Nadja Fendrich

 4.2 Sterne bei 6 Bewertungen

Lebenslauf von Nadja Fendrich

Vampire und Fahrzeuge - alles mit Humor: Die Kinderbuchredakteurin Nadja Fendrick wurde 1978 geboren und lebt mit ihrem Mann, sowie ihren drei Kindern im Süden Deutschlands. Ihre Leidenschaft für Vampire und Fahrzeuge ist anhand ihrer Buchveröffentlichungen zu erahnen. Die Reihe "Vampirschwestern Black & Pink" lädt in eine Fantasy - Welt voller Vampir - Abenteuer ein. Und die "Speedy - das kleine Rennauto" Reihe begeistert ein "großes" kleines Publikum für die Welt der Fahrzeuge.

Alle Bücher von Nadja Fendrich

Sortieren:
Buchformat:
Nadja FendrichDer kleine Prinz – Das Vorlesebuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der kleine Prinz – Das Vorlesebuch
Der kleine Prinz – Das Vorlesebuch
 (3)
Erschienen am 12.10.2015
Nadja FendrichDer kleine Prinz – Das Buch zum Film
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der kleine Prinz – Das Buch zum Film
Der kleine Prinz – Das Buch zum Film
 (2)
Erschienen am 12.10.2015
Nadja FendrichDie Vampirschwestern black & pink - Vollmondnacht mit Fledermaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Vampirschwestern black & pink - Vollmondnacht mit Fledermaus
Nadja FendrichDie Vampirschwestern black & pink - Wolfsgeheul um Mitternacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Vampirschwestern black & pink - Wolfsgeheul um Mitternacht
Nadja FendrichDie geheime Mutprobe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die geheime Mutprobe
Die geheime Mutprobe
 (0)
Erschienen am 11.08.2014
Nadja FendrichEin spannendes Rennen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein spannendes Rennen
Ein spannendes Rennen
 (0)
Erschienen am 17.06.2014
Nadja FendrichSpeedy, das kleine Rennauto - Mit Vollgas auf Klassenfahrt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Speedy, das kleine Rennauto - Mit Vollgas auf Klassenfahrt
Nadja FendrichDie Vampirschwestern black & pink - Sturmfrei zur Geisterstunde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Vampirschwestern black & pink - Sturmfrei zur Geisterstunde

Neue Rezensionen zu Nadja Fendrich

Neu
Bücherwahnsinns avatar

Rezension zu "Der kleine Prinz – Das Buch zum Film" von Nadja Fendrich

Der kleine Prinz - Das Buch zum Film
Bücherwahnsinnvor 2 Jahren

Die Geschichte

In diesem Buch bekommt das kleine Mädchen die Geschichte des kleinen Prinzen erzählt und zwar vom alten Nachbarn, der behauptet ihn gekannt zu haben. Doch bevor sie diese Geschichte zu hören bekommt, muss sie sich gegen die Anweisungen der Mutter stellen, die ihr ganzes Leben, jede freie Minute verplant hat, denn diese will nur das Beste für die Tochter und das geht nur dann, wenn das kleine Mädchen jede Minute ausnutzt um zu lernen, damit sie eine gute Schule besuchen kann, da auch wieder lernt und so zu einer wertvollen Erwachsenen heran wächst. 

Doch das Mädchen mag den alten Mann und seine Geschichte und so schleicht sie sich rüber zu ihm und verbringt lieber die Zeit mit ihm und seiner Geschichte, anstatt den ganzen Tag in den Ferien zu lernen. Und dank dieser Geschichte lernt sie nicht nur den kleinen Prinzen kennen und was er so erlebt hat, sondern auch das was im Leben wirklich wichtig ist! 

Neu ist die Idee natürlich nicht, denn Nadja Fendrich erzählt die Geschichte nur nach. Und zwar nach dem Klassiker von Antoine de Saint-Exupery. Die Geschichte wurde verfilmt und der Löwe Verlag brachte dann  für Leser ab 8 Jahren, dieses Buch zum Film heraus.

Ich muss sagen, ich kenne das Original nicht. Dennoch hat mir diese Geschichte gut gefallen. Und die 16 Seiten mit Bildern aus dem Film, machen dieses Buch zu was besonderem. Kinder werden an diesem Buch sicher ihre Freude haben. 

Der Schreibstil ist dem alter angepasst und leicht verständlich. Auch Spannung gibt es in der Geschichte genug, denn das kleine Mädchen macht Dinge die ihr die Mutter verboten hat und lernt dafür ganz andere Dinge, als das trockne Zeug das ihre Mutter für sie bereit gestellt hat. Welches Kind könnte sich da mit dem Mädchen nicht identifizieren 

Und der Schluss der Geschichte, oder wie man hier auch sagen könnte, die „Moral der Geschichte“ fand ich toll. Es gibt wichtigeres im leben als Karriere, Erfolg, lernen, Geld verdienen und so weiter, denn all das was im leben wirklich zählt, Freundschaft, Liebe… all das kann man sich nicht kaufen. 

 

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

 

Prota- und Antagonisten & Co

Hach, die Charaktere waren einfach toll. Der alte Mann, das kleine Mädchen, eine wirklich tolle Freundschaft. Aber auch die Mutter die erst nur den Erfolg des kleinen Mädchens im Kopf hat, die aber am Schluss einsieht das es eben mehr gibt im Leben als nur arbeiten und lernen. Am wichtigsten sind eben die „Kleinen“ Dinge im Leben, die, die gut fürs Herz sind, sie halten uns gesund. Auch der alte Mann, der Weise Alte, der dem Mädchen vermitteln will um was es im Leben wirklich geht wächst einem sofort ans Herz. Auch das Mädchen lernt natürlich einiges fürs Leben. 

Nadja Fendrich schafft es, all die Emotionen die das Mädchen durch die Geschichte begleiteten, toll rüber zu bringen, aber auch die Sorge der Mutter kann man gut nachvollziehen, genau so wie die Leichtigkeit des alten Mannes 

 

Die Sache mit dem Text

Da das Buch für Kinder ab 8 geschrieben wurde, ist der Text auch sehr einfach gehalten. Kurze Sätze wie auch kurze Kapitel. Alles passend zum Alter. Da kann man nichts dran rum meckern, denn es gibt auch keine komplizierten Wörter oder ineinander verschachtelte Sätze.

 

Meine ganz persönliche Meinung zum Buch

Das Cover ist fröhlich, mit der gelben Farbe. Und man sieht den alten Mann und das Mädchen die ausschau halten. Einfach toll. 

Das Buch fand ich wirklich toll, und ich kann es den Eltern, Grosseltern oder anderen nur wärmstens empfehlen, es ist ein tolles Geschenk! 

Mit dem lesen des Buches kann euer Kind, Enkel oder Neffe auch gleich Antolin – Punkte sammeln.  Was natürlich sicher auch eine motivation ist das Buch zu lesen, sollte ein Kind mal nicht so der Typ sein der gerne liest.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks