Nalini Singh Archangel's Blade

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Archangel's Blade“ von Nalini Singh

Dmitri, Raphaels second in command and the leader of his Cadre of seven, finds himself trying to track down the identity of a severed head with a tattoo on its cheek that seems strangely familiar. When Honor, a hunter, walks through his door, they begin to work the case that began with the severed head. They discover that for the past year, someone has been experimenting with making vampires outside of the accepted structure.

Stöbern in Fantasy

Endless - In einem anderen Leben

Mit Endless - In einem anderen Leben hat sich die Autorin echt selbst übertroffen. Ich gebe es zu, mein Favorit ist dieses Genre (Unsterblic

manu710

Endless - Kein Leben ohne dich (Teil 2)

Mit Endless - In einem anderen Leben hat mich Amanda Frost schon so begeistert, dass ich mit Spannung und voller Freude Endless – Kein Leben

manu710

Coldworth City

...

privatesecretsophie

Die Legenden von Karinth (Band 2)

Ich liebe es <3

Pingu1988

Der Dunkle Turm – Schwarz

Interessant und mysteriös, aber kompliziert und verwirrend, muss im Kontext der Gesamthandlung betrachtet werden, um Sinn zu ergeben.

Ravell

Riders - Schatten und Licht

Erfrischende Idee gepaart mit unterhaltsamen Charakteren

merle88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender roman

    Archangel's Blade
    Mimabano

    Mimabano

    Ich habe die geschichte am anfang ein bisschen komisch gefunden.nach ein paar seiten aber habe ich festgestellt dass es ein sehr gutes buch ist.relativ flüssig geschrieben und trotz manchmal komplizierter handlung,gut zu verstehen.manchmal gefällt mir bei gleichem buch, die englsche version besser.

    • 3
  • Rezension zu "Archangel's Blade" von Nalini Singh

    Archangel's Blade
    sollhaben

    sollhaben

    05. October 2011 um 15:35

    Über den Inhalt will ich nicht viel verraten, da ja die deutsche Ausgabe noch nicht erhältlich ist. Nur soviel - es geht um den Anführer der Sieben Dmitiri und die Gildenjägerin Honor. Diese wurde vor einiger Zeit aus den Händen grausamer Vampire befreit, die sie für zwei Monate als "Unterhaltungsprogramm" gefangen gehalten haben. Die zwei treffen bei einer Morduntersuchung aufeinander. Es scheint eigentlich am Beginn so, dass es zwischen den beiden überhaupt keine Verbindung geben kann, da Honor gerade erst wieder nach ihrem Trauma zu arbeiten beginnt und somit doch noch recht zerbrechlich wirkt. Dmitri dagegen ein fast eintausend Jahre alter Vampir, mächtig und furchteinflößend! Aber die Autorin findet einen wirklich spannenden und ergreifenden Weg die zwei näher zu bringen. Die Geschichte ist zum Teil recht grausam und gewaltätig aber niemals so schlimm, dass ich abgebrochen hätte. Die Handlung führt uns in Dmitris menschliche Zeit und bringt uns diese Figur so näher. Bei mir sind zum Ende hin auch einige Tränen geflossen. Es ist wieder einmal alles dabei, Spannung, Humor und Liebe genauso wie wir Fans von N. Singh es gewohnt sind.

    Mehr