Nadja Losbohm Die Jaegerin: Die Anfaenge: 1

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Jaegerin: Die Anfaenge: 1“ von Nadja Losbohm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Story die noch ausgebaut werden muss

    Die Jaegerin: Die Anfaenge: 1

    Fami

    17. February 2014 um 19:13

    Allgemeine Informationen: Ausgabe: Taschenbuch Seiten: 205 S. Preis: 7,28 € Verlag: CreatSpace Independent Publishing Leseprobe  Teil einer Reihe: Ja Teil 1: Die Anfänge Teil 2: Blutrausch Klappentext:  Ada Pearce ist eine normale junge Frau. Sie ist 1,65 m klein, hat ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften und ist durchweg unsportlich. Kurz nach ihrem 21. Geburtstag klärt sie ein mysteriöser Priester über ihr Schicksal als Jägerin auf. Ada glaubt der Geschichte zunächst nicht, doch als sie erfährt, welche Gefahren durch die Kreaturen der Nacht drohen, nimmt sie ihr Schicksal an, gibt ihr altes Leben auf und zieht in die geheimen Räumlichkeiten unter der St. Mary’s Kirche, die dort vor Jahrhunderten angelegt worden waren, ein und beginnt ihre Ausbildung....In Rückblenden erzählt die Protagonistin selbst ihre Geschichte. Angefangen bei der ersten Begegnung mit dem geheimnisvollen und unnahbaren Priester, über die einjährige Ausbildung und das Leben im Geheimen, über ihre erste Jagd und die Probleme, die es mit sich bringt, wenn ein Priester und eine Frau auf engstem Raum zusammenleben. ,,Die Jägerin - Die Anfänge”: eine charmante Mischung aus Science-Fiction, Romanze und Humor.   Meine Meinung:  Die Idee das die Geschichte per Rückblick von Ada selbst erzählt wird, finde ich super. Einzig für mich nicht nachvollziehbar in dem Punkt war, dass Ada sich dem Reporter sehr schnell öffnet und viel intimes über sich und Pater Michael preisgibt, was für die Reportage nicht nötig ist. Ich musste zwar zwischendurch überlegen in welchem Zeitraum nach ihren Anfängen die beschriebene Situation spielt aber das war immer nur für einen kurzen Moment und schon wusste ich wieder was wie zusammenhängt. Ada selber hat mir gut gefallen. Am Anfang ist sie die selbstständige taffe Frau aber nach und nach kommt ihre sensible, feinfühlige Seite zum Vorschein wobei sie trotzdem ihre freche Schnutte beibehält. Pater Michael hat mir als Charakter noch mehr gefallen weil ich ihn auf seine Art total faszinierend fand. Die Geschichte hätte in den Punkten Jagd, Monster und alles was sich um Pater Michael und seine Hintergründe dreht mehr Informationen gebraucht. Dann wäre es spannender gewesen, aber vielleicht folgt dazu was in den Folgebänden.   Fazit: An sich hat mir die Geschichte gut gefallen auch wenn sie ein paar Schwächen hat. Ich bin gespannt wie die nächsten Teile umgesetzt wurden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks