Nadine Witt Der Blaubart von Fehmarn

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Blaubart von Fehmarn“ von Nadine Witt

Der Fund grausam zerstückelter Frauenleichen erschüttert die Einwohner auf der Ostseeinsel Fehmarn. Millionär Arwed Imiela ist passionierter Jäger und Pächter des Jagdreviers, auf dem die Gebeine im Jahr 1970 freigelegt werden. Doch noch mehr Frauen sind spurlos verschwunden. Hat Imiela etwas damit zu tun? Er hat Charme und Charisma, ist gebildet und wohlhabend – und er ist ein Frauenmörder! Der Blaubart von Fehmarn! Doch welche Frauen finden durch seine Hand den Tod und welche verschont er?

Trotz meiner Liebe zu Fehmarn ein Buch, das mich nicht begeistern konnte

— katikatharinenhof

Stöbern in Krimi & Thriller

Pendulum

Ein Buch wie ein Actionfilm

brauneye29

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Bis jetzt mein Lesehighlite 2018. Bin schon gespannt wann da der nächste Teil erscheint :-) Sehr empfehlenswert und sehr spannend

romanasylvia

The Wife Between Us

Super spannend

monihei

Ich bin nicht tot

spannend

CorneliaP

Post Mortem - Spur der Angst

Solide Handlung, aber leider auch etwas langweilig.

Betsy

Kluftinger

Mein erstes Buch der Kluftingwr Krimis und es hat mir sehr gut gefallen

leniks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trotz meiner Liebe zu Fehmarn ein Buch, das mich nicht begeistern konnte

    Der Blaubart von Fehmarn

    katikatharinenhof

    11. January 2017 um 07:43

    Das Gute vorne weg - es ist toll, dass so viele Fehmarneraner zum Entstehen des Buches beigetragen habe, weil die Geschichte nun mal zur Insel gehört wie die Wellen zum Meer. Die Beschreibungen der Inselorte waren für mich als Inselliebhaber treffend gewählr und ich konnte mich so beim Lesen an die einzelnen Orte einfindenDas war es dann aber leider auch schon :-(Die Geschichte um den Frauenmörder Arwed Imielda hatte ich mir spannender, reißerischer und vielleicht sogar ein wenig ketzerischer vorgestellt. Bis etwa zur Hälfte des Buches passierte einfach - Nichts. Das Leben von Imielda wurde geschildert, seine Frauengeschichten und seine  berufliche Tätigkeit waren mit blühenden Worten umschrieben - das hätte man auch in einem Kapitel zusammenfassen können,.Die eigentlichen Morde, der  krankhafte Trieb und die Gedanken Imieldas bleiben bis zuletzt gut versteckt in verschachtelten Sätzen und für mich kaum erkennbar :-(Schade, dieses Buch hat eindeutig mehr Potential, welches nicht umgesetzt wurde

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.