Coco Chanel

von Nadine Sieger 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Coco Chanel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

seschats avatar

Eine spannend erzählte Biografie, die sowohl der Künstlerin als auch der Privatperson genügend Raum gibt. Ich bin immer noch fasziniert.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Coco Chanel"

Coco Chanel war eine der unabhängigsten, erfolg- und einflussreichsten Frauen des letzten Jahrhunderts. Sie hat die Mode wie keine Andere geprägt, sie auf ihr Wesentliches reduziert und Frauen mit ihren gradlinigen Schnitten bis dahin ungeahnte Bewegungsfreiheit ermöglicht. Ringelshirts, Matrosenhosen, das Kleine Schwarze, Tweed-Kostüme, Bademode und das berühmte Parfum Chanel No 5 – die Liste ihrer Meisterleistungen ist lang. Das alles klingt heute selbstverständlich, war aber Anfang des letzten Jahrhunderts eine modische Revolution.

Coco, eigentlich Gabrielle, Chanel wurde in ärmlichste Verhältnisse geboren und starb als eine der vermögendsten Frauen der Welt. Die Französin war schon zu Lebzeiten eine Legende und Stilikone, um die sich wilde Gerüchte rankten. Diese Romanbiografie macht den Versuch, ein bisschen näher heranzurücken an diese Frau, die Lücken und Unklarheiten ihrer Biografie mitreißend mit Leben und Emotionen zu füllen und dabei so dicht an der Wirklichkeit zu bleiben wie möglich. Sie ist ein Versuch zu verstehen, wie alles anfing, um zu begreifen, wie alles endete. Denn Coco Chanel hatte natürlich nicht nur eine Seite, sie besaß einen vielschichtigen Charakter, der sich im Laufe der Zeit immer wieder veränderte, wandelte und formte; geprägt vom Politik- und Weltgeschehen, ihren vielen schillernden Weggefährten und ganz unterschiedlichen Lebenspartnern und natürlich vom eigenen Erfolg. Sie war eine polarisierende Persönlichkeit, zeitlebens wurde ihr Opportunismus und Selbstherrlichkeit vorgeworfen. Aber sie war eben auch das Gegenteil. Sie unterstützte großzügig ihre Freunde und talentierte Künstler, war einnehmend und voller Charme und Humor. Ihre Lebensgeschichte ist voller Höhen und Tiefen, Niederlagen und Triumphen sowie endloser Widersprüche.

Von ihren eigenen Erzählungen weiß man, dass sie mit viel Einfallsreichtum ihren eigenen Mythos kreierte und unvorteilhafte Details einfach ausradierte. Ihre vielen legendären Freunde haben ganz unterschiedliches zu berichten, je nachdem in welchem Lebensabschnitt sie die Modeschöpferin begleiteten. Pablo Picasso, Jean Cocteau, Salvador Dalí, Sergei Djagilew – sie hat sich mit den kreativen Lichtgestalten des letzten Jahrhunderts umgeben und war mit Männern zusammen, die kaum gegensätzlicher hätten sein könnten: Igor Strawinsky, der Herzog von Westminster und Paul Iribe, mit Sozialisten, Aristokraten und sogar mit einem Nationalsozialisten. Fest steht, dass sie kein Talent für dauerhafte Beziehungen besaß, es aber trotz ihrer Unabhängigkeit kaum ohne einen Mann aushielt. Ihre größte Leidenschaft war jedoch bis zum Schluss die Arbeit. Das Glück und der Sinn des Lebens lagen für sie im Kreieren ihrer Kollektionen. Mit 70 Jahren gelang ihr nach 14 Jahren Auszeit ein sensationelles Comeback. Mit unermüdlichem Schaffensdrang stand sie bis zum letzten Tag in ihrem Atelier. Gabrielle Chanel starb mit 87 Jahren am 10. Januar 1971 in Paris. Doch die Legende Coco Chanel und ihre Mode leben für immer weiter.

Auf wunderbare Weise zeichnet Nadine Sieger nicht nur das vielschichtige Porträt einer besonderen Frau, sondern sie lässt auch das Flair einer der wichtigsten
modischen Epochen wieder aufleben. Sie porträtiert die stilprägende Modeikone Coco im Paris der 1920er-Jahre, erzählt die Geschichte des Hauses Chanel und seiner mondänen Erschafferin, die sich den Traum von einem unabhängigen Leben erfüllte und zu den berühmtesten Frauen ihrer Zeit zählte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783451383137
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:272 Seiten
Verlag:Verlag Herder
Erscheinungsdatum:17.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    seschats avatar
    seschatvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Eine spannend erzählte Biografie, die sowohl der Künstlerin als auch der Privatperson genügend Raum gibt. Ich bin immer noch fasziniert.
    Eine wahre Ikone

    Hört man den Namen Coco Chanel, dann denkt man unweigerlich an stilvolle Mode und ein weltberühmtes Parfüm aus Paris. Aber über den Menschen Coco Chanel (1883-1971) weiß man abgesehen von ein paar Fotos erschreckend wenig. So ging es mir jedenfalls. Doch Nadine Siegers vorliegende Romanbiografie hat meine Wissenslücken auf sehr eindrückliche Weise schließen können. 


    Siegers 272-seitiges Buch ist alles andere als ein nüchternes Sachbuch. Denn äußerst lebendig, emotional und mit Verve wird darin Coco Chanels Leben, die eigentlich Gabrielle Chanel hieß, nacherzählt. Hierfür fügte die Autorin dem Fließtext nicht nur interessante Originalfotos, sondern auch markige Sentenzen der Modeikone hinzu. 

    Coco Chanel wuchs nach dem frühen Tod der Mutter in einem streng katholischen Waisenhaus des Klosters Aubazine auf. Doch sie wollte und konnte ihr Leben nicht hinter Klostermauern verbringen. Mit 18 nahm sie deshalb mehrere kleinere Jobs in Moulins an, u.a. als Sängerin. Dabei lernte sie ihren ersten Liebhaber und späteren Förderer Étienne Balsan kennen. Dieser führte sie in die gehobenen Kreise von Paris ein und ließ sie erste Hüte entwerfen. Auf Étienne folgten weitere Affären mit Lebemännern, die Cocos Talent förderten und zugleich finanziell davon profitierten. Kurzum, sie hatte ein Händchen für die falschen Männer, die zwar Momente der Leichtigkeit versprachen, aber sie letztendlich nicht heiraten oder gar eine Familie mit ihr gründeten. So viel Pech sie in privaten Dingen hatte, so viel Glück hatte sie beruflich. Sie dominierte die Modewelt der 1920er-Jahre. Ihre minimalistischen Tweedkostüme, das kleine Schwarze, ihre Jersey-Badeanzüge oder ihre legendären Matrosenhosen bilden nur einen Bruchteil ihrer modischen Meisterleistungen ab. Coco Chanel entwarf was ihr gefiel und brach dabei gern mit den gängigen Konventionen. So machte sie die Hosen für Frauen erst salonfähig und setzte zugunsten des einfachen Stils auf wenig Pomp. Große Blumenmotive und Rüschenapplikationen mochte sie so gar nicht. Knallige Farben erst recht nicht. Doch nicht nur modisch war sie der damaligen patriarchalisch geprägten Lebenswelt immer einen Schritt voraus. Sie rauchte Kette, hatte zahlreiche Affären, sprach mit scharfer Zunge und lebte individuell ihre Wünsche und Träume aus - damals noch ein Novum. Daher galt sie auch als bewundernswertes Enfant terrible in der damaligen Modewelt, das mit 70 Jahren ein grandioses Comeback feierte. Chapeau vor solch einer starken Macherin!

    Siegers Lebensbeschreibung lebt vom emotionalen Auf und Ab des Ausnahmetalents. Coco Chanel war eine nach außen hin starke und schlagfertige, aber innerlich zweifelnde Persönlichkeit, der trotz knabenhafter Figur Männer wie Frauen gleichermaßen zu Füßen lagen. Selbst bekannte Hollywoodgrößen kleidete sie ein. Und sie war bis zu ihrem Tod ein wirkliches Arbeitstier, das trotz aller Verpflichtungen stets um das Wohl seiner Freunde besorgt gewesen ist. Finanzielle Unterstützungen von Künstlern waren keine Seltenheit. 

    FAZIT
    Eine immens spannende Biografie, die sich flüssig und mit Gewinn lesen ließ. Coco Chanel hat als Autodidaktin Weltruhm erlangt und mit ihrer minimalistisch, zeitlosen Mode neue Maßstäbe gesetzt. Nun kann ich Karl Lagerfeld verstehen, der bis heute von ihr schwärmt. 

    Kommentare: 1
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    seschats avatar
    seschatvor 13 Tagen
    Eine spannende Biografie über eine außergewöhnliche Frau. Ich freue mich auf die Lektüre.
    Kommentieren
    DieBertas avatar
    DieBertavor einem Monat
    weil mir Hildegard von Bingen gut gefiel
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks