Nadine d'Arachart , Sarah Wedler Der Schleicher

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schleicher“ von Nadine d'Arachart

Ein Mann verstümmelt sich selbst im Drogenwahn. Eine Frau verbrennt in einer Kühlkammer. Immer mehr bizarre Todesfälle häufen sich in ganz Deutschland. Handelt es sich dabei um Unglücke? Oder stimmt, was im Internet spekuliert wird, und es steckt ein Killer dahinter? Dort glaubt man längst an den Schleicher, einen Serienmörder, der seine Taten als groteske Unfälle tarnt. Daria Storm und ihr Team werden auf ihn angesetzt. Sie nimmt die Herausforderung an, obwohl sie mit anderen Dingen zu kämpfen hat: mit den Schatten der Vergangenheit. Mit einem alten Bekannten, der auf der Flucht ist. Und mit dem Verdacht, dass sich ein Verräter in ihren eigenen Reihen befindet. Wird sie den Schleicher bezwingen? Oder wird sie zum Opfer ihrer wachsenden Paranoia?

Ein toller dritter Teil mit gutem Plot und auch Maximilian ist wieder mit dabei... Lost Places und Killer sind eine tolle Kombination.

— AnjaSc

Spannende Fortsetzung der Reihe! Tolle Wendungen, interessantes Ende!

— Linume

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und das auf sehr hohem Niveau

    Der Schleicher

    aly53

    16. November 2017 um 01:18

    Der Auftakt der Daria Storm Trilogie ging mit dem gnadenlosen Schinder daher, der kaum zu übertreffen war. Der Scharfrichter vermochte es nicht, ihn zu toppen.Nun legen die beiden Autorinnen mit dem Schleicher nach und stellen damit den Schinder als auch den Scharfrichter in den Schatten.Denn was sich hier auftürmt ist nicht nur gnadenlos abgründig und absolut nervenzerrend, es stellt auch alles in den Schatten, was ich bisher geglaubt habe zu wissen.Ich bin wirklich von vorne bis hinten begeistert von so viel Kalkül, Präzision und auch Einfühlsamkeit.Das ganze geht schon mit dem Prolog einher. Der zunächst etwas sanftmütig und gut durchorganisiert wirkt, aber dennoch genau aufzeigt, womit man es zutun bekommt.Doch das ist erst der Anfang.Daria Storm muss sich verdammt warm anziehen um das alles zu bewältigen.In ihren kühnsten Träumen würde sie nie mit so etwas rechnen.Mit so viel Eisekälte, Berechnung und dem immensen Wunsch nach Blut und Rache.Der Einstieg erfolgt zunächst zwar etwas geruhsam, doch es ist lediglich die Ruhe vor dem Sturm.Immer mehr wird klar, was sich hier langsam aber stetig anbahnt. Meine Nerven lagen schon ziemlich früh brach.Der fließende und lebendige Schreibstil der Autorinnen ließ mich anhand der kurzen Kapitel wieder durch das Buch rasen. Ich konnte es nicht eine Minute zur Seite legen, weil es enorm spannend war.Und das ließ zu keiner Zeit nach.Das Kopfkino das sich immer mehr aufbaute, schürte die schlimmsten Alpträume und unglaublichsten Szenarien.Ganz ehrlich, ich wusste nicht ob ich weinen, lachen oder wütend sein sollte.Auch wenn man denkt,man wüsste alles, so wird man ein ums andere Mal eines besseren belehrt.Denn hier bekommt sie es gleich mit mehreren Verbrechern zutun und nicht umsonst entsteht die Frage, ob sie sich damit nicht zuviel zumutet.Doch Daria brilliert wie eh und je mit ihrer Stärke und dem Wunsch der Gerechtigkeit Genüge zutun.Ein perfides Katz- und Mausspiel entbrennt, bei dem es nur einen Gewinner geben kann.Täter oder Ermittler?Und das ist auch der Punkt. Denn das war nie ganz klar. Ich wusste gar nicht wo ich zuerst mitzittern und leiden sollte. Denn meine eigenen Emotionen verschoben sich immer mehr.Es half auch nichts, das mir ein Schock nach dem anderen versetzt wurde.Ich war wirklich nervlich komplett am Ende und wusste oft nicht, wo oben und wo unten ist.Der Schleicher ist anders, besser , undurchschaubarer.Er versetzt alles in Angst und Schrecken.Er ist ein Phantom, ein Mythos, an den keiner glauben mag.Er ist abgründig, eiskalt und absolut bestialisch. Der Stoff aus dem Alpträume gemacht werden.Dabei erfährt man hier die Perspektiven sowohl aus der Täter sowie auch aus der Ermittlersicht.Was dem ganzen ungemein viel Raum schenkt und einfach auch greifbarer macht. Dabei haben sie auch stets authentisch auf mich gewirkt.Ich mochte jeden einzelnen von ihnen.Manche waren faszinierend, manche lehrten mich das Grauen und andere wiederum ließen mich auch mal schmunzeln, was das Ganze ungemein aufgelockert hat.Daria hat mein Herz mit Wärme überflutet und mich sehr oft überrascht mit ihrem Handeln. Ich glaub so nah, wie hier, bin ich ihr noch nie gekommen.Sie hat sich in den letzten beiden Bänden enorm weiterentwickelt und das spürt man auch mit jeder Zeile.Der Verlauf der Handlung ist recht komplex und offenbart erst nach und nach, was alles darin steckt.Es ist sehr geheimnisvoll, düster und unheilvoll.Ich konnte die immense Verzweiflung und die Ängste mehr als gut spüren.Es hat mich teilweise um den Verstand gebracht, unglaublich viel gekostet, es hat mir aber auch viel mitgegeben.Sehr schön fand ich, das man immer wieder Rückblicke erhalten hat. Man kann die Teile zwar auch unabhängig voneinander lesen. So kann man jedoch die Entwicklung und die Zusammenhänge viel besser begreifen und auch verinnerlichen.Mit diesem Band haben sie die ersten beiden Bände der Reihe nochmal komplett in den Schatten gestellt.Die Ermittlungen waren sehr gut ausgearbeitet und auch den Taten kommt man nahe. Was ich sehr gut fand, da man dadurch all die Grausamkeit und das Kalkül sehr gut miterleben konnte.Es wird sehr detailliert und naja eben blutig.Man wusste nie was als nächstes geschah und das machte es im Endeffekt auch so gnadenlos gut.Aber auch auch die sehr guten Beschreibungen der Umgebungen sowie der Emotionen waren unglaublich gut beschrieben, so das ich mich jederzeit gut dort wiederfinden konnte.Der Abschluss hat mir sehr gut gefallen und ich wünsche, nein ich bete darum, das es nochmal weitergeht.Ein Thriller der keine leichte Kost ist und uns lehrt, was das wirkliche Grauen bedeutet.Fazit:Ein gut ausgearbeiteter Thriller, der nicht nur actionreich und emotional, sondern auch enorm wendungsreich ist.Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und das auf sehr hohem Niveau.Ein absolutes Muss.© magischemomentefuermich.blogspot.de

    Mehr
  • Ein gelungener dritter Teil

    Der Schleicher

    AnjaSc

    14. November 2017 um 16:33

    Inhalt:Daria und ihr Team ermitteln wieder. In gewohnter Manier springen wir direkt mitten in die Geschichte hinein und zimperlich sind die beiden Autorinnen nicht. Doch wer mordet am Anfang und wie hängt das Ganze mit dem plötzlichen Marschbefehl von Darias Team zusammen, dass sie den Schleicher jagen sollen?Doch "Der Schleicher" ist doch nur ein Internetmythos, oder nicht?Daria gibt sich geschlagen und beginnt mit den Ermittlungen, allerdings nicht ganz freiwillig.Es gibt auch zwei Neuzugänge in dem Team, die mit nach Usedom fahren und mit ermitteln.Dort angekommen begleiten wir das Team, wie sie die Ermittlungen beginnen und an einen schaurigen Tatort gerufen werden.Ist das Opfer wirklich vom Schleicher ermordet worden, oder ist es doch nur ein tragischer Unfall?Gibt es den Schleicher tatsächlich?Wieso ist kein einziger Polizeibeamter bis auf "Ziegler" vor Ort?Wieso verbietet Amende, dass das Team an Ihren direkt Chef berichten?Wer ist der Tote, den sie in dem verlassenen Waisenhaus finden?Aber was wäre ein Daria Storm Thriller, wenn nicht auch "Der Schinder" seinen Auftritt hätte und er wieder seine Spielchen spielt. Wieder geht Daria ein hohes Risiko ein und arbeitet mit ihm zusammen.Geht Daria diesmal auf seine Avancen ein?Erleben wir ein ähnliches Szenario wie in "Der Scharfrichter"?Bis kurz vor dem Ende habe ich geglaubt, dass sie diesmal alles wegwirft und verspielt.Aber wird Daria zur Besinnung kommen?Erliegt sie doch dem Charme vom Schinder, denn ganz vergessen kann sie den Mann hinter dem Metzger anscheinend nicht... Fazit: Wir erleben eine Daria Storm, die sehr unter den letzten Ereignissen leidet und auch daran zu knabbern hat, dass man ihr die Tochter weggenommen hat.Sie scheint sich in Wahnvorstellungen zu verlieren und unter Paranoia zu leiden. Martin versucht sie nett und auch manchmal  weniger nett, zurück zu gewinnen und ihr klar zu machen, dass sie Hilfe braucht.Lange habe ich bei dieser Ermittlung an dem Verstand von Daria gezweifelt.Lange habe ich geglaubt, dass sie wirklich überschnappt.Ich weiß noch nicht was ich von den Neuzugängen im Team halten soll, dafür waren die beiden Neuen einfach zu sehr Randfiguren in diesem Buch und ich hoffe, dass wir über die beiden mehr erfahren werden.Martin, die treue Seele! Ein Mann, wie ihn sich eigentlich jede Frau wünscht. Was für ein toller Partner an Darias Seite.Die Entwicklung der beiden ist deutlich sichtbar vor allem zum Ende des Buches.Auf 240 Seiten zaubern die beiden Autorinnen wieder einen rasanten Thriller auf das Papier, der einen an den Seiten kleben lässt. Ich habe eine Nacht mit nur vier Stunden Schlaf hinter mir und es wären sicherlich noch weniger Stunden geworden, wenn mir nicht die Buchstaben vor den Augen verschwommen wären und ich eine Zwangspause hätte einlegen müssen.Es war eine lange Zwangspause, denn es lag ein kompletter Arbeitstag dazwischen - ein Abend der voll war mit anderen Aktivitäten und dann endlich - Finale!Wie erwartet konnte ich auch hier das Buch nicht aus der Hand legen.Ich musste wissen, wie sich die Puzzlestücke zusammenfügen und wie es ausgeht.Der vierte Teil kann kommen und ich vermute ich weiß auch, um wen es gehen wird.Ich zolle den beiden Autorinnen meinen Respekt, dass sie es geschafft haben hier einen Plot zu schaffen, der mich voll überzeugt hat.Persönlich würde ich sagen, etwas weniger blutig aber nicht weniger grausam als die ersten beiden Teile. Ich liebe es in die Lost Places zu verschwinden und habe dann immer das Bedürfnis selber dorthin zu fahren und mir die Orte anzusehen.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung der Reihe!

    Der Schleicher

    Linume

    11. November 2017 um 15:50

    Band 3 einer Reihe! Erscheinungsdatum Erstausgabe: 14.11.2017Verlag: telescopeISBN: 9783959150330240 SeitenAuch hier ist es so, dass man, um den vollen Lesespaß genießen zu können, mit Band 1 "Der Schinder" beginnt :) Das Cover passt sich den Vorgängern an, passt zur Reihe und auch perfekt zur Geschichte. Der Schreibstil hat mich direkt bei den ersten Zeilen wieder gefesselt. So wie ich es aufgrund der ersten beiden Büchern gewohnt war. Ich werde mich bei dieser Rezension eher etwas kurz halten und nicht spoilern ;)Die Weiterentwicklung der Charaktere ist mir im Laufe der Geschichte aufgefallen. Das Zusammenspiel der einzelnen Personen ist sehr gut ausgearbeitet. So, und nun zur Geschichte. Ich habe mich überraschen lassen, ob Band 3 genauso spannend und fesselnd ist wie die ersten Beiden. Und ich wurde auch hier nicht enttäuscht! Zum einen lernte man den Schleicher und einen alten Bekannten kennen und parallel erfuhr man einiges über Daria Storm und Kollegen. Die Kapitel waren genau passend um immer zu sagen: "Nur noch 1 Kapitel" und dann musste man doch 3 lesen, ihr kennt das :DUnd auch hier fragte ich mich, wie zwei Frauen auf so eine Geschichte kommen, auf solche ... naja.. wie soll ich sagen.. solche Grausamkeiten. Aber die Grausamkeiten so grandios ausgearbeitet, die Wendungen so spannend und überraschend, dass es fast schon schade war, dass das Buch irgendwann zu ende war! Viel mehr möchte ich eigentlich über die Geschichte nicht schreiben. Ihr müsst es einfach selbst lesen! FAZIT: klare Lesempfehlung! Allerdings nichts für schwache Nerven! Aber wer auf Thriller/Krimis steht, wird hiervon sicherlich begeistert sein! Viel Spaß! 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks