen drei.

    Ich finde es toll zu sehen das Jamie schon auch Probleme hat mit Beleidigungen umzugehen. Dennoch steht Zack immer hinter ihm und liebt ihn. Das merkt man hier besonders. Denn durch die ganzen Zweifel gibt es von Zacks Seite immer wieder neue und aufregende Liebesbekundungen. Und das finde ich so toll.

    Fazit:
    Ich mag unsere fünf Charaktere alle sehr gerne auf ihre Art und Weise.
    Das Spiel "House of Nightmares" würde ich nie im Leben spielen wollen oder überhaupt ein Spiel in der Art. Ich fand es mega unheimlich und ich hatte teilweise wirklich Angst.

    Mir hat diese Fortsetzung sehr gefallen und ich kann jedem nur nahelegen sich die Serie mal genauer anzuschauen.
    Von mir fünf Sterne :)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Anes avatar
    Anevor einem Jahr
    https://boockaholicane.jimdo.com/

    und es bleibt spannend für die freunde.
    ich liebe die welt die nadine erschaffen hat und bin froh das ich teil 1 damals bei der buchverlosung gewonnen habe.
    mehr zu dem buch auf meinem blog viel spaß

    https://boockaholicane.jimdo.com/

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Annejas avatar
    Annejavor einem Jahr
    Kurzmeinung: spannend, furchterregend und sehr emotional
    Willkommen zurück in der CyberWorld

    Der zweite Teil der Jugend-SciFi-Reihe CyberWorld ist gelesen und konnte mich genauso mitreißen wie sein Vorgänger. 
    Wir beginnen kurze Zeit nach dem ersten Teil und erfahren erst einmal wie sich die Beziehungen zwischen der Gruppe um Jemma, Jamie und Zack und der von Will und Ned entwickelt haben. Das sie nun Freunde sind und Jemma Will verziehen hat, begünstigt die Geschichte sehr, da die Autorin sehr auf Emotionen setzt. 
    Allgemein ist der Teil sehr viel emotionaler als der davor. Denn wir erleben oft wie Jamie an sich und seiner Beziehung zu Zack zweifelt. Man merkt das nicht alles an ihm vorbeigeht und ihn Worte wie "Krüppel" doch tief verletzten. Weider rum dürfen wir Zack von seiner liebevollsten Art kennen lernen. Trotz all der Zweifel die Jamie hat, zeigt Zack wie viel ihm sein Freund bedeutet und spart dabei nicht mit Liebesbekundungen. Ned hingegen hat mit seinem neuen Bioroboter-Körper zu kämpfen. Trotz all der Dankbarkeit weiter leben zu dürfen, verkraftet er es nur schwer keinen Schmerz oder Berührungen zu fühlen. 
    Auch diesmal faszinierte es mich wie alltäglich der Umgang mit Homosexualität ist oder wie man Jamie umgeht. 
    In diesem Teil zieht es uns nach Schottland wo ein Medizin-Mogul nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt ist. Er soll die erste Person sein die einen Bio-Roboter-Körper bekommen soll, der dann auch an die Öffentlichkeit geht. Doch seine Familie scheint davon wenig begeistert und kurze Zeit darauf liegt er im Koma. Doch Ned, Will, Jemma, Jamie , Zack und Edward Dunnington sehen schnell das er nicht im Koma liegt sondern in einem Spiel fest gehalten wird. Doch diesmal ist alles schwerer da das Spiel aus einer anderen Firma stammt und es mit den Richtlinien für Online-Spiele nicht so genau nimmt. Eine Jagd durch ein Horror-Spiel beginnt, die so schnell keiner mehr vergisst.
    Ich war gefesselt von dem Buch. Nicht nur von seiner excellenten Schreibweise, sondern auch vom Ideenreichtum der Autorin. Wieder fühlte es sich an als würde man direkt neben den Personen sitzen und alles live mitbekommen. Auch die Charaktere waren wieder überzeugend und passten wie angegossen in die Geschichte. Egal ob lieb gewonnen wie Jemma oder hasserfüllt wie die Familie des Medizin-Moguls. Gerade zu letzteren muss ich sagen das die Familie authentisch war, fast zu authentisch. Der Großvater der seine Firma nicht an seinen Sohn geben will, der Sohn und dessen Frau, die nur darauf hoffen das der Alte endlich das Zeitliche segnet und die Kinder, die ihre Eltern verabscheuen.
    Das Spiel aus diesem Teil ist erschreckend und würde zumindest mich schnell einschüchtern. Trotz war es spannend darüber zu lesen. Das Kopfkino schaltete sich förmlich von alleine ein.
    Wie man vielleicht gemerkt hat, gefiel mir der zweite Teil der CyberWorld-Reihe sehr. Auch wenn die Reihe an Jugendliche gerichtet ist, kann ich sie Erwachsenen ebenso empfehlen. Traut euch in diese fantastische Welt.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    AnjaNejems avatar
    AnjaNejemvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein unglaublicher zweiter Band ♥ Ich freue mich schon tierisch auf den nächsten! So viel Spannung und Gefühl ♥ Traumhaft!
    Definitiv ein klasse Buch ♥ Aber ich würde dieses Spiel nicht spielen wollen :D

    Soooo. Cyberworld 2.0 steht jetzt auf der meiner Rezi-Liste :D

    Das Buch
    Dunnington schenkte seinem Sohn ein beruhigendes Lächeln. »Ich habe einen unanfechtbaren Vertrag mit ihm ausgehandelt. Er wird kein Wort über dich verlieren. Zu niemandem. Sonst würde er viel zu viel aufs Spiel setzen.« Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen, plant Edward Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber kann man Angus McLean wirklich trauen? Warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf? Sein Körper scheint unversehrt, sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden … In der Einsamkeit der schottischen Highlands müssen Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen. Um herauszufinden, was passiert ist, wagen sie sich auch ins 'House of Nightmares' – und dort wartet das Böse … heimtückisch und grausam … Besonders, wenn man sich nicht an die Spielregeln hält …

    Der Schreibstil
    Ich finde Nadines Schreibstil einfach toll. Ich liebe es, wie sie Dinge beschreibt, Gefühle erklärt und Handlungen fließen lässt. Man kann sich alles genau vorstellen, man leidet mit den Protagonisten mit, man flucht was das Zeug hält und ärgert sich einfach zu Tode. Sie kann es einfach. Mehr muss man nicht sagen. 

    Die Charaktere
    Ich liebe Zack. Ich liebe diesen verrückten, sarkastischen, immer einen Spruch auf der Zunge habenden Typen. Seine Art, seine Launen, seine Persönlichkeit und - VORALLEM - seine Liebe zu Jamie, die so tief ist, dass es mich ganz doll berührt. Er hat mich bereits im ersten Buch gefesselt und jetzt nach dem zweiten Band, lässt er mich gar nicht mehr los. Ich glaube nicht, dass ich ihn mehr lieben könnte - aber das warte ich mal bis Buch drei ab. Natürlich liebe ich auch alle anderen. Jamie, Jemma, Will und Ned. Alle haben sich einen Platz in meinem Herzen erkämpft und ich bin schon richtig gespannt darauf, wie sie die nächsten Abenteuer überstehen werden ♥

    Die Handlung
    Eines kann ich definitiv sagen. So ein Spiel werde ich NIE UND NIMMER, nicht in einer Millionen Jahren spielen wollen. Ich bin überhaupt kein Horror-Fan (kleine Geschichte: Meine beste Freundin x3sasiiix3 überedete mich dazu "Let's Play - Resident Evil" zu schauen. Wir haben zehn Minuten geschafft und ich lag am Ende fast unter dem Tisch, weil ich panische Angst hatte - und es nicht mal was passiert >.< - Ich bin einfach ein Weichei :D) - ein solches Spiel, wäre also absolut nicht meins und ich bewundere Zack, Ned und Jamie dafür, dass sie dieses Spiel geschafft haben. Das es Jamie sogar teilweise gefallen hat! (*mich schüttel*)
    Auch den weitern Verlauf fand ich toll. Die Familie ... na ja. Wir wollen mal jugendfrei bleiben, von daher spare ich mir jegliche Kommentare :D Ich denke, alle die das Buch gelesen haben, stimmen mir zu und ich denke das war auch ganz klar Nadines Absicht :P


    Fazit
    Ich MUSS den dritten Band lesen und auch den vierten und den fünften und was da noch folgen mag. Ich kann einfach nicht anders. Und ich empfehle es jedem, der CyberGames liebt, mit der realen Welt auch was anfangen kann und dabei noch gehörig viel Drama, Romatik aber auch Verzweiflung liebt ♥ Ist alles mit bei. Und das nicht zu wenig :D

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Samy86s avatar
    Samy86vor 2 Jahren
    Spannende Fortsetzung!

    Inhalt:

    Medienwirbel, unangenehme Aufmerksamkeit und endlose Gerede – Dies will Edward Dunnington seinem Sohn Ned unbedingt ersparen und plant daher die bahnbrechende Erfindung von Biorobortern mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren und somit für Ablenkung zu Sorgen. Doch kann man dem mysteriösen Agnus McLean wirklich vollstes Vertrauen schenken?

    Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will beschäftigen sich währenddessen in den einsamen schottischen Highlands mit einer verschrobenen Adelsfamilie und der Frage „Warum der alte Lord in einen Tiefschlafgefallen ist und nicht mehr aufweckbar zu sein scheint?!“ Um dem Grund näher zu kommen, wagen sie sich sogar ins „House of Nightmares“ einzudringen, doch was dort auf sie wartet lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren. Das Böse ist erwacht – grausam und heimtückisch – reckt es die Finger nach den Freunden, besonders dann, wenn man die Spielregeln missachtet!

    Meine Meinung:

    Nach dem fulminanten und abenteuerlich spannenden ersten Band konnte ich es kaum erwarten endlich wieder in die Tiefen der CyberWorld einzutauschen und herauszufinden welche spannende Abenteuer sich Autorin Nadine Erdmann sich dieses Mal für uns Leser ausgedacht hat.

    Mit einer enormen Vorfreude tauchte ich ein in die Geschichte und war im Nu wie gefesselt an die Worte, Geschehnisse und Überraschungen, die dort auf mich lauerten.

    Gewohnt spielerisch und sehr lässig führt Nadine Erdmann den Leser in die Welt der 5 Freunde ein und durch ihren sehr bildlichen Schreibstil kommt man sogar Gedanklich komplett in der Handlung an. Es ist wahrhaftig so als betrete man selbst die Foren von CyberWorld und bestreitet an der Seite von Jamie, Zack und Co ihr neues Abenteuer.

    Besonders gut gefielen mit die rätselhaften Anspielungen, die mich selbst dazu animierten mir den Kopf um die Lösung zu zerbrechen, aber vor allem der Nervenkitzel, der durch Wendungen, Überraschungen und auch den aktuellen Geschehnissen entsteht, ließ mich so schnell nicht mehr los. Ich war total angefixt von der Geschichte und konnte mich vollkommen auf die Handlung einlassen.

    Aber auch die Gefühlsschiene kommt nicht so kurz, wenn man trotz der Spannung und dem Nervenkitzel am Ende dasitzt und nach Taschentüchern greift um sich die Tränen zu trocknen, dann hat die Autorin auf jeden Fall alles richtiggemacht.

    Nach diesem Erlebnis bin ich mega gespannt wie die Autorin im dritten Teil dieses Maß an Spannung, Nervenkitzel, Gefühlschaos und Überraschungseffekten noch toppen will.

    Fazit:

    War der erste Band schon ein absolute Must-Read, so hat Nadine Erdmann dieses mit ihrem zweiten Band der CyberWorld-Reihe alles bisher da gewesene getoppt! Spannend, überraschend und gefühlvoll, quasi alles was das Herz begehrt ist vorhanden und lässt mich mit Neugier auf den dritten Band blicken!

    Lesen, lesen, lesen!!!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Tarkons avatar
    Tarkonvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Würdiger Nachfolger mit leichten Schwächen in der B-Note
    Schöne Fortsetzung...

    CyberWorld 2.0: House of Nightmare, das zweite Buch der Reihe, schließt mehr oder weniger direkt an den ersten Teil an. Dabei macht Nadine Erdmann im Grunde nichts falsch. Auf Grund der bildgewaltigen Szenenbeschreibungen ist der Leser immer mitten drin, statt nur dabei. Und schon mit der ersten Zeile fühlt man sich sofort wieder heimisch, sofern man CW1.0 gelesen hat. Man besucht eben (gute) Freunde.

     Obwohl ich mich gut unterhalten gefühlt habe, stagnieren die Charaktere in ihrer Entwicklung. Andeutungen aus CW1.0 werden zwar konsequent fortgeführt und ausgebaut, tragen aber weniger zum besseren Verständnis bei. Auch wenn das jetzt Nörgeln auf hohem Niveau ist, kommt deswegen CW2.0 für mich nicht ganz an seinen Vorgänger heran.

     Es ist trotzdem eine gelungen Geschichte mit einem hervorragendem Spannungsbogen und man kommt am mitfiebern und -rätseln nicht herum. Wer CW1.0 mochte, wird am „House of Nightmare“ kaum einen Bogen herum machen können…

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    LunaCiels avatar
    LunaCielvor 2 Jahren
    Willkommen zurück im Spiel!

    Ich glaube Menschen haben keine Seelen.[...] Man hat einen Körper, aber eine Seele kann man nicht haben. Eine Seele muss man sein."

    Als einleitende Worte habe ich das obige Zitat gewählt, da es etwas sehr tief liegendes in mir berührt hat und mich auch nicht mehr los lässt. Für mich sind es genau solche "kleinen Schätze", die Nadine Erdmanns Werke zu etwas Besonderem machen und ich sehr schätze. Sie berühren und regen vor allem zum Nachdenken an.

    So komme ich nun zum eigentlichen Kern meiner Rezension: Schon direkt im ersten Kapitel von "Cyberworld 2.0 - House of Nightmares" geht es rasant und Schlag auf Schlag zu. Und so geht es von London nach Schottland zu der "reizenden" Familie McLean, deren Familienoberhaupt, Angus McLean (Geschäftspartner von Will und Neds Vater), seine eigenen Pläne hartnäckig verfolgt und somit einigen Familienmitgliedern einen gewaltigen Strich durch die Rechnung zieht....mit Folgen!

    Auch im zweiten Teil dürfen wir unsere liebgewonnenen Charaktere Jemma, Jamie, Zack, Will und Ned in ein neues Abenteuer begleiten und es wird zusätzlich düster, gruselig und natürlich spannend. Die Ausarbeitung des Spiels "House of Nightmares" und deren dazugehörige Geschichte, die ich sehr passend und überzeugend fand, sind sehr gut dargestellt und versprechen auch Gänsehautmomente. So wird auch wieder in der Realität fleißig den Geschehnissen auf den Zahn gefühlt und der Wechsel zwischen realer und virtueller Welt findet an den spannendsten Momenten statt (wie man es nicht anders von der Autorin kennt 😉) . Doch unsere Protagonisten haben es nicht nur mit gruseligen Gestalten in einem Spiel oder einer suspekten Familie zu tun. Auch die Dinge des "normalen" Lebens wie Zukunftsängste, Fragen wie ,was wäre wenn..., über seinen Schatten zu springen, sich anderen zu öffnen und auch Mut und Selbstbewusstsein zu zeigen, durchleben sie.

    Fazit:                                                                                                                                               Eine gelungene und ebenbürtige Fortsetzung der Cyberworld - Reihe. Alles in allem ist stimmig und natürlich darf die Prise Humor nicht fehlen, die ich so sehr an der Reihe liebe. Ebenso sind auch wieder einige schöne und rührende Momente eingebaut, die das Gesamtpaket, in meinen Augen, perfekt machen.

    „Für die einen ist es nur eine schöne Geschichte für die anderen ist es die Reihe, die man niemals los lassen möchte.“😉

    Kommentare: 1
    35
    Teilen
    Meses avatar
    Mesevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Dramatische und spannende Fortsetzung.
    Cyberworld

    Der zweite Band von Cyberworld hat mir echt gut gefallen. Die Protagonisten habe ich richtig ins Herz geschlossen und bin erleichtert, dass sie sich so gut angefreundet haben. Die Sommerferien haben sich die fünf sicher anders vorgestellt, als bei dieser zerstrittenen Familie McLean. Die Szenen der Streitigkeiten sind sehr gut beschrieben, so dass man das Gefühl hat, man sitze ebenfalls am Tisch. Die Erlebnisse im Spiel sind echt krass und definitiv nichts für mich. Es ist mir viel zu gruselig und das mit dem Schmerzempfinden, nein danke. Aber die Idee ist toll. Der Täter ist eine Überraschung. Ein richtig hinterlistig..... Die Beschreibung der schottischen Lanschaft ist gelungen, man hat das Gefühl, man sei vor Ort. Am schönsten ist die Szene mit Will und Jemma am See. Echt eine tolle Reihe.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Fantastische Fortsetzung, die dem 1. Teil in nichts nachsteht, sondern sich sogar noch etwas besser präsentiert (wenn das möglich ist).
    CyberWorld Teil 2 - sehr gute Fortsetzung

    Das Cover ist ähnlich zum 1. Teil und doch wieder anders - es bringt den Inhalt des Buches genau auf den Punkt ohne zuviel zu verraten.

    Der Schreibstil ist - wie natürlich auch schon in Teil 1 - einfach super. Die Protagonisten entwickeln sich weiter und bleiben doch sie selbst. Die Orte werden ebenso gut beschrieben - Erinnerungen an meinen Schottland-Urlaub blitzten mehr als einmal auf.

    Auch dieses Buch ist in sich abgeschlossen allerdings geht die Geschichte rund um Jamie und Co (Gottseidank) weiter.

    Man kann das Buch sicher auch lesen, wenn man Teil 1 nicht kennt, da hier auf Teil 1 eingegangen wird, dennoch bringt es sicher noch mehr Lesevergnügen, wenn man CyberWorld 1.0 gelsen hat.

    Dieses Mal hat die Autorin nicht nur die Abenteuer im CyberNet spielen lassen, dazu kommt auch eine Agatha Christie-ähnliche Täterjagd und nicht nur Kämpfe in der Cyberwelt, sondern auch Rätsel, was mir sehr gut gefiel.

    Die Vorankündigungen im Nachwort bzw. die Leseprobe von CyberWorld 3.0 machen sofort Lust weiterzulesen. Ich kann es kaum erwarten.

    Fazit: Fantastische Fortsetzung, die dem 1. Teil in nichts nachsteht, sondern sich sogar noch etwas besser präsentiert (wenn das möglich ist).

    Kommentieren0
    27
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NadineErdmanns avatar

    CYBERWORLD 2.0: HOUSE OF NIGHTMARES

     

    Für die Leserunde stellen die Greenlight Press und ich 30 Exemplare des Romans als E-Book zur Verfügung. Es liegen die Formate mobi, ePub und pdf vor und wie in der aktuellen Leserunde zu Teil 1 (findet ihr hier: http://bit.ly/2fOVdh7 ) nehme ich als Autorin auch an der Leserunde zu Teil 2 wieder teil. Ich freue mich auf eure Kommentare und euer Feedback und natürlich könnt ihr mich auch gerne wieder mit all euren Fragen löchern. ;o)

     

    !!! ACHTUNG FOLGEBAND !!!

    Der Klappentext enthält Spoiler aus Teil 1: "CyberWorld 1.0: Mind Ripper"!

    Weiterlesen also nur auf eigene Gefahr!

     

     

    CYBERWORLD 2.0: House of Nightmares

    Dunnington schenkte seinem Sohn ein beruhigendes Lächeln. »Ich habe einen unanfechtbaren Vertrag mit ihm ausgehandelt. Er wird kein Wort über dich verlieren. Zu niemandem. Sonst würde er viel zu viel aufs Spiel setzen.«

    Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen, plant Edward Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber kann man Angus McLean wirklich trauen? Und warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf? Sein Körper scheint unversehrt, sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden …
    In der Einsamkeit der schottischen Highlands müssen Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen. Um herauszufinden, was passiert ist, wagen sie sich auch ins "House of Nightmares" – und dort wartet das Böse … heimtückisch und grausam … Besonders, wenn man sich nicht an die Spielregeln hält …

    Wer in Teil 2 reinstöbern möchte, findet die ersten beiden Kapitel als Leseprobe hier auf meiner Homepage: http://nadineerdmann.de/cyberworld2/leseprobe/seite1


    Weitere Informationen:
    http://www.greenlight-press.de
    http://www.facebook.com/CyberWorld.Books
    http://www.twitter.com/CyberWorld_Book

    Informationen über mich findet ihr auch hier:
    Web: http://www.nadineerdmann.de
    Facebook: http://bit.ly/1ZlYXaP

    Zur Leserunde
    NadineErdmanns avatar

    CYBERWORLD 2.0: HOUSE OF NIGHTMARES

    !!! ACHTUNG FOLGEBAND !!!

    Der Klappentext enthält Spoiler aus Teil 1: "CyberWorld 1.0: Mind Ripper"! Wer den noch nicht kennt und jetzt neugierig ist, kann diesen noch bis zum 17.07.2016 zum Sonderpreis von 1,99€ zum Beispiel hier erwerben:

    Amazon: http://amzn.to/22xEFNk

    Thalia: http://bit.ly/24iEQvc

    Dann schnell lesen und hier für ein Freiexemplar für Teil 2 bewerben! ;o)

     

     

    CYBERWORLD 2.0: House of Nightmares

    Dunnington schenkte seinem Sohn ein beruhigendes Lächeln. »Ich habe einen unanfechtbaren Vertrag mit ihm ausgehandelt. Er wird kein Wort über dich verlieren. Zu niemandem. Sonst würde er viel zu viel aufs Spiel setzen.«

    Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen, plant Edward Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber kann man Angus McLean wirklich trauen? Und warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf? Sein Körper scheint unversehrt, sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden …
    In der Einsamkeit der schottischen Highlands müssen Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen. Um herauszufinden, was passiert ist, wagen sie sich auch ins "House of Nightmares" – und dort wartet das Böse … heimtückisch und grausam … Besonders, wenn man sich nicht an die Spielregeln hält …


    Für die Leserunde stellt die Greenlight Press 25 Exemplare des Romans als E-Book zur Verfügung. Es liegen die Formate mobi, ePub und pdf vor und wie in der LR zu Teil 1 nehme ich als Autorin auch an der LR zu Teil 2 wieder teil. Ich freue mich auf eure Kommentare und euer Feedback und natürlich könnt ihr mich auch gerne wieder mit Fragen löchern. ;o) Außerdem wird es im Laufe der Leserunde ein Gewinnspiel auf der CyberWorld-Seite bei Facebook geben.


    Wer schon mal in Teil 2 reinstöbern will, findet die ersten beiden Kapitel als Leseprobe hier auf meiner Homepage:

    http://nadineerdmann.de/cyberworld2/leseprobe/seite1


    Weitere Informationen:
    http://www.greenlight-press.de
    http://www.facebook.com/CyberWorld.Books
    http://www.twitter.com/CyberWorld_Book

    Informationen über mich findet ihr auch hier:
    Web: http://www.nadineerdmann.de
    Facebook: http://bit.ly/1ZlYXaP

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks