Nadja Bucher Die wilde Gärtnerin

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die wilde Gärtnerin“ von Nadja Bucher

Helen Cerny lebt zurückgezogen in ihrem Stadthaus; leidenschaftlich widmet sie sich ihrem Gemüsegarten und der Komposttoilette. Da tritt die aktionistische Systemkritikerin Pia in ihr Leben. Bald dringen Berichte von seltsamen Vorfällen in Helens Gartenidyll: Nach einem Jagdunfall reicht Mensdorff-Pouilly, Österreichs bekanntester Waffenlobbyist, Selbstanzeige in zehn Fällen bei der Staatsanwaltschaft ein. Sein Freund und Banker Christian Konrad geht vorzeitig in Pension – Shitstorms und Hackerangriffe auf Pensionsvorsorgefonds offenbaren deren milliardenschwere Rolle bei Nahrungsmittelspekulationen. In München wird ein Anschlag auf Beleuchtungshersteller Osram verübt, in Gorleben der Vorstandsvorsitzende Johannes Teyssen auf dem Atommülllager ausgesetzt. Zu allem Übel organisiert Helens Freundin Antonia ein Sommerfestival, das zu viele Esoteriker und den Verfassungsschutz ins Haus holt. Der blonde Jüngling Benno schleicht schon die längste Zeit zwischen Helens Hochbeeten herum, und gegen Ratingagenturen müsste auch etwas getan werden. Aber Helen machen bereits ihre hundertjährige Familiengeschichte und aktuelle Wirtschaftsschlagzeilen zu schaffen. Bleibt nur zu hoffen, dass sich jemand um die Ernte kümmert.

Action im Gartenidyll! Kompost versus Komplott. Helen sucht ihr Heil im Garten, Pia will die Weltwirtschaft vom Übel befreien. In diesem top-aktuellen Roman prallen zwei moderne Weltbilder aufeinander, plus eine Wiener Familiengeschichte. Hände hoch, Geld oder Umwelt? Lachen erlaubt, Grübeln auch.

Ein Kompostklo und Asche und rundherum Wien in der Folge die Welt!

— Ildefonsa

2 inneinander verwobene Geschichten mit starker Tendenz zu Gartenliebe, Kompostklo und einem Hauch Wiener Schmäh :)

— Katja_Zizibeh

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Der Schreibstil war schön, aber die Geschichte hat mir leider nicht gefallen..

AlinchenBienchen

Das Glück des Zauberers

Ein Herzensbuch <3 So einzigartig, lehrreich und wunderschön. Ich möchte alles lesen, was der Autor sonst noch geschrieben hat.

ErbsenundKarotten

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Fantasy-Krimi mit viel Spannung und Humor. Fesselnd, skurril, einfach klasse!

elafisch

Lied der Weite

Zeit für romantische Emotionen und Empfindlichkeiten gibt es wenig, Pragmatismus, Realismus – das ist es, was das Leben fordert.

AenHen

Menschenwerk

Was bleibt, wenn die Menschlichkeit abhanden kommt?Schmerzhaft und grausam, eindringliche Lektüre.

ulrikerabe

Der Frauenchor von Chilbury

Tolle Geschichte, mitreißend und berührend

Wuestentraum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Familie, Frauen und Wien

    Die wilde Gärtnerin

    Ildefonsa

    22. October 2017 um 14:02

    Am Anfang fürchtet man in einem engen Kreislauf des 'Ich esse was ich auschied' gefangen zu sein, doch dann entwickelt sich die Geschichte zu einer zwei Weltkriege, Wirtschaftskrisen- und Wunderumfassenden Sicht auf die Welt.Ein Buch mit starken und schwachen Frauen. Mit Sichtweisen, die das Leben verändert, manche malt es sich schön, andere sehen es nüchtern und wieder andere daran vorbei.Es hat Witz und ernst und hält den Leser im Bann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks