Nala Layden

 4.8 Sterne bei 26 Bewertungen

Neue Bücher

Take me Higher (Better-Reihe 2)
 (5)
Neu erschienen am 05.09.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Nala Layden

Nala LaydenPull me Closer (Better-Reihe 1)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pull me Closer (Better-Reihe 1)
Pull me Closer (Better-Reihe 1)
 (14)
Erschienen am 25.10.2017
Nala LaydenDemons Blood: Dir verfallen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Demons Blood: Dir verfallen
Demons Blood: Dir verfallen
 (7)
Erschienen am 06.06.2017
Nala LaydenTake me Higher (Better-Reihe 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Take me Higher (Better-Reihe 2)
Take me Higher (Better-Reihe 2)
 (5)
Erschienen am 05.09.2018

Neue Rezensionen zu Nala Layden

Neu
Brunhildis avatar

Rezension zu "Take me Higher (Better-Reihe 2)" von Nala Layden

Rundum gelungen
Brunhildivor 11 Tagen

Meine Meinung:
Das Cover hat mich wieder sofort angesprochen und neugierig gemacht. Es wirkt auf mich sehr modern und in sich stimmig. Ich liebe es einfach!

Der Schreibstil von Nala Layden hat mir - wie auch im ersten Band - sehr gut gefallen, mich schon irgendwie begeistert. Er ist flüssig, modern und einfach zu lesen. Ich war sehr schnell in meinem gewohnten Lesefluss und die Seiten sind leider viel zu schnell verflogen. Immer wieder haben sich die Szenen wie ein Film in meinem Kopf abgespielt.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von zwei Charakteren geschrieben. Auf der einen Seite haben wir Asher Crush, ein erfolgreicher und sehr sympathischer Rechtsanwalt. Von der ersten Seite an mochte ich ihn. Er ist auch bereits als Nebencharakter im ersten Band aufgetaucht, aber hier konnten wir ihn noch einmal richtig kennenlernen. Er ist sehr verlässlich und durchsetzungsstark.
Zum anderen haben wir Matthew Laker, ein Student der des Mordes an seinem eigenen Vater beschuldigt wird. Im ersten Moment wirkt er als das genaue Gegenteil von Asher, aber irgendwie hatte er das gewisse Etwas, so dass ich auch ihn mochte. Er hat in diesem Buch eine enorme Entwicklung durchlebt und war nicht immer ganz zu durchschauen. Diese kleinen Geheimnisse haben ihn sehr interessant gemacht.
Beide Charaktere waren in meinen Augen perfekt gelungen und haben immer authentisch gehandelt. Es gibt noch einige Nebencharaktere, an denen ich auch überhaupt nichts auszusetzen habe. Nala Layden hat hier wieder ganze Arbeit geleistet! Toll finde ich auch, dass man wieder auf die beiden Protagonisten aus dem ersten Band trifft und so auch etwas über deren Verbleib erfährt.

Die Handlung hat mich auch wieder voll überzeugen können. Auch wenn man anhand des Klappentextes und Genres schon in etwa weiß, was einen erwartet, gab es immer wieder überraschende Wendungen. Der Spannungsbogen wurde sehr hoch gehalten, so dass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde. Nala Layden hat die Charaktere flirten lassen, was das Zeug hält. Immer wieder hat es in mir drin beim Lesen gekribbelt und ich war so süchtig, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Es gibt erotische Szenen, die keinesfalls übertrieben, sondern wirklich realistisch waren. Den Mix aus Liebesroman und Krimi finde ich perfekt gelungen und lange wusste ich nicht, wie es ausgehen wird. Auch wurden spritzige und auflockernde Dialoge eingebaut, die mich immer mal wieder zum Lachen gebracht haben. Ich möchte euch hier eine klare Leseempfehlung aussprechen, wenn ihr auf Gayromance steht.

Fazit:
Mit "Take me Higher" ist Nala Layden eine Fortsetzung gelungen, die mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Alle Charaktere waren wieder super ausgearbeitet und haben mir gefallen. Der Schreibstil ist modern und locker, die Handlung überraschend, spannend und emotional. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

5/5 Punkte
(Perfekt)

Vielen Dank an Nala Layden zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Es wurden keinerlei Vorgaben gemacht und meine Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.

Kommentieren0
1
Teilen
Cadnesss avatar

Rezension zu "Take me Higher (Better-Reihe 2)" von Nala Layden

Matt & Asher
Cadnessvor einem Monat

Take Me Higher von Nala Layden ist eine geheimnisvolle und prickelnde Fortsetzung, die einen innerhalb weniger Seiten fesselt und nicht mehr loslässt. Der beschriebene Mordfall nimmt einen großen Raum in der Handlung ein und lässt einem keine Ruhe. Es werden stetig Verbindungen gezogen, die einen neugierig auf den weiteren Verlauf machen. Auch kommen immer wieder neue Enthüllungen zu tage, die vollkommen überraschend sind und ein komplett anderes Bild auf die bisherigen Ereignisse werfen.

Die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Sie besitzen Ecken und Kanten und man stellt relativ schnell fest, dass „mehr“ in ihnen steckt, als sie zunächst zeigen möchten. Man möchte hinter ihre mühsam errichteten Fassaden blicken, hinter denen sich (unter anderem) viel Schmerz, Enttäuschung, Wut und Angst verbirgt.

Ebenfalls toll fand ich es, auf einige altbekannte Figuren aus Pull Me Closer zu treffen und dabei nochmal die ein oder andere Erinnerung aufzufrischen.

Zum Mittelteil hin verlief die Handlung kurzzeitig etwas „schleppend“, aber zum Ende hin gab es dann nochmal einiges an Dramatik und Herzschmerz, ehe die Geschichte zu einem (wie ich finde) passenden Abschluss gekommen ist.

Fazit: Mit Take Me Higher hat die Autorin eine romantische, aber auch dramatische Fortsetzung erschaffen, die den Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle einlädt und so schnell nicht mehr loslässt. Mich konnte die Geschichte begeistern und ich würde sogar sagen, dass sie mir noch ein klein wenig besser als Pull Me Closer gefallen hat. Vielen Dank an die Autorin für das Vorabexemplar.

Ein kleiner Hinweis von meiner Seite: Auch wenn die Geschichten unabhängig voneinander gelesen werden können, würde ich jedem raten, mit Band eins zu starten, da man auf Figuren aus diesem Band trifft und sich eventuell spoilern würde.

Kommentieren0
3
Teilen
BeaRas avatar

Rezension zu "Take me Higher (Better-Reihe 2)" von Nala Layden

In Love mit Ash und Matt
BeaRavor einem Monat

Cover:

Das Cover ist wunderschön und kann von den Farben und der Präsenz absolut mit dem Inhalt mithalten. Das Nachdenkliche, vielleicht auch etwas Fragile, das Davonlaufen und die Schattenseiten – durch die nächtliche Stadt – werden sehr schön symbolisiert.


Meine Meinung:

„Pull me Closer“, den ersten Band der Reihe, fand ich schon unglaublich gut und „Take me Higher“ kann da absolut mithalten. Auch diese Geschichte hat mich sofort wieder gefangen genommen und auch nach dem letzten Wort in mir nachgeklungen...

Matt und Asher haben wir in „Pull me Closer“ bereits kurz kennengelernt, aber das war nur ein müder Abklatsch der tollen Charaktere, die ich in „Take me Higher“ kennenlernen durfte. Ich habe mich in beide verliebt.

Matt war der coole Student und Sportler, der wie ein Arschloch wirkte und sich mit den falschen Leuten umgab. Nun steht er unter Verdacht seinen Vater umgebracht zu haben. In seinem Lacrosse-Team, das er als Captain anführt, findet er kaum noch echten Rückhalt. Er steht plötzlich alleine da und findet Zuflucht im Sport, denn dieser hilft ihm beim denken, verdrängen und vergessen. Was ich an Matt toll fand war, dass er seine homosexuelle Neigung als das Natürliche annimmt, das sie ist, und sich nach und nach darauf einlässt. Matts Welt wird nach und nach aus den Fugen gehoben und er muss sich erst frei schwimmen, erkennen wer wahre Freunde sind und wer ihm schaden will. Dabei zeigt er auch, wer er wirklich ist und diese Person mochte ich unheimlich gerne.

Ash ist einfach eine coole Socke, der sich mit lockeren Sprüchen auch von einem grummeligen Matt nicht verjagen lässt. Er lässt nicht locker, wenn er glaubt, dass es sich zu kämpfen lohnt, er steht zu seinen Versprechen ist zuverlässig und einsatzbereit. In seiner Freizeit ist er auch einer Pokerrunde nicht abgeneigt... Er steht zu seiner Homosexualität und geht ganz natürlich damit um, was ich auch total schön fand.


Leseempfehlung:

Nala Layden hat mit „Take me Higher“ eine sehr tiefgründige, spannende Geschichte geschrieben, die super aufgebaut ist. Man ist vom ersten bis zum letzten Wort gefesselt. Auch das Netz aus Lügen und Intrigen, das sich zunehmend verwirrt, nur um sich langsam wieder zu entwirren reißt einen mit. Für mich wieder ein absolutes Highlight aus Nalas „Feder“, das sich mit Sicherheit auf meiner Jahreshitliste wiederfinden wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks