Nadine d'Arachart

 4.6 Sterne bei 36 Bewertungen
Autor von Ein Spiel für Gewinner, Der Scharfrichter und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Ein Spiel für Gewinner

 (14)
Neu erschienen am 20.11.2018 als Taschenbuch bei telescope.

Alle Bücher von Nadine d'Arachart

Der Scharfrichter

Der Scharfrichter

 (13)
Erschienen am 28.10.2016
Ein Spiel für Gewinner

Ein Spiel für Gewinner

 (14)
Erschienen am 20.11.2018
Der Schleicher

Der Schleicher

 (9)
Erschienen am 14.11.2017

Neue Rezensionen zu Nadine d'Arachart

Neu

Rezension zu "Ein Spiel für Gewinner" von Nadine d'Arachart

Leider nicht meins
brauneye29vor einem Tag

Zum Inhalt:

Hamburg von einer Suizidwelle überrollt. Auch Kilians Freundin nahm sich auf grausame Art das Leben. Er recherchiert und stößt auf das Unfassbare: eine Internet-Challenge, die ihre Teilnehmer in den Selbstmord treibt.
Meine Meinung:
Die Idee des Buches hat mir richtig gut gefallen, die Geschichte war auch insgesamt nicht schlecht, aber ich hatte Schwierigkeiten mit dem Schreibstil und habe mich extrem schwer getan. Bestimmt wird das Buch vielen gut gefallen, meins war es leider nicht.
Fazit:
Leider nicht meins.  

Kommentieren0
29
Teilen

Rezension zu "Ein Spiel für Gewinner" von Nadine d'Arachart

Willkommen beim Spiel für Gewinner... Traust du dich mitzuspielen?
Sakle88vor 7 Tagen

Inhalt:
Alex Dornfeld und Daniel Schwarzer wollen gerade ihren Feierabend genießen als plötzlich Killian Kaiser bei ihnen auftaucht. Er reimt sich eine haarsträubende Theorie über den Selbstmord seiner Freundin zusammen. Er ist der Meinung das es eine Online Challenge bzw eine App gewesen ist, die sie in den Suizid getrieben hat. 

Natürlich glaube ihm die beiden nicht. Aber Alex hat es im Hinterkopf und irgendwie lässt ihm das alles keine Ruhe. Als dann auch noch der nächste Suizid passiert, ist den beiden Ermittlern klar, dass irgendwas ganz und gar nicht stimmt.
Während die beiden anfangen zu ermitteln, wird Killian von dem Schmerz und der Trauer zerfressen. Bis er ebenfalls eine Einladung zu dem Spiel bekommt.

Kann Alex noch schlimmeres verhindern oder kommt er zu spät?

Warnung!:
Vorneweg... Das Autorenduo Sarah Wedler und Nadine D'arachart geben zu Beginn des Buche eine Trigger Warnung ab. Denn das Thema Suizid ist nicht ohne weiteres. Bitte, wenn ihr darüber nachgedacht habt ebenfalls Suizid zu begehen, dann holt euch Hilfe! Ihr seid nicht alleine! Aber lest dieses Buch dann Nicht!
Auch wenn ihr mit dem Thema Suizid im Allgemeinen nicht zurecht kommt, rate ich dringend von diesem Buch ab.
Allen anderen sei gesagt, lest das Buch und last es wirken!

Meine Meinung:
Allein dieses Cover überzieht mich mit einer Gänsehaut und einem unguten Gefühl. Was nichts schlechtes heißen soll, sondern es einfach so krass zur Geschichte passt.
Nachdem ich das Cover gesehen habe, wusste ich sofort das ich dieses Buch lesen MUSS!
Der Schreibstil ist flüssig und Bildgewaltig. Ich bin sofort in der Geschichte drin gewesen. Ich wurde erschüttert und schockiert. 
Schockiert davon, wie jemand andere dazu bringen kann Suizid zu begehen. 
Das Buch wird aus Alex' Sicht, Killians Sicht und der Sicht des Spielmachers gelesen.
Was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Alex ist nicht nur ein erfolgreicher Ermittler sondern auch Vater eines Teenagers. Das Verhältnis zwischen den beiden ist angespannt. Denn Alex arbeitet sehr viel und vernachlässigt seinen Sohn dadurch. Sein Sohn wünscht sich nicht sehnlicher als seinen Vater. Auch wenn er es auf eine andere Art und Weise zeigt. Die beiden werden überschattet von ihrer Vergangenheit, die hier auch eine kleinere Rolle einnimmt.
Auf jeden Fall hilft der Twist zwischen Vater und Sohn  dabei, ab und an mal durch zu atmen. Denn das Buch ist für mich keineswegs leicht gewesen.
Nicht vom Schreibstil oder sonstigem, sondern einfach vom Thema her.

Killian ist ebenfalls ein sehr stark aufgezeigter Charakter, welcher von Schmerz und Trauer zerfressen wird. Eigentlich will er nichts anderes als Gerechtigkeit oder doch eher Rache!? Nachdem er die Einladung zum Spiel erhält, ist für ihn klar, dass er den Spielmacher stellen will. Doch je weiter die Geschichte geht, desto weiter geht auch das Spiel und Killian tut alles nur erdenklich mögliche um dem Spielmacher zu gefallen. Doch irgendwann weiß man nicht mehr ob Killian immer noch die Rache im Sinn hat oder nicht doch tatsächlich den Suizid.
Ich habe oft mit angehaltenem Atem da gegessen und mich gefragt, wie weit Killian noch gehen will? Will er gar nicht leben? Hat er sich so sehr beeinflussen lassen das alles anders aussieht als zuvor?
Ist er doch so labil?

Die Charaktere finde ich wirklich sehr stark ausgeprägt. Auch die Sicht vom Spielmacher wird uns aufgezeigt und es war wirklich nicht leicht, seinen Gedanken zu alldem zu folgen. Welche Erklärung es für das warum gibt? Warum tut er so etwas?

Eigentlich denkt man sich beim lesen, wie kann so etwas gehen? Ist es nicht sehr weit hergeholt? Aber nein denn die Blue Whale Challenge gab es wirklich. Und es ist so erschreckend zu sehen, wie beeinflussbar wir Menschen eigentlich sind. Vor allem wenn wir das nicht mitbekommen sonder der Meinung sind, das der Gegenüber eigentlich nur das Beste für mich will. Aber ist das wirklich so? Sollten wir nicht versuchen die Augen und vor allem auch die Ohren noch weiter zu halten als so schon?
Sollten wir nicht versuchen uns gerade vor solchen Dingen und solchen Beeinflussungen zu schützen?
Diese Buch hat diese und noch viel mehr Fragen in mir hochgeholt.
Was meine Tochter oder mein Sohn irgendwann so empfinden und nicht mehr leben wollen? Was wenn die beiden an die falschen Menschen geraten?
Es ist so erschreckend.

Nun gut, ich merke das ich mich langsam mehr und mehr in meinen Fragen verliere :D Entschuldigt bitte. aber das Buch regt nun mal sehr zum nachdenken an.
Die Spannung war für mich durchweg vorhanden und zum Teil kaum auszuhalten. Ich musste oft schlucken und mir bewusst werden, das ich den Atem angehalten habe :) Exzellente Unterhaltung

Fazit:
Diese Buch ist wirklich nicht ohne und es wäre möglich, dass ihr euch in genau den selben Fragen verliert wie ich. Was nicht weiter schlimm ist. Doch, so hoffe ich, gehen eure Gedanken nicht in die falsche Richtung. Auch hier möchte ich noch einmal Eindringlich darauf hinweisen, dass es sich um Suizid bei dem Thema des Buch handelt. Ihr könntet beim lesen getriggert werden. Es könnte euch aber genauso gut auf den Magen schlagen. Bitte seid euch dessen bewusst, bevor ihr das Buch aufschlagt!
Ich wurde dennoch sehr gut von diesem Psychothriller unterhalten und gebe fünf Sterne und eine klare Kauf- und Leseempfehlung!

Danke an die Autorinnen Sarah Wedler und Nadine D'arachart für das Reziexemplar. 
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ein Spiel für Gewinner" von Nadine d'Arachart

Könnt Ihr den Fängen des Spielmachers entkommen?
AnjaScvor 25 Tagen

Inhalt & Fazit Der Bösewicht in diesem Buch ist „Der Spielmacher“. Ein Mensch, der Leute in sein Spiel zieht und diese dazu bringt sich umzubringen. 15 Aufgaben, 15 Tage… Alles läuft anonym über das Internet und die freiwilligen Mitspieler erhalten eine App um die Aufgaben zu erfüllen und die Beweise zunliefern. Es ist ein perfides Spiel, bei dem mit Hilfe von Manipulation, Schuldgefühlen und technischen Tricksereien die Spieler in den Selbstmord getrieben werden. Aber ist der Spielemachers nur Täter oder auch Opfer? Ein spannender Psychothriller, mit einem ernsten Thema dem sich die beiden Autorinnen hier gewidmet haben. Gewohnt flüssig und gut geschrieben führen uns die beiden durch die Geschichte. Sie beweisen auch mit diesem Buch Ihr Geschick für die Charakterentwicklung und dass sie es verstehen das Böse so darzustellen, dass es sich selber für überhaupt nicht böse hält und man an einigen Stellen eher grau, statt schwarz und weiß sieht. Allerdings ist das Buch doch anders als z.B. die Reihe um den Schinder und mir ganz persönlich gefallen die Bücher einen Hauch besser. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Leseempfehlung für alle Freunde des Psychothrills und 4 von 5 möglichen Punkten.

Kommentieren0
42
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Der Schinder - Er wird dir unter die Haut gehen ...


Ihr Lieben, habt ihr Lust, euch an Berlins Lost Places zu begeben und einen Serienmörder zu jagen? Dann bewerbt euch jetzt auf eins von 20 Schinder-Büchern! Das Buch ist ganz neu am 16.11. im Telescope Verlag erschienen :)

Wir verlosen 10 Taschenbücher und 10 E-Books im Wunschformat. Bitte bei der Bewerbung mit angeben, ob ihr für ein TB, ein E-Book oder für beides in den Lostopf hüpf
t.

Klappentext:

Was, wenn jemand eine Rechnung mit dir offen hat? Was, wenn dieser Jemand ein Serienmörder ist? Maxim Winterberg kann sich an nichts mehr erinnern. Der ehemals anerkannte Folterexperte und Mitarbeiter der Polizei ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Dennoch ruft Kommissarin Daria Storm ihn zur Hilfe, als an verlassenen Orten auf einmal grausam zugerichtete Leichen gefunden werden. Die Toten tragen die Handschrift des Schinders, eines Serienmörders, der vor zwei Jahren sein Unwesen trieb und dann spurlos verschwand. Doch jetzt ist er zurück und eine Hetzjagd durch die Ruinen Berlins nimmt ihren Lauf. Zu spät verstehen Maxim und Daria, dass sie absolut niemandem vertrauen dürfen …

Lest auch bitte in die Leseprobe rein - nicht, dass euch das Buch zu hart ist ;-) -> http://www.suchbuch.de/leseproben/krimi_thriller/der_schinder/4922

Jetzt zur Bewerbungsfrage: "Der Schinder" spielt an verschiedenen verlassenen Orten in Berlin. Wart ihr schon mal an irgendeinem Lost Place? Habt ihr mal einen Ort besichtigt, an dem es angeblich spuken soll? Oder gibt es ein leeres Gebäude, was euch Angst macht?

Wichtig: Die Leserunde startet direkt nach Erhalt der Bücher, sprich in der Woche vom 23.11.2015. Bitte lest das Buch zeitnah und schreibt eure Beiträge in der Leserunde. Achja, eine Rezi ist ein Muss :)

Wir freuen uns auf eure Beiträge und eine schöne Runde :-*
Letzter Beitrag von  Wildponyvor 3 Jahren
Zur Leserunde
NadinedArachart_SarahWedler
Was, wenn jemand eine Rechnung mit dir offen hat? Was, wenn dieser Jemand ein Serienmörder ist?

Hallo ihr Lieben,

heute möchten wir euch unseren neuen Thriller "Der Schinder" vorstellen. Das Buch ist heute am 16.11.15 als E-Book und Printbuch im Telescope Verlag erschienen :)

Das Buch handelt von Maxim Winterberg, der sich an nichts mehr erinnern kann. Der ehemals anerkannte Folterexperte und Mitarbeiter der Polizei ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Dennoch ruft Kommissarin Daria Storm ihn zur Hilfe, als an verlassenen Orten auf einmal grausam zugerichtete Leichen gefunden werden. Die Toten tragen die Handschrift des Schinders, eines Serienmörders, der vor zwei Jahren sein Unwesen trieb und dann spurlos verschwand. Doch jetzt ist er zurück und eine Hetzjagd durch die Ruinen Berlins nimmt ihren Lauf. Zu spät verstehen Maxim und Daria, dass sie absolut niemandem vertrauen dürfen …

Wir würden uns freuen, wenn ihr mal einen Blick reinwerft: http://www.suchbuch.de/leseproben/krimi_thriller/der_schinder/4922

Bis bald :-*
Zum Thema
Wetterbrausen – Dunkelstille – Sonnentropfen …

»Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.« Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen: Darragh.

Habt ihr Lust auf eine kleines Reise nach Irland? Dann bewerbt euch jetzt für unser BitterSweet-E-Short "Traust du dich?" :)
Es handelt sich um ein E-Book (epub oder mobi) mit rund 93 Seiten - also bitte nur bewerben, wenn ihr die Möglichkeit habt, E-Books zu lesen.

Was ihr tun müsst? Sagt uns, warum ihr gerne mitlesen möchtet und hüpft in den Lostopf.

Wichtig: Wir möchten euch bitten anschließend eine (Kurz)-Rezi zu verfassen - egal ob bei Amazon, auf eurem Blog, bei Lovelybooks oder einer anderen Plattform <3

Danke und viel Glück!
Letzter Beitrag von  Lie01vor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks