Nadine Gerber

 4,4 Sterne bei 97 Bewertungen
Autorenbild von Nadine Gerber (©zvg)

Lebenslauf von Nadine Gerber

Nadine Gerber wurde im Januar 1980 in der Schweiz geboren. Ein schwerer Verkehrsunfall im Alter von vierzehn Jahren führte dazu, dass sie wagte, auszubrechen, ihren Horizont zu erweitern, das Leben zu entdecken, ihre Träume zu verwirklichen. «Wir leben nur einmal und ich weiss, wie schnell alles vorbei sein kann.» Nach der Matura zog sie nach Zürich und wurde Journalistin. Diesem Beruf ist sie bis heute treu geblieben. «Ich liebe ihn einfach.» Allerdings war es schon immer ihr grosser Traum, eines Tages ein Buch zu schreiben. Es sollte aber noch viele Jahre dauern, bis sie ihren ersten Roman tatsächlich zu Papier brachte. Ihre Bücher leben von den Emotionen und bleiben trotzdem sehr realitätsnah. Nadine Gerber wohnt im beschaulichen Zürcher Unterland, ist Mami von zwei Kindern, fotografiert leidenschaftlich gerne und treibt Sport. Wer mehr über sie erfahren möchte, kann ihr gerne auf ihrer Instagram-Seite (nadine.gerber.autorin) folgen.

Botschaft an meine Leser

Liebe Leser, Autoren und Bücherfreunde. Schaut doch gerne mal auf meinem Instagram-Account (nadine.gerber.autorin) vorbei. Ich freue mich, mich dort mit euch auszutauschen. Dort gibt es auch immer wieder News zu meinen Büchern. Herzlich, eure Nadine

 

Alle Bücher von Nadine Gerber

Cover des Buches Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit (ISBN: 9783492503143)

Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit

 (31)
Erschienen am 06.04.2020
Cover des Buches Galway Girl: Ring of Love (ISBN: 9783492501538)

Galway Girl: Ring of Love

 (26)
Erschienen am 01.06.2018
Cover des Buches Herz über Bord - Rudere nie zurück (ISBN: 9783492502214)

Herz über Bord - Rudere nie zurück

 (23)
Erschienen am 01.02.2019
Cover des Buches Herz über Bord - Rudere, wenn der Wind fehlt (ISBN: 9783899185027)

Herz über Bord - Rudere, wenn der Wind fehlt

 (17)
Erschienen am 26.04.2021

Neue Rezensionen zu Nadine Gerber

Cover des Buches Herz über Bord - Rudere, wenn der Wind fehlt (ISBN: 9783899185027)L

Rezension zu "Herz über Bord - Rudere, wenn der Wind fehlt" von Nadine Gerber

Ein schöner Roman
lea_sta-rvor 22 Tagen

Herz über Bord - Ruderer, wenn der Wind fehlt ist ein absolut empfehlenswerter Roman für zwischendurch. Der Schreibstil ist zum Großteil sehr angenehm, an manchen Stellen jedoch etwas langweilig, was im Gesamten aber nicht sonderlich stört, da die Protagonisten stets authentisch wirken. Man erhält einen guten Einblick in die Gefühlswelten und der Perspektivwechsel sorgt für genügend Abwechslung.                                         Ich kannte den ersten Band nicht, was aber überhaupt kein Problem darstellte, was nochmal zeigt, dass der Roman in sich stimmig ist.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Herz über Bord - Rudere, wenn der Wind fehlt (ISBN: 9783899185027)Y

Rezension zu "Herz über Bord - Rudere, wenn der Wind fehlt" von Nadine Gerber

Schöner Roman!
YH110BYvor 5 Monaten

Hanna und Simon waren vor langer Zeit ein Paar und haben sich  12 Jahre lang nicht gesehen. Beide haben inzwischen geheiratet und sind Eltern geworden. Eines Tages stirbt Hannas Mann durch ein tragisches Unglück. Simon meldet sich bei Hanna und fragt, ob er ihr in dieser schweren Zeit helfen kann. Sie ist froh, dass er sich bei ihr meldet und er kümmert sich rührend um sie. Simon hat Hanna nie vergessen und auch sie merkt, dass er ihr noch unendlich viel bedeutet. Doch erstmal muss sie den Tod ihres Mannes verarbeiten. Hanna bittet Simon darum, ihr ein halbes Jahr Zeit zu geben und wünscht sich, dass sie sich in dieser Zeit nicht sehen. Sie möchte sich darüber klar werden, ob sie wirklich noch genug für Simon empfindet und mit ihm einen Neuanfang wagen soll. Als sie sich nach einem halben Jahr wiedersehen passiert jedoch etwas, mit dem keiner gerechnet hat....

Ich kannte den ersten Band der Reihe nicht, bin aber aufgrund der Rückblicke gut in die Geschichte hineingekommen. Die Geschichte wird abwechselnd aus Hannas und aus Simons Sicht erzählt und so konnte ich einen guten Einblick in das Gefühlsleben der beiden bekommen. Der Tod von Hannas Mann wurde sehr berührend beschrieben und ich konnte mich dadurch gut in Hanna hineinversetzen. Der Anfang und auch das Ende haben mir gut gefallen, nur der mittlere Teil hat sich für mich ein bisschen hingezogen. Insgesamt ein schöner Roman, auch wenn mir der gewisse Funke gefehlt hat, um mich komplett zu überzeugen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Herz über Bord - Rudere, wenn der Wind fehlt (ISBN: 9783899185027)T

Rezension zu "Herz über Bord - Rudere, wenn der Wind fehlt" von Nadine Gerber

Bist du bereit, für dein Glück zu kämpfen?
TheaSophievor 5 Monaten

Eine Liebesgeschichte, die schon vor zwölf Jahren begann und plötzlich eine zweite Chance erhält. Doch es handelt sich hierbei nicht um eine normale Liebesgeschichte. Dieser Roman hat es in sich und schreckt vor keinem Thema der „harten“ Realität zurück: der Tod einer geliebten Person, Trauer, Depressionen, Verlustangst, gesellschaftlicher Druck und die Frage danach, wie man wirklich leben sollte. Reicht Plan B wirklich, um glücklich zu werden oder muss man doch alles riskieren, um vielleicht Plan A zu bekommen? 

Dieses Buch hat mich total fasziniert und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Handlung bleibt bis zum Schluss spannend und fesselt den Leser total. Man kann sich hervorragend in die einzelnen Personen hineinversetzen, was den verschiedenen Perspektiven geschuldet ist, wodurch man auch Einblicke in die Gefühlswelt erhält. Der Schmerz, vor allem die Trauer, wird sehr gut beschrieben und das schwierige Thema der Sehnsucht und Trauer nach dem Verlust eines geliebten Menschen wird sehr realistisch und nachvollziehbar thematisiert. Vor allem durch die Einblicke in die Gedanken kann man den Schmerz als Leser regelrecht spüren und nachempfinden. Sehr gut gefallen mir die Zitate, die jeden neuen Teil des Buches einleiten, perfekt zur Handlung passen und auch den Leser zum Nachdenken anregen.
Das Buch behandelt auch andere wichtige lebensnahe Themen wie: seine Vergangenheit aufzuarbeiten oder Kontakt zu wichtigen Menschen halten oder wiederherstellen. Es werden auch Probleme der Gesellschaft beispielhaft angesprochen, so die Vorurteile gegenüber Hanna, die verschiedenen Arten von Trauer, für die noch nicht alle Menschen Verständnis aufbringen können.  Es enthält auch so sehr viele Aspekte, die man sich zu Herzen nehmen sollte und die dazu führen, über sein eigenes Leben nachzudenken - wie zum Beispiel Simons Feststellung, dass es nicht ausreicht, nach Plan B zu leben und man immer nach Plan A streben sollte, um wirklich glücklich zu sein, weil man nur dieses eine Leben hat und es deshalb auch richtig leben sollte.

 Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen, der realistische Geschichten mag, die auch vor ernsten Themen des Lebens nicht zurückschrecken. Es ist keine einfache Liebesgeschichte, aber hebt sich genau deshalb von der Masse ab und ist sicher auch hilfreich, wenn man gerade selbst durch eine schwierige Zeit geht.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Bewerbe dich gerne für die Leserunde zu «Herz über Bord – Rudere, wenn der Wind fehlt». Dies ist die Fortsetzung von «Herz über Bord – Rudere nie zurück» aus dem Jahr 2019. Wir verlosen 10 Taschenbücher und 10 Ebooks. Mach auch gerne mit, wenn du Teil 1 schon kennst!

Hallo zusammen

Mein vierter Roman «Herz über Bord – Rudere, wenn der Wind fehlt» ist Anfang Mai 2021 im Prinzengarten Verlag erschienen. Es ist die Fortsetzung von «Herz über Bord – Rudere nie zurück» aus dem Jahr 2019. Hanna und Simon sind wieder da und erleben neue Abenteuer. Wird ihre grosse Liebe dieses Mal eine Chance haben? Dies ist der Klappentext:

Was ist, wenn du vor zwölf Jahren eine Entscheidung getroffen hast, die falsch war? Du hast sie getroffen, weil es einfach nicht anders ging. Weil du gedacht hast, es ginge nicht anders. Was ist,    wenn du immer denkst, «was wäre, wenn»?

Simon hat Hanna nie vergessen. Dank der Medien hat er den Werdegang der Olympiasiegerin im Rudern mitverfolgen können. Wie sie vom Spitzensport zurückgetreten ist, sich neu verliebt hat, Mutter    geworden ist. Sie hat sich alle ihre gemeinsamen Träume erfüllt und er ist stolz auf sie. Und wehmütig, nicht der Mann an ihrer Seite zu sein. Immer wieder hat er ihr Textnachrichten geschrieben    – und sie wieder gelöscht. Vergangenheit ist Vergangenheit.

Doch «was wäre, wenn»?

Dann steht etwas über Hanna in der Zeitung, über das Simon nicht hinwegsehen kann. Geschockt und betrunken schreibt er ihr eine Nachricht. Und drückt auf «senden». Er tritt eine Lawine der    Emotionen los. Denn grosse Gefühle lassen sich maximal wegsperren – aber nicht endgültig auslöschen. Bekommen Hanna und Simon noch eine Chance? 

Ich würde mir gerne Leser wünschen, die den ersten Teil schon kennen und auch solche, die ihn noch nicht kennen. Bewerbt euch gerne, wenn ihr Lust habt auf das Buch, Zeit habt, es zu lesen und mir ein kurzes Feedback zu geben. Und seid bitte ehrlich beim Bewerben, wenn euer SUB zu hoch ist, dann lasst es lieber und gebt jemandem den Vortritt, der da echt Bock drauf hat. 

Infos zum Buch, zu mir als Autorin und eine Leseprobe findet ihr auf meiner Webseite: www.nadinegerber.ch.

Viel Glück. Ich freue mich auf den Austausch mit euch.

157 BeiträgeVerlosung beendet
Y
Letzter Beitrag von  YH110BYvor 5 Monaten

Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Mich hat nur ein bisschen das ewige Hin und Her genervt. Als Hanna dann am liebsten das zweite Mal eine halbjährige Pause gemacht hätte, um sich über alles klar zu werden, war ich richtig genervt. Zum Glück war sie ja dann schwanger und alles hat sich dadurch geändert. Irgendwie konnte ich nicht so richtig warm werden mit Hanna und Simon. Warum kann ich auch nicht genau sagen. Manchmal springt der Funke einfach nicht über. Außerdem hätte ich gerne gelesen, dass Hanna und Simon mit ihren Kindern sprechen und ihnen mitteilen, dass sie ein Geschwisterchen bekommen. Ich hätte gerne gewusst, wie Hannas Tochter auf Simon und die neue Situation reagiert. Das hätte für mich gerne etwas ausführlicher behandelt werden können. Aber ansonsten eine schöner Roman, sehr berührend und gefühlvoll!

Hallo liebe Buchfreunde

Bereits im März habe ich eine Leserunde zu "Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit" durchgeführt. Leider kam kurz nach Erscheinen des Buches der Lockdown und es geriet komplett unter die Räder. Ich würde es mit einer neuen Leserunde gerne etwas pushen, denn ich glaube, dass dieses berührende Thema es verdient hat, gesehen zu werden. Weitere Infos folgen unten...

Eure Nadine

Hallo noch einmal. Ich eröffnet hiermit die zweite Leserunde zu "Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit". Ich würde gerne acht Rezensionsexemplare verlosen, drei Printausgaben und fünf Ebooks. Hier der Klappentext:

Emma ist ein Engel. Ein Fotoengel. So nennt die Organisation »Unvergessen« ihre Fotografen, die Familien, die schwere Schicksalsschläge erleben, professionelle Fotos als Erinnerung an einen geliebten Menschen schenken.

Eines Tages soll Emma eine junge Familie fotografieren. Die Mutter wird nach einer    Hirnblutung während der Geburt nur noch von Maschinen am Leben erhalten. Emmas Fotos sind die einzigen Erinnerungen für das Baby, das ohne Mutter aufwachsen wird. Also ein typischer Fall für Emma.

Doch dieser Einsatz ist ein ganz besonderer – nicht nur wegen des unglaublich traurigen Schicksals. Emma spürt instinktiv: Sie kann ihrer Vergangenheit nicht mehr entkommen. Die Verbindung zur Vergangenheit und der Weg zu Emmas Glück ist der attraktive Witwer Lukas. Aus anfänglichem Hass entsteht eine ganz besondere Freundschaft. Und bald muss sich Emma die Frage stellen: Wie nah ist zu nah? 

Der Roman ist Anfang April diesen Jahres im Piper-Verlag erschienen und geriet sogleich in den Strudel des Lockdowns. Anfangs hofften wir Autoren noch, dass die Menschen mehr lesen würden. Allerdings gab es nur ein Thema: Corona, Corona, Corona! Vielleicht haben jetzt im Herbst, wenn es kälter wird, die Menschen wieder mehr Lust auf besondere Geschichten? Mein Liebesroman ist sehr besonders, vor allem wegen des Settings mit den Fotoengeln.

Es handelt sich um einen Liebesroman, echt, realitätsnah, emotional und wenig kitschig. Für alle Fans von Jojo Moyes. Wer möchte gerne mitmachen?

169 BeiträgeVerlosung beendet
N
Letzter Beitrag von  Nadine_gernvor 10 Monaten

Ich beschliesse offiziell die Leserunde. Traurig, aber auch dankbar für die tollen Feedbacks, die gekommen sind. Ich hoffe, die "Gewinner", die sich nie wieder gemeldet haben, haben ein schlechtes Gewissen. Sie haben ein Buch geschenkt bekommen, das ich als Autorin selbst kaufen musste. Nächstes Mal werde ich es meinem Mami schenken. Das ist wirklich rausgeworfenes Geld dafür, dass nicht mal ein Danke kommt, geschweige denn eine Rezension.

Trotzdem: Frohe Ostern.

Hallo ihr Lieben

Hier bin ich wieder... :-) Mit meinem dritten Roman. "Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit" erscheint am 6. April bei Piper. Hat jemand von euch Lust, das Buch zu gewinnen, zu lesen und danach darüber zu schreiben? 

Infos zum Buch findet ihr hier:
https://www.nadinegerber.ch/b%C3%BCcher/unvergessen/ 

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Herzlich,
Nadine

Hallo zusammen

Gerne eröffne ich hiermit die Bewerbungsrunde für "Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit". Ich verlose 10 Ebooks und 7 Taschenbücher. Gebt doch in eurer Bewerbung an, was ihr gerne gewinnen möchtet. 

Hier der Klappentext: 

Emma ist ein Engel. Ein Fotoengel. So nennt die Organisation »Unvergessen« ihre Fotografen, die Familien, die schwere Schicksalsschläge erleben, professionelle Fotos als Erinnerung an einen geliebten Menschen schenken.

Eines Tages soll Emma eine junge Familie fotografieren. Die Mutter wird nach einer Hirnblutung während der Geburt nur noch von Maschinen am Leben erhalten. Emmas Fotos sind die einzigen Erinnerungen für das Baby, das ohne Mutter aufwachsen wird. Also ein typischer Fall für Emma.

Doch dieser Einsatz ist ein ganz besonderer – nicht nur wegen des unglaublich traurigen Schicksals. Emma spürt instinktiv: Sie kann ihrer Vergangenheit nicht mehr entkommen. Die Verbindung zur Vergangenheit und der Weg zu Emmas Glück ist der attraktive Witwer Lukas. Aus anfänglichem Hass entsteht eine ganz besondere Freundschaft. Und bald muss sich Emma die Frage stellen: Wie nah ist zu nah?

Es handelt sich um einen Liebesroman, ein Liebesdrama. Die Sprache ist locker und leicht, so wie auch in meinen beiden anderen Büchern. Dieser Roman ist jedoch aus der Erzählperspektive erzählt. Ich habe dieses Thema gewählt, weil ich selbst ein solcher "Fotoengel" bin und seit vielen Jahren Familien solche Bilder schenke. Gerne können wir uns dann darüber unterhalten.

Eine Leseprobe sowie den Buchtrailer findet ihr auch auf meiner Webseite. 

Ich hoffe sehr, dass euch dieses Thema begeistern kann und freue mich auf viele Bewerbungen!

Herzlich, eure
Nadine


178 BeiträgeVerlosung beendet
N
Letzter Beitrag von  nellschevor 2 Jahren

Vielen herzlichen Dank für diesen wundervollen Roman!

https://www.lovelybooks.de/autor/Nadine-Gerber/Unvergessen-Dein-Bild-für-die-Ewigkeit-2478111957-w/rezension/2617707003/

Auch bei Amazon, wasliestdu, lesejury, goodreads, whatchareadin, thalia, weltbild, hugendubel und heymann.

Zusätzliche Informationen

Nadine Gerber wurde am 26. Januar 1980 in Zürich (Schweiz) geboren.

Nadine Gerber im Netz:

Community-Statistik

in 137 Bibliotheken

von 37 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks