Nadine Erler

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Nadine Erler

Nadine Erler, geboren 1978, Studium der Skandinavistik an der Georg-August-Universität Göttingen, an der schwedischsprachigen Åbo Akademi und der Turun yliopisto in Turku / Finnland, Gutachterin für skandinavische Belletristik, Übersetzerin für Finnisch, Englisch, Schwedisch, Dänisch und Norwegisch.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Ein viel zu charmanter Schurke (Lords of London-Reihe 1) (ISBN: B0BN8TR4DL)

Ein viel zu charmanter Schurke (Lords of London-Reihe 1)

Erscheint am 22.12.2022 als eBook bei dp Verlag.

Alle Bücher von Nadine Erler

Neue Rezensionen zu Nadine Erler

Cover des Buches Gefährliches Spiel mit dem Duke (Victorian Devils 1) (ISBN: B09X6CQMR2)
Melanie_Ludwigs avatar

Rezension zu "Gefährliches Spiel mit dem Duke (Victorian Devils 1)" von Kerrigan Byrne

Welches Geheimnis umgibt Alexandra
Melanie_Ludwigvor 2 Monaten

Lady Alexandra Lane ist eine starke, unabhängige und kluge junge Frau. Doch als ein Erpresser droht, ihr dunkles Geheimnis zu lüften, ist Alex gezwungen, diesen für sein Schweigen zu bezahlen. Nun steht ihre Familie kurz vor dem Bankrott. Um den bevorstehenden Ruin zu verhindern, trifft Alex eine Entscheidung: Sie wird den wohlhabenden und in Verruf geratenen Duke of Redmayne heiraten.


Piers Gedrick Atherton, der Duke of Redmayne, hat nur eines im Sinn: Rache an seiner ehemaligen Verlobten. Doch dann tritt die schöne Alexandra in sein Leben, und obwohl dem Duke bewusst ist, dass diese nur ihre eigenen Ziele verfolgt, ist er der willensstarken Lady vom ersten Moment an verfallen. Werden die beiden zueinander finden oder steht ihnen ihre tragische Vergangenheit im Weg?


Fazit

Ein spannender Liebesroman mit eigenwilligen Personen. Alexandra weiß was sie nicht will einen Mann da sie etwas schlimmes erlebt hat. Zusammen mit ihren Freundinnen die durch das Geheimniss verbunden sind entsteht einen enge Freundschaft. Als sie von Francesca einen Hilferuf bekommt eilt sie zu ihr. Piers ist durch Narben gezeichnet und viele Leute haben Angst vor ihm. Als sich beide kennenlernen knistert es gewaltig. Doch gibt es immer wieder Anschläge auf ihr Leben. Ausserdem erpresst jemand Alexandra mit ihrer Vergangenheit. Es gibt sehr viel erotik Szene die für meinen Geschmack gerne weniger sein dürften. Ansonsten fand ich die Geschichte gut. Bin gespannt wie es weiter geht mit den drei Freundinnen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Gefährliches Spiel mit dem Duke (Victorian Devils 1) (ISBN: B09X6CQMR2)
Ayumauss avatar

Rezension zu "Gefährliches Spiel mit dem Duke (Victorian Devils 1)" von Kerrigan Byrne

Die intelligente Schöne und das liebenswerte Biest
Ayumausvor 2 Monaten

Klappentext:

Lady Alexandra Lane ist eine starke, unabhängige und kluge junge Frau. Doch als ein Erpresser droht, ihr dunkles Geheimnis zu lüften, ist Alex gezwungen, diesen für sein Schweigen zu bezahlen. Nun steht ihre Familie kurz vor dem Bankrott. Um den bevorstehenden Ruin zu verhindern, trifft Alex eine Entscheidung: Sie wird den wohlhabenden und in Verruf geratenen Duke of Redmayne heiraten.

Piers Gedrick Atherton, der Duke of Redmayne, hat nur eines im Sinn: Rache an seiner ehemaligen Verlobten. Doch dann tritt die schöne Alexandra in sein Leben, und obwohl dem Duke bewusst ist, dass diese nur ihre eigenen Ziele verfolgt, ist er der willensstarken Lady vom ersten Moment an verfallen. Werden die beiden zueinander finden oder steht ihnen ihre tragische Vergangenheit im Weg?

Meine Meinung: 

Es fing gleich mit der Vergangenheit der drei rothaarigen Freundinnen an. Ein sehr schlimmes Ereignis,  was die drei und den Gärtner in der Schweiz noch intensiver verbindet. 

Nach 10 Jahren benötigt die eine Freundin die Hilfe der Anderen. Das macht die drei Frauen so besonders. Sie sind außergewöhnliche Frauen mit besonderen Geheimnissen sowie eine intensive Freundschaft. 

Alles entwickelt sich anders als gedacht. Die verarmte Lady Alexandra spürt eine besondere Verbindung zu dem düsteren dämonischen Duke. 

Ich mag den Duke of Redmayne sehr. Er war mir von Anfang an sympathisch. Seine düsternis ist berechtigt. Nicht nur weil er sehr groß und geheimnisvoll und nicht normal aussieht,  sondern weil er anders ist als die feine hohe adelige Gesellschaft. Menschlich. 

Geheimnisse über Geheimnisse und Attentäter sowie Erpresser erschweren die Verbindung und das kennenlernen von Lady Alexandra und Piers. 

Dadurch habe ich Verständnis für jeden ihrer Gefühle und diese tun mir auch leid aber sie sind auch selbst Schuld, da sie immer wieder das vor den anderen Teilen halten. Das lesen war wundervoll und er Schreibstil ist angenehm und unterhaltsam.

Die Täter haben mich sehr überrascht, obwohl ich diese nicht sehr sympathisch fand. 

Die Story und die Freundschaft sind sehr besonders und gerne möchte ich mehr erfahren. Der Epilog hat schon einiges verraten, was im nächsten Teil passieren könnte.

Leider noch 3 Sterne, weil keiner solange offen sprechen konnte und sich alleine behelfen wollte. Sonst ein gutes Buch. 

Das Cover ist mega und ein sehr ungewöhnliches schönes Kleid ABER beim Lesen dachte ich: es wäre mal schön,  wenn auf dem Covern im Hintergrund/daneben eine zweite Person ist, und nicht immer eine allein oder zusammen umschlungen und direkt das Cover einnehmen würde. Also wenn eine Handlung fotografiert wird, statt da zu stehen. Weil langsam wird es langweilig,  immer die gleichen Cover zu sehen. 

Danke an den dp-Verlag für das emotionale Buch. 

Schöne Lesegrüße aus Berlin. 

Ayumaus (Sandra) 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Miss Defarge und eine schrecklich adelige Familie (ISBN: B09RKGR9KZ)
UlrikeBodes avatar

Rezension zu "Miss Defarge und eine schrecklich adelige Familie" von Frances Hodgson Burnett

Humorvoll und berühjrend
UlrikeBodevor 3 Monaten

Das Cover ist klassisch historisch, passt aber nicht so ganz zu dem Inhalt des Buches, denn hier gibt viele Ecken und Kanten und ist auf Anhieb nicht so Harmonisch und romantisch wie es das Cover und vorgibt.
Der Titel hingegen gefällt mir sehr gut und trifft den nagel fömlich auf den Kopf.
Ein wenig hat es mich an eine zauberhafte Nanny erinnert.
Die Protagonisten sind herrlich beschrieben und ich konnte mir jeden einzelnen gut vorstellen.
In einem sehr zeitgemäßen und humorvollen Schreibstil hat die Autorin ihrer Hauptprotagonistin eine fast unlösbare Aufgabe gestellt, aber wer, wenn nicht Miss Defarge kann hier einmal so richtig aufräumen und alles umkrempeln, denn vorher gibt sie sich nicht geschlagen. Aber lest es selbst, bevor ich hier zu spoilern beginne.
Ich gebe hier eine klare Leseempfehlung, denn es geht nicht nur um das Umkrmpeln einer Familie sondern auch um die Suche nach dem eigenen Inneren, dem eigenen Ziel.


Eine Person fand diese Informationen hilfreich


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks