Mörderisches Schweigen

von Nadja Roth 
4,6 Sterne bei14 Bewertungen
Mörderisches Schweigen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

_jamii_s avatar

Sehr spannend, von Anfang bis Ende!

Mia1975s avatar

Spannend bis zum Schluss

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mörderisches Schweigen"

Als Toni Eichborn nach Jahren in ihre Heimat zurückkehrt, ist ihr Traum von der Schauspielkarriere geplatzt, ihr Konto leer und ihr Bruder scheinbar todkrank. Doch niemand weiß, was ihm wirklich fehlt. Sein neuer Arzt gibt nur spärlich Auskunft und scheint nur bedingt an einer Genesung interessiert. Dann wird auch noch der Notar und gute Freund der Familie überfallen. Und Toni hat immer häufiger das Gefühl, dass sie verfolgt wird. Ihr smarter Nachbar Samuel scheint der einzige, der ihr helfen kann und will. Aber wem kann Toni überhaupt noch trauen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958192027
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Midnight
Erscheinungsdatum:06.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    _jamii_s avatar
    _jamii_vor 10 Stunden
    Kurzmeinung: Sehr spannend, von Anfang bis Ende!
    Mörderisches Schweigen

    Als Toni Eichborn nach Jahren in ihre Heimat zurückkehrt, ist ihr Traum von der Schauspielkarriere geplatzt, ihr Konto leer und ihr Bruder scheinbar todkrank. Doch niemand weiß, was ihm wirklich fehlt. Sein neuer Arzt gibt nur spärlich Auskunft und scheint nur bedingt an einer Genesung interessiert. Dann wird auch noch der Notar und gute Freund der Familie überfallen. Und Toni hat immer häufiger das Gefühl, dass sie verfolgt wird. Ihr smarter Nachbar Samuel scheint der einzige, der ihr helfen kann und will. Aber wem kann Toni überhaupt noch trauen?
    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, sehr flüssig. Die Geschichte wird sehr gut vorangetrieben.
    Mit Toni hatte ich so meine Mühe. Sie lügt ihr gesamtes Umfeld bei jeder sich nur bietenden Gelegenheit an, erfindet ein Leben für sich, weil sie sich für die Wahrheit schämt. Sogar ihren neuen Nachbarn lügt sie sofort an, auch wenn sie hier einfach schweigen könnte. Diese Tatsache beeinflusst die Geschichte aber fast gar nicht negativ, ich konnte trotzdem gut mit ihr mitfiebern.
    Es wird sehr viel Spannung aufgebaut. Man weiss, dass es jemand auf die Familie abgesehen hat, erhält laufend neue Hinweise, muss sich aber doch bis zum Ende gedulden, um das ganze Ausmass zu erkennen. Von Beginn an hat man mehrere Verdächtige, die sich auch entsprechend verhalten, so dass man nie wirklich weiss, wer nun dahintersteckt.
    Das Buch hat mir sehr gefallen und ist zu empfehlen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Mia1975s avatar
    Mia1975vor einem Tag
    Kurzmeinung: Spannend bis zum Schluss
    Spannend bis zum Schluss

    Ein ganz toller Krimi. Bis zum Schluss konnte man nur vermuten, wer der "Böse" ist und war dann über das Ende doch noch überrascht. Das Buch liest sich gut und flüssig und man fliegt zwischen den Zeilen dahin. Klare Empfehlung 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    T
    trancemittervor 3 Tagen
    Aufregend

    Richard ist erkrankt und niemand weiß, was ihm fehlt. Seine Schwester Antonia reist aus der USA zu ihm an, um ihm zur Seite zu stehen. Das Ärzteteam, das sich um ihm kümmert, scheint seltsam zu sein und die Ereignisse überschlagen sich plötzlich, als sie sich von einem Autor beobachtet fühlt und ein Vertrauter in seiner Kanzler niedergeschlagen wird. Das Buch ist wirklich ein sehr spannender Thriller. Die Figuren wurden ganz wunderbar gezeichnet und die Story und der Schauplatz der Handlung haben mir sehr gut gefallen. Dazu passt auch toll das Cover. Die Spannung war bis zum Schluss da und führte zu einem überraschenden Ende. Mir hat es Spass gemacht, das Buch zu lesen und ich kann es empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    K
    Kiki77vor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr spannend und z.T. mysteriöser Krimi, mit einem krassen Ende.
    Die Vergangenheit holt einen immer ein

    „Mörderisches Schweigen“ von Nadja Roth ist ein sehr spannender und gut geschriebener Kriminalroman. Die Vergangenheit ruht nie und holt einen immer ein, manchmal muss man auch mit dem Tod dafür bezahlen.
    Toni Eichborn kommt nach gescheiterter Karriere in Amerika zurück nach Hause, weil ihr Bruder schwer krank ist. Um ihre Schulden zu begleichen, würde sie gerne auf ihr Vermögen / Erbe zurückgreifen, welches ihr Bruder verwaltet. Leider muss sie erfahren, dass es kein Geld mehr gibt. Sie fühlt sich beobachtet und überall in ihrem Umfeld verunglücken vertraute Personen. Zum Glück gibt es Samuel, der sie begleitet und beschützt. Ihr Bruder Richard liegt im Koma und wird durch einen Arzt betreut. Keiner kann die Krankheit mit einem Namen benennen, was Toni aufhorchen lässt. Kann sie die Krankheit stoppen? Warum kooperiert sie so wenig mit der ermittelnden Polizei?
    Am Anfang hat man den Eindruck, dass das Selbstmitleid der Protagonistin im Vordergrund steht, aber die Wandlung und der Spannungsaufbau sind super aufeinander abgestimmt. Man ahnt zwar, wer alles zur Gegenseite gehört, aber die Wahrheit ist erschreckend. Sehr empfehlenswertes Buch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    R
    reni1950vor 10 Tagen
    Aufregend

    Toni Eichborn hat einiges in ihrem Leben in den Sand gesetzt. Als sie in die Heimat zurückkehrt, findet sie ihren Bruder sehr krank vor. Betreut wird er von seiner Frau und medizinischem Personal. Schnell wird klar: Hier stimmt etwas nicht. Auch in Tonis Umfeld kommt es zu dubiosen Ereignissen und schon bald kann auch Toni nicht mehr klar denken. Der Thriller hat mir richtig gut gefallen. Nicht nur, dass die Story sehr spannend und fesselnd mit einem wunderbaren Schreibstil geschrieben war, auch die Figuren waren undurchsichtig und interessant. So konnte die Spannung bis zum Schluss erhalten bleiben. Ich habe mich richtig gut unterhalten gefühlt und empfehle das Buch gerne meinen Freunden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Leseratte83s avatar
    Leseratte83vor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Ein interessante Krimi.
    Wer steckt hinter allem?

    Als Toni Eichborn nach Jahren in ihre Heimat zurückkehrt, ist ihr Traum von der Schauspielkarriere geplatzt, ihr Konto leer und ihr Bruder scheinbar todkrank. Doch niemand weiß, was ihm wirklich fehlt. Sein neuer Arzt gibt nur spärlich Auskunft und scheint nur bedingt an einer Genesung interessiert. Dann wird auch noch der Notar und gute Freund der Familie überfallen. Und Toni hat immer häufiger das Gefühl, dass sie verfolgt wird. Ihr smarter Nachbar Samuel scheint der einzige, der ihr helfen kann und will. Aber wem kann Toni überhaupt noch trauen? (Kurzbescheibung vom Buchrücken)

    Die Story ist ein interessanter sehr undurchsichtiger Thriller. Der Text ist flüssig zu lesen und die Personen sind für mich nicht gut zu durchschauen. Richard wird krank und wird nicht ins Krankenhaus gebracht. Er wird von Arzt, Schwester und Ehefrau betreut. Aber ist er wirklich so krank oder wird er nicht krank gemacht? Toni seine Schwester besucht ihn in Speyer und ab da beginnt die totale Lügen und ich habe meine Problem mit der Geschichte sie zu verstehen. Zwar bringt das auch Spannung in die Story, aber ich hatte meine Probleme damit. Ich wusste nicht was wahr und was gelogen ist. Aber interessant war das Toni verfolgt wurde, nur wer war es oder war alles nur ein Zufall? War hat etwas davon Toni und Richard leid zuzufügen. Bis zum Schluss war mir das Motiv der Tat nicht klar und war auch sehr überrascht darüber. Das Ende war toll und sehr gut von der Autorin geschrieben. Zwar war es nicht mein Buch, da ich mit den vielen Lügen und mit der Person Toni große Probleme hatte. Aber ein anderer findet das gerade spannend. Deshalb kann ich das Buch doch empfehlen und gebe ihm 4 Sterne.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    booklovings avatar
    booklovingvor 12 Tagen
    Solide, spannende Krimikost

    INHALT
    Als Toni Eichborn nach Jahren in ihre Heimat zurückkehrt, ist ihr Traum von der Schauspielkarriere geplatzt, ihr Konto leer und ihr Bruder scheinbar todkrank. Doch niemand weiß, was ihm wirklich fehlt. Sein neuer Arzt gibt nur spärlich Auskunft und scheint nur bedingt an einer Genesung interessiert. Dann wird auch noch der Notar und gute Freund der Familie überfallen. Und Toni hat immer häufiger das Gefühl, dass sie verfolgt wird. Ihr smarter Nachbar Samuel scheint der einzige, der ihr helfen kann und will. Aber wem kann Toni überhaupt noch trauen?
    (Quelle: Midnight Verlag)


    MEINE MEINUNG
    Für ihren neuesten, in Speyer angesiedelten Kriminalroman „Mörderisches Schweigen“ hat die deutsche Autorin Nadja Roth eine interessante Geschichte ersonnen, die mit raffiniert eingestreuten, sehr unheilvollen und beklemmenden Täter- bzw. Opferperspektiven sehr fesselnd gestaltet ist und für den besonderen Nervenkitzel sorgt. Sehr angenehm lässt sich der lebendige, abwechslungsreiche Erzählstil der Autorin lesen.
    Kaum zuhause angekommen und mit der rätselhaften, schweren Erkrankung ihres Bruders Richard konfrontiert, beginnen sich die Ereignisse für die Hauptfigur Toni zu überschlagen. Nachdem ein alter Freund und zugleich Notar der Familie in seiner Kanzlei brutal niedergeschlagen wurde, gerät auch Toni bald in akute Gefahr und befindet sich plötzlich im Mittelpunkt einer perfiden Verschwörung, die immer beängstigendere Ausmaße annimmt. Bei ihren Nachforschungen nach den Hintergründen, wird es für Toni immer schwieriger zu entscheiden, wem sie noch trauen kann und wer mit ihr ein falsches Spiel treibt.
    Sehr gelungen und fesselnd fand ich die clevere Handlungsführung der Geschichte, die ein von langer Hand geplantes Betrugsszenario als Ausgangspunkt hat. Mit geschickt gesetzten Cliffhanger bei den Kapitelenden, Wechsel der Handlungsstränge und mysteriösen Perspektiven, deren Zusammenhänge und Bedeutung man anfangs kaum zu deuten weiß, gelingt es der Autorin, den Spannungsbogen kontinuierlich zu steigern. Zudem gelingt es ihr, den Leser beim Miträtseln geschickt zu täuschen und auf falsche Fährten zu locken. Auch wenn sich meine anfänglichen Verdachtsmomente schließlich bewahrheiteten, blieb der Fall bis zum fesselnden Showdown voller Spannung und hielt sogar noch einige Überraschungen für mich bereit. Die Auflösung des sehr interessanten, komplexen Falls, die Erläuterung der Beweggründe des Täters sowie die psychologischen Hintergründe waren in sich schlüssig und nachvollziehbar. Differenziert und lebensnah sind durchweg die Charaktere in diesem Krimi ausgearbeitet. Durch ihre Eigenheiten und gewissen Defizite wirkt vor allem die junge Protagonistin Toni in der Extremsituation sehr authentisch. Auch wenn mich ihre Lügerei, ihre oftmals irrationalen Entscheidungen gestört haben und ich ihr zeitweise wenig Sympathien entgegen bringen konnte, ist sie ein lebendiger, interessanter Charakter, um den man bald zu bangen beginnt.
    Sehr gut gefallen hat mir auch der unerwartete Ausklang der Geschichte, der dem Fall nochmals eine besondere Note verleiht.

    FAZIT
    Ein solider, fesselnder Krimi – beklemmend, clever konstruiert und angenehm zu lesen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    G
    Gisevor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Interessant gesponnener Krimi, man spürt immer die Gefahr im Hintergrund
    Gut ausgeklügelter Plot

    Toni Eichborn kehrt nach Hause zurück, da ihr Bruder Richard schwer krank ist. Ihr Traum von einer Schauspielkarriere in den Staaten ist geplatzt, sie ist pleite und arbeitslos. Ihr Bruder liegt im Koma, sie bekommt keinen Kontakt zu ihm. Immer mehr hat sie das Gefühl, dass da was nicht stimmt. Als sie ihren Ex-Freund zufällig trifft, kann sie bei ihm als Kellnerin arbeiten. Doch was ist nur mit Richard los, warum gibt es bei ihm überhaupt keine Besserung?

    Die kurzen Kapitel des Buches scheinen die Geschichte genauso weiterzutreiben wie auch die vielen kleinen Ereignisse, die sehr schnell Gefahr suggerieren sowohl für Toni wie auch für Richard. Toni selbst verwickelt sich so sehr in Lügengespinste, weil sie nicht zugeben möchte, dass sie gescheitert ist. Dadurch erscheint sie nicht wirklich sympathisch, und obwohl es schnell klar wird, dass sie in größter Gefahr ist, brauchte ich eine Weile, bis ich wirklich mit ihr mitleiden konnte. Doch wie ein Spinnennetz legt sich die Gefahr immer mehr um Toni herum, dabei zieht einen die Geschichte sehr schnell in ihren Sog hinein. Die Auflösung war für mich äußerst überraschend, im Nachhinein aber baut sich alles logisch aufeinander auf. Das Ende bringt alles zu einem guten Abschluss, der bestens zur Geschichte passt.

    Ein interessant gesponnener Krimi, mit einem gut ausgeklügelten Plot, das hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn Toni anfangs nicht wirklich sympathisch erschien, habe ich gerne mitgerätselt, was hinter diesen Umständen steckt. Und obwohl manches recht schnell klar wurde, hat mich die Auflösung doch noch überraschen können. Das hat mir einige spannende Lesestunden beschert. Dafür möchte ich dem Buch vier von fünf Sternen geben und empfehle es gerne weiter.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tina94s avatar
    Tina94vor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Ein guter Krimi der mich voll überzeugen konnte
    Wen kannst du noch vertrauen?

    In den Krimi Mörderisches Schweigen, geht es um Toni welche von Amerika wieder in ihre Heimat zurück kehrt weil ich Bruder schwer krank als Pflegefall zu Hause versorgt wird.


    Als sie dann ankommt stellt sie schnell fest das irgendwas gar nicht nach Rechten Dingen läuft. Der Arzt und auch die Krankenschwester die sich um ihren Bruder Richard kümmern sollten verhalten sich seltsam und als dann auch noch der alte Bekannt und auch der Berater der Familie überfallen und angegriffen wird, und auch Toni verfolgt wird ahnt sie doch das hier etwas nicht nach Rechten Dingen geschieht.
    Und dann bleibt noch die Frage was spielt Tonis Exfreund Mike und der neue gut aussehende Nachbar Samuel für eine Rolle und kann man der Frau von Richard Svetlana trauen?

    Meine Meinung:
    Die Handlung sowie auch die Entscheidungen von Toni konnte ich voll und ganz nachvollziehen auch fand ich die einzelnen Charaktere sehr gut ausgebaut und man konnte sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzten. Auch blieb die Spannung stets gut und bis zum Ende blieb es aufregend. Klar hatte ich so meinen Verdacht dennoch fand ich das Ende sehr gut. Auch wer den nun der Täter schließlich war und wer noch alles dahinter steckte. 
    Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich bin nur so durch die Kapiteln geflogen. 
    Das Setting ist auch wirklich gut beschrieben worden, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte.
    Deswegen vergebe ich hier 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    SteffiGluecklederers avatar
    SteffiGluecklederervor 17 Tagen
    Sehr gelungen

    Richard ist erkrankt und wir von einem Arzt, einer Schwester und seiner Ehefrau Svetlana betreut. Was ihm fehlt, ist zunächst unklar. Seine Schwester Toni sucht ihn auf und wird in dem ganzen Lügennetz, wo bald niemand mehr weiß was wahr und gelogen oder was richtig und falsch ist, gnadenlos verstrickt. Der Thriller war sehr spannend und überraschte mit immer neuen Wendungen. Die Figuren waren interessant, aber auch undurchsichtig, was dem Buch noch mal eine ordentliche Portion Spannung verlieh. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und war angenehm und flüssig. Auch das Cover passt sehr gut zum Inhalt. Ich hatte viel Freude beim Lesen und werde das Buch empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    nadjaroths avatar

    Liebe LovelyBooks-Leserinnern und -Leser,  

     

    ich freue mich,  mit euch gemeinsam mein Buch „Mörderisches Schweigen“ zu lesen und lade euch herzlich zur Leserunde ein. 

     

    Zum Inhalt des Buches: 

     

    Als Toni Eichborn nach Jahren in ihre Heimat zurückkehrt, ist ihr Traum von der Schauspielkarriere geplatzt, ihr Konto leer und ihr Bruder scheinbar todkrank. Doch niemand weiß, was ihm wirklich fehlt. Sein neuer Arzt gibt nur spärlich Auskunft und scheint nur bedingt an einer Genesung interessiert. Dann wird auch noch der Notar und gute Freund der Familie überfallen. Und Toni hat immer häufiger das Gefühl, dass sie verfolgt wird. Ihr smarter Nachbar Samuel scheint der einzige, der ihr helfen kann und will. Aber wem kann Toni überhaupt noch trauen?

     

    Die Leseprobe zum Buch findet ihr hier: https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/giftiger-tod-9783958191358.html

     

    Für die Leserunde bewerben:

     

    Schreibt  bitte kurz  was euch bei dem Titel, dem Cover, oder dem Klappentext besonders anspricht.  

     

    Wichtig: Bitte auch dazuschreiben, in welchem Format ihr das E-Book gerne lesen würdet.  

    Es tut mir sehr leid, aber mir ist ein Fehler beim Hochladen dieses Textes passiert, weshalb ihr gar nicht wissen konntet, für welches Format ihr euch bewerbt. Ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht krumm. Ich habe es gemerkt, als schon etliche ihre Bewerbung abgeben hatten.

    Ich freue mich sehr über euer Interesse und auf eine schöne Leserunde. Eure Nadja Roth



    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks