Nadine d'Arachart und Sarah Wedler Traust du dich?

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(18)
(12)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traust du dich?“ von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler

Wetterbrausen – Dunkelstille – Sonnentropfen … »Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.« Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen: Darragh.

Eine wirklich gelungene Kurzgeschichte bei der man eigentlich weiterlesen möchte, denn sie bietet Potential für noch mehr!

— Lesesumm

Eine tolle Geschichte, sehr spannend und mysteriös! Einzig der Angebetete lässt ein wenig zu wünschen übrig.

— LiehsaH

Abenteuerlich, Charmant, Irisch, Geheimnisvoll und voll von Liebe. Was will das Leserherz mehr?

— MelE

Nette Unterhaltung für Zwischendurch :)

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Nicht meine letzte Geschichte der beiden Autoren! :D

— buchverliebt

Sehr spannend

— Artemis98

Toll

— Lie01

Wow, die KG konnte mich vollkommen überzeugen! Super spannend, actionreich & ein bisschen romantisch mit tollem Schreibstil. Gerne mehr! <3

— Tini_S

Kurze spannende Geschichte!

— schokigirl

Sehr spannende Thematik und toller Schreibstil. Ich bin ein wenig traurig darüber, dass es nur eine Kurzgeschichte ist. Empfehlenswert!

— Ywikiwi

Stöbern in Jugendbücher

Scherben der Dunkelheit

Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern.

SweetSmile

GötterFunke - Liebe mich nicht

Eine wirklich tolle Story, die einen einfach nicht aufhören lässt zu lesen =) Grandios!

XChilly

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Nicht nur wie Harry Potter!

Gracey15

Wolkenschloss

Ein tolles Buch mit einem total besonderen Flair, Charm und ganz viel Humor. Dennoch fehlt mir anfangs ein wenig die Spannung.

annika_buecherverliebt

Schwebezustand

Mal was für zwischendurch

fjihzrgiuw

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Spannend, sinnlich, überraschend ... Eines meiner besten Bücher 2017 ... Noch besser als Teil 1...

SandysBunteBuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Traust du dich?

    Traust du dich?

    elchi

    22. January 2017 um 23:51

    Meine Meinung: „Traust du dich?“ von Nadine D’Arachart und Sarah Wedler ist eine spannende Kurzgeschichte, die mich direkt fesseln konnte. Die Geschichte wird uns aus Sicht der Hauptprotagonistin Lily erzählt, diese dank ihrer Mutter von New York nach Irland mitziehen musste und nun dort auf ein Internat geht. Völlig auf sich alleine gestellt und von ihren Eltern verraten, fühlt sie sich einsam und unwohl. Sie kommt zwar mit ihrer Zimmergenossin gut aus, aber wahre Freundschaften konnte sie bisher keine schließen. Doch alles sollte sich ändern, als sie an einem Tag während der Gaten-AG, Darragh entdeckt und zudem erfährt, dass er Mitglied des Geheimbunds „Nathair“ sei. Ihr Interesse ist geweckt und sie muss dazu gehören – egal um welchen Preis. Dank ihrer großen Klappe bekommt sie die Chance die Aufnahmerituale der „Nathair“ zu absolvieren, diese sind jedoch weiß Gott nicht ungefährlich… Lily hat mir sehr gut gefallen. Sie ist ein aufgewecktes Mädel, das nicht auf den Mund gefallen ist und sich nicht unterkriegen lässt. Sie ist hartnäckig und kämpft für das was sie möchte. Allerdings wird ihr ihre Hartnäckigkeit u.a. auch zum Verhängnis, da sie Gewisse Gefahren nicht richtig einschätzt und sich dank ihrer rosa-roten-Brille wie ein naives kleines Kind verhält, das verbissen an einer Sache festhält. Darragh, der Anführer der „Nathair“ ist eher verschlossen und geheimnisvoll. Aber auch er hat mir sehr gut gefallen, da er nach und nach immer mehr seiner Geheimnisse Preis gibt. Aber auch die anderen Charaktere wurden liebevoll ausgearbeitet und wirken sehr authentisch. Ebenso der Geheimbund. Die Aufnahmerituale, die Verschwiegenheit anderen Personen gegenüber und der Zusammenhalt in der Gruppe selbst wurden sehr gut geschildert. Dank des flüssigen Schreibstils und der stetigen Spannung, die sich immer weiter angestaut hat um am Ende in einem Showdown mit einem großen Knall zu explodieren, lies sich die Geschichte zügig lesen. Fazit: „Traust du dich?“ von Nadine D’Arachart und Sarah Wedler ist eine spannende Kurzgeschichte, über ein Mädchen, einen Jungen und einem Geheimbund dessen Aufnahmerituale nicht ganz ungefährlich sind. Ein flüssiger Schreibstil und eine ordentliche Portion Spannung sorgen für ein kurzweiliges Lesevergnügen! Sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Ich bin begeistert!

    Traust du dich?

    LiehsaH

    02. August 2016 um 22:56

    Erster Satz:Noch nie in meinem Leben war mir so kalt.Meinung:Das Cover ist ein Traum! *-* Grün ist immer super und Efeu mag ich auch. Dazu der kleine bittersweet-typische Schmetterling und das runde Design... Wer würde das nicht mögen?Der Titel ist spannungsgeladen. „Traust du dich?“ klingt sowohl mysteriös als auch herausfordernd. Ein wirklich guter Titel für diese kurze Geschichte!Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Die Mutproben benötigen tatsächlich Mut, um bestanden zu werden. Natürlich zählt auch ein wenig Leichtsinn dazu und sie sind keineswegs zur Nachahmung empfohlen, aber spannend auf jeden Fall! Ich wollte diese Geschichte vor dem Einschlafen nach dem Schreiben lesen, weil ich dachte, dass sie meinen Lesedrang befriedigen würde. Das hat sie getan! Gleichzeitig hat sie mich aber auch sehr aufgewühlt, sodass ich sie nicht als Bettlektüre empfehlen kann. Von den BitterSweets, die ich bisher gelesen habe, ist der vorliegende am aufregendsten. Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, doch der Thrill steht im Vordergrund. Damit hätte ich bei so einer Geschichte nicht unbedingt gerechnet, aber es hat mir sehr zugesagt.Auch die Umgebung ist durchaus erwähnenswert! Die Geschichte spielt in Irland. Obwohl ich noch nie da war und das Land nur von Bildern kenne, hat man einen guten Eindruck von der Landschaft dort bekommen. Dennoch habe ich keine Ahnung, wie man irische Namen ausspricht. Das hätte man vielleicht noch einbringen können, denn wenn eine Amerikanerin in dieses Land zieht, wird sie das wohl kaum sofort beherrschen.Den Schreibstil habe ich als sehr angenehm empfunden. Er ließ schöne, romantische Szenen ebenso gut wirken wie die spannungsgeladenen. Die Ich-Perspektive verstärkt diesen Effekt noch. Das haben die Autorinnen wirklich gut geplant und durchgeführt!Sie waren so blau, wie es der irische Himmel vermutlich selbst im Sommer nicht wird, und sie waren anders, als ich gedacht hätte – vollkommen ernst, erfüllt von einem seltsamen, schwer zu deutenden Ausdruck. (Ebook, 12%, Position 141)Die Protagonistin Lily, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, ist gut gewählt. Ich sympathisiere nicht vollständig mit ihr, da ich einige Aktionen als kopflos empfinde und auch ihr Interesse für Darragh kam mir etwas zufällig vor. Natürlich passt es in ein Jugendbuch, wenn man die Liebe-auf-den-ersten-Blick-Nummer bringt. Leider ist das trotzdem nicht mein Ding. Man muss bei BitterSweets aber darauf vorbereitet sein.Darragh ist geheimnisvoll, undurchschaubar und schön. Also in dem Sinne nichts Besonderes. Er ist natürlich attraktiv und lässt das Herz der Leserin höher schlagen, aber er bleibt ziemlich blass. Gegen Ende der Geschichte zeigt er Gefühl, aber da ist es fast schon zu spät.Dafür waren die Nebencharaktere ziemlich überzeugend. Jenna, Moira, Cillian... Sie alle kamen mir fast besser ausgearbeitet als das Love Interest vor.Fazit: 4,5*Es gibt noch Luft nach oben, aber insgesamt ist diese Geschichte sehr, sehr gut und empfehlenswert. Sie besitzt Liebe, sie besitzt Action. Ein spannender Film als kurzes Buch sozusagen. Dazu ein tolles Cover und Charaktere, ohne die diese Handlung gar nicht möglich wäre.

    Mehr
  • Tolle Grundstory, aber nur durchschnittliche Umsetzung.

    Traust du dich?

    Johannisbeerchen

    13. December 2015 um 20:48

    Meinung: Hachja, Lily ist neu auf der Schule und direkt in Darragh verknallt. Ein Junge, der in einem Geheimbung ist und überhaupt kein Interesse an ihr hat. Zumindest hat es so den Anschein. Aber als sich Lily nachts zu einem Treffen der Nathair schleicht, wird sie Anwerberin und muss einige Aufgaben erledigen. Die sie dann natürlich mt Bravour besteht. Den schlimmsten Situationen entgeht sie knapp und wer hätte es gedacht, Darragh kommt ihr näher. Es war alles sehr vorhersehbar und das Ende wirkte so gezwungen. Die Charaktere bleiben auch sehr blass. Fazit: Tolle Grundstory, aber nur durchschnittliche Umsetzung.

    Mehr
  • Mini-Rezension: Traust du dich?

    Traust du dich?

    Anni-chan

    30. November 2015 um 10:49

    Titel: Traust du dich? OT: / Autor: Nadine d’Arachart und Sarah Wedler Verlag: Bittersweet Ausstattung: E-Short Seiten: 94 Preis: 1,49 € ISBN: 978-3-646-60124-4 Erscheinungstag: 18. Februar 2015   Reihe: Bittersweet   Kurzbeschreibung   Wetterbrausen – Dunkelstille – Sonnentropfen … »Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.« Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen: Darragh. (Quelle und Bild-Copyright liegen beim Verlag)   Äußere Erscheinung   Das Cover ist, wie immer bei den Bittersweets, rund gestaltet und dabei grün. Das Innere des Kreises hat etwas von Drachenschuppen, wenn man nicht so genau hinguckt und hat mich ein wenig verwirrt, weil der Kreis noch von Efeu umgeben ist. Also, passend finde ich es farblich jetzt nicht, aber an sich ist es trotzdem sehr hübsch.   Meine Meinung   Dieser Bittersweet hat was. Er ist weniger romantisch und mehr von den Aufnahmeprüfungen für den Geheimbund dominiert, aber das macht den E-Short auch total spannend und aufregender als die anderen, die ich bisher gelesen habe. Doch nur weil er weniger romantisch ist, heißt das nicht, dass es gar keine Romanze gibt: Zwischen Lily und Darragh O’Mara knistert es, was das Zeug hält und Nein, ich weiß nicht, wie man seinen Namen ausspricht.   Fazit   Ich bin positiv überrascht, dass der E-Short trotz weniger stark hervorgehobener Romanze so sehr überzeugen konnte.   Bewertung   4,5/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/11/mini-rezension-traust-du-dich.htm

    Mehr
  • Traust du dich?

    Traust du dich?

    Traumfeder

    10. September 2015 um 11:19

    Inhalt Lily Everett ist neu an ihrer irischen Schule. Sie, als Amerikanerin, gilt als Außenseiterin und wird auch so behandelt. Eines Tages bemerkt sie den äußerst gut aussehenden Darragh O'Mara und ist hin und weg. Von ihrer Zimmergenossin Jenna erfährt sie, dass Darragh Teil einer geheimen Verbindung, der Nathair, ist. Durch Zufall bekommt Lily die Chance sich bei den Nathair zu bewerben, doch um Teil der Verbindung zu werden, muss sie ihren Mut beweisen und die Aufgaben haben es wirklich in sich. Meine Meinung Nur wenn du die Prüfungen bestehst, deinen Mut beweist, kannst du in die Familie der Nathair aufgenommen werden. Es ist nicht erlaubt über die Verbindung zu reden, doch einmal Teil davon, bleibt man für immer zusammen. Lily Everett fühlt sich von ihrer Familie abgeschoben und im Stich gelassen. Niemand fragte sie, ob es ihr gefällt auf dem Internat oder ob sie dahin will. Niemand fragte nach, wie sie sich dort eingelebt hat. Dies war sicherlich einer der Gründe, weshalb Lily sich für die Nathair interessiert. Sie ist ein kluges und mutiges junges Mädchen. Sie weiß, was sie will, und versucht dafür so gut wie möglich zu kämpfen. Sie fühlt sich von Darragh angezogen, traut sich aber nicht darüber zu reden. Überhaupt ist sie jemand, der seine Gefühle lieber für sich behält. Das Autorenduo hat Lilys Geschichte wirklich gut umgesetzt. Auf den wenigen Seiten haben sie ihre Vergangenheit kurz erörtert, die Gegenwart mit eingebracht und einen kleinen Ausblick auf die Zukunft gegeben. Dabei wurde alles so gut in Worte gefasst, dass nichts zu viel oder zu wenig war. Die Mutproben, die Lily zu bestehen hat, sind nicht gerade ohne. Ok, ich würde wahrscheinlich keine davon bestehen. Hierbei muss Lily nicht nur beweisen, dass sie körperlich fit ist, sondern auch geistig mithalten kann. Bei den Prüfungen selbst, wurde eine düstere und geladene Atmosphäre gewählt. Es herrscht eine Anspannung, die beinahe greifbar ist. Lily muss viel mit ihren Nerven kämpfen um zu bestehen und dies wird klar zu verstehen gegeben. Doch auch die zarten Gefühle, die sich langsam anschleichen, nie aber offen ausgelebt werden, sind wirklich toll. Sie entwickeln sich, wenn auch im Verborgenen, zeigen sie nur in Kleinigkeiten. Das Autorenduo hat auf wenigen Seiten so viel erzählen können, dass es einfach nur bewundernswert ist. Sie schreiben spannend und doch mit Gefühl. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und bieten die verschiedensten Persönlichkeiten. Besonders genial, fand ich Cillians Spruch bzw. seine Andeutung mit Yoko Ono. Die Leser dieses bittersweets dürften verstehen, was ich damit meine. Fazit "Traust du dich?" ist ein äußerst passender Titel für diesen bittersweet, denn genau diese Frage muss die Protagonistin immer wieder beantworten. Um Teil einer Verbindung in ihrem Internat zu werden, muss sie sich trauen die gefährlichen Aufnahmeprüfungen zu machen. Dabei sucht sie nicht nur nach der Nähe zu einem Jungen, sondern auch nach einem Ort, an dem sie sich zugehörig fühlt

    Mehr
  • Mystisch und Spannend

    Traust du dich?

    MelE

    01. August 2015 um 09:09

    "Traust du dich?" ist ein weiteres Bittersweet des Carlsen Verlages, welches mich einige Zeit bestens unterhalten hat. Der Nachteil der kurzen und knackigen eShorts ist, dass sie viel zu schnell gelesen sind, dennoch beinhalten sie alles, was mein Leserherz begehrt. Eine abgerundete Story, die mich abholt und zum Träumen einlädt. "Traust du dich?" ist etwas düsterer als die bittersweets die ich zuvor las, dennoch fügt es sich hinterher so zusammen, dass das Gesamtergebnis das Düstere verschwinden lässt. Die Nathair, ein Geheimbund an Lilys Schule lädt zur Aufnahmeprüfung ein und da sie sehr von Darragh interessiert ist, lässt sich Lilly darauf ein. Es ist sowohl spannend und auch sehr liebevoll geschildert, wie sich Lily im Lauf des Romans verändert und anfängt sich in Darraghs Nähe wohler und wohler zu fühlen. Lily, die es aus Amerika nach Irland verschlagen hat, vermisst alles, was für sie wichtig war, aber vor allem die Liebe ihrer Eltern, das Zusammengehörigkeitsgefühl einer Familie. All das könnte ihr die Nathair bieten, oder etwa doch nicht? Es wäre alles so schön, wenn es nicht Menschen geben würde, die ihr den Erfolg in den Prüfungen nicht gönnen. Wir treffen also auch auf Intrigen, Eifersucht und Verlustängste. Um sich behaupten zu können, gehört jede Menge Mut und Durchhaltevermögen. Alles Eigenschaften, die sich Lily eigentlich nicht zugeschrieben hätte. Sie kann definitiv glänzen und in ihren Aufgaben wachsen. Auf etwas mehr als 50 Seiten bekommen wir von dem Autorenduo Wedler / d `Arachart ein wunderbaren Kurzroman geboten, den es zu lesen lohnt. Es lohnt sich auch. das Cover näher zu betrachten, denn die Schlangenhaut gewinnt im Buch einiges an Bedeutung, dem solltet ihr euch aber besser selbst widmen ☺

    Mehr
  • Traust du dich....?! Oh JA !!!

    Traust du dich?

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    15. April 2015 um 13:21

    Ich sabbel nicht so viel rum, sondern gebe erstmal die Inhaltsangabe bzw. den Klappentext wieder: Wetterbrausen – Dunkelstille – Sonnentropfen … »Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.« Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen: Darragh. Lily zieht nach der Scheidung ihrer Eltern mit ihrer Mutter nach Irland. Sie kommt auf ein Internat und erfährt per Zufall von den Nathair, einem  alten Geheimbund. Sie löst ein Rätsel und schon beginnen ihre 3 Prüfungen, bevor sie als ein vollwertiges Mitglied des Bundes aufgenommen wird. Meine Meinung/sonstige Anmerkungen: Das Lesen der Geschichte an sich hat mir schon Spaß gemacht. Es gab eine vernünftige Story und die Charaktere waren kein Stück flach, was ich sehr gut fand. Besonders von Cillian, dem besten Freund von Darragh war ich überrascht. Zuerst hatte ich ihn gar nicht auf dem Schirm, aber wie sich herausstellte, musste man sich bei ihm ganz schön in Acht nehmen. Es war locker geschrieben und ich konnte mir ein/zwei angenehme Stunden mit Lesen füllen. Ein paar überraschende Wendungen lockerten die Story auf. Bewertung: Nachdem ich jetzt schon sehr die Geschichte gelobt habe, will ich erklären, warum ich der Story "nur" 3 Sterne gebe. Das liegt zum einen daran, dass ich das Thema für eine Kurzgeschichte nicht soo passend finde. Irgendwie hätten die Autorinnen daraus auch ein ganzes Buch schreben können. Vielleicht hätte das mir besser gefallen. Auch dass dann so plötzlich das Geheimnis oder jenes so runtergespult wurde, fand ich nciht so toll. Aber ich denke, dass es ein wenig meckern auf hohem Niveau ist... Fazit: Eine tolle Idee, nette Charaktere, süße Geschichte, aus der mehr hätte rausgeholt werden können. Und ein ganz klein wenig Verwirrung am Anfang. Deshalb gebe ich Traust du dich ? 3 von 5 Sternen

    Mehr
  • Nicht meine letzte Geschichte der beiden Autoren! :D

    Traust du dich?

    buchverliebt

    14. April 2015 um 17:52

    Tja. Da weiß ich gar nicht so recht was ich sagen soll, außer: Es war klasse! Ich habe zuvor noch nichts von dem Autorenduo Nadine d'Arachart und Sarah Wedler gelesen und somit wurde diese Geschichte zu so etwas wie einem Probelauf. Bestanden. Setzen. Eins. Ich war ja schon recht angetan von der Idee mit dem Geheimbund und das ganze in eine Jugend-Geschichte zu verpacken kann, meiner Erfahrung nach, schnell unglaubwürdig werden. Doch die Autoren finden genau den richtigen Grad zwischen Spannung, außergewöhnlichem und Glaubwürdigem und unterhalten so den Leser mit dem Nathair und einer kleinen, eingewobenen Liebesgeschichte. Auch die Charaktere sind passend kreiert und sehr charismatisch. Ich mochte Lily auf Anhieb. Ihre neugierige Art und ihre Suche nach Abenteuern. Von Darragh erfahren wir zwar nur als Lilys Sichtweise, doch er macht sich gut, so als angebeteter. Dass er den gut aussehenden, coolen Typen auf dem Internat darstellt, lässt vielleicht vermuten, dass hier einige bekannte Klischees zur Anwendung kommen, doch die Autoren haben es geschafft eben keinen stereotypischen männlichen Charakter zu schaffen. Ich mochte ihn ebenfalls sehr und Lilys Verliebtheit ist auf jeden Fall nachzuvollziehen.  Traust du dich? Das ist hier die große Frage, denn Lily hat einige Aufgaben zu bewältigen und der Leser fiebert mit, ob sie es schafft und ob sie Darraghs Herz für sich gewinnen kann. Dies meine erste Geschichte des Autorenduos, aber mit Sicherheit nicht meine letzte. 4,5/5 Sternen

    Mehr
  • Leserunde zu "Traust du dich? (BitterSweets)" von Nadine d'Arachart

    Traust du dich?

    NadinedArachart_SarahWedler

    Wetterbrausen – Dunkelstille – Sonnentropfen … »Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.« Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen: Darragh. Habt ihr Lust auf eine kleines Reise nach Irland? Dann bewerbt euch jetzt für unser BitterSweet-E-Short "Traust du dich?" :) Es handelt sich um ein E-Book (epub oder mobi) mit rund 93 Seiten - also bitte nur bewerben, wenn ihr die Möglichkeit habt, E-Books zu lesen. Was ihr tun müsst? Sagt uns, warum ihr gerne mitlesen möchtet und hüpft in den Lostopf. Wichtig: Wir möchten euch bitten anschließend eine (Kurz)-Rezi zu verfassen - egal ob bei Amazon, auf eurem Blog, bei Lovelybooks oder einer anderen Plattform <3 Danke und viel Glück!

    Mehr
    • 136
  • Bittersweet- Toll

    Traust du dich?

    Lie01

    25. March 2015 um 21:41

    Inhalt: Wetterbrausen – Dunkelstille – Sonnentropfen … »Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.« Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen: Darragh. Rezension: Es war blöd, dass das Buch sehr kurz war und man nicht weiß, wie es weitergeht. Die Spannung ist superdeutlich, es ist Gefühl mit drin und ein toller Anfang. Es war eine idee von 70 Seiten aber auch nicht mehr.  Die Charaktere sind ordentlich beschrieben und nachvollziehbar. Ich verstehe nicht, warum ein 70 Seiten Buchauszug reingestellt wird, es ist ja nur eine Kurzgeschichte... aber ansonsten ok

    Mehr
  • Ein düsteres, mystisches und Gänsehaut bescherendes BitterSweet

    Traust du dich?

    InaVainohullu

    20. March 2015 um 17:40

    Nach der Trennung der Eltern verschlägt es Lily Dank ihrer Mutter nach Irland. Doch anstatt die Zeit in der neuen Heimat gemeinsam zu verbringen, fristet Lily ihr Dasein alleine auf Dysert O' Dea, einem Internat. Als sie während der Garten-AG auf den schönen Darragh aufmerksam wird, der ihr Herz schneller schlagen lässt, ahnt sie nicht, das ihre Gefühle schon bald auf eine sehr harte Probe gestellt werden. Denn Darragh ist der Anführer der Nathair, eines mystischen Geheimbundes dem man nur dann beiwohnen kann, wenn man sich ihren Mutproben stellt und diese auch besteht.... Meinung: Das leuchtendgrüne, von Schuppen übersäte und von Efeuranken umrahmte Cover ist wunderschön und reiht sich hervorragend in die Riege der bisher erschienenen BitterSweets ein, die man aufgrund ihrer ansprechenden Gestaltung doch einfach echt alle haben muss. "Traust du dich ?" stammt aus der Feder der Autorinnen Nadine d'Arachart und Sarah Wedler, die mich sowohl mit ihrer Niemandsland-Trilogie als auch mit ihrem Thriller Abgründe absolut begeistern und für sich gewinnen konnten. Die beiden sind nicht nur Meisterinnen der Spannung, sondern sie besitzen auch die Gabe mir mit ihren Umgebungsbeschreibungen atemberaubende Kulissen und Landschaften in den Kopf zu zaubern. Mit ihrem BitterSweet um die 17-jährige Lily und das Rätsel des Geheimbundes der Nathair schaffen sie eine düstere, geheimnisvolle und spannungsgeladene Kurzgeschichte, die mir zuweilen auch eine ganz schön krasse Gänsehaut bescherte. Lily stellt sich, um dem Anführer Darragh zu gefallen, einigen wirklich gefährlichen Mutproben, die in mir ein zwiegespaltenes Gefühl hervorriefen. Einerseits sorgten sie dafür, das mir der Atem stockte und ich wirklich komplett in der Geschichte gefangen war, andererseits sorgten sie aber auch für Kopfschütteln, weil die Jugendlichen so unglaublich leichtsinnig sind und das Leben anderer aufs Spiel setzen. Was mich hieran am meisten störte, war das Lily dieses Spiel aus den falschen Beweggründen mitspielt. In erster Linie will sie wegen ihrer Gefühle zu Darragh dazugehören. Diese kann ich persönlich allerdings so überhaupt nicht nachvollziehen, da Darragh ihr bis zur Mitte der Geschichte zu wirklich keinem Zeitpunkt einen Hauch von Zuneigung schenkt. Auf mich wirkte er sehr kühl, distanziert und arrogant. Und trotzdem ist sie bereit ihr Leben in wahnwitzigen Mutproben aufs Spiel zu setzen. Das sie sich den Nathair auch anschließen möchte, weil diese wie eine Familie zusammenhalten ist für mich schon deutlich verständlicher, denn seit der Trennung der Eltern fühlt sich Lily einsam, ausgegrenzt und verspürt den Wunsch irgendwo dazuzugehören. Das Ende hätte für meinen Geschmack etwas länger und ausführlicher ausfallen dürfen, aber leider ist das Los einer Kurzgeschichte, das sie im wahrsten Sinne kurz ist. So wurde also nicht jede Szene oder Handlung bis ins kleinste Detail beleuchtet, aber doch so geschildert, das die Geschichte ein weitestgehend rundes Ende mit sich bringt. Fazit: "Traust du dich ?" ist ein düsteres, mystisches und Gänsehaut bescherendes BitterSweet, in dem reichlich Spannung und ein Hauch von Liebe steckt. Wer gerne Kurzgeschichten liest, der sollte sich diese auf keinen Fall entgehen lassen. ©Ina's Little Bakery

    Mehr
  • Spannende Geschichte für Zwischendurch

    Traust du dich?

    Nenatie

    17. March 2015 um 14:46

    Inhalt Lilys Eltern haben sich getrennt und nun lebt sie mit ihrere Mutter in Irland. Dort geht Lily auf ein Internat, fühl sich auf der Insel aber nicht wohl. Sie vermisst ihre Heimat New York. Doch dann erfährt sie etwas über einen Geheimbund den es an ihrer Schule geben soll und in diesem Bund ist auch Darragh. Ein Junge zu dem Lily sich sehr hingezogen fühlt Meinung Der Inhalt klingt nach Spannung und ein bisschen Mystik. Immerhin geht es um einen Geheimbund in Irland! Die Geschichte an sich fand ich auch sehr spannend, was es mit dem Geheimbund auf sich hat und wie Lily versucht ein Teil davon zu werden. Nur leider fand ich Lily irgendwann auch sehr nervig, sie stellt sich allen möglichen Aufgaben nur um in Darraghs Nähe zu sein, weil er hat ja schöne Augen! Leider kann ich mit solchen Liebesgeschichten nicht sehr viel anfangen. Lily weiß so abslolut nichts über Darragh oder die Nathair und nimmt trotzdem sofort an der ersten Prüfung teil. Leider konnte ich mich aber so gar nicht mit Lily und ihrem Verhalten anfreunden! Was mir sehr gefallen hat waren die Beschreibungen von Irland und die wirklich tolle Atmosphäre! Die Prüfungen fand ich zwar teilweise sehr unsinnig aber sie waren spannend beschrieben! Der Schreibstil ist toll und flüssig zu lesen. Man rast durch die Geschichte und kann kaum aufhören zu lesen! 3,6 Sterne. Wer Liebesgeschichten mit der großen Liebe auf den ersten Blick mag, ist mit dieser Kurzgeschichte gut beraten!

    Mehr
  • Kurzweilige Novelle

    Traust du dich?

    Rineth

    _Inhaltsangabe lasse ich aus_ Ich mag die kleinen Bittersweets sehr gern, winzige Betthupferl aus leichten Geschichten für Zwischendurch. In dieser Novelle geht es um Lilly, einen Teenager der durch familiäre Umstände in Irrland landet, es grausig findet aber plötzlich in den Dunstkreis eines elitären Geheimbundes findet und nun den Rest der Geschichte Mut-Aufgaben lösen muss, um aufgenommen zu werden. Dazu kommt noch der bildhübsche Anführer eben jener, somit ist etwas Romantik gleich auch dabei. Das soll sich nicht abwertend klingen, doch für mich persönlich barg diese Novelle nicht viel, weder Überraschung noch etwas Spannung oder Fesselndes. Ich bin mir aber sicher, das Leser im angedachten Alter (unter 20) das anders sehen und den kleinen Roman mögen werden. Ich lese viele Jugendromane trotz das ich über 30 bin und komme super zurecht mit ihnen, hier hat es leider nicht so gut geklappt. Ich bin mit den Charakteren nicht warm geworden und die Handlung der zu absolvierenden Aufgaben hat mich nicht gepackt. Die Ausführungen der grünen Insel und den Hauch von Mystik mag ich hingehen, daher gibt's von mir 3*** Sternchen und eine klare Leseempfehlung für für Teenager:-)

    Mehr
    • 2
  • Traust du dich?

    Traust du dich?

    ThePassionOfBooks

    15. March 2015 um 09:26

    Inhalt>>Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.<< Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen. Darragh. Meine Meinung"Traust du dich?" ist nicht meine erste Bitter Sweets Geschichte aber auch sie hat mich, wie schon ihre Vorgänger, komplett überzeugt und gut unterhalten. Das Cover ist meiner Meinung nach sehr gelungen, da grün und Kleeblätter typisch für Irland sind und sich die Geschichte dort abspielt. Auch im Buch selbst findet man am Anfang jedes Kapitels ein Kleeblatt, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Die Geschichte ist emotional aber auch spannend geschrieben und hat einen angenehmen Schreibstil, der sich gut lesen lässt. Obwohl "Traust du dich?" eine recht kurze Geschichte ist, mit gerade mal ca. 80 Seiten, so erhält man dennoch viele Informationen zur Umgebung und kann sich ein gutes Bild davon machen. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen, wenn auch Lily die einzige ist die man wirklich gut kennen lernt. Die anderen Protagonisten stehen eher im Hintergrund und werden nicht ganz so detailliert dargestellt. Man kennt die Personen längst nicht so gut wie in "normal" langen Bücher, aber für die Kurzgeschichte hier, sind die Informationen völlig ausreichend. FazitWer Lust auf eine kurze aber spannende Liebesgeschichte hat, der ist bei "Traust du dich?" genau richtig. Ich kann die Bitter Sweets Reihe allgemein nur empfehlen, da ich mich jedes Mal aufs Neue gut unterhalten fühle.

    Mehr
  • Kurze spannende Geschichte!

    Traust du dich?

    schokigirl

    15. March 2015 um 00:47

    In "Traust du dich?" von Nadine d'Arachart & Sarah Wedler geht es um Lily, die sich auf ihrem neuen Internat direkt in Darragh verliebt. Dieser ist jedoch Mitglied in einem Geheimbund, der nur unter sich bleibt. Also beschließt Lily kurzerhand auch Mitglied zu werden. Dafür muss sie jedoch 3 waghalsige & sehr gefährliche Prüfungen bestehen. Wird sie das schaffen? Der Schreibstil war angenehm lesbar. Die Charaktere sind mir noch etwas fern geblieben, obwohl ich sie gegen Ende schon besser verstehen & nachvollziehen konnte. Manche Entscheidungen oder Gedanken konnte ich jedoch nicht ganz nachvollziehen. Die waren mir dann etwas zu wenig begründet oder erschienen mir einfach seltsam. Dies kam aber nur sehr selten vor. Die Handlung war spannend & auch emotional, vor allem das Ende. Also wirklich ganz schön. Mir gings mit den Gefühlen jedoch etwas zu schnell, da einfach wenig Platz da war zur Entwicklung. Alles in allem war mir die Seitenanzahl einfach etwas zu kurz. Wenn die Geschichte in einem "richtigen" Buch verpackt gewesen wäre, dann gebe es diese Mängel wahrscheinlich auch nicht. Das geht wohl auch nicht anders in der Kürze. Fazit: Ich kann "Traust du dich?" allen empfehlen, die gerne eine kurze Geschichte lesen möchten, die Spannung & etwas Liebe enthält.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks