Nadine Kühnemann , Annika Dick 5 Jahre, 5 Geschichten

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(3)
(17)
(4)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „5 Jahre, 5 Geschichten“ von Nadine Kühnemann

DIE MAGIE DER LIEBE ... 2012 feiert der LYX-Verlag sein fünfjähriges Jubiläum! Zu diesem Anlass durften die Fans ihr romantisches Erzähltalent im Rahmen eines Schreibwettbewerbs unter Beweis stellen. Die LYX-Community hat unter zwanzig Finalisten ihre fünf Lieblingsgeschichten gewählt, die in dieser einzigartigen Anthologie veröffentlicht werden. Götter, Gestaltwandler, Engel und andere magische Kreaturen finden in den fünf Gewinnerstorys die wahre Liebe ...

Die ersten drei Geschichten haben mir am besten gefallen. Die anderen beiden nicht mehr so gut. Es ist aber ein kurzweiliges Lesevergnügen.

— Tini_S

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Ein toller Auftakt mit einem riesigen Cliffhanger.

travelsandbooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

noch stärker als der erste Teil! Jetzt heißt es ewig warten auf Teil drei.

lillylena

Nevernight - Die Prüfung

Brutal und unerbittlich. Kämpferisch und mit knallharter Protagonistin. Für meinen Geschmack etwas zu sehr, meinen Nerv traf das Buch nicht.

buchstabentraeumerin

Codex Sanguis - Staffel 1: Septemberblut 1

Eine Reihe, die mich vollkommen verblüfft hat. Vampirlike brutal, düster und vor allem spannend und packend! Äußerst gelungen!!

MiraxD

Coldworth City

Schöne Fantasy-Geschichte :) Aber leider nicht so sehr meins 🙈

the_ocean_of_books

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Sehr Bildgewaltig, brutal und mitreißend - absolute Leseempfehlung.

libraryfairy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 5 Jahre, 5 Geschichten

    5 Jahre, 5 Geschichten

    Svarta

    Inhalt: "2012 feiert der LYX-Verlag sein fünfjähriges Jubiläum! Zu diesem Anlass durften die Fans ihr romantisches Erzähltalent im Rahmen eines Schreibwettbewerbs unter Beweis stellen. Die LYX-Community hat unter zwanzig Finalisten ihre fünf Lieblingsgeschichten gewählt, die in dieser einzigartigen Anthologie veröffentlicht werden. Götter, Gestaltwandler, Engel und andere magische Kreaturen finden in den fünf Gewinnerstorys die wahre Liebe…" Bei diesen 5 schönen Geschichten ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei!Hier findet ihr die Inhaltszusammenfassungen der jewiligen Geschichten. Zu allererst muss ich sagen: dafür das es "nur" Geschichten sind, die von Fans verfasst wurden lassen sich alle sehr gut lesen lassen! Bei allen Storys hat man gemerkt, dass die Autorinnen sich wirklich Mühe gegeben haben und ihr Herz in die Sache gesteckt haben. Respekt meinerseits dazu!Ganz besonders zu zwei der Geschichten! Denn "Die Entführung der Persephone" von Annika Dick und "Das Tier in mir" von Laura Nefzgir haben mir besonders gut gefallen. So gut das ich mir - wenn denn Bücher erhältlich wären - gerne Bücher der Autorinnen besorgt hätte. Die Kurzgeschichten waren in diesem Fall für mich nur ein Tropfen auf den heißen Stein - ich will mehr! ;) Auch "Tränen der Ewigkeit" von Nadine Kühnemann war sehr interessant und schön zu lesen, da hätte mich ja auch sehr interessiert wie es weitergeht. Wenn es da noch Bücher zu geben würde und diese mir zufällig in die Hand fielen, würde ich wohl nicht Nein sagen... *g* Die anderen beiden Geschichten, "Seelenfänger" von Julia Drube und "Bis der Tod uns vereint" von Bianca Iosivoni, konnten mich persönlich leider nicht 100% überzeugen. Aber natürlich waren sie keinesfalls schlecht, sie haben einfach meinen Geschmack was die Charaktere und den Schreibstil angeht nicht ganz getroffen. Fazit:Es ist schon schwer bei einer Geschichtensammlung eine zusammenfassende Bewertung zu geben, aber ich habe mich für 4 Sterne entschieden! Das Buch ist für Fans von Romantasy und im allgemeinen des LYX-Verlags durchaus empfehlenswert!

    Mehr
    • 5
  • Buchverlosung zu "Light & Darkness" von Laura Kneidl

    Light & Darkness

    anell

    Gute Güte! Da hab ich gestern echt den Welttag des Buches und die Aktion Blogger schenken Lesefreude einfach verpennt! Ich werde alt! Aber alles halb so wild, ich mach mein Gewinnspiel einfach heute! Und da ich nicht den Welttag des Buchs feiern kann, feiere ich eben die Erfolge meiner Möwen. Auf meinem Blog Mad-Books verlose ich vier aktuelle Veröffentlichungen meiner Schreibgruppe. Namentlich wären das: Verräter der Magie von Rebecca Wild (1 Ex. gedruckt): Sie sind eine schrille WG: Wassernymphe Elly, Vampir Nick und Kira, das Feenwesen, die mit der hilfsbereiten Sorte Fee aus den Märchen so gar nichts gemein hat. Und obwohl sie - die Paranormalen - keinem Menschen je etwas zuleide taten, werden sie von der Regierung in Reservaten gefangen gehalten, denn die Menschen haben Angst vor ihren ungewöhnlichen Mitbürgern. Drahtzieher der Panikmache sind machthungrige Magiere, und in den schlimmsten von ihnen verliebt sich Kira. 5 Jahre, 5 Geschichten mit einer Story von Bianca Iosivoni (1 Ex. gedruckt): 5 romantische Geschichten von LYX-Fans für LYX-Fans, die zum Anlass des Geschichtenwettbewerbs zum fünfjährigen Jubiläum des LYX-Verlags geschrieben wurden. Light&Darkness von Laura Kneidl (1 Ebook): Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss … First Times von Abbi W. Reed (1 Ebook): Nachdem Dan Jared, den Bruder seiner ersten Freundin, nackt unter der Dusche gesehen hat, bekommt er ihn nicht mehr aus dem Kopf. Er denkt dauernd an ihn, auch in Situationen, in denen er bestimmt nicht an andere Männer denken sollte. Als er Jared auf einer Party wiedersieht, beschließt Dan, ihn zu konfrontieren. Wenn er schwul ist, dann ist es Jareds Schuld und dafür sollte er Verantwortung übernehmen! Dan will ihn dazu überreden, seine ersten Erfahrungen mit ihm zu machen. Jared ist beeindruckt von so viel Dreistigkeit und Naivität. Immer wieder erteilt er Dan eine Abfuhr, doch dieser lässt nicht locker … Was müsst ihr tun um zu gewinnen? Ganz einfach besucht meinen Blog: http://meineliteratour.blogspot.de/2014/04/mowiges-mowengewinnspiel.html Und beantwortet eine möwige Möwenfrage! Und schon seid ihr dabei! Das Gewinnspiel läuft bis 30.04.2014 und am ersten Mai entscheidet das Los! Die Gewinner werden auf meinem Blog bekannt gegeben. Die Möwen wünschen euch viel Glück!

    Mehr
    • 2
  • 5 Jahre - 5 Geschichten - Eine gelungene Mischung

    5 Jahre, 5 Geschichten

    Fenja1987

    Zum fünfjährigen bestehen des Egmont Lyx Verlages wurde zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen. Die Leser sollten ihre ganz eigenen Geschichten über die Liebe schreiben. Dann während der Abstimmung, konnten Leser zwischen 20 Geschichten entscheiden um dann die besten Fünf unter ihnen zu finden. Hier sind sie nun die fünf besten Kurzgeschichten in einem Band. Und ja ich muss sagen es sind tolle und vielfältige Geschichten über die eine wahre Liebe. Ob Gestaltwandler, Engel, Götter oder Wiedergeburt, es ist für jeden etwas dabei. Ich persönlich habe sie gerne gelesen und bei einigen gedacht, warum sind sie nur Kurzgeschichten. Zwar merkt man der ein oder anderen Autorin an, das sie noch nicht so viel Erfahrung im schreiben hat, das wird allerdings mit viel liebe zum Detail ausgeglichen. Die Geschichten: Annika Dick - Die Entführung der Persephone Hades der Gott der Unterwelt ist besorgt, seine geliebte Frau Persephone ist noch immer nicht von ihrem halbjährigen Aufenthalt in der Menschenwelt zurückgekehrt. Steckt etwa Demeter ihre eifersüchtige Mutter hinter der Sache und hat sie entführt? Hades fackelt nicht lange, er geht in die Menschenwelt um seine Frau zu suchen. Währenddessen leidet Corie (Persephone) an heftigen Kopfschmerzen, nur unterbrochen von Albträumen, indem ein immer wider ein gut aussehender Mann die Hauptrolle spielt. Als sie Aides (Hades) kennen lernt, spürt sie diese unerklärliche Verbundenheit. Wird Hades es schaffen das sich seine Frau wieder an ihn erinnert? Julia Drube - Seelenfänger Grace ist Leiterin des Instituts für Seelenfänger. Die Seelenfänger sind von Gott beauftragt worden die Seelen der Menschen einzusammeln. Da sie einst gegen die göttlichen Gesetze verstießen, sind sie nun ganz allein dafür verantwortlich welche Seelen sie Sammeln. Das und die Unterstützung der gefallenen Engel führt allerdings zunehmend dazu, das es Spannungen mit den Engeln gibt, die schon lange versuchen die Seelenfänger zu vernichten. Als Matthew Delawares, ehemaliger Spitzenfänger und Verräter unerwartet wieder auftaucht und Erschreckendes berichtet, wird Grace nicht nur klar das es einen Spion geben muss, sondern das auch ihr Herz in Gefahr ist. Bianca Iosivoni - Bis der Tod uns vereint Am Tag der Beerdigung ihrer Großmutter erleidet Kara einen tödlichen Unfall. Da ihr Tod nie beabsichtigt war, wird sie zurückgeschickt. Doch das bedeutet, ein anderes Leben in einem anderen Körper. Kara kann sich nur schwer mit ihrem Schicksal abfinden und sucht Kontakt zu ihrer ehemaligen Familie. Da lernt sie Noah kennen, der sie dringlich davor warnt. Bald muss sich Kara entscheiden. Aber will sie das wirklich? Nadine Kühnemann - Tränen der Ewigkeit Emine, die Tochter eines Engels hat es sich zur Aufgabe gemacht den Armen von Paris beizustehen. Im "Grünen Haus" bietet sie kostenlose medizinische Behandlungen an, in dem sie auch ihre göttliche Macht benutzt. Um Spenden für das Haus zu sammeln, nimmt sie nach langem Zögern die Einladung von Graf Bornelle an. Was sie nicht weiß, er möchte sie für seine eigenen bösen Machenschaften missbrauchen. Im letzten Moment wird sie von Evrel gerettet, dem jungen Mann den sie mit aufzog und für den ihr Herz schlägt. Auch er hat ein Geheimnis und als sie es erfährt, Emine zutiefst erschüttert. Doch dann muss sie erneut um ihr Leben fürchten und Evrel ist der Einzige der sie retten kann. Laura Nefzgir - Das Tier in mir Lana ist eine Geparden-Gestaltwandlerin und wuchs im Rudel der schwarzen Leoparden auf. Sie wünscht so sehr eine Beziehung mit Keenan dem zukünftigen Anführer des Rudels.Den er ist ich Seelengefährte, da ist sie ganz sicher. Doch er weist sie immer wieder von sich. Als sie die Hoffnung schon aufgegeben hat, wird ihr durch eine Reihe von schrecklichen Ereignissen, bewusst das auch Keenan immer nur an sie gedacht hat. Denn als es schon fasst zu spät ist, gesteht sich Keenan seine Liebe zu Lana ein. Meine Meinung: Um ehrlich zu sein es ist extrem schwer sich zu entscheiden, welche Geschichte nun am besten ist, den alle sind mit so viel Liebe zum Detail geschrieben, dass es eigentlich ein Unding ist eine zu wählen. Wenn ich mich aber entscheiden müsste dann würde ich aber die erste Geschichte "Die Entführung der Persephone" und "Bis der Tod uns vereint" nennen sie sind sehr schön und hatten so das gewisse etwas. Was ich nicht genau beschreiben kann. Nun noch zum Layout und zum Cover, auch beim Cover durfte abgestimmt werden. Es ist sehr schön und passt mit dem Hellblau und der leicht verträumten Stimmung einfach perfekt zu den Geschichten.Ich wünschte der Lyx Verlag würde mehr solcher Cover gestalten und nicht nur weil die Farbe einer meiner Lieblingsfarben ist. Im Inlay finden sich vorne und hinten jeweils kurze Zusammenfassungen der Kurzgeschichten. Alles zusammen einfach nur wunderschön gestaltet. Fazit: Der Lyx Verlag und nicht zuletzt die Fans natürlich, haben meiner Meinung nach eine gute Mischung von Liebesromanen zusammen gestellt. Sie sind auf jeden Fall lesenswert. Da wartet man doch jetzt schon gerne auf das nächste Jubiläum!

    Mehr
    • 2

    Arun

    01. April 2014 um 13:33
  • Gute und weniger Gute Geschichten - und welche, die mich positiv überrascht haben

    5 Jahre, 5 Geschichten

    -Anett-

    28. May 2013 um 15:18

    Meine Meinung Annika Dick - Die Entführung der Persephone Hades der Gott der Unterwelt ist besorgt, seine geliebte Frau Persephone ist noch immer nicht von ihrem halbjährigen Aufenthalt in der Menschenwelt zurückgekehrt. Steckt etwa Demeter ihre eifersüchtige Mutter hinter der Sache und hat sie entführt? Hades fackelt nicht lange, er geht in die Menschenwelt um seine Frau zu suchen. Währenddessen leidet Corie (Persephone) an heftigen Kopfschmerzen, nur unterbrochen von Albträumen, indem ein immer wider ein gut aussehender Mann die Hauptrolle spielt. Als sie Aides (Hades) kennen lernt, spürt sie diese unerklärliche Verbundenheit. Wird Hades es schaffen das sich seine Frau wieder an ihn erinnert?  Diese erste Kurzgeschichte ging doch schon mal sehr vielversprechend los! Von der ersten bis zur letzten Zeile habe ich sie geliebt und es hat mit richtig viel Spaß gemacht, diese zu lesen.  Hades versucht seine Frau und große Liebe wieder in seine Arme zu locken, denn Persephone wurde von ihrer Mutter demeter unter magie gesetzt und hat alles vergessen. Sie lebt ein Leben als Corie und kann sich an ihr Leben als Persepheone nicht mehr erinnern. Hades wird hier so wunderbar dargestellt und der Schreibstil ist so schön! Diese Geschichte hat es verdient, ein ganzes Buch zu werden! Ich würde von der Jungautorin gerne mehr lesen wollen! Julia Drube - Seelenfänger Grace ist Leiterin des Instituts für Seelenfänger. Die Seelenfänger sind von Gott beauftragt worden die Seelen der Menschen einzusammeln. Da sie einst gegen die göttlichen Gesetze verstießen, sind sie nun ganz allein dafür verantwortlich welche Seelen sie Sammeln. Das und die Unterstützung der gefallenen Engel führt allerdings zunehmend dazu, das es Spannungen mit den Engeln gibt, die schon lange versuchen die Seelenfänger zu vernichten. Als Matthew Delawares, ehemaliger Spitzenfänger und Verräter unerwartet wieder auftaucht und Erschreckendes berichtet, wird Grace nicht nur klar das es einen Spion geben muss, sondern das auch ihr Herz in Gefahr ist.   Hier nun die zweite Kurzgeschichte und mit dieser wurde ich wieder auf den Boden der tatsachen geholt. Diese Geschichte fand ich einfach nur öde und langweilig. Von Anfang an war irgendwie klar, wie die Geschichte weiter bzw. aus geht. Die Protagonisten Grace und Matt waren mir total unsympatisch, egoistisch und launisch. An dieser Stelle hätte ich fast das Buch zur Seite gelegt. Bianca Iosivoni - Bis der Tod uns vereint Am Tag der Beerdigung ihrer Großmutter erleidet Kara einen tödlichen Unfall. Da ihr Tod nie beabsichtigt war, wird sie zurückgeschickt. Doch das bedeutet, ein anderes Leben in einem anderen Körper. Kara kann sich nur schwer mit ihrem Schicksal abfinden und sucht Kontakt zu ihrer ehemaligen Familie. Da lernt sie Noah kennen, der sie dringlich davor warnt. Bald muss sich Kara entscheiden. Aber will sie das wirklich? Ah - es geht doch! Diese dritte Kurzgeschichte wurde nun schon wieder besser, und das Buch stieg auch für mich wieder in seinem Wert! Kara verunglückt tödlich, wird aber wieder zurück geschickt, denn ihre Zeit ist einfach noch icht gekommen. Aber sie ist in einem neuen Körper und hat eine neue Identität. Die kurze Zeit, die sie weg war, war auf der Erde aber ei paar Monate. Ihr Verlobter hat eine neue Freundin, ihre Schwester ist schwanger. Für alle ist sie gestorben und Kara fällt es schwer ihr erstes Leben loszulassen. Ihr zur Seite steht Noah. Kann er ihr helfen?? Diese Geschichte ist so schön geschrieben!  Es fehlöt noch ein Kick in der Geschichte, trotzdem war ich davon begeistert und finde, diese Geschichte hat es zurecht verdient, in dem Buch erschienen zu sein! Nadine Kühnemann - Tränen der Ewigkeit Emine, die Tochter eines Engels hat es sich zur Aufgabe gemacht den Armen von Paris beizustehen. Im "Grünen Haus" bietet sie kostenlose medizinische Behandlungen an, in dem sie auch ihre göttliche Macht benutzt. Um Spenden für das Haus zu sammeln, nimmt sie nach langem Zögern die Einladung von Graf Bornelle an. Was sie nicht weiß, er möchte sie für seine eigenen bösen Machenschaften missbrauchen. Im letzten Moment wird sie von Evrel gerettet, dem jungen Mann den sie mit aufzog und für den ihr Herz schlägt. Auch er hat ein Geheimnis und als sie es erfährt, Emine zutiefst erschüttert. Doch dann muss sie erneut um ihr Leben fürchten und Evrel ist der Einzige der sie retten kann.    Hier war ich immer wieder geteilter Meinung. Zum einen hat mir die Liebesgeschichte rund um Emine und Evreal total gut gefallen. Auch die Story an sich war gelungen und gut durchdacht. Es war eine schöne Geschichte und es hat auch Spaß gemacht. Was mich etwas verunsicherte ware zu Anfangs die Namen wie Eluvir und Asraviers. Erst später erfährt man, dass es sich um Kinder von Engel und Kider von gefallenen Engel handelt. Das hätte man meiner Meinung nach schon mal eher aufklären können. Laura Nefzgir - Das Tier in mir Lana ist eine Geparden-Gestaltwandlerin und wuchs im Rudel der schwarzen Leoparden auf. Sie wünscht so sehr eine Beziehung mit Keenan dem zukünftigen Anführer des Rudels.Den er ist ich Seelengefährte, da ist sie ganz sicher. Doch er weist sie immer wieder von sich. Als sie die Hoffnung schon aufgegeben hat, wird ihr durch eine Reihe von schrecklichen Ereignissen, bewusst das auch Keenan immer nur an sie gedacht hat. Denn als es schon fasst zu spät ist, gesteht sich Keenan seine Liebe zu Lana ein.  Diese Geschichte hat mir dann zum Abschluss nochmal sehr gut gefallen. Sie lies sich schön lesen und man hat mit der Hauptprotagonistin Lana regelrecht mitgelitten. Fazit Mir hatte letztes Jahr bereits die Idee des Verlages total super gefallen: 5 Geschichten sollten von den Lesern abgestimmt werden zum Veröffentlichen. Ich habe es fast die ganze Zeit selbst mitverfolgt und selbstverständlich auch mit abgestimmt. Ausserdem konnte man ebenfalls aus drei verschiednen Covern sein liebstes wählen, das mit den meisten Stimmen hat gewonnen. Und zurecht muss ich sagen - das Cover ist wundervoll. In allen Geschichten geht es um die Liebe - und das in allen möglichen Varianten. Trotz der ein, zwei schlechteren Geschichten fühlte ich mich gut unterhalten und am Ende punktet auch noch der Preis! Nun bin ich gespannt, ob der LYX Verlag auch zum 10jährigen Jubiläum etwas ähnliches veranstaltet - wünschen würde ich es mir!

    Mehr
  • Rezension zu "5 Jahre, 5 Geschichten"

    5 Jahre, 5 Geschichten

    Ines_Mueller

    22. April 2013 um 20:08

    "5 Jahre, 5 Geschichten" ist das Ergebnis des LYX-Schreibwettbewerbes zum fünfjährigen Jubiläum des Verlages. Dabei wurden fünf Geschichten von fünf Neulingen ausgewählt und in diesem schönen Buch veröffentlicht. Meiner Meinung nach eine wunderbare Idee! Was nun folgt, ist eine Kurzrezension zu den einzelnen Geschichten: Die Entführung der Persephone von Annika Dick Bei dieser Geschichte handelt es sich um eine Adaption der Hades/Persephone Sage. Wer ein Fan der griechischen Mythologie ist, wird seine Freude daran haben. Seelenfänger von Julia Drube "Seelenfänger" hat mir von allen Geschichten am wenigsten gefallen. Dies lag daran, dass ich die Story etwas an den Haaren herbeigezogen fand und mich mit den einzelnen Charakteren nicht wirklich verbunden fühlte. Bis der Tod uns vereint von Bianca Iosivoni Diese Geschichte sticht aus dem Buch hervor, da sie sich nicht direkt mit fantastischen Theman befasst, sondern mit dem Tod. Aber gerade deswegen hat sie mir sehr gut gefallen. Die Autorin versteht es, ihren Lesern eine Gänsehaut zu bescheren. Tränen der Ewigkeit von Nadine Kühnemann Am besten hat mir diese Geschichte gefallen, da die Autorin ihre Wesen, die Eluvir und die Asraviri, extrem gut ausgearbeit hat. Sogar so gut, dass ich mir geschwünscht hätte, ein ganzes Buch in dieser Art zu lesen. Das Tier in mir von Laura Nefzger Diese Geschichte hat mir leider auch nicht besonders gefallen. An sich war sie nicht schlecht und die Autorin hat auch nichts falsch gemacht, doch mag ich das Thema Gestaltwandler einfach nicht, außer wenn es um Werwölfe handelt. Zusammengefasst kann ich "5 Jahre, 5 Geschichten" empfehlen. Allerdings muss man sich zuvor klarmachen, dass es sich bei diesem Buch um eine Sammlung von Kurzgeschichten handelt. Diese sind natürlich niemals so ausgetüftelt wie richtige Bücher und auch der Handlungsbogen und die Charaktere bleiben eher flach, aber trotzdem sind sie lesenswert. Dass man dabei junge Autorinnen unterstützt, ist ein weiterer Ansporn, sich dieses Buch zu besorgen.

    Mehr
  • 5 wunderbare Geschichten

    5 Jahre, 5 Geschichten

    Becks13

    29. March 2013 um 14:36

    Es ist eine wunderschöne Idee, die der LYX Verlag da zu seinem 5- jährigem bestehen hatte. Ich muss sagen es sind 5 wirklich gute Geschichten. Auch das Cover ist wunderschön. So gut gefallen hat mir schon lange kein Cover mehr. Es sind 5 Geschichten die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber haben doch alle etwas gemeinsam. Die große Liebe. Nein es ist nicht irgendwie schnulzig oder so, die große Liebe ist wohl dosiert. In allen 5 Geschichten. Doch mein absoluter Favorit ist gleich mal die erste Geschichte "Die Entführung der Persephone" Aber wirklich mit Abstand. Doch auch "Seelenfänger" fand ich echt gut. Es war mal etwas anderes. Sowas gab es noch nicht. Alle 5 Geschichten waren wirklich glaubhaft geschrieben, wodurch man es sich wirklich gut vorstellen konnte. Nichts war "abgefahren" und unglaubwürdig.  "Das Tier in mir" hat mich ein bisschen zu sehr an die Bis(s) Bücher erinnert, den es gab schon einige Parallelen. Doch geschrieben waren alle wirklich sehr gut. So wie man sich eine gute Geschichte vorstellt. Mit Spannung die nicht erst zum Schluss kommt, sondern schon von fast Anfang an da ist.  Wirklich 5 gute Geschichten. 

    Mehr
  • Rezension zu "5 Jahre, 5 Geschichten"

    5 Jahre, 5 Geschichten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Mehr meiner Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: anima-libri.de Die Entführung der Persephone von Annika Dick Corrie wird von wiederkehrenden Träumen geplagt, in denen sie verloren in dichtem Nebel umherwandelt. Auch im richtigen Leben hat Corrie ihr Gedächtnis verloren – aufgrund eines Unfalls, wie sie glaubt. Als sie auf einer Party den geheimnisvollen Aides kennenlernt, fühlt sie sich sofort auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Sie weiß nicht, dass sie in Wahrheit Hades gegenübersteht, auf der Suche nach seiner entführten Liebe Persephone. 5/5 Sternen Diese Geschichte reizt mich schon allein von der Thematik sehr, weil ich sowieso ein großer Fan von allem mit mythologischem Hintergrund bin. Dazu kommt, dass Annika Dick einen wirklich sehr angenehmen Schreibstil hat und ihre Geschichte sehr gut konzipiert ist, sodass es wirklich Spaß macht diese Geschichte zu lesen. Seelenfänger – Ready to fall von Julia Drube Als Leiterin des Instituts der Seelenfänger müsste Crace eigentlich rundum zufrieden sein. Wäre da nicht diese schwelende Wunde in ihrem Herzen, verursacht durch Matthew Delaware, der sie einst verraten hat. Doch dann kehrt er zurück, denn es droht ein Krieg zwischen den Seelenfängern und den Engeln – und Crace gerät mitten hinein, hin- und her gerissen zwischen ihrer Loyalität gegenüber dem Institut und ihrer wieder aufflammenden Liebe zu Matthew. 3/5 Sternen Die Thematik dieser Geschichte hat mir nicht so ganz gelegen. Zwar glänzt diese Geschichte durch die wirklich interessante Erzählweise – die Perspektive wechselt von Kapitel zu Kapitel zwischen der Ich-Perspektive der Protagonistin und drei Er-Perspektiven – durch das Thema, das zwar eigentlich ganz interessant ist, mich aber einfach nicht so wirklich interessiert, konnte ich zu der Geschichte aber einfach einfach wirkliche Bindung aufbauen. Bis der Tod uns vereint von Bianca Iosivoni Der Tod ist nicht das Ende – nie hätte Kara gedacht, dass dieser Spruch Wirklichkeit werden könnte. Doch als sie nach einem Autounfall erwacht, findet sie sich in einer unbekannten Wohnung mit dem Gesicht einer Fremden wieder. Freunde und Familie kennen sie nicht mehr. Doch warum wurde sie zurückgesandt? Und wer ist der charmante Fremde, der ihr auf unerklärliche Weise bekannt vorkommt? Hat sie wirklich die Chance auf ein neues Leben? 4/5 Sternen Interessantes Thema, guter Schreibstil, generell eine wirklich schöne Geschichte, die rundherum gut ausgearbeitet ist, nur leider ist einfach der Funke nicht übergesprungen. Schade, denn das Thema ist wirklich interessant, aber es fehlt einfach das gewisse Etwas. Tränen der Ewigkeit von Nadine Kühnemann Paris 1775: Émine hat von ihrem Vater, einem Engel, die Gabe geerbt, durch Berührung zu heilen. Diese nutzt sie in einem Krankenhaus für Mittellose. Als Graf Bornelle, ein Wohltäter des Heims, sie zu einer Soiree einlädt, bleibt ihr nichts anderes übrig als daran teilzunehmen, auch wenn sie die feine Gesellschaft scheut. Doch Bornelle plant Finsteres. Émine wird in letzter Sekunde von dem jungen Evrèl gerettet, der jedoch nicht der ist, der er vorgibt zu sein … 5/5 Sternen Diese Geschichte hat mir besonders gut gefallen, da die Autorin es geschafft hat, fantastische und historische Elemente wirklich glaubhaft miteinander zu verknüpfen. Dadurch wird diese Kurzgeschichte sehr atmosphärisch und hat mich als Leser völlig begeistert. Ich würde auf jeden Fall gerne mehr von Frau Kühnemann lesen. Das Tier in mir von Laura Nefzger Die Gestaltwandlerin Laura weiß seit jeher, dass Keenan, das künftige Alphatier des Leopardenrudels, ihr auserwählter Gefährte ist. Doch der zeigt ihr die kalte Schulter. Nun, mit 18 Jahren, ist sie seine Distanziertheit satt und beschließt, ihr eigenes Leben zu leben. Als mehrere ihrer Rudelgefährtinnen ermordet werden, macht sie sich auf die Suche nach den Tätern. Was Keenan gar nicht zu passen scheint. Empfindet er etwa doch mehr für sie? 3/5 Sternen Technisch habe ich auch an dieser Geschichte nicht wirklich etwas auszusetzen, inhaltlich ist sie aber eben einfach wieder nicht meins. Da ist erneut der Funke nicht übergesprungen, ich kann mir aber gut vorstellen, dass auch diese Geschichte ihre Fans finden wird. Fazit: Ich finde diese Anthologie wirklich sehr gelungen, auch wenn mir nicht alle Geschichten gefallen haben, sind sie doch allesamt wirklich gut und machen diese Anthologie zu einer wirklich interessanten Mischung, die für Fans von Romantasy auf jeden Fall ein guter Tipp ist.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "5 Jahre, 5 Geschichten"

    5 Jahre, 5 Geschichten

    Melanie_J

    20. November 2012 um 15:32

    In dieser Anthologie befinden sich die fünf Siegergeschichten des großen LYX-Schreibwettbewerbs von Annika Dick (DIE ENTFÜHRUNG DER PERSEPHONE), Julia Drube (SEELENFÄNGER), Bianca Iosivoni (BIS DER TOD UNS VEREINT), Nadine Kühnemann (TRÄNEN DER EWIGKEIT) und Laura Nefzger (DAS TIER IN MIR). DIE ENTFÜHRUNG DER PERSEPHONE Die junge Frau Corrie kann sich nach einem Autounfall nicht mehr an ihr Leben davor erinnern. Seltsame Träume suchen sie heim und geben ihr das Gefühl Erinnerungen zu sein, doch sie versteht sie nicht. Als sie dann dem geheimnisvollen Aides begegnet, ahnt sie nicht, dass dieser der Gott der Unterwelt ist und nach seiner entführten Frau sucht. Der Beitrag von Annika Dick verwendet sehr schön die mythologische Geschichte um die Götter Demeter, Persephone und Hades. Sie schreibt gefühlvoll, wie Corrie, die die entführte Persephone ist, sich an ihr Leben mit ihrem Ehemann erinnert und sich nun neu in ihn verliebt. Der Gott der Unterwelt wird außerdem wunderbar dargestellt und bekommt Gefühle zugesprochen, die sicherlich viele nicht mit ihm in Verbindung bringen würden. Eine sehr schöne Geschichte, die sich sehr gut lesen und nachvollziehen lässt. SEELENFÄNGER Grace Darcy ist die Leiterin des Instituts London und kann nicht fassen, was sie von einer ihrer Fängerinnen gesagt bekommt. Engel sollen sie angegriffen und verletzt haben. Grace ist skeptisch, doch dann taucht auch noch ihr Exfreund Matthew auf, der sie vor Jahren verraten und ohne ein Wort verlassen hat, und bestätigt die Worte der verletzten Fängerin. Die Engel sollen angeblich einen Angriff auf die Fänger vorbereiten und Grace ist die Einzige, die dies verhindern kann, aber nur mit Matts Hilfe und der weckt erneut tiefe Gefühle in Grace … Julia Drubes Geschichte sticht vor allem durch den Perspektivenwechsel der einzelnen Kapitel hervor. Während Grace in der Ich-Form erzählt, wird von Matt und zwei anderen Personen aus der Er-Perspektive berichtet. Aber das behindert nicht den Lesefluss. Die Geschichte ist sehr witzig geschrieben, trotz der düsteren Geschehnisse, die passieren. Julia lässt den Leser mit ihrer Geschichte nicht mehr los, man wird von der Spannung ergriffen, wie denn nun das Ende aussehen wird. Zwar gefällt mir dieses nicht zu hundert Prozent, aber sie hat mich mit ihrem Schreibstil überzeugt. BIS DER TOD UNS VERBINDET Kara ist gerade auf der Trauerfeier ihrer Großmutter, als ein schrecklicher Unfall passiert und sie stirbt. Auf einmal steht sie in einer wunderschönen Landschaft vor ihrer toten Oma und man sagt ihr, dass ihr Tod ein Fehler war. Ein Fehler, der korrigiert wird, indem Kara in einem neuen Körper, mit einem neuen Leben wieder aufwacht. Aber Kara will ihr altes Leben zurück und begibt sich zu ihrer Familie und Freunden, die sie nicht mehr erkennen. Da taucht der junge Mann Noah plötzlich auf und erzählt ihr, dass sie dasselbe Schicksal teilen und sie loslassen muss. Kara steht vor einer schweren Entscheidung, die sie nicht treffen will … Bianca Iosivonis Geschichte greift ein Thema auf, das viele sicher beschäftigt. Wie ist das Leben nach dem Tod? Gibt es Wiedergeburten? In diesem Fall gibt es Fehler, die zu Rückkehrern führen, wie Kara eine davon ist. Ihre Verwirrtheit und ihre Gefühle sind nachvollziehbar und die Vertrautheit mit Noah ist auch sehr schön geschildert. Dennoch fehlt mir hier das gewisse Etwas, das mich wahrhaftig berührt. Trotzdem eine gute Geschichte für zwischendurch. TRÄNEN DER EWIGKEIT Émine ist die Tochter eines Engels und besitzt die Gabe der Heilung, die sie in einem Krankenhaus für Arme im Paris des 18. Jahrhunderts einsetzt. Als sie von einem großzügigen Spender des Krankenhauses zu einer Soiree eingeladen wird, nimmt Émine diese gerne an. Doch dort wird sie hintergangen und in einer menschlichen Form durch dunkle Magie festgehalten, während alle Gäste von blutrünstigen Wesen abgeschlachtet werden. Dann taucht Evrél auf und Émine sieht sich ihrer verschollenen Liebe gegenüber. Evrél ist jedoch nicht der, für den Émine ihn hält … Die Geschichte von Nadine Kühnemann ist die Einzige, die historische Elemente in ihrem Fantasy-Beitrag verwendet und sehr authentisch rüberbringt. Sie beschreibt detailliert, sodass man sich als Leser wahrhaftig ins Paris des 18. Jahrhunderts zurückversetzt fühlt. Dennoch merkt man ihr an, dass sie sonst eher längere Geschichten bzw. Bücher schreibt. Das führt auch dazu, dass Evrél und Émine sich bereits kennen und lieben und man die Entwicklung ihrer Liebe nicht miterleben kann. Trotzdem überzeugt diese Geschichte mit ihrer Raffinesse und dem Verschmelzen von History und Fantasy. DAS TIER IN MIR Als Lana ein totes Mitglied ihres Rudels findet, ahnt sie noch nicht, was sich genau dahinter verbirgt. Doch dann tauchen noch mehr ermordete Gestaltwandler auf und sie hilft dabei, die Mörder zu finden. Aber dafür muss sie zusammen mit dem zukünftigen Alphatier Keenan arbeiten, der seit Jahren ihr vom Schicksal zugewiesener Gefährte ist. Nur scheint Keenan sie zu hassen und immer zu versuchen, sie auf Abstand zu halten, bis sie sich gegen ihn wehrt und sich auf einen anderen Mann einlassen will, dann ist er plötzlich da und bringt Lana damit zu Weißglut. Sie will nicht länger auf ihn warten, doch vielleicht muss sie das auch nicht, als die Mörder der Gestaltwandler ihr auflauern … Liest man Laura Nefzgers Geschichte, kann man annehmen, dass sie ein Fan von Nalini Singh ist. Ihre Geschichte ähnelt der Kurzgeschichte von der Heilerin Tamsyn und dem Wächter Nate, die in MAGISCHE VERFÜHRUNG bei LYX erschienen ist. Dennoch ist es nicht ganz eine haargenaue Kopie der Erfolgsautorin. Laura schreibt in der Ich-Form und im Präsens, was sehr gewagt gewählt ist, weil man dies nicht oft in Büchern findet. Sie hat ihre Charaktere gut gezeichnet und trotz der Ähnlichkeit zu Nalini Singh kann man sich als Leser den Gefühlen von Lana nicht verwehren. Man leidet mit ihr. Das ist ein großer Pluspunkt, den man nicht in allen Geschichten wiederfindet. Eine schöne Geschichte, die vielleicht nicht mit der Idee aber mit den Gefühlen überzeugt. Diese Anthologie ist wirklich sehr schön zu lesen. Jede Geschichte ist anders und doch haben sie eins gemeinsam: Die Liebe. Wer sich von einer oder zwei von ihnen angesprochen fühlt, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen, denn alle haben ihren eigenen ganz gewissen Charme. Mir persönlich hat SEELENFÄNGER und DIE ENTFÜHRUNG DER PERSEPHONE am besten gefallen, obwohl ich die anderen auch gut fand. Nicht so ganz überzeugt hat mich BIS DER TOD UNS VERBINDET, aber die Geschichte war dennoch schön zu lesen. Herzen: 4,5 von 5 (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Rezension zu "5 Jahre, 5 Geschichten"

    5 Jahre, 5 Geschichten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. November 2012 um 20:18

    "5 Jahre 5 Geschichten" von Egmont Lyx ist ein Sammelbuch der 5 Gewinnergeschichten des Schreibwettbewerbs zum 5-jährigen Jubiläum von Lyx. Den Inhalt kann man auf amazon.de ua. nachlesen. Meine Meinung: Ich habe nur die erste & die letzte Geschichte gelesen, da mich die anderen nicht interessiert haben, aber die waren gut. Zwar hat mich letztere ein wenig an die Geschichte von Tamsyn & Nathan aus dem Buch "Magische Verführung" von Nalini Singh erinnert, aber das ist nicht sehr schlimm, da ich diese Geschichte sehr gemocht habe. Ich kann das Buch also nur weiterempfehlen, denn es kostet zudem nur 5 Euro & ist somit ein lohnendes Schnäppchen. Weil in dem Buch aber noch andere Geschichten waren, die mich nicht interessiert haben/die ich nicht gemocht habe, bekommt das Buch nur 4 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks