Nadine Gordimer Schreiben und Sein

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schreiben und Sein“ von Nadine Gordimer

"Vielleicht gibt es keine andere Art, das Sein zu verstehen, als durch Kunst?" Wie in der Nobelpreisrede selbst konzentriert sich Nadine Gordimer auch in den anderen Essays dieses Bandes auf die Wahrheitssuche - geleitet von der Gewißheit, daß die Wahrheit, wenn sie nur unbeirrbar genug verfolgt wird, zum Verständnis des Seins führt. Aus ihrer südafrikanischen Position - zwischen erster und dritter Welt - schreibt Nadine Gordimer brillante Essays über afrikanische Schriftsteller wie Nagib Machfus und Chinua Achebe und über den israelischen Autor Amos Oz, der in ihren Augen wie sie versucht, die Wahrheit als Grundlage des Verständnisses zwischen zwei Völkern zu vermitteln. Hinzu kommen ein Aufsatz über den von ihr geliebten Joseph Roth und eine Auseinandersetzung mit der Nemesis realistischer Schriftsteller: die detektivische Neugier der Leserinnen und Kritikerinnen, die immer versuchen, die realen Vorbilder fiktiver Gestalten zu erraten.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.