Nadine Luck

 4.5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Babyverrückt, Fettnäpfchenführer Weihnachten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nadine Luck

Nadine Luck ist Autorin und Journalistin und betreibt seit 2015 »Mama und die Matschhose«, einen der größten Familienblogs Deutschlands. In die Traumstadt Bamberg verliebt sich die Zweifachmutter jeden Tag neu, die malerischen Gässchen und die beeindruckende Natur bescheren ihr und ihrer Familie Dauerurlaubsgefühle.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nadine Luck

Cover des Buches Babyverrückt (ISBN: 9783517089133)

Babyverrückt

 (3)
Erschienen am 30.09.2013
Cover des Buches Fettnäpfchenführer Weihnachten (ISBN: 9783958892729)

Fettnäpfchenführer Weihnachten

 (1)
Erschienen am 07.11.2019
Cover des Buches Fettnäpfchenführer Bayern (ISBN: 9783958892033)

Fettnäpfchenführer Bayern

 (0)
Erschienen am 02.05.2019
Cover des Buches Babyverrückt (ISBN: 9783741872082)

Babyverrückt

 (0)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Die Nabel der Welt (ISBN: 9783943176933)

Die Nabel der Welt

 (0)
Erschienen am 01.03.2015

Neue Rezensionen zu Nadine Luck

Neu

Rezension zu "Fettnäpfchenführer Weihnachten" von Nadine Luck

‚mehr als Geschenke, Tannenbaum und Weihnachtsbäckerei‘
sabatayn76vor 10 Monaten

‚mehr als Geschenke, Tannenbaum und Weihnachtsbäckerei‘ (Klappentext, Zitat von Rolf Zuckowski)

Gurian reist aus dem Jahre 2226 gut 200 Jahre zurück in die Vergangenheit, um bei Verwandten zu Alltagsbräuchen und Weihnachten zu recherchieren. Anhand seiner Erlebnisse werden typische Weihnachtsfettnäpfchen erwähnt und beschrieben, wie man es besser machen kann.

Nadine Luck erzählt in ihrem ‚Fettnäpfchenführer Weihnachten‘ von Lebkuchen und Dresdner Stollen, Adventskranz und lila Kerzen, Weihnachtsgeld und Weihnachtskarten, Adventskalender und Weihnachtsmarkt, Krippe und Gottesdienst, Nikolaus und Sinterklaas, Plätzchen und Wichteln, Tannenbaum und Lametta, Kartoffelsalat und Würstchen, Gänsebraten und Klößen, Sissi und Helene Fischer Show, Sternsingern und Dreikönigstag.

Wir selbst feiern Weihnachten nicht als religiöses Fest, sondern als besondere Zeit, in der man es sich gemütlich macht, entspannt, etwas Besonderes kocht. Im herkömmlichen Sinne sind wir sicher Weihnachtsmuffel: Wir dekorieren nicht, wir hören keine Weihnachtslieder, und wir beteiligen uns nicht an Fressorgien im familiären Kreis.

Das Buch ist unterhaltsam und amüsant, und der Sachverhalt mit der Zeitreise wurde gut umgesetzt und gibt dem Buch etwas mehr Pep. Das Ganze hat mich an ‚Briefe in die chinesische Vergangenheit‘ von Herbert Rosendorfer erinnert, obgleich der Fettnäpfchenführer im Vergleich nicht so lustig ist und nicht so konsequent umgesetzt wurde.

Alles in allem habe ich durch die Lektüre viel dazugelernt, v.a. über ältere Traditionen und religiöse Aspekte. Vieles, was im Buch beschrieben wird, kennt man natürlich, sofern man nicht selbst ein Zeitreisender aus dem Jahre 2226 ist.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Babyverrückt" von Nadine Luck

Zum Brüllen komisch und das nicht nur für (werdende) Mütter!
Buecherwurm2punkt0vor 7 Jahren

Bevor hier Gerüchte aufkommen: ich bin weder eine werdende noch eine Mutter! Ich habe einfach nur Spaß an lustigen Lästereien über Mütter und deren Kinder! Zum Glück habe ich die in Nadine Lucks Buch zu genüge gefunden. Ich kam aus dem kichern nicht mehr heraus und musste meinem Freund ständig Auszüge daraus vorlesen. Selten konnten mich Kurzepisoden aus dem Leben einer Schwangeren und Mutter so unterhalten. Es war kurzweilig, zum Brüllen komisch und selten abgedroschen!

"Sex ohne Verhütung - das ist mutiger als jede 
Tuk-Tuk-Fahrt durch Bangok, als Klebstoff 
zu schnüffeln oder als sich nach dem Tanzen von Fremden abschleppen zu lassen."

Nadine Luck: Babyverrückt, Seite 10

Die Autorin habt mich nicht nur am Schwanger sein teilhaben lassen. Auch beim Schwangerschaftstest, dem 3D-Ultraschall und dem Erzwingen der Wehen war ich dabei! Dabei war Nadine Luck schonungslos ehrlich, hatte keine Kleinigkeit verheimlicht, auch nicht dass sie vormittags auf der Arbeit mit dem Kopf auf dem Schreibtisch eingeschlafen ist und und und. Die Erfahrung die die Autorin als Journalistin für z.B. Focus online sammeln konnte, kamen ihr bei diesem Buch definitiv zu Gute. Der Schreibstil ist locker, leicht und bringt die Dinge schnell auf den Punkt. Kein Herumgeschwafel - einfach nur die Wahrheit!
Ergänzt wurden ihre Kurzgeschichten noch durch tolle Illustrationen zu Beginn jedes Kapitels. Alles in allem war das Buch absolut stimmig! Schade, dass die Autorin nicht noch länger schwanger war...

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Babyverrückt" von Nadine Luck

Nadine Luck - Babverrückt
AlineWirthsvor 7 Jahren

Ich bin doch immer wieder überrascht, wie unterhaltsam auch mal ein Buch sein kann, das nicht mit fiktiven Charakteren zu tun hat oder einfach nue eine erfundene Welt. Das hier, ist ein wirklicher Lesegenuß aus der realen Welt. Ein Erfahrungsbericht, ein Teil aus einem anderen Leben.

Die Autorin erzählt uns hier ein paar Episoden aus ihrer Schwangerschaft. in 48 tollen unterhaltsamen Kolumnen erzählt sie uns den Alltag einer Frau mit und vor der Schwangerschaft. Von der Planung bis zum Entsetzen, doch endlich schwanger zu sein. Erstaunlich wie lebhaft man dabei sein kann, wieviele Schwierigkeiten doch entstehen können.

Ich selbst bin und werde wohl auch nicht schwanger sein. Konnte mir aber viele Episoden lebhaft vorstellen und Schmunzelgarantie kann ich hier bedenkenlos geben. Es scheint eine herausforderung zu sein, man scheint komplett anders zu ticken. Erstaunlich wie schnell man akzeptiert, gerade wenn man es sich gewünscht hat, wie schnell man Kompromisse macht und sich einem komplett anderen Leben stellt.

Nadine Luck schaft es in einem lustigen leicht ironischen Ton Anekdoten aus ihrer Schwangerschaft zu erzählen. Der Kampf mit dem Schwangerschaftstest konnte ich mir tatsächlich vorstellen, schon erstaunlich, wie sehr da der Kopf eine Rolle spielt. Die Gedankenwelt der Autorin, die selbst auch Journalistin ist, macht Lust auf mehr solcher tollen Geschichten. Nicht immer klappt alles, wie man das gerne hätte und vieles ist ein unbeschreibliches Gefühl, das ich werdenden Müttern gerne gönne.

Dadurch das die Kolumnen recht kurz und speziell betitelt sind, darf man erwarten schnell durchzukommen oder immer auch mal was kleines für Zwischendurch zu haben. Und ja, das hat man. Sogar in jeder der beiden Hinsichten.

Ich fand dieses Buch unterhaltsam und kann es werdenen Müttern oder auch nicht Müttern nur empfehlen. Schwangersein scheint was wundervolles zu sein und dieses Buch zeigt auf, wie ironisch manch eine Situation sein kann. das Schwangersein schwer ist, nicht immer einfach und manches Mal vielleicht auch ein wenig entnervend. Das es so viel wundervolles wie unmögliches gibt, das die Gefühle sich entwickeln und du dich als Mensch selbst auch verändert. Auch die Partnerschaft.

Also meine lieben Buchinteressierten, dieses Buch kann ich empfehlen. Es muss gelesen werden und ist als kleine Lektüre ein ebenso kleines Muss.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks