Nadine Muriel Die Gefährtin (Lit.Limbus. Geschichten aus der literarischen Vorhölle)

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Gefährtin (Lit.Limbus. Geschichten aus der literarischen Vorhölle)“ von Nadine Muriel

Aus lauter Langeweile wettet Geneviève mit ihren Freunden darum, ob sie sich traut, nachts über den Friedhof zu gehen. Als Beweis ihres Mutes soll sie etwas mitbringen und greift nach bangen Minuten in der Finsternis nach etwas, das sie auf einem Grab ertastet. Von nun an träumt sie Nacht für Nacht den selben Traum von ihr, die ihr keine Ruhe mehr lässt. In ihrer Verzweiflung ist Geneviève weder zu einer Bindung noch zu einem Studiumabschluss fähig und flieht für Jahre ins Ausland - ihren Traum immer dabei. Erst, als sie zur Familie ihrer Freundin eingeladen wird und auf deren Onkel Radewolf trifft, scheint eine Lösung ihres Alptraums in Sicht ... Geboren 1977 in Trier, lebt zur Zeit in Heidelberg. Die schreibwütige Lebenskünstlerin hat Germanistik, Soziologie und Indologie studiert und arbeitet nun als Schreibcoach, Holzfäller-gehilfin und Aktmodell. Sie hat bereits zahlreiche Kurzgeschichten und Gedichte veröffentlicht, u.a. in Die Saga der Drachenschwerter im Wunderwaldverlag, Wovon träumt der Mond? sowie der Pandaimonion-Reihe (beide Wurdack Verlag). Ihre bevorzugten Genres sind Phantastik, Horror, Fantasy, Märchen und Lyrik. 2009 gewann ihre Kurzgeschichte Die azurnen Wälder den ersten Preis beim Literaturwettbewerb Vollmond des Hierreth Verlags. Ihre Gedichte wurden bereits vertont und ins Französische übersetzt. Darüber hinaus ist sie Mitglied in der Jury des Literaturwettbewerbs Storyolympiade. Ihr Romandebut Die Gefährtin ist das Ergebnis einer durchzechten Nacht im Freundeskreis, die damit endete, dass ein Würfelspiel stattfand – der Verlierer musste zur Strafe über den Friedhof gehen. Ob sich daraufhin tatsächlich alles so zugetragen hat wie in ihrem Debütroman? „Ich weiß es nicht, denn zum Glück traf es nicht mich“, erklärt Nadine Muriel. „Ich kann nur sagen, dass der nächtliche Friedhof äußerst gespenstisch war und es mich nicht wundern würde, wenn dort irgendwelche verlorenen Seelen auf Besucher lauerten …“. Ihr Schreibcoaching Federfunken findet man unter www.federfunken.wordpress.com

Stöbern in Romane

Wie der Wind und das Meer

Diese Geschichte hat mich vollkommen zerstört. Das alles ist doch so ungerecht. *schnief*

libris_poison

Das Fell des Bären

Leise, gewaltig, rührend und einfach nur wunderbar erzählt der Autor von einer Vater-Sohn-Beziehung, die sich erst noch entwickeln muss.

killmonotony

Drei Tage und ein Leben

Beklemmend und mit überraschenden Wendungen. Psychologisch sehr interessant.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Hauptstadt

Sehr unterhaltsame Blicke hinter die Kulissen der EU-Kommissionen

elfriede4

Das Geräusch der Dinge, die beginnen

Ein Buch voller Poesie, dessen wahre Geschichte erst zwischen den Zeilen zu lesen ist.

tardy

Der Weihnachtswald

eine wunderbar märchenhafte Weihnachtsgeschichte die ans Herz geht

knusperfuchs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks