Abgründe

von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler 
4,6 Sterne bei40 Bewertungen
Abgründe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Nefertari35s avatar

Wahnsinnig gut geschriebener Thriller, der der Fantasie viel Spielraum läßt und mit unvorhergesehenen Wendungen überrascht

Gut geeignet für schlaflose Nächte! :-)

Alle 40 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Abgründe"

Eine Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt. Durch makabre Arrangements offenbart der Killer die dunkelsten Seiten seiner Opfer. An jedem Tatort wird ein ‚A’ gefunden, der einzige Hinweis auf den Täter. Schafft es Detective Ethan Hayes, den Serienmörder zu stoppen oder steht ihm seine eigene finstere Vergangenheit im Weg?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783941139220
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:230 Seiten
Verlag:telescope
Erscheinungsdatum:11.09.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne28
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Spannender Fall trotz einiger Kritikpunkte

    Der amerikanische Küstenort Virgina Beach wird durch eine blutige Mordserie erschüttert. Opfer sind immer Frauen, doch ein Zusammenhang zwischen ihnen ist nicht erkenbar. Einziger Hinweis, dass es sich um denselben Täter handelt, ist ein „A“, das jeweils am Fundort der Leichen hinterlassen wird. Detective Ethan Hawke wird mit diesem Fall an seine persönlichen Grenzen gebracht – und darüber hinaus!

    Das Buch hat mich grundsätzlich recht spannend unterhalten, allerdings hatte ich auch einige Kritikpunkte, einer davon technischer Art. Im ebook war etwas ungeschickt, dass Rückblenden, die eigentlich kursiv gedruckt sein sollten, genauso aussahen wie der übrige Text, dadurch war ich beim Lesen öfter verwirrt. Hoffentlich kann dies für die Zukunft behoben werden.

    Aber auch inhaltlich hatte ich mit dem Buch die eine oder andere Schwierigkeit: Ethan ist mal ein anderer Ermittler. Probleme haben Krimi-Ermittler ja eigentlich immer, aber dass mal einer regelmäßig zu Prostituierten geht und dort auch diverse Rollenspielchen fordert, ist doch eher ungewöhnlich. Außerdem lebt er mit seinem erwachsenen Sohn zusammen, das ist ebenfalls eine interessante Konstellation. Aufgrund einiger Verhaltensweisen im weiteren Verlauf hat Ethan bei mir allerdings deutlich Sympathiepunkte verloren und ich konnte mit ihm insgesamt wenig anfangen. Auch in der Handlung gab es für mich einige Ungereimtheiten und zu große Zufälle. Die Szenen zwischen Ethan und Zeugin Evangeline waren für mich zu sehr lady-thrill, ein Genre, das ich nicht besonders gerne lese, das ist mir immer zu klischeehaft.

    Der Täter am Ende hat mich überrascht, diese Auflösung hatte ich nicht auf dem Schirm und konnte sie mir zuerst auch wirklich nicht vorstellen. Nach einiger Überlegung fand ich das Motiv und die Entwicklung des Täters dann aber doch glaubwürdig.

    Fazit: Die Liebesgeschichte hat mich leider gar nicht gepackt, den Fall fand ich spannend und die Auflösung überraschend.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 4 Jahren
    "Abgründe" - mitreißend und fesselnd

    Aus der Inhaltsangabe:

    Eine Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt. Durch makabre Arrangements offenbart der Killer die dunkelsten Seiten seiner Opfer. An jedem Tatort wird ein A gefunden, der einzige Hinweis auf den Täter. Schafft es Detective Ethan Hayes, den Serienmörder zu stoppen oder steht ihm seine eigene finstere Vergangenheit im Weg?

    Gleich von Beginn an mit dem ersten bestialischen Mord mitreißend und spannend geschrieben - Gänsehautmomente garantiert. 

    Toll dabei ist, dass man auch die Opfer vorher etwas kennenlernt und man dadurch tiefer in den Verlauf der Geschichte eindringen kann.

    Anfangs war mir der Detective Ethan Hayes schon sympathisch, verliert aber im Verlauf der Handlung ein paar Sympathiepunkte. Während der Ermittlungen stellt sich heraus, das es wohl einen Maulwurf bei der Polizei gibt, dadurch wird die Aufklärung der Morde behindert.

    Auch der Detective hat eine dunkles Geheimnis, aber kann das der Schlüssel zur Aufklärung sein? Bis zum Ende tappt man auch als Leser im Dunkeln, obwohl sich viele Spuren zeigen.

    Eine kleine Lovestory am Rande der Geschichte macht das Ganze für mich rund und darf hier auch nicht fehlen.

    Für jeden Thriller-Fan sehr zu empfehlen und von mir 5 absolut verdiente Sterne an die Autorinnen.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    mimimaus01s avatar
    mimimaus01vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Nichts für schwache Nerven! Tiefschwarzer Thriller!
    Wahnsinnig...

    Wie bereits in der Leseprobe beschrieben, sollte es in diesem Thriller nicht gerade harmlos zugehen. Doch dieses war noch eine leichte Untertreibung.
    Die beiden Autorinnen haben mich mit ihrem Werk in einen Bann gezogen, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen, und dies, obwohl die Bluttaten so genau beschrieben waren, dass einem die Gänsehaut den Rücken hinunterlief.
    Doch worum geht es?
    Eine Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauen wurden entführt, fürchterlich gequält, und werden dann noch öffentlich von ihm zur Schau gestellt. Durch die makabren Arrangements offenbart der Killer die dunkelsten Seiten seiner weiblichen Opfer. An jedem Tatort wird ein blutiges „A“ gefunden, der einzige Hinweis auf den Täter. Schafft es Detective Ethan Hayes, den Serienmörder zu stoppen, oder steht ihm dabei sogar seine eigene finstere Vergangenheit im Weg?

    Das Buch hat als Besonderheit, dass man es aus der Sicht des Detective als auch des Täters liest.
    Und wer sich tapfer durch diesen Thriller gelesen hat, bekommt auch noch ein spektakuläres Ende geboten.
    Solche Thriller lobe ich mir. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Wie Ihr seht, ein Lob nach dem Anderen. Und nun noch der Tipp: Kaufen!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    ...Spannung pur!!

    Meine persönlichen Gedanken zu diesem Buch (Rezension):

    Spannung pur, von der ersten bis zur letzten Seite…`Ganz großes Kino!

    Der Thriller „Abgründe“, von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler hat es wirklich in sich.
    Ein Thriller auf hohem Niveau!

    Detektiv Ethan Hayes, 38 Jahre und sein Team ermitteln in Virginia Beach in einer Mordserie.
    Der brutale Serienmörder überlistet seine Opfer, richtet die (meist) Frauen auf abartigste Weise zu, richtet sie dann aber auf eine besondere Art wieder her, um sie später an offiziellen Orten „zu präsentieren“. Jede Frauenleiche ist auf der Stirn mit einem „A“ gekennzeichnet…Die Bedeutung wird dem Leser später im Buch klar…
    Der Mörder, wird von der Presse und der Bevölkerung sehr bald die "Resort-City-Bestie" genannt, und ist dem Team immer einen Schritt voraus, ja, er führt sie fast vor…

    Nichts desto trotz wird der Polizeipsychologin Gladys, Ethan und seinem Team bald klar, dass dieser ganze Horror etwas mit Ethan zu tun haben muss…
    Warum, wieso, weshalb bleibt bis zum Schluss offen, was die Spannung, vom Anfang bis zum Ende des Buches aufrecht hält.

    Zwischendurch war ich durch eine etwas unsympathische Person, auf der falschen Fährte, was sich ja aber später nicht bestätigt hat…

    Der Schreibstil ist sehr flüssig, spannend und detailgetreu. Ich bin sehr gut in die Geschichte hinein gekommen, habe das Buch in einem Zug durch gelesen.
    Zu den Charakteren bekommt man schnell einen guten Bezug, empfindet aber nicht alle als angenehm, was aber in einem Thriller wohl auch kaum möglich sein kann…
    Selbst bei dem Protagonisten, dem Ermittler Ethan, steht man zwischen zwei Stühlen…Einerseits ist er ein engagierter, sehr gut ausgebildeter Ermittler, und auf der anderen Seite hat er selbst ein, ja doch recht dunkles Geheimnis zu verbergen.
    Wie und ob das alles zusammenhängt, bzw. sich zusammenfügt, oder eine ganz andere Wendung nimmt, lest selbst…Es lohnt sich!!

    Fazit:
    Das Buch, „Abgründe“ ist eine überzeugende, spannende, Gänsehaut bringende und fesselnde Geschichte. Sie ist ein absolutes Muss, für jeden Thriller-Fan.
    Weiter so, Nadine d'Arachart und Sarah Wedler!
    `Ganz klare Leseempfehlung, von mir!

    © Rezension - Manja A.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    eskimo81s avatar
    eskimo81vor 4 Jahren
    Geheimnisse


    Eine brutale Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt.
    Schafft Detective Ethan Hayes und sein Team den Mörder zu schnappen? Steht seine Vergangenheit ihm im Weg? 
    Zitat von Seite 41
    Verbrannt ist alles ganz und gar, das arme Kind mit Haut und Haar. Ein Häuflein Asche bleibt allein und beide Schuh', so hübsch und fein.
    Wem gleitet bei einem solchen Satz keine Gänsehaut über den Rücken?

    Es werden viel zu viele Themen aufgegriffen. Die Vergangenheit des Detectives Hayes, sein Trauma als Detective, einfach viel zu viel.

    Ein paar Rechtschreibefehler, die den Fluss hemmen, habe ich leider auch gefunden... 

    Ich bin extrem zweigeteilt. Spannung und Gänsehaut ist ganz klar vorhanden, aber viel zu viele Themen auf viel zu wenig Seiten. Der Fall an und für sich kommt zu kurz.

    Ich habe mich selten über einen Ermittler so geärgert. Ein Ermittler soll ein Leben, eine Vergangenheit haben, das macht in "Real", aber so was?!? Einfach zu viel... 

    Fazit: Absolut spannend, jedoch zu viele Geschichten, von allem zu viel und vom Fall viel zu wenig. 
    Auf den letzten Seiten überschlagen sich die Ereignisse, da steht der Fall endlich im Mittelpunkt... 

    Kommentare: 1
    18
    Teilen
    mydannis avatar
    mydannivor 4 Jahren
    ~*~ Abgründe ~*~

    Klappentext

    Eine Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt. Durch makabre Arrangements offenbart der Killer die dunkelsten Seiten seiner Opfer. An jedem Tatort wird ein ‚A’ gefunden, der einzige Hinweis auf den Täter. Schafft es Detective Ethan Hayes, den Serienmörder zu stoppen oder steht ihm seine eigene finstere Vergangenheit im Weg?

    Quelle: Telescope Verlag



    Bewertung

    Nach dem ich reihenweise Erotik-Bücher verschlungen hatte, war es wirklich wieder an der Zeit einen Thriller zu lesen. Abgründe ist ein Buch, was mich von der ersten Seite an gefesselt hatte und es fasziniert mich auch auf eine Weise, ich kann euch gar nicht richti sagen warum. Aber dieses Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen.

    In Virginia Beach geht ein Serienmörder herum. Die Angst der Bewohner ist immer mehr spürbar, denn es kann jeden Treffen. Die gefundenen Leichen sind alle entstellt und der Mörder ritzt immer auf die Stirn ein "A", so zusagen als kleine Hilfe für die Polizei, doch diese steht vor einem Rätsel. Jede Menge Leichen, aber kein Anhaltspunkt wer der Mörder sein könnte, außer dieses ominöse "A".

    Ethan verzweifelt langsam und fängt an in wirklich alle Richtungen zu ermitteln, dass Gefällt aber der Resort-City-Bestie nicht, denn es werden anderen Verbrechen mehr Aufmerksamkeit geschenkt, als ihm und so mordet er weiter.

    Lange dauert es, bis Ethan und sein Team darauf kommen, dass alle Opfer zu ihm führen und das macht Ethan wahnsinnige Angst. Er sorgt dafür, dass sein zu seiner Freundin nach New York fliegt und dort erst einmal bleibt, bis der Täter gefunden wird, auch seine neue Liebe Eve will er in Sicherheit bringen, doch der sture Kopf von Eve, sagt was anderes, dass sie auf sich selber aufpassen kann... Bis Eve verschwunden ist...

    Dieses Buch hat mich wortwörtlich in seinen Bann gezogen. Erst einmal die Story wahnsinnig gut geschrieben und wird dem Leser sehr gut bildlich dargestellt. Man spürt förmlich den Stress, den die Polizei hat, weil sie einfach nicht weiter kommen und nicht einmal ein Indiz haben, wer die Bestie sein könnte.

    Ethan ist wunderbar gelungen, auf der einen Seite muss er sich nun um seinen 20 jährigen Sohn kümmern, da seine Ex bei einem Brand ums Leben kam. Wie wird man plötzlich Vater eines 20 jährigen? Ganz so einfach ist es nicht, denn er hat in dem Alter wahrlich schon einen eigenen Kopf. Ethan hat auch eine kleine dunkle Seite, denn er tobt sich gerne mit Rollenspielen bei Prostituierten aus, doch was würde passieren, wenn seine Kollegen das erfahren würden?

    Ethan wird so wahnsinnig gut dar gestellt, dass ich mir wirklich sein sehr gutes Bild von ihm machen konnte. Er ist kein perfekter Mann und auch kein perfekter Polizist und das macht ihn in meinen Augen sehr natürlich. Kein Superheld, wie man es immer im TV sieht.

    Alle Charaktere werden in der selben Art dargestellt und ich als Leser konnte mir sogar gut vorstellen, wie Ethan mit seinem Sohn gewohnt hat, wo Eve arbeitet und so weiter. Für mich absolut gelungen.

    Den Mörder kennt man vom Namen her, ab der ersten Seite, doch je weiter man liest, weiß man zwar den Namen, aber wer dahinter steckt, dass bleibt ein Rätsel. Man kennt ihn also doch nicht. Die Story ist von Anfang an wahnsinnig gut aufgebaut. Der Schreibstil der beiden Autorinnen gefällt mir auch super gut. Man kommt sehr gut und schnell in die Geschichte rein, kann gut folgen und man wird gefesselt. Die Spannung war manchmal fast förmlich spürbar.



    Fazit

    Es gibt viele super Thriller, doch das ist ein Buch, was mir besonders gut gefallen hatte und es bekommt von mir 5 Sterne mit einem dicken + dahinter, Wer Thriller liebt, dem wird dieses Buch gefallen, mich hat es absolut überzeugt.

    Kommentare: 1
    19
    Teilen
    kitty_montamers avatar
    kitty_montamervor 4 Jahren
    Spannend


    Der erste Satz:
    Claire konnte nicht glauben, dass sie wieder hier war.


    Meine Meinung:
    Inhalt
    Das Ermittlerteam um Detective Ethan Hayes tappt im Dunkeln. Sie sind einem Serienkiller auf den Fersen, doch finden keinerlei Hinweise um wen es sich bei diesem handeln können. Dieser Killer ist der Schrecken, denn er tut seinen Opfern schreckliche Dinge an und ritzt ihnen post mortem auch noch ein "A" auf die Stirn.
    Je mehr Frauen er tötet um so mehr kommt Ethan zu der Erkenntnis, dass er eine wichtige Rolle bei den Verbrechen spielt. Und das, ob er es nun will oder nicht. Wird er die Verbindung herausfinden und so den Täter schnappen können?


    Virginia Beach war immer ein vergleichsweise friedlicher Ort gewesen. Manchmal glaubte Ethan, der Killer hatte sich genau deshalb diese Stadt ausgesucht.
    Zitat aus "Abgründe" 


    Charaktere
    Ethan ist kein typischer "Bulle". Er  nimmt es nicht so genau. Allen voran die Tatsache, dass er sich als Polizist vielleicht besser nicht mit Prostituierten abgeben und ihre Dienste in Anspruch nehmen sollte. Er wollte schon als Kind Polizist werden, weil gerade in seiner Kindheit einiges geschehen ist, mit dem er so fertig werden möchte.
    Haley, sein Sohn, kam erst als Teen zu seinem Vater. Er verlor bei einem tragischen Unfall seine Mutter und wurde danach von Ethan aufgenommen. Haley liebt es zu schreiben. Mit diesem Hobby verbringt er seine meiste Freizeit.
    Evangeline lernt Ethan bei einer Zeugenbefragung kennen und lieben. Sie lässt sich nicht gern etwas sagen. Sie steht mit beiden Beinen im Leben und ist eine sehr selbstbewusste Frau.


    Am Besten fand er, immer gleich an Ort und Stelle zu sein. Immer dort, wo die Action war. Doch irgendwann reizten ihn die größeren Themen: Mord und Totschlag. Er wollte die richtig bösen Jungs schnappen und sich nicht weiter mit Kleinganoven und Temposündern abgeben.
    Zitat aus "Abgründe"  -Ethan-


    Gesamt
    Schon am Anfang war ich hin und weg vom Aufbau der Geschichte und von dem hervorragenden Schreibstil der beiden Autorinnen. Eigentlich heißt es ja in einem sehr bekannten Spruch: "Viele Köche verderben den Brei", was sich hier allerdings nicht bestätigen lässt. Ich war positiv überrascht, wie die beiden Autorinnen diesen Thriller zum Leben erwacht haben lassen, was mir mehr als einmal eine Gänsehaut beschert hat.
    Der Killer ist wirklich grausam und die Tatsache, dass wir auch in seinen Kopf hineinschauen können, da immer mal wieder ein Kapitel nur um ihn handelt, hat mir den Schrecken in die Glieder getrieben.
    Leider konnte ich am Anfang nicht wirklich viel mit dem Protagonisten Ethan anfangen. Er war mir suspekt und ich mochte ihn einfach nicht, weil ich es nicht gut fand, wie er seine Freizeit so gestaltet. Je mehr ich allerdings über ihn erfahren habe, umso mehr konnte ich mich in ihn hineinversetzen und schließlich auch mit ihm sympathisieren. Ich hatte das Gefühl, dass Ethan erst nur eine farblose Hülle war, aber im Laufe der Geschichte von den Autorinnen immer mehr ausgemalt wurde, bis er sich schließlich zu einem richtig guten Protagonisten, mit Ecken und Kanten, entwickelt hatte.
    Auch die Nebencharaktere fand ich gut gezeichnet. Sie haben nicht zu viel Raum in Anspruch genommen, waren aber auch nicht einfach nur so dahingeklatscht worden. Diesen Mittelweg haben die Autorinnen wirklich sehr gut hinbekommen.
    Ebenfalls die verschiedenen Perspektivenwechsel und die häufigen Einblicke in Ethans Vergangenheit konnte mich auf ganzer Linie überzeugen und gaben diesem Thriller noch das Tüpfelchen auf dem "i".
    Was mir leider nicht so zusagte ist, dass ich sehr schnell darauf gekommen bin, bei wem es sich um den Mörder handelt. Dies war meiner Meinung nach einfach viel zu offensichtlich dargestellt, was den Spannungsbogen für mich ein bisschen in den Keller befördert hat. Doch trotz dieser Spannungseinbuße hielt mich die Neugier, wie und wann Ethan auf das kommt, was ich schon längst wusste, an dem Roman fest.


    Fazit:
    Positiv
    Das Cover passt zu der düsteren Stimmung, die im Roman die gesamte Zeit über herrscht. Es passiert ständig irgendwas von Belang und hält einem so an der Geschichte.
    Der Schreibstil ist sehr flüssig. Man merkt überhaupt nicht, in was für einer Geschwindigkeit man die Seiten umblättert und den Thriller verschlingt.
    Bis zu einem gewissen Punkt ist der Spannungsbogen unerträglich. Selbst als ich schon rausgefunden hatte, wer der Killer ist, wollte ich unbedingt wissen, wann und in welcher Situation es auch Ethan endlich herausfindet.
    Der Aufbau der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es wurden kurze, prägnante Kapitel gewählt, die immer aus einer anderen Sicht geschildert werden. Auch der Serienkiller kommt hier zu Wort und wir erfahren quasi live und in Farbe, was er mit den armen Frauen anstellt----> und das ist echt nicht lustig!
    Sehr gut fand ich auch, dass die Autorinnen immer mal wieder einen kleinen Einblick in Ethans Vergangenheit gewähren und so viele Überraschungen für den Leser parat halten.

    Negativ 
    Ich konnte sehr lange keinerlei Bezug zu Ethan aufbauen. Er war für mich ein sehr merkwürdiger Charakter. Irgendwas, was ich nicht richtig benennen kann, hat mich sehr an ihm gestört. Zum Glück wurde es jedoch zum Ende hin mit dem Bezug besser.
    Leider(!) bin ich schon ziemlich früh darauf gekommen, wer der Serienkiller ist. Das ist meiner Meinung nach echt sehr offensichtlich gewesen - und hat mir den größten Teil der Spannung versaut.
    Ein kleineres Manko: Ich konnte Evangeline absolut nicht leiden. 
    © www.mybooksparadise.de

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    LeseeuleNataschas avatar
    LeseeuleNataschavor 4 Jahren
    Was sind deine Abgründe?

    Hallo ihr, dieses Buch hat mir der Verlag zugeschickt. Vielen, vielen Dank dafür :) Ich hab mich riesig darüber gefreut :)

    ==Abgründe==

    ==Buchrückentext==

    Eine Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt. Durch makabre Arrangements offenbart der Killer die dunkelsten Seiten seiner Opfer. An jedem Tatort wird ein A gefunden, der einzige Hinweis auf den Täter. Schafft es Detective Ethan Hayes, den Serienmörder zu stoppen oder steht ihm seine eigene finstere Vergangenheit im Weg?

    ==Leseeindrücke==

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang dachte ich nur: Oje das Buch hat aber kleine Schrift da häng ich bestimmt Ewigkeiten dran, aber das war natürlich dann nicht so :)

    Der Schreibstill ist wirklich gut und man kommt gut in die Geschichte rein. Es war einfach total spannend mit zuraten wer der Täter ist. Ich fand das Ende nicht vorhersehbar und am Ende hab ich die Seiten nur so überflogen weil es so spannend war :D Bis zu Ende wusste ich nicht wer der Täter war, als es zum Ende hinging kam mir langsam so eine Ahnung ;)

    Das Cover hat mich sofort angesprochen und deswegen wollte ich das Buch dann auch haben aber so richtig ,,Klick" hat es erst gemacht als ich den Klappentext gelesen habe :)

     

    Also wenn ihr Thriller mögt und den Klappentext schon gut findet dann lest das Buch unbedingt :)

    Absolute Empfehlung von mir :)

     

    Und wie soll es anders sein ? (Heut hab Ichs irgendwie mit dem Spruch :P)

    Vergebe ich 5 von 5 Sterne :)

     

     

    Das wars dann erst mal von mir :)

    Written by
    LeseeuleNatascha

     

    Kommentare: 12
    77
    Teilen
    Nefertari35s avatar
    Nefertari35vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Wahnsinnig gut geschriebener Thriller, der der Fantasie viel Spielraum läßt und mit unvorhergesehenen Wendungen überrascht
    Abgründe - Nadine d´Arachart und Sarah Wedler

    Kurze Inhaltsangabe:
    Eine Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt. Durch makabre Arrangements offenbart der Killer die dunkelsten Seiten seiner Opfer. An jedem Tatort wird ein "A" gefunden, der einzige Hinweis auf den Täter.
    Schafft es Detective Ethan Hayes, den Serienmörder zu stoppen oder steht ihm seine eigene finstere Vergangenheit im Weg?
    (Quelle: Klappentext von "Abgründe! von Nadine d´Arachart und Sarah Wedler, telescope-Verlag)
    Schreibstil:
    Die Autorinnen schaffen es, den Leser von der ersten Seite an, an das Buch zu fesseln. Man kann es nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist mehr als spannend und birgt viele überraschende Wendungen. Dieser Thriller ist sehr gut geschrieben, der Spannungsbogen großartig und das Ende fast unglaublich!
    Die Charaktere sind authentisch dargestellt und auch der Hauptprotagonist hat viele Macken und Fehler, die ihn aber sehr glaubwürdig erscheinen lassen.
    Trotz der wirklich sehr düsteren Szenerie der Morde, hat das Buch auch amüsante und emotionale Stellen, die sehr gut eingepaß sind.
    Das Cover paßt hervorragend zur Geschichte.
    Eigene Meinung:
    Dieses Buch, dieser Thriller, muß sich wahrlich nicht hinter großen und bekannten Autoren verstecken, ganz im Gegenteil. Durch die Liebe zum Detail und die wunderbare Darstellung der Story, ist sie oftmal sogar besser gelungen. Ich finde, das die beiden Autorinnen hier einen Bestseller abgeliefert haben, der für alle Thriller-Fans fast schon ein Muss sein sollte. Gerade Ethan Hayes war meine Lieblingsfigur im Buch, da er so echt rüberkam. Er hat Fehler, er macht Fehler und gerade deshalb mochte ich ihn sehr!
    Ich kann keinerlei Kritik abgeben, da ich keine habe. Dieses Buch hat mir sehr sehr gut gefallen. Ich freue mich auf noch viele weitere Werke, dieser beiden großartigen Autorinnen und gebe fünf Sterne.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    thenights avatar
    thenightvor 4 Jahren
    Abgründe

    Inhalt:
    In Virginia Beach, einer amerikanischen Küstenstadt werden mehrere Frauen ermordet, verstümmelt und öffentlich zur Schau gestellt. Detective Ethan Hayes und sein Team geben alles um den Serienmörder zu fassen und doch ist er ihnen immer um eine Nasenlänge voraus und es scheint eine Verbindung zu geben zwischen Hayes und dem Mörder und erst wenn Ethan diese Verbindung findet, wird es ihm gelingen den Mörder zu fassen.
    Meine Meinung:
    Nach Nebelflut, haben die Autorinnen, einen Thriller in die USA verlegt und entweder sie sind schon häufig dort gewesen oder sie haben hervorragend recherchiert, wüsste ich nicht das sie aus dem Ruhrgebiet stammen, ich hätte sie für ein amerikanisches Autorenduo gehalten, seien es nun die Orte oder die Personen die sie beschreiben, alles liest sich realistisch und ehrlich, wenn die Personen auch nicht unbedingt sympathisch sind, aber *Sympathische Ermittler* die allerhöchsten ein Alkoholproblem haben, weil sie eine gescheiterte Ehe hinter sich haben gibt es zur Genüge, da sind Ethans Neigungen schon fast erfrischend.
    Zudem ist der Schreibstil sehr flüssig und die Handlung von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Die Leser werden gemeinsam mit den Ermittler auf falsche Spuren gesetzt und sind am Ende genauso überrascht wie sie.
    Fazit:
    Ein spannender Thriller, der meine Erwartungen auf jeden Fall erfüllt hat.

    Kommentieren0
    15
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NadinedArachart_SarahWedlers avatar
    Was ist dein dunkelstes, am besten gehütetes Geheimnis?

    Hallo ihr Lieben :) Es ist soweit: Der 11. September rückt näher und somit das Erscheinungsdatum von unserem Thriller "Abgründe". Wir wollen mit euch feiern und verlosen daher 10 Druckbücher sowie 10 E-Books (das E-Book erscheint bereits am 05.09.) für eine Leserunde. Bitte UNBEDINGT angeben, ob ihr euch fürs Printbuch, E-Book oder beide bewerbt!

    Wichtig ist außerdem, dass ihr Zeit und Lust habt, ab Erhalt der Bücher an der Leserunde teilzunehmen und abschließend eine Rezi (für Amazon, eure Blogs, LB usw.) schreibt - aber das macht ihr ja sowieso ;-)

    Worum es im Buch geht?


    Eine Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt. Durch makabre Arrangements offenbart der Killer die dunkelsten Seiten seiner Opfer. An jedem Tatort wird ein blutiges ‚A’ gefunden, der einzige Hinweis auf den Täter. Schafft es Detective Ethan Hayes, den Serienmörder zu stoppen oder steht ihm seine eigene finstere Vergangenheit im Weg?

    Hier gibt es den Trailer zum Buch zu sehen:

    ###YOUTUBE-ID=RyuvejuU2kk###

    Und hier gelangt ihr zur Leseprobe - schaut doch mal rein, ob das Buch etwas für euch ist :) http://www.suchbuch.de/leseproben/krimi_thriller/abgruende/4274

    So und jetzt kommt auch endlich die Bewerbungsfrage: In "Abgründe" stellt der Mörder die düstersten Geheimnisse seiner Opfer durch grausame Arrangements zu Schau - in der Öffentlichkeit. Was ist das Skurrilste, Lustigste, Erschreckendste, Bemerkenswerteste, Gruseligste was euch jemals in der Öffentlichkeit aufgefallen ist?

    Wir freuen uns auf euch :)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks