Dämonische Leidenschaft: Ein Roman von Blut und Magie

von Nadine Mutas 
4,9 Sterne bei9 Bewertungen
Dämonische Leidenschaft: Ein Roman von Blut und Magie
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

g-facets avatar

Das Buch war - kurz gesagt - fantastisch. Mit seinen humorvollen Facetten, hat es mich nicht nur einmal zum Lachen gebracht.

Leseratte2007s avatar

Steht seinen Vorgängern in Nichts nach: spannend, abwechslungsreich und dämonisch heiß...

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dämonische Leidenschaft: Ein Roman von Blut und Magie"

Warnhinweis: Beinhaltet einen Helden, der so düster bezaubernd wie besitzergreifend ist und nicht nur Herzen, sondern auch eReader zum Schmelzen bringen kann. Mit Vorsicht und einem Kübel Eis zu genießen. Und vielleicht auch ein paar Taschentüchern.

Hexe Maeve MacKenna liefert sich Arawn, dem durchtriebenen Herrn der Dämonen, aus, um einen verhängnisvollen Pakt zu erfüllen. Arawn ist gefährlich, arrogant, skrupellos und dominant – alles Eigenschaften, die ihr bei einem Mann Angst einjagen sollten, besonders da sie erst vor kurzem von einem anderen Dämon gefoltert wurde und sowohl ihr Körper als auch ihre Seele noch immer die Narben davon tragen. Sie sollte in Arawns Gegenwart vor Furcht zittern. Warum also bringt er sie aus gänzlich anderen Gründen zum Beben? Und erweckt Stellen ihres Körpers wieder zum Leben, die nach ihrer Folter wie abgestorben schienen?

Arawn bekommt, was Arawn will. Aber als die Hexe, die er zu besitzen begehrt – um der uralten Magie willen, die in ihr vergraben liegt – in sein Lager marschiert, wird das, was eigentlich eine einfache Sache hätte sein sollen zu einem komplizierteren Unterfangen … denn sein Interesse an ihr verändert sich. Ein Tanz von Macht und Anziehungskraft beginnt unter dem Schatten einer nahenden Bedrohung – Maeve ist nämlich nicht die einzige, die eine urtümliche Gewalt in sich trägt, und die Feinde des Herrn der Dämonen warten nur auf die Gelegenheit, diese Art von Macht an sich zu reißen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07B6955LL
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:01.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor einem Monat
    Kurzmeinung: Steht seinen Vorgängern in Nichts nach: spannend, abwechslungsreich und dämonisch heiß...
    Können sie ihre Gefühle ausleben, obwohl ihnen Beiden Hindernisse in den Weg gestellt werden?

    Darum geht es (Klappentext):

    Hexe Maeve MacKenna liefert sich Arawn, dem durchtriebenen Herrn der Dämonen, aus, um einen verhängnisvollen Pakt zu erfüllen. Arawn ist gefährlich, arrogant, skrupellos und dominant – alles Eigenschaften, die ihr bei einem Mann Angst einjagen sollten, besonders da sie erst vor kurzem von einem anderen Dämon gefoltert wurde und sowohl ihr Körper als auch ihre Seele noch immer die Narben davon tragen. Sie sollte in Arawns Gegenwart vor Furcht zittern. Warum also bringt er sie aus gänzlich anderen Gründen zum Beben? Und erweckt Stellen ihres Körpers wieder zum Leben, die nach ihrer Folter wie abgestorben schienen?

    Arawn bekommt, was Arawn will. Aber als die Hexe, die er zu besitzen begehrt – um der uralten Magie willen, die in ihr vergraben liegt – in sein Lager marschiert, wird das, was eigentlich eine einfache Sache hätte sein sollen zu einem komplizierteren Unterfangen … denn sein Interesse an ihr verändert sich. Ein Tanz von Macht und Anziehungskraft beginnt unter dem Schatten einer nahenden Bedrohung – Maeve ist nämlich nicht die einzige, die eine urtümliche Gewalt in sich trägt, und die Feinde des Herrn der Dämonen warten nur auf die Gelegenheit, diese Art von Macht an sich zu reißen …

    Meine Meinung:

    Ich war wieder sehr neugierig auf diesen Teil, weil mich die drei Teile zuvor immer wieder von sich überzeugen konnten. Ich war insbesondere auf Arawn sehr gespannt, weil er in den anderen Teilen nicht besonders gut weggekommen ist, aber hier hat er mir sehr gut gefallen.
    Arawn, Maeve und Co. waren wieder tolle Charaktere mit denen ich mich sehr gut identifizieren konnte. Ich habe mit ihnen gelitten, mich mit ihnen verliebt und gefreut. Besonders mochte ich es auch, dass unsere alt bekannten Charaktere immer noch vorgekommen sind und einen kleinen Part der Nebenhandlung inne hatten.
    Die Handlung war wieder sehr facettenreich und abwechslungsreich gestaltet. Mir ist nie langweilig geworden und ich habe es genossen zu sehen wie sich die Charaktere immer weiter entwickeln und wie sie versucht haben ihre Probleme zu lösen.
    Die Atmosphäre, das Setting und die Grundidee gefallen mir insgesamt wieder sehr gut und ich bin weiterhin gespannt, ob sich noch weitere Charaktere verlieben werden. Zwei sind noch mindestens übrig auf deren Geschichte ich noch sehr gespannt bin.
    Ich kann die Reihe bisher nur empfehlen!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Mari08s avatar
    Mari08vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Mix aus Fantasy und Liebesgeschichte
    Arawn und Maeve- ein tolles Paar

    Um ihre Schwester zu schützen und den Pakt einzulösen liefert sich Maeve dem Herrn der Dämonen aus. Sie kappt alle Verbindungen zu ihrer Familie und begiebt sich in die Händer von Arawn, der an der uralten Macht die in Maeve schläft interessiert ist.
    Die junge Hexe befindet sich plötzlich in seinen Fängen und muss sich ihrer Vergangenheit stellen, in der sie von einem Dämon gefoltert und verstümmelt wurde. Doch warum hat sie in Arawns Gegenwart keine Angst sonder fühlt sich sogar noch zu ihm hingezogen?

    Die Geschichte von Arawn und Maeve hat mir sehr gut gefallen. Ich habe bisher aus dieser Reihe noch nichts gelesen und kannte somit die Vorgeschichte und die Personen noch nicht.
    Es gibt während der gesamten Handlung immer wieder Anspielungen auf die vorherigen Bücher und die Geschichte wird vortgesetzt, doch auch ohne Vorwissen bin ich gut mitgekommen.
    Natürlich fehlten mir ein paar Infos gerade was den Kampf der Hexen untereinander angeht und was der Dämon mit Maeve angestellt hat, aber das hat mich nicht gestört.
    Mit Maeve konnte ich auch so mitfühlen, da sie anfangs viele Rückblenden und Träume über ihre Misshandlung hat. Sie ist stark traumatisiert und kämpft im ganzen Roman gegen ihre Vergangenheit wodurch sich ihr Charakter stark entwickelt.
    Auch Arawn wird durch die Handlung immer sympathischer. Er bemüht sich sehr um Maeve und lässt ihr den Freiraum zu sich selbst zu finden.
    Die Liebesgeschichte kann man auch ohne Vorwissen gut verstehen und in die Charaktere eintauchen. Dadurch das in den Kapiteln die Sichten verschiedenen Personen wiedergegeben werden, (Maeve, Arawn, Merle...) bekommt man einen guten Einblick in die Psyche der einzelnen Wesen.

    Alles in allem ein guter Roman. Natürlich ist es leichter viele Zusammenhänge zu verstehen wenn man die vorherigen Bücher gelesen hat. Gerade was den Kampf der Hexen angeht. Jedoch ist es auch möglich ohne Vorwissen die Handlung zu verstehen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    nueans avatar
    nueanvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein weiterer toller Band der Blut und Magie Reihe. Maeves und Arawns Geschichte war berührend und emotional!
    Maeves und Arawns Geschichte war berührend und emotional!

    Schon seit ich den ersten Band der Reihe gelesen habe, habe ich der Geschichte von Maeve und Arawn entgegengefiebert. Maeve hatte so viel Leid erlebt, war körperlich und seelisch gebrochen und hatte aufgrund ihrer Gefangenschaft wahnsinnige Angst vor Dämonen. Dass sie sich jetzt freiwillig, oder besser gesagt um ihre Schwester und deren ungeborenes Baby zu schützen, in die Hände des Herrschers der Dämonen Arawn begeben hat, hat mich sehr beeindruckt. Man merkt wie wichtig Maeve ihre Familie ist und trotz ihrer Angst überwindet sie sich zu diesem Schritt.
    Maeve entwickelt sich während dieses Teils, kämpft gegen ihre schlimmsten Ängste – nicht immer mit Erfolg, aber Arawn ist erstaunlicher Weise an ihrer Seite und hilft ihre ihre inneren Dämonen zu bekämpfen. Mir hat die Entwicklung der Beziehung von Maeve und Arawn sehr gut gefallen und er wurde mir immer sympathischer (obwohl keiner je an Rhun rankommen wird!).
    Toll fand ich auch die Einblicke in Rhun´s und Merles, Aleks und Lilly´s, Hazels und Talaks Leben, die auch noch Kämpfe innerhalb der Hexengemeinschaft austragen müssen. Gerade von Merle und Rhun kann ich nie genug bekommen!
    Gut gefallen haben mir auch die Nebencharaktere, von Lucia würde ich gern noch mehr lesen und auf Hazel und Talak warte ich gespannt!
    Der Schreibstil war wieder wunderbar, obwohl ich den Einstieg diesmal etwas holprig fand, wurde es von Seite zu Seite besser und ich war wie in den Bänden davor wieder völlig hin und weg. Der Humor ist auch in diesem Teil wieder einzigartig und der Klappentext mit den Warnhinweisen einfach nur toll.
    Ich hoffe diese Reihe geht niemals zu Ende – ich wüsste nicht, was ich ohne Rhun machen würde :o)!


    Fazit: Ein weiterer toller Band der Blut und Magie Reihe. Maeves und Arawns Geschichte war berührend und emotional!

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Jess_Nes avatar
    Jess_Nevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Hervorragende Romantasy-Unterhaltung
    Eine Hexe und der Herr der Dämonen - eine explosive Mischung

    Ein rasantes und spannungsgeladenes Abenteuer in der Welt der Dämonen und Hexen... 

    MEINE MEINUNG 

    Vor 'Dämonische Leidenschaft' habe ich noch keinen Band aus der Blut und Magie - Reihe von Nadine Mutas gelesen, wusste also nur was im Klappentext stand und hatte mir auch keine Informationen zu den Vorgängern angelesen, da ich vollkommen unvoreingenommen an die Geschichte herangehen wollte und ich von mehreren Seiten gehört habe, dass man auch gut ohne die anderen Bücher der Reihe zu kennen mit dem vierten Band in die Welt der Dämonen und Hexen einsteigen kann. 

    Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht der Hexe Maeve MacKenna erzählt, die sich , um ihre schwangere Schwester Merle zu schützen, an Arawn den Herrscher über die Dämonen ausliefert und ihm schwört ihre Macht, die in ihrem Innersten durch einen Bann eingeschlossen ist, in seine Dienste zu stellen. Wer die Reihe bereits kennt weiß, dass Maeve von einem Dämon entführt und misshandelt worden ist, bevor ihre Schwester sie befreien konnte. Ihre Tortur hat tiefe Narben hinterlassen und in diesem Band wird sie gezwungen sich ihren Albträumen und Erinnerungen zu stellen. Zudem kämpft sie auch noch gegen die dunkle Anziehungskraft die Arawn auf sie ausübt und durch die Experimente an ihrem Geist, die dazu dienen sollen, ihre Macht freizusetzen, droht mehr als ein dunkles Geheimnis an die Oberfläche zu drängen und ihr Leben vollkommen aus der Bahn zu werfen.

    Ich muss sagen, ich habe mich auch ohne große Vorkenntnisse in Maeves Welt sehr gut zurechtgefunden, auch wenn mich die Kapitel, welche sich um Merle und ihre Freunde drehten, schon ein wenig überfordert haben. Es werden viele Hexen und Dämonen sowie Dämonenbezeichnungen verwendet, die ich mir nicht alle merken bzw. auseinanderhalten konnte. An diesen Stellen habe ich schon gemerkt, dass ich mittendrin eingestiegen bin, aber es hat mich nicht großartig gestört. Vieles erschließt sich im weiteren Verlauf der Handlung bzw. hat es mich auch dazu veranlasst, die anderen Bände der Reihe (besonders den über Merle) auf jeden Fall lesen zu wollen, um auch die letzten Rätsel die geblieben sind, aufzulösen. 

    Das Protagonisten-Duo ist trotz oder viel mehr gerade wegen ihrer Ecken und Kanten sehr sympathisch und die Szenen zwischen Arawn und Maeve sind einfach die Highlights des Buches. Es gibt Momente zum Lachen, zum Weinen und auch einfach zum Schmunzeln, eben alles, was eine gute Romantasy - Geschichte braucht um von mir die volle Punktzahl zu bekommen. Neben den vielen Lachern, die das Buch zu bieten hat und den gut portionierten erotischen Szenen, die sehr niveauvoll gehalten sind, werden aber auch ernstere Themen angesprochen, wie Missbrauch, Vergewaltigung und was sie für Konsequenzen für den Körper und die Seele haben können. Diese Szenen sind sehr einfühlsam beschrieben und die Flashbacks, die Maeve ab und an quälen, gehen nie zu sehr ins grausige Detail, sie schneiden das Grauen nur an und zeigen dennoch eindringlich Maeves Martyrium und wie sehr sie mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. 

    Ich finde Frau Mutas ist hier ein wunderbarer Spagat zwischen leichter Unterhaltung und tiefgründiger Geschichte gelungen. Es gibt keine Längen, dafür aber eine solide und gut durchdachte Handlung, in die sich die Liebesgeschichte nahtlos einfügt, anders als bei einigen anderen Büchern aus diesem Genre, bei denen man das Gefühl hat, eine Aneinanderreihung von endlosen Erotikszenen zu lesen, an die eine Handlung geklatscht wird, damit sie irgendwie zusammenhängen. 'Dämonische Leidenschaft' ist da viel innovativer und spannender und ich würde schon fast sagen ein Herzensbuch <3

    FAZIT 
    Ein spannender Romantasy-Roman rund um die Hexe Maeve MacKenna, der mich sehr gut unterhalten konnte. Ein echter Pageturner. Müsste ich es einordnen würde ich sagen: Lara Adrian meets Charmed. Wer Geschichten über Hexen, Dämonen und Gestaltwandler liebt, wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. 

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Annabos avatar
    Annabovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Magisch, Leidenschaftlich und Außergewöhnlich! Voller Spannung, Faszination und absolut fesselnd! Arawn und Maeve sind einfach einzigartig!
    Leidenschaftlich, Temperamentvoll und Außergewöhnlich!

    Inhalt:
    Als Maeve von der Schwangerschaft ihrer Schwester Merle erfährt, sieht sie nur einen Ausweg um dieser zu helfen und zwar indem sie den Pakt mit dem Herrn der Dämonen Arawn erfüllt und sich ihm ausliefert. Arawn möchte an die Kraft in Maeves Innerem, zusammen arbeiten sie an dem Zauber, der ihre Kräfte bindet und beschäftigen sich auch mit Maeves Trauma. Zwischen den beiden sprühen die Funken, während die beiden einander näherkommen, spitzt sich der Konflikt in der Hexengemeinschaft zu und nicht nur das, auch eine unbekannte, gefährliche Macht taucht plötzlich auf dem Spielfeld auf...

    Meinung:

    „Dämonische Leidenschaft“ ist der 4. Band der „Blut und Magie“ – Reihe von Nadine Mutas. Das Cover ist wieder richtig gelungen, magisch, kraftvoll und faszinierend, genauso wie die dargestellten Charaktere, einfach perfekt! Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm zu lesen: flüssig, verständlich und mitreißend! Die Handlung war einfach wieder mega! Ich war sofort wieder drin, dementsprechend schnell sind auch die Seiten wieder davon geflogen. Die Handlung und vor allem die Protas haben mich direkt in ihren Bann gezogen. Ich war auf Anhieb von ihnen fasziniert und die Geheimnisse und die Kräfte von ihnen haben mich noch mehr gefesselt und begeistert. Die Handlung vereint außerdem viel Spannung und Aufregung, Distanz und Nähe, aber auch Gefühle und Erotik! Besonders gut gefällt mir weiterhin wie bildhaft und detailliert die Beschreibungen und Erklärungen sind, sodass Kopfkino durchgehend Programm ist. In diesem Band spielen auch ernste Themen wie Missbrauch, Gewalt, Trauma, aber auch Hoffnung, Vertrauen, Unterstützung, sowie Kämpfen und Überleben eine Rolle. Alles sehr emotionale Momente und Themen, die mich mit der Gefühlsachterbahn hoch-und runterfahren ließ. Mal sind mir die Tränen in die Augen gestiegen, mal musste ich einfach vor Freude lächeln oder Dahinschmelzen, oder aber ich habe gelacht, weil die humorvollen und witzigen Szenen meinen Humor getroffen haben. Ach einfach wieder toll! Das Ende war einfach magisch, überraschend und begeisternd! Ich fand es richtig klasse, wie die Fragen gelöst wurden, wie Überraschungen erklärt werden konnten und wie sich letztendlich aller ergeben hat. Ach ich freue mich jetzt bereits riesig auf Band 5 und kann ihn kaum erwarten!

    Erzählt wird die Geschichte aus den Sichten von Maeve und Arawn, allerdings gibt es auch immer wieder Einblicke von Seiten Merle oder auch Tallak. Mir gefallen die Sichtwechsel sehr gut, da wir Leser dadurch in die Köpfe der „Schwerpunkt-Charaktere“ eintauchen und so Handlungen und Worte nachvollziehen können. Auch die Wechsel zu Merle fand ich klasse, da ich wieder viel Freude mit den altbekannten Charakteren hatte und auch die Hintergrundhandlung zum Hexenkonflikt vorangetrieben wurde.

    Maeve
    ist eine sehr besondere Prota, die mit ihren jungen Jahren schon viel erlebt und durchgemacht hat und die sich seitdem ziemlich verkrochen hat. Sie ist eine sehr ruhige und verschlossene Person, allerdings zeigt sie mit der Zeit auch eine temperamentvolle, offene und aufregende Seite. Bewundernswerte, starke Persönlichkeit mit einem beeindruckenden Talent für andere Wesen und trägt ein einzigartiges Geheimnis.

    Arawn ist ein richtig geiler Typ. Er kommt nach außen hin oft ziemlich kühl, arrogant und arschig rüber, hat aber auch eine so sanfte, sensible und wunderbare Seite, die mich dahinschmelzen ließ, mega Kerl! Geheimnisvoll, düster, gefährlich und einfach wunderbar! Ich hatte richtig viel Spaß an ihm und vor allem beim Erkunden seines Wesens, seines Reiches, seiner Vergangenheit und seiner Macht!

    Fazit:
    Ein bombastischer 4. Band über Missbrauch, Verrat, Hoffnung, Heilung und Liebe! Eine tolle Mischung aus Gefühlen, Spannung und Aufregung, sowie voller Witz und Humor, sodass man einfach nur Spaß und Freude an der Geschichte haben kann! Ich bin mal wieder vollkommen geflasht und kann es kaum erwarten, dass der nächste Band auf den Markt kommt! Ich hoffe jedenfalls, dass da noch ganz viel mehr kommt!

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Berührender, romantischer und spannender Paranormal mit großartigen und liebenswerten Charakteren, der mich vollends in seinen Bann gezogen
    In den magischen Bann gezogen

    Cover:
    Das Cover zeigt ein Pärchen, welches ich mir sehr gut als Maeve und Arawn vorstellen kann. Zudem passen die Flammen, die im Laufe des Buches eine wichtige Rolle einnehmen werden, sehr gut zur Geschichte.

    Inhalt:
    Maeve MacKenna ist eine Hexe. Um ihre schwangere Schwester Merle und das ungeborene Kind zu beschützen, liefert sie sich Arawn aus, der einen Pakt mit Merle geschlossen hat. Arawn ist der Herr der Dämonen und sammelt so viel Macht wie er nur bekommen kann. In Maeve ist eine uralte Macht begraben, die er für sich nutzen will. Maeve wurde von einem Dämon gefoltert und hat psychische wie physische Narben erlitten. In Gegenwart von Männern verfällt sie in Starre und Panik, doch nicht so bei Arawn. Und obwohl sie Feinde sein sollten, kommen sie sich langsam näher…

    Meinung:
    Dies ist der vierte Teil der Reihe, mit dem ich auch angefangen habe. Es gab immer wieder Bezüge zu den Vorgängern der Reihe, die so ausreichend erläutert wurden, dass ich alles sehr gut nachvollziehen konnte. Jedoch wurde die Neugier auf die vorherigen Bände und ihre Charaktere geweckt, so dass diese auch bei mir einziehen werden.
    Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Bereits nach wenigen Sätzen ist man in dieser großartigen, magischen Welt abgetaucht und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Kapitel sind hauptsächlich aus der Sicht von Maeve und Arawn beschrieben, ab und zu kommen auch Nebencharaktere wie Merle zu Wort.

    Maeve hat immer noch unter den Folgen der Folter zu leiden. Von ihrer Familie und ihren Freunden wurde sie in Folge der Entführung, was ja auch verständlich ist, beschützt und zum Teil auch „verhätschelt“. In der Nähe von Männern fühlt sie sich immer noch unwohl und kann auch nicht deren Berührungen ertragen. Auch hat sie immer wieder mit Flashbacks und Panikattacken zu kämpfen. Doch in Arawns Nähe fühlt sie sich nicht unwohl, obwohl er doch (angeblich) so gefährlich ist.
    Arawn bringt sie im positiven Sinne immer wieder an ihre Grenzen, so dass sie über sich hinauswachsen kann. Die Anziehung und Chemie zwischen den beiden ist großartig beschrieben und langsam kommen sie sich näher. Man lernt die beiden immer besser kennen, und vor allem Maeve macht im Laufe der Geschichte eine großartige Entwicklung durch, auch mit Unterstützung von Arawn. Anfangs ist sie, sicherlich auch durch die traumatischen Erlebnisse, eine stille, schüchterne und ängstliche Person, die im Laufe der Zeit dem großen, „bösen“ Arawn Paroli bietet und zu ihrer inneren Stärke findet. Er beweist große Geduld ihr gegenüber und fordert sie immer wieder heraus. Die Annäherung zwischen den beiden ist so einfühlsam beschrieben und wie sie sich gegenseitig immer mehr vertrauen ist einfach nur wundervoll.

    Die Charaktere und ihre magische Welt haben mich völlig in ihren Bann gezogen, so dass ich mir definitiv die vorherigen Bände der Reihe besorgen werde, um mehr über Merle und die anderen Charaktere zu erfahren.

    Fazit:
    Berührender, romantischer und spannender Paranormal mit großartigen und liebenswerten Charakteren, der mich vollends in seinen Bann gezogen hat. Vor allem Maeve macht im Laufe der Geschichte eine großartige Entwicklung durch und die Liebesgeschichte zwischen ihr und Arawn ist so gefühlvoll beschrieben. Absolutes Suchtpotential.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Hellena92s avatar
    Hellena92vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend mit Suchtpotential
    Magische Reihe

    Nadine Mutas hat mit "Dämonische Leidenschaft" ihre Reihe ergänzt und das definitv mit Erfolg.

    Maeve ist befreit und opfert sich dem Dämon Arawn, um ihre schwangere Schwester von Arawn zu befreien. Dieser erwartet von Maeve nichts weiter, als ihre Kräfte, die tief in ihr verborgen liegen.
    Maeve ist durch die Vergewaltigung des Dämons, der sie jahrelang in der Gefangenschaft hielt, sehr in sich gekehrt und lebt in ständigem Selbsthass. Neben Maeves Geschichte ist auch Merles Verbindung zu Rhun in Gefahr durch die obersten Hexen und auch hier geht es sehr spannend zu!


    In diesem Roman geht es um die Bewältigung der Ängste, des Hasses, des Wiedererlangens der Liebe und dem Vertrauen an andere Menschen. 
    Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und wünsche jedem Romantasy-Fan viel Spaß mit diesem wunderbar romantischen und spannenden Roman :)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Sarah_Roeschs avatar
    Sarah_Roeschvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach magisch :)
    Dämonisch gut

    Obwohl ich mit Band 4 der Reihe angefangen habe und dadurch praktisch "ins kalte Wasser" geworfen wurde, da ich weder die Protagonisten noch die Vorgeschichte kannte, wurde ich schnell in ihren Bann gezogen und habe in einem Rutsch durchgelesen. Weglegen war unmöglich :) 
    Zauberhafte Anderswelt-Geschöpfe, mächtige Feinde und ein Herr der Dämonen, der für einige Überraschungen gut ist - die Geschichte um Maeve und Arawn ist schlichtweg magisch.


    Kommentare: 2
    1
    Teilen
    g-facets avatar
    g-facetvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Das Buch war - kurz gesagt - fantastisch. Mit seinen humorvollen Facetten, hat es mich nicht nur einmal zum Lachen gebracht.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NadineMutass avatar
    Herzlich willkommen zur Leserunde zu Dämonische Leidenschaft!

    Es handelt sich hierbei um den vierten Band in einer Reihe, er kann allerdings auch gut ohne Vorkenntnisse gelesen werden – ich habe von einigen Lesern des englischen Originals gehört, dass sie ohne Probleme in die Welt und die Hintergrundgeschichte einsteigen konnten, obwohl sie keinen der vorhergehenden Bände gelesen hatten. 😊 Tatsächlich würde ich mich freuen, in dieser Leserunde ein paar neuen Lesern meine Romanwelt vorstellen zu können.
    Es gibt zehn eBook-Exemplare von Dämonische Leidenschaft zu gewinnen. Wie immer werde ich auch hier wieder aktiv teilnehmen und für eure Fragen zur Verfügung stehen.

    Ihr habt bis Dienstag, den 6. März Zeit, euch zu bewerben, und ich kann euch entweder ein mobi oder ein epub anbieten.

    Worum geht es in Dämonische Leidenschaft? Hier ist der Klappentext:

    Warnhinweis: Beinhaltet einen Helden, der so düster bezaubernd wie besitzergreifend ist und nicht nur Herzen, sondern auch eReader zum Schmelzen bringen kann. Mit Vorsicht und einem Kübel Eis zu genießen. Und vielleicht auch ein paar Taschentüchern.

    Hexe Maeve MacKenna liefert sich Arawn, dem durchtriebenen Herrn der Dämonen, aus, um einen verhängnisvollen Pakt zu erfüllen. Arawn ist gefährlich, arrogant, skrupellos und dominant – alles Eigenschaften, die ihr bei einem Mann Angst einjagen sollten, besonders da sie erst vor kurzem von einem anderen Dämon gefoltert wurde und sowohl ihr Körper als auch ihre Seele noch immer die Narben davon tragen. Sie sollte in Arawns Gegenwart vor Furcht zittern. Warum also bringt er sie aus gänzlich anderen Gründen zum Beben? Und erweckt Stellen ihres Körpers wieder zum Leben, die nach ihrer Folter wie abgestorben schienen?

    Arawn bekommt, was Arawn will. Aber als die Hexe, die er zu besitzen begehrt – um der uralten Magie willen, die in ihr vergraben liegt – in sein Lager marschiert, wird das, was eigentlich eine einfache Sache hätte sein sollen zu einem komplizierteren Unterfangen … denn sein Interesse an ihr verändert sich. Ein Tanz von Macht und Anziehungskraft beginnt unter dem Schatten einer nahenden Bedrohung – Maeve ist nämlich nicht die einzige, die eine urtümliche Gewalt in sich trägt, und die Feinde des Herrn der Dämonen warten nur auf die Gelegenheit, diese Art von Macht an sich zu reißen …


    Ein wenig über mich:

    Ich bin gebürtige Deutsche, die seit Jahren verpflanzt in den USA lebt mitsamt Mann, Dämonensprössling und zwei schwarzen Katzen. Ich schreibe Paranormal Romance über sündhaft sinnliche Helden und die cleveren Heldinnen, die ihnen das Herz stehlen. Mein Debütroman Dämonische Verführung erschien zuerst 2015 auf Englisch unter dem Titel Blood, Pain, and Pleasure, war nominiert für zahlreiche Auszeichnungen der Romance Writers of America, und gewann einige Preise für herausragende literarische Leistung im Genre Liebesromane.

    Wenn ich nicht gerade fleißig am Schreiben des nächsten Romans bin, findet man mich mit der Nase in einem Buch oder meinem kleinen Daemonicus hinterher rennend.

    Mehr Infos zu meinen Büchern und mir könnt auf meiner Webseite finden (www.nadinemutas.net). Ich bin auch auf Facebook sehr aktiv (www.facebook.com/AuthorNadineMutas), wenn auch vor allem auf Englisch. 😉

    Ich freue mich auf eine schöne Leserunde mit euch!

    Lieben Gruß

    Nadine
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks