Neuer Beitrag

BTB_Verlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lovelybooks-Community,
wir starten, gemeinsam mit unserer Autorin Nadja Quint, eine Leserunde zu ihrem Krimi „Halbe Miete“, zu der wir euch herzlich einladen möchten. Wir verlosen 15 Exemplare des Krimis und wenn ihr mit Nadja Quint über ihr Buch diskutieren möchtet, bewerbt euch bis Dienstag, 26. Mai 15. Schreibt uns dazu einfach kurz, wie euch die Leseprobe gefällt!

Hier geht’s zur Leseprobe!

Unter allen Bewerbern entscheidet das Los.

Die Gewinner werden am 27. Mai 15 Bekanntgeben und gebeten, uns eine PN mit ihrer Adresse zu schicken. Wenn alle die Bücher bekommen haben,  kann die Leserunde beginnen!


Willkommen auf Rügen, wo die Kurgäste spurlos verschwinden ...
Start einer Serie um Lilo Gondorf - Pensionswirtin und Ex-Polizistin mit einem Händchen für schwierige Fälle.

Lilo Gondorf, Protagonistin aus Halbe Miete ist Ex-Polizistin und vermietet in Groß Zicker Ferienbungalows. Als Lilos Gast Werner Koch, ein pensionierter Notar, bei einer Wanderung um den Bodden entführt wird, beginnt die Pensionswirtin wieder zu ermitteln. Sie hat ein Händchen für schwierige Fälle und auch dieser verschafft ihr einiges Kopfzerbrechen.

Wenn ihr euch vorab schon mal über Lilo Gondorf informieren wollt, gibt es hier ein Interview und eine Steckbrief der sympathischen Protagonistin.

Zur Autorin:
Nadja Quint wurde 1959 in Ostwestfalen geboren und ist im Hauptberuf Fachärztin für Psychosomatische Medizin– ihre Kinder schämen sich noch heute dafür, wenn sie den Beruf der Mutter irgendwo angeben müssen. Dabei hilft ihr das Wissen um die Psyche des Menschen ganz ungemein, wenn sie sich ihrer liebsten Nebentätigkeit widmet: Kriminalromane schreiben. Nach mehreren historischen Krimis hat sie nun mit der Krimireihe um Lilo Gondorf, die ermittelnde Pensionswirtin aus Rügen, einen Grund gefunden, ganz oft auf die beliebte Ferieninsel zu reisen – natürlich ausschließlich zu Recherchezwecken.

Autor: Nadja Quint
Buch: Halbe Miete

Igela

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Spannend , spannend....Ist Werner Koch wirklich die Klippen runtergezogen und entführt worden ? Oder täuscht er einen Überfall nur vor ? Das sind die Gedanken, die mir nach der Leseprobe spontan eingefallen sind. Aber auch : ist seine Frau Elisabeth wirklich blind? Vielleicht habe ich zu viel zwischen den Zeilen hineingelesen, aber teilweise hatte ich das Gefühl, dass dem nicht so ist....
Lilo, die ihre Arbeit mit den Ferienbungalows eher widerwillig erledigt , wird sich wohl in den Ermittlungen, die eigentlich Tochter Verena leitet, nicht heraushalten können...vermute ich mal !
Zu der spannenden Leseprobe, die mir schon viele Fragen beschert hat, hat mich noch ein Punkt dazu bewogen,mich für dieses Buch zu bewerben: Das Ganze spielt sich auf Rügen ab! Ich war schon auf Rügen und habe dort einen wunderbaren Urlaub verbracht.

Sehr gerne möchte ich mitlesen, diskutieren und rezensieren!

Antek

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh ein Rügenkrimi, das wäre jetzt genau das richtige für meinen bevorstehenden Urlaub, dann könnte ich zumindest per Kopfkino in eine tolle Gegend reisen.

Die Leseprobe hat mir super gut gefallen. Die tollen Beschreibungen der Umgebung beim Spaziergang, ich konnte mir wirklich alles super gut vorstellen. Außerdem hat mich die Spannung gleich gepackt, zuerst dachte ich ja, vielleicht will der Mann seine Frau loswerden, aber dann fehlt ja er. Der Schrei, hat er sich selbst umgebracht, war es ein Unfall, ist alles nur eine große Show und er hat sich aus dem Staub gemacht??? Fragen über Fragen, die ich liebend gerne klären würde.
Über Lilo konnte ich gleich mal schmunzeln, so geizig, dass sie lieber die verhasste Hausarbeit und obendrein noch die Zimmerreinigung selbst macht. Ich glaube die sorgt noch für jede Menge Spaß und ich könnte mir auch vorstellen, dass ihrer neugierigen Nase bestimmt nicht viel verborgen bleibt.

Beiträge danach
314 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Athene100776

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3, Seite 115 bis 182
Beitrag einblenden

Ich muss zugeben, dass ich im ersten Moment, als die Geschichte zu Torben kam, ich davon ausging, im Falschen "Film" zu sein. Erst spielte alles auf Rügen und plötzlich eine ganz andere Ecke. Mir fiel da der Übergang etwas schwer.
Zudem muss ich zugeben, dass Torbens Geschichte sicherlich tragisch ist und er mir manchmal wie ein "Muttersöhnchen" erscheint , aber der Teil zu lang und ausführlich ist.
Gefallen hat mir, dass Lilo nun endlich loslegen möchte.
Schade ist, dass sich das Mutter-Tochter-Verhältnis fast ausschließlich um den Fall dreht. Klar, dass während der Ermittlungen es mehr zu reden gibt darüber als zuvor, ich hätte mich jedoch gefreut, wenn sie gemeinsam etwas unternommen hätten, zum Beispiel ein gemeinsames Sonntags-Mittagessen oder ähnliches. Das hätte in meinen Augen etwas mehr Herzlichkeit ausgestrahlt. So finde ich Verena etwas kühl und vielleicht sogar unnahbar.

NadjaQuint

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3, Seite 115 bis 182
Beitrag einblenden

Ja, hier beginnt die Geschichte von Torben. Es ist im Buch der einzige "Sprung" dieser Art, nach 17 Seiten führt die Erzählung zu Lilo zurück, dann geht es nochmal kurz zu Torben und 30 Seiten nach seiner Einführung finden die beiden Stränge ihren Zusammenhang.

In der Tat: Verena wird über die Ermittlung eingeführt. Und weil sie so eine ernsthafte Polizistin ist, erscheint sie ein wenig kühl (und von ihrer Mutter genervt). Doch das ändert sich noch...

Athene100776

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4, Seite 183 bis Ende
Beitrag einblenden

So, ich habe es dann auch geschafft.
Zum letzten Teil, super fand ich , dass Lilo Vermutungen anstellte und auch ihre professionelle Art ein wenig an den Tag kam. Der Schluß wird richtig spannend, toll finde ich auch die Beschreibungen der Umgebung.
Mir persönlich kam der Spürsinn etwas zu kurz, Lilo ist eher als neugierig zu sehen, die später kombiniert.
Was das Zimmer betrifft, in dem Lilo schläft, als ich zuhause auszog war da auch nur noch ein Bett und ein leerer Schrank drin, also fand ich das nun nicht sonderlich aufregend und anfangs wurde schon geschrieben, dass Elisabeth reinlich sei, also überraschten mich auch die abgestaubten Schränke nicht. Zumal wenn ich weiß, dass ein Gast kommt, dann richte ich den Raum doch her.

Athene100776

vor 2 Jahren

Fazit/Rezensionen

Hier nun meine Rezension, vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte.
Liebe Grüße
Monika

http://www.lovelybooks.de/autor/Nadja-Quint/Halbe-Miete-1153552705-w/rezension/1162164741/

NadjaQuint

vor 2 Jahren

Fazit/Rezensionen
@Athene100776

Vielen Dank, Monika!

Antek

vor 2 Jahren

Ich denke jetzt sind alle mit der Runde durch und ich verabschiede mich deshalb. Sage noch einmal ganz lieb Danke und ich hoffe man liest sich bald, bis dahin halte ich beim Gassi Ausschau, fest versprochen! :o)
Liebe Grüße
Elke

NadjaQuint

vor 2 Jahren

Antek schreibt:
und ich hoffe man liest sich bald, bis dahin halte ich beim Gassi Ausschau

Aber unbedingt!
Herzliche Grüße ins Badische

von Nadja

(die sich seelisch, geistig, moralisch auf einen künftigen Schwiegersohn aus Rheinfelden einstellt)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks