Neuer Beitrag

lisaa94

vor 2 Jahren

(32)

Zum Autor:

Nadine Ring wurde im Dezember 1987 in Berlin geboren. Nach einer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation holte sie ihr Abitur nach und begann anschließend ein Germanistik-/Publizistik-Studium an der FU Berlin.

Die Leidenschaft fürs Schreiben entwickelte sich erst recht spät, so hatte sie zwar schon als Kind eine rege Fantasie, realisierte diese aber nicht mit Hilfe von Stift und Papier (oder Tastatur und Computer). Ihre ersten Gehversuche als Schreiberling wagte sie vor einigen Jahren in Form von Fanfiktion, wobei ein Verlagspraktikum und der Wunsch nach selbst erdachten Welten und Charakteren sie letztendlich antrieb, sich ganz eigenen Projekten zu widmen.

Ihre Geschichten drehen sich vor allem um ein altbekanntes, aber zeitloses Thema: um die Liebe - sei es in Verbindung mit fantastischen Elementen oder im Kontext der Realität. Vorzugsweise tragisch und schwer, aber auch mal lustig und leicht.

Facebook:
https://www.facebook.com/pages/Nadine-Ring/740042816082470?ref=hl

Twitter:
https://twitter.com/nadine_ring


Zum Inhalt:

Hannah hat vor langer Zeit jeglichen Kontakt zu Maxim abgebrochen, obwohl es die schwerste Entscheidung ihres Lebens war. Die einzig richtige, aber niemals hätte sie damit gerechnet, dass ihre Gefühle für diesen Mann überdauern würden. Als sie ihm erneut begegnet, trifft sie die Erkenntnis umso schmerzhafter, die ihr aus seinen eiskalten Augen entgegenklirrt. Er hasst sie für das, was sie ihm angetan hat ...
Maxims Zwillingsschwester Aurora hingegen ist der festen Überzeugung, dass die Gefühle ihres Bruders längst nicht so abgekühlt sind, wie es scheint. Deshalb hat sie es sich auch in den Kopf gesetzt, die beiden ehemaligen Liebenden wieder zusammenzuführen. Dumm nur, dass Maxim nicht mitspielt und alles tut, um Hannah von sich zu stoßen. Bis zu jener Nacht nach dem Klassentreffen, in der die kalte Fassade bröckelt ...


Meine Meinung:

Cover:

Sehr schön gestaltet, vor allem in der Winterzeit ein Hingucker. Passend zum Zeitpunkt im Buch.

Schreibstil:

Ein sehr schöner, leichter und angenehmer Schreibstil, wodurch die Zeilen an einem vorbeifliegen.

Story:

Spannend und fesselnd verfolgt man die Story rund um Hannah und Maxim, der auf einmal eines Tages wieder in dem Restaurant sitzt, wo sie arbeitet. Doch er scheint nicht allein zu sein und seine Wut ihr gegenüber ist für Hannah unerträglich, denn wenn sie ehrlich zu sich selbst ist, muss sie gestehen, dass sie immer noch Gefühle für ihn hat...

Fazit:

Eine wunderschöne Kurzgeschichte, voller Gefühle. Hannah ist einem sofort sympatisch und man leidet mit ihr mit. Auf Maxim ist man sauer, aber letztendlich hat mich dieses Buch am Ende sogar noch zu Tränen gerührt.

Ich kann euch diese herzzerreißend schöne Story nur ans Herz legen, egal ob an einem warmen Sommerabend oder doch im Winter, wo die Story spielt. Wenn euch zuvor noch kalt war, werdet ihr danach dringend Abkühlung brauchen.

Am Ende war das Buch leider viel zu schnell vorbei, denn von solch tollen Charakteren würde man gerne einfach noch viel mehr lesen wollen.

Danke an die Autorin und vor allem ein Lob für eine solch herzensschöne Story. Danke, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

Dafür natürlich ♥♥♥♥♥

Autor: Nadine Ring
Buch: Bittersüßer Winter
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks