Nalini Singh Geheimnisvolle Berührung

(188)

Lovelybooks Bewertung

  • 198 Bibliotheken
  • 19 Follower
  • 5 Leser
  • 24 Rezensionen
(143)
(34)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geheimnisvolle Berührung“ von Nalini Singh

Vergessen Sie alles, was Sie bislang zu wissen glaubten! Über Geheimnisse. Über Rache. Über Verlust und Schmerz. Der Tag der Abrechnung ist gekommen! Ein Roman, der die Welt der Gestaltwandler erschüttern wird - mit der schockierenden Antwort auf eine explosive Frage, die schon jetzt die Leserinnen in aller Welt in Atem hält. Die sensationelle Fortsetzung von Nalini Singhs Gestaltwandlerserie ist ein Muss für jeden Fan!

so eine tolle Weiterführung der Geschichte

— Fantasy Girl

Eine spannende, fesselnde und emotionale Fortsetzung <3

— Chronikskind

Fantastische Fortsetzung. Ich liebe Kaleb und Sahara!

— Tintenklex

Nicht ganz so romantisch wie erwartet. Jedoch wurde der Kampf ums Medialnet entschieden, was in Ganzen betrachtet die Geschichte weiter bri

— Sommerleser

4 oder 4,5 Punkte. Muss ich erst nach der Rezi entscheiden. Einiges war echt gut gemacht, aber andererseits haben mir Dinge gefehlt, die ich

— MartinaBookaholic

einfach traumhaft <3

— BlueMackay

Ich liebe diese Reihe💜

— nani1705

Der 12 Band der Psy Changeling Reihe und ein absolutes MUSS an alle Fans! Dieser Band haut euch um!

— Marys_Welt

Der Anfang hat mir gar nicht gefallen, es fehlen die Gestaltenwandler, im letzten drittel besser.

— LenasLektuere

Megaaaa... Ich liebe liebe liebe es ❤❤❤❤❤

— susie_del_ma

Stöbern in Fantasy

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine tolle Geschichte. Zwar zog sie sich ein wenig in die Länge, doch zum Ende hin wurde es noch einmal richtig spannend!

Anni_book

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannender Reihenauftakt, der einen in eine unglaubliche Welt entführt, in der nicht alles so ist, wie es zu Anfang scheint.

MartinaSuhr

Coldworth City

Ein wirklich gelungener Roman, der allerdings doch die ein oder andere Schwäche aufweist.

Mimmi2601

Erschüttert

Ich liebe diese Reihe einfach! Die verschiedenen Perspektiven sind allerdings nach wie vor nicht so meins

Lucretia666

Die Hexe von Maine

Einmal angefangen könnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen! Tolles Buch mit viel Spannung!

Mila1394

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Auch als Erwachsene immernoch mein Liebligsteil

sternchennagel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geheimnisvolle Berührung

    Geheimnisvolle Berührung

    Chronikskind

    12. July 2017 um 16:52

    Klappentext: Vergessen Sie alles, was Sie bislang zu wissen glaubten! Über Geheimnisse. Über Rache. Über Verlust und Schmerz. Der Tag der Abrechnung ist gekommen! Ein Roman, der die Welt der Gestaltwandler erschüttern wird - mit der schockierenden Antwort auf eine explosive Frage, die schon jetzt die Leserinnen in aller Welt in Atem hält. Die sensationelle Fortsetzung von Nalini Singhs Gestaltwandlerserie ist ein Muss für jeden Fan!Meine Meinung: eine spannende Fortsetzung :DDen Klappentext des Verlages finde ich nicht wirklich aussagekräftig, der auf dem Buch dagegen macht schon neugierig auf die Geschichte. :)Kaleb kennt man ja schon aus den vorherigen Bänden und ich muss gestehen, dass ich bisher keine wirklich hohe Meinung von ihm hatte - aber da kannte ich auch noch nicht seine Vergangenheit und seine Kraft, für diejenigen zu kämpfen, die er liebt.Kaleb hat es geschafft, seine verlorene Liebe Sahara wiederzufinden. Doch sie scheint durch die jahrelange Gefangenschaft erhebliche Schäden davongetragen zu haben. Am Anfang merkt man, dass Sahara sehr unter den Qualen leidet und eher zurückhaltend gegenüber Kaleb ist. Aber mit der Zeit ändert sich das und zwischen den beiden entwickelt sich eine zerbrechliche, aber auch schöne Liebe ... die aber immer wieder auf den Prüfstand gestellt wird.Die Liebesgeschichte ist der eine Teil der Handlung - der andere dreht sich um den Kampf gegen die 'Makellosen Medialen', eine Gruppe, die mit aller Macht Silentium halten wollen und dabei auch nicht vor Gewalt zurückschrecken. Die Anschläge fand ich teilweise echt heftig (und irgendwie haben sie mich auch ein wenig an die heutige Weltsituation erinnert).Die Geschichte fand ich von Anfang an fesselnd und spannend. Es gibt zwischendurch immer wieder Höhepunkte, aber die Geschichte selbst bleibt auch auf einem hohen Niveau. :)Das Ende fand ich einfach nur schön <3Gleichzeitig macht es aber neugierig auf den folgenden Teil, denn man steht nun an einem Wendepunkt und ich bin echt gespannt, wie sich das Medialnet zukünftig entwickeln wird :)Die Protagonisten des Buches sind Kaleb und Sahara, aus deren Sicht die Geschichte aus zum Großteil erzählt wird. Zwischendurch gibt es auch mal kurze Parts aus der Sichtweise anderer Charaktere. :)Von Kaleb hatte ich ja schon eine Meinung (bedingt durch seine Handlungen in den vorangegangenen Bänden), die sich aber gewandelt hat - ich bewundere seine Stärke und seinen Mut, für seine Sache zu kämpfen. Gleichzeitig ist er aber ebenso liebenswürdig :DSahara mochte ich von Anfang an. Auch wenn sie eine 'gebrochene' Frau ist, war sie immer stark und hat sich Kaleb entgegengestellt. Ich fand es unglaublich mutig von ihr <3Wir treffen auch viele Hauptcharaktere aus den vergangenen Bänden wieder und auch diesmal waren sie alle wieder auf ihre Art wichtig für die Handlung. Ich mag die Gestaltwandler sehr und freue mich immer, wenn auch sie wieder Teil der Geschichte sind :D Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut und schnell lesen. Bei mir flogen die Seiten nur so dahin und das Buch war schneller zu Ende als ich gedacht habe ;)Mein Fazit? Eine weitere fesselnde Fortsetzung :D Das Buch überzeugt vor allem mit tollen Charakteren und einer spannenden Handlung, die immer wieder Höhepunkten bereithält :DIch liebe diese Reihe <3

    Mehr
  • Einfach unglaublich! WOW!

    Geheimnisvolle Berührung

    Tintenklex

    09. July 2017 um 13:31

    "Geheimnisvolle Berührung" entführt uns endlich tiefer in die Welt der Medialen. Tiefer geht es im Grunde nicht, denn Kaleb Krychek sitzt an der Quelle was dieses Netzwerk betrifft. Und er hat nur ein Ziel: Die Frau zurück zu holen, die seine Gattung ihm genommen hat. Für sie würde er das Medialnet zerstören - aber würde er es auch für sie retten? Mediale sind kalte, gefühllose Wesen ... denkt man, bis man unter die Oberfläche schaut. Bei Kaleb hätte man nun wirklich nicht mit so straken Emotionen gerechnet, was seine Geschichte umso berührender macht. Zuzusehen, wie Sahara darum kämpft, ihn ins Licht zur holen ist einfach so wunderbar. Wundervoll einfühlsam geschrieben, gleichzeitig spannend und herrlich sinnlich. Nalini Singh hat sich mit diesem Buch selbst übertroffen! Ich wünschte, diese Reihe würde niemals enden!

    Mehr
  • 4,5 geniale Punkte

    Geheimnisvolle Berührung

    MartinaBookaholic

    21. February 2017 um 08:03

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/02/20/rezension-geheimnisvolle-beruehrung-12/ Meine Gedanken zum Buch: Wer mich kennt, der weiß, dass ich die Gestaltwandler Reihe von Nalini Singh abgöttisch liebe und sie neben den Black Daggern und Kate Daniels zu meinen ever EVER Lieblingsreihen im Urban Fantasy Gerne gehört. Ich finde Singh schafft es mit überaus komplexer Weise gute, spannende, dystopische Fantasy zu erschaffen und gleichzeitig eine unglaublich prickelnde, hocherotische Liebesgeschichte darin zu verknüpfen. Bisher hat mich kein Teil von ihr enttäuscht, auch wenn es zwischendurch schwächere Bände gab. Dieser hier gehört zwar nicht zu meinen Lieblingsteilen in der Reihe, dennoch war er wieder sehr umfassend verflochten, hat ältere Handlungsstränge wieder aufgegriffen und Vergangenes erzählt, um einige Lücken davor befriedigend zu füllen. Obwohl die Gesamthandlung gut und spannend, sowie wichtig für den Gesamten Handlungsverlauf, der sich über die gesamte Reihe spannt, war – konnte ich nie so ganz mit den Hauptpärchen dieses Teils warm werden. Kaleb war mir einfach zu kühl, zu abgebrüht, zu sehr Pfeilgardist und gefährlich, zu schnell mit dem Morden. Er hatte fast keine Moral, seine einzige Moral war auf Sahara ausgelegt, auf das, was sie finden und denken würde und manchmal musste sie ihn sogar stoppen oder den Weg weisen. Das fand ich etwas schwierig und ja, hier hat sich Singh getraut einen etwas anderen, verwerflicheren Helden zu zeichnen. Dennoch sind mir einfach die Gestaltwandler Männer meist lieber, weil ich ihre Leidenschaft mag. Es ist auch noch okay, wenn ein Medialer und ein Gestaltwandler sich finden, aber hier waren eben zwei Mediale, was mir wie gesagt nicht so gut gefallen hat. Dafür war das Ende wieder over the top und hat endlich einen Wendepunkt in diesem ganzen Medialen-Plot gebracht, auf den Singh schon lange hingearbeitet und wir gewartet haben. Hier fand ich diese Lösung und das Resultat daraus richtig gut und ich mag die Entwicklung, die so viel mehr für die Leser, wie auch die Medialen verspricht. Daher, wie gesagt: Einiges war wirklich gut gemacht, aber andererseits haben mir Dinge gefehlt, wie viel mehr von den Gestaltwandlern, die ich sonst in der Reihe geliebt habe. Dafür ist aber viel in der Haupthandlung der Reihe mit den Medialen vorangegangen und jetzt ist es spannend, was daraus gemacht wird. Ich bin neugierig und kann den nächsten Band kaum erwarten. (Mehr dazu auf meinem Blog)

    Mehr
  • Geheimnisvolle Berührung

    Geheimnisvolle Berührung

    Chrisi3006

    03. January 2017 um 19:27

    Dieses Band beginnt direkt nach Band 11 Einsame Spur. Wie wir am Ende von Einsame Spur erfahren, findet Kaleb jemanden, den er schon lange sucht. In diesem Band erfahren wir endlich wer diese Person ist und warum Kaleb die Suche nach ihr nie aufgegeben hat. Ich finde es sehr interessant, endlich einen Blick auf den eiskalten und furchteinflösenden Ratsherr Kaleb Krychek zu werfen. Und ich finde das Sprichwort "Harte Schale, weicher Kern" passt hier sehr gut.

    Mehr
  • Ach, zu schön!

    Geheimnisvolle Berührung

    Kronkorken

    01. November 2016 um 10:12

    Hab die Autorin für mich neu entdeckt. Sie schreibt einfach superklasse Bücher und die fesseln mich fast der Reihe nach. Erotisches Treiben :-) mit sehr viel Gefühl und Spannung. Yeah! So muss ein Buch sein. 

  • Heart of Obsidian!

    Geheimnisvolle Berührung

    Marys_Welt

    18. August 2016 um 21:53

    Inhalt: "Vergessen Sie alles, was Sie bislang zu wissen glaubten! Über Geheimnisse. Über Rache. Über Verlust und Schmerz. Der Tag der Abrechnung ist gekommen!" Meinung: Mehr erfährt man über den 12 Band der Psy Changeling- Reihe nicht, bis man das Buch in Händen hält! Das allein fand ich schon (als großer Fan der Reihe) sehr faszinierend und geheimnisvoll, dass so ein großes Geheimnis und auch eine regelrechte Intrige um dieses Buch gemacht wurde. Man wusste nicht, um wen es geht und hatte sich schon alles Mögliche zusammengereimt, vor allem anhand des Covers, welches dieses Mal ein wenig anders ausfiel als bei den anderen Bänden. Ich muss sagen, ich habe ein wenig geschummelt und mir einige Rezensionen angeschaut, um zu erfahren, um wen es geht und war danach so aufgeregt und völlig aus dem Häuschen, denn es geht um jemanden, den man schon von den vorherigen Bänden kennt und den ich sooo lieben gelernt habe! Ich hatte gar nicht erwartet, dass er seine eigene Geschichte bekommt und hab mich einfach nur unheimlich darüber gefreut, das kann man sich gar nicht vorstellen! Anhand des Covers und des Klappentextes (welches nicht viel aussagt) habe ich Vermutungen angestellt, inwiefern sich dieser Teil von den anderen unterscheiden wird, da es ja doch in derselben Welt spielt. Ich dachte schon, es ginge um eine Liebesgeschichte mit einem Falken/Adler (wegen des Covers), aber nein, ich habe mich geirrt! (Achtung Spoiler!) Ich lüfte mal das Geheimnis, wer es noch nicht weiß und gerne wissen möchte: Es geht um Kaleb Krychek! "Kaleb Krychek ist einer der mächtigsten und gefährlichsten Männer der Welt. Seine Fähigkeiten übertreffen die der meisten anderen Medialen. Doch Kaleb besitzt eine Schwäche ..." Ich lieeeeeebe Kaleb!!! Schon als Nebenfigur fand ich ihn immer sehr interessant und wollte unbedingt mehr über ihn erfahren. Seine Geschichte war einfach nur herzzerreißend und traurig, aber auch wunderschön und voller Hoffnung. Dass der stärkste und kälteste Mediale fühlen kann, hat dieses Buch sehr deutlich gezeigt und in allen seinen wunderbaren und schrecklichen Facetten wiedergespiegelt. Denn was teils hier ans Licht kommt ist wirklich furchtbar und an manchen Stellen auch heftig. Mir tat Kaleb unheimlich leid, ich habe absolut mit ihm gelitten und gefühlt und finde seine Story, so, wie sie ist, perfekt. Die Geschichte um die Frau, die er liebt, finde ich auch einzigartig und voller Gefühl. Beide hatten eine unfassbar brutale Vergangenheit und die Schrecken der Finsternis drohen beide einzuholen. Dieser Teil ging nur um Mediale und die ständigen Anschläge der makellosen Medialen, die Gestaltwandler tauchen nur kurz ab und zu auf, spielen aber keine große Rolle. Der gesamte Fokus wird auf Kaleb und seine Frau gelenkt. Und das ist auch gut so! So hatte man mehr von ihnen beiden; ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen, so viel am Stück habe ich noch nie gelesen! Die Spannung war ununterbrochen da, das Böse hat in jeder Ecke gelauert und ihre Geheimnisse bzw. ihre Vergangenheit sich nur nach und nach offenbart, sodass man gar nicht aufhören konnte zu lesen (was allerdings auch dem großartigen Schreibstil zuzuschreiben ist). Allmählich entwickelte sich die Geschichte weiter, man erfuhr viel mehr über die Medialen und das Medialnet; einen großen Wendepunkt markiert dieser Band und es werden auch einige sehr interessante Geheimnisse aufgedeckt und Fragen beantwortet, die man sich in den vorherigen Bänden stellte. Ich fand dieses Buch großartig und sehr berührend, es ist definitiv für alle Fans der Reihe lesenswert und die Reihe an sich sehr empfehlenswert! 5 Sterne von mir für Heart of Obsidian und an einen meiner Lieblingsprotagonisten dieser Reihe! ❤️

    Mehr
  • 180° Meinungsänderung

    Geheimnisvolle Berührung

    Arawynn

    17. March 2016 um 20:27

    Ich fand Kaleb Krychek von Anfang an eher unsympathisch, weil er kaltblütig, machtbesessen, rücksichtslos und egoistisch rüberkam. Es gab natürlich deutlich unsympathischere Charaktere wie Enrique oder auch Nikita, aber auch der Ratsherr gehörte für mich eher in die Kategorie 'böse'.Im Band vor 'Geheimnisvolle Berührung' war schon ein erster Moment, der mich zum Überlegen gebracht hatte, ob da nicht ein wenig mehr hinter stecken könnte. Immerhin hat Kaleb Max einfach so geholfen. Wobei ich in dem Moment eher dachte, Kaleb würde dafür später noch eine Gegenleistung verlangen.Dass 'Geheimnisvolle Berührung' aus der Sicht von Kaleb geschrieben ist, fand ich persönlich ganz reizvoll, weil ich unseren doppelt Kardinalmedialen als eine interessante Persönlichkeit empfunden habe. Schon nach den ersten Seiten war ich absolut im Bann dieses Buches und habe mit großer Freude gesehen, wie die Fassade dieses eiskalten Geschäftsmannes wegbröckelt und den eigentlichen Mann Kaleb Krychek freilegt.Im Nachhinein muss ich ehrlich sagen, dass meine Meinung über Kaleb Krychek sich komplett geändert hat. Ich finde ihn sogar ganz sympathisch und bin gespannt, wie er sich in den Folgebänden weiter entwickelt.

    Mehr
  • Ich bin kein Fan von Kaleb, aber die Geschichte gefiel mir dennoch echt gut!

    Geheimnisvolle Berührung

    buchverliebt

    07. March 2016 um 16:54

    Mit diesem Band bewegt sich die Autorin weg von einer hauptsächlich Gestaltenwandler-dominierten Geschichte und legt den Fokus weit mehr auf eine der düstersten Gestalten der gesamten Geschichte: Kaleb Krychek. Der doppelte Kardialmediale, ehemaliger Ratsherr und ungewollter Schüler eines der grausamsten Monster. Nie hätte ich vermutet, dass mir Geheimnisvolle Berührung in irgendeiner Weise wirklich gut gefallen könnte, denn Kaleb konnte ich von Anfang an nicht leiden. Ich lag damit teilweise richtig, denn mit dem düsteren Mann wurde ich nicht recht warm, dahingegen aber mit seinem weiblichen Gegenstück Sahara.  Kaleb quält sich in einer Düsternis, der zu entkommen als unmögliches unterfangen scheint, da die Aufgabe seiner Konditionierung unter Silentium mit seinen mörderischen Kräften zusammen hängt und diese, sowie die Dunkelheit in seiner Seele, gilt es unter Kontrolle zu halten. Sahara hingegen ist verloren in sich selbst. Sie erlebte in den letzten Jahren ebenfalls viele schreckliche Dinge und nun muss sie aus ihrem selbst errichteten Labyrinth heraus und zu sich selbst finden. Im Gegensatz zu Kaleb ist sie herzensgut und gibt dieser Beziehung ein gesundes Gleichgewicht, denn sie ist das Gewissen, das Herz und so vieles mehr. Dennoch ist es interessant zu sehen, was Kaleb für sie tut, nur für sie. Um all dem auch eine besondere Bedeutung zu geben, bekommt der Leser mit Rückkehr von Saharas Erinnerung auch diese Passagen zu lesen und lernt hier einen jüngeren, weniger gebrochenen, fürsorglichen Kaleb Krychek kennen, wie er sich auf seine Weise in die noch jüngere Sahara verliebt.  Obwohl es auch ein Wiedersehen mit einigen bekannten Paaren der Gestaltenwandler gab, kam mir dies an dieser Stelle doch etwas zu kurz. Am liebsten hätte ich mehr von den Leoparden, den Wölfen oder anderen Rudeln gelesen, denn eine reine mediale Geschichte erschien mir hier doch recht unzureichend. Doch ist es nicht allein Kalebs Geschichte, die diesem Buch die besondere Würze verleiht, sondern das allgemeine Thema Silentium. Seit so langer Zeit gab es für die Medialen das Programm um Silentium, wird es also nicht Zeit für einen Umschwung? Interessanterweise scheint das Netzt sich von innen selbst zu zerstören. Doch warum? Wie kann man es aufhalten? Und wie viele werden bei dem Versuch sterben müssen? In diesem Buch geht es also auch um eine ganze Rasse und die Umschwünge einer lang konditionierten Denkweise.  Alles in allem ist und bleibt Kaleb nicht mein Liebling. Es war ganz nett zu sehen, dass auch in ihm Menschlichkeit steckt, ansonsten bin ich froh mich nun einem anderen Protagonisten zuwenden zu können. Sahara hat jedoch Feuer in die Geschichte gebracht und sie konnte ich wirklich sehr gut leiden. Zudem ist das Thema Silentium hier ein ausschlaggebender Spannungsfaktor und hat mich sehr ans Geschehen gefesselt. 3,5/5 Sternen

    Mehr
  • Atemberaubend

    Geheimnisvolle Berührung

    Veritas666

    15. February 2016 um 09:46

    Zu aller erst mal muss ich sagen, das ich für Kaleb nie etwas übrig hatte, er war so einer vom Rat wie alle anderen auch in meinen Augen, ich konnte ihn nie wirklich einordnen... Die Schokierende Wahrheit was bzw. wer er wirklich ist hat mich total aus der Bahn geworfen und als immer mehr erzählt wurde, wie er groß geworden ist, usw. wuchs meine Zuneigung zu ihm... Und das er Sahara schon vorher kannte und vor allem die Rückblickenden Szenen *.* ich bin fast weggeschmolzen. Leider war das Buch schneller aus als ich erhofft hatte *lol*  Ich habe es definitiv nicht zum letzten Mal gelesen.

    Mehr
  • Kalter Mediale doch nicht so kalt?

    Geheimnisvolle Berührung

    sunflowrina

    12. October 2015 um 17:43

    Mit dem Buch "Geheimnisvolle Berührung" hat Nalini Singh wieder einen absoluten Treffer gelandet. Seit dem Beginn der Reihe der Medialen und Gestaltwandler verschlinge ich jedes einzelne Buch. So wie auch dieses. Für mich persönlich war es sehr spannend zu lesen, was hinter der Fassade von Kaleb Krychek steckt und wieso er zu dem Mann geworden ist, der er in den letzten Büchern war. Die Geschichte rund um Kaleb ist Nalini Singh wieder gut gelungen. Ich mochte die Darstellung von beiden Hauptcharakteren, auch wenn ich anfangs doch Bedenken hatte ob mich seine Story überhaupt so sehr interessieren würde wie die bisherigen. Alle die die Bücher schon gelesen haben, könnten mich da eventuell verstehen (ich will jetzt für alle die die Bücher nicht kennen nichts verraten). So war ich natürlich umso überraschter als ich das Buch nicht mehr weglegen wollte. Die Hintergrundstory was nun mit dem Medialnet wird war auch wieder super spannend. Ich bin schon gespannt darauf herauszufinden was im nächsten Band passiert.  

    Mehr
  • So viel Gefühl, von einem eiskalten Mann...

    Geheimnisvolle Berührung

    LittleMonster666

    31. July 2015 um 01:11

    Hallo Fantasy-Fans, wollte mich auch mal an einer Rezi versuchen ^^ Hoffe sie gefällt euch, viel Spaß: Inhalt (ohne Spoiler): Kaleb Krychechek ist einer der skrupellosesten und hinterhältigsten Ratsmitglieder im Rat der Medialen, einer Spezies die neben den Menschen und den Gestaltwandlern, die Erde bevölkern. Sie haben sich jegliche Gefühle in frühster Kindheit abtrainiert, um ihr Umfeld vor ihren geistigen Fähigkeiten (Telekinese, Telepathie, Teleportation, Hellsehen,...) zu schützen. Aber unter dem Schutz des Programms (Silentium) konnten Psychopathen problemlos gedeihen. Kaleb ist selbst unter einem brutalen Killer aufgewachsen und ist sich nicht zu schade, sich die Hände schmutzig zu machen. Was ihm in die Quere kommt wird ausgelöscht. Hierbei schadet es nicht, dass er schier grenzenlose telekinetische und telepathische Kräfte besitzt. Das Einzige was ihn selbst vor dem Abgrund fern hält, ist die Liebe zu Sahara Kyriakus. Doch diese wurde ihm, in der Jugend geraubt. Nun, nach sieben Jahren hat er sie wiedergefunden. Doch Sahara ist psychisch in einer sehr schlechten Verfassung. Und Kaleb ein anderer Mann, ein eiskaltes Monster. Kann er trotz Jahren der Isolierung und seiner eigenen Dunkelheit zu Sahara durchdringen? Meine Meinung: Mein absolutes Lieblingsbuch dieser Reihe! Kaleb kümmert sich so aufopferungsvoll um Sahara und doch ist man sich jede Sekunde, der Gefahr bewusst, die unter seinem eiskalten Auftreten lauert. Die Autorin verliert nie den Blick für die Persönlichkeit ihrer Charakter. Mir sind schon einige Bücher unter gekommen, in denen der "gefährliche" Mann zum "Schmusekater" wird, nachdem er die Richtige gefunden hat, was hier überhaupt nicht der Fall ist. Und gerade diese Tatsache hat mir an einigen Stellen, die Tränen in die Augen getrieben. (S.: 125 -131) :´) Wenn ein Mann, der so skrupellos ein Leben auslöscht, sieben Jahre nach seiner Jugendliebe sucht und diese geduldig Gesund pflegt, kann das schon mal passieren. (Bei mir, bei ca. 5 Büchern von 220+, also großartig gefühlvoll geschrieben) Sahara wurde in den vorherigen Büchern noch nicht erwähnt, ist mir aber auch sehr sympatisch geworden. Zu Beginn ist sie stark traumatisiert und kann sich nicht an Kaleb erinnern, doch sie durchbricht mit seiner Hilfe, ihre inneren Schutzwalle und mausert sich zu einer starken, selbstbewussten Frau, die genau weiß was sie will. Und das ist Kaleb. (Wer könnte es ihr verübeln? ;P) Klasse Buch! Ich ziehe meinen Hut vor Nalini Singh für diese Glanzleistung! ;P P.S.: Der amerikanische Titel des Buches lautet: "Heart of Obsidian" (Herz aus Obsidian), was wie ich finde ein wunderschöner Titel für das Buch ist.

    Mehr
  • Meine Lieblingsreihe

    Geheimnisvolle Berührung

    Sandra93

    11. May 2014 um 11:31

    Das Buch ist der absolute Hammer. Endlich klärt sich vieles auf z.B. wer das Gespenst ist. Aber alleine was alles für eine Frau getan wird, hat etwas sehr romantisches an sich.

  • Unglaublich gut!

    Geheimnisvolle Berührung

    Fenja1987

    11. March 2014 um 20:53

    Kaleb Krychek, der wohl mächtigste Mediale und Ratsmitglied, ist es nach Jahren endlich gelungen seine große Sahara zu finden und zu befreien. Doch das Vertrauen der jungen Frau wieder zu gewinnen ist nicht so einfach. Denn Sahara wurde gequält und gefoltert und an die Vergangenheit kann sie sich kaum noch erinnern. Nur ihren medialen Fähigkeiten war es zu verdanken das sie nicht vollends zu verdanken das sie nicht den Verstand verlor. Erst nach und nach fasst Sahara wieder vertrauen zu dem kühlen, distanzierten und mächtigen Mann den sie irgendwie zu kennen scheint, doch dann überschlagen sich die Ereignisse, denn nicht nur Saharas Entführer wollen sie zurück, auch die Anschläge der abtrünnigen Medialen häufen sich. Um seine Liebe und die Welt der Gestaltwandler, Medialen und Gestaltwandler zu retten muss Kaleb eingreifen, auch wenn das bedeutet die Kontrolle zu verlieren. "Geheimnisvolle Berührung" ist für mich, wenn man es so sehen will, mein Einstieg in die Gestaltwandler-Reihe. Vor Jahren hatte ich mal an Band 1 und 2 versucht und wurde einfach nicht warm mit der Schreibweise von Frau Singh, auch die Gestaltwandler haben mich nicht wirklich angesprochen. So habe ich die Serie dann auch nicht weitergelesen. Doch da ich die Welt an sich ja doch irgendwie interessant fand und da die Serie mit zu den beliebtesten gehört, bin ich ihr immer mal wieder begegnet. Dann im Mai wurde ich durch das wunderschöne Cover und der besonderen Ankündigung keiner wisse vorher um wen es geht, richtig neugierig auf dieses Buch. Kurz entschlossen kaufte ich mir dieses Buch und wurde nicht enttäuscht. Es ist mit das Beste Buch welches ich 2013 gelesen habe und das will schon was heißen. Ich hätte wirklich nicht gedacht das es mir so gut gefallen würde, nicht zuletzt weil ich selbst immer den Tipp gebe, alle Bücher eine Reihe zu lesen. Das stimmt bestimmt auch bei dieser Reihe, da ja sehr viele Geheimnisse gelüftet werden und offene Handlungsstränge zusammen geführt werden. Doch die große Stärke dieses Buches ist zum Glück die Liebesgeschichte, eine wirklich sehr romantische wie Liebesgeschichte wie ich sie liebe und die ich lange nicht mehr gelesen habe. In bester "Kammerspiel" Manier konzentriert sich Frau Singh auf diese beiden Protagonisten, die nicht unterschiedlicher sein könnten und sich doch so ähnlich und ebenbürtig sind. Fast leise und poetisch erfährt der Leser mehr über die Protagonisten und ihre gemeinsame Vergangenheit, wie sie sich kennen lernten, das Silensium brachen, wie sie Freunde wurden und schließlich die schmerzliche Trennung. Wunderschön zu lesen und ich gestehe ich musste hin und wieder eine Träne verdrücken. Natürlich ist mir bewusst das mir eine Menge Hintergrund fehlt, doch ich finde das man einen Überblick darüber erhält was für dieses Buch und auch die Welt wichtig ist. Nicht zu letzt weil ja viele Geheimnisse gelüftet werden und man durch Kaleb eine ganz andere Sichtweise auf die Geschehnisse erhält. Das Gleiche gilt auch für die Medialen Fähigkeiten, sie werden ausreichend erklärt. Und da Kaleb und Sahara alleine schon faszinierend sind fehlten mir auch die anderen Charaktere jetzt nicht wirklich, wobei ich schon gerne mehr von Saharas Familie gelesen hätte. Aber womöglich haben sie eh schon in der Zukunft gesehen das Kaleb kein so übler Kerl ist. Apropos Kaleb Ich habe ja sowieso eine Schwäche für böse Jungs, die obendrein noch mächtig sind. Und wenn man wie er auch noch so coole Psykräfte hat die Geschichte eh schon fast gewonnen. Ich denke auch, das es ebenfalls nicht das Gleiche gewesen wäre wenn Sahara zu den Gestaltwandlern oder Menschen gehört hätte. Ich hoffe Frau Singh schreibt bald noch ein M/M Geschichte Fazit: "Geheimnisvolle Berührung" ist für wahr bis jetzt der Höhepunkt der Reihe. Wer ein Faible für wirklich romantische Geschichten hat und diese Serie noch nicht kennt kann ruhig zugreifen. Wer allerdings auch Wert auf die Gesamthandlung legt dem empfehle ich natürlich mit Band 1 zu beginnen. Von mir gibt's die volle Punktzahl mit Sternchen.

    Mehr
  • [Rezension] Geheimnisvolle Berührung

    Geheimnisvolle Berührung

    Tru1307

    08. March 2014 um 15:54

    Was habe ich auf diesen Band gewartet. Nach dem durchschnittlich guten Band mit Einsame Spur ist der zwölfte Band der Psy-/Changeling-Reihe wieder ein Knaller. Gestaltwandler und Mediale haben mich seit dem ersten Band in ihrer Hand und obwohl die Reihe mittlerweile so viele Bücher umfasst, bin ich immer noch begeistert. Nach dem Buch mit Sienna und Hawke gab es für mich zum ersten Mal einen Knick, was die Charaktere betrifft.  Über Kaleb Krychek und Sahara möchte ich gar nicht viele Worte verlieren. Ich würde nur spoilern und das möchte ich nicht. ;-) Gerade wegen Kaleb war ich sehr gespannt auf die Handlung, denn in den vorherigen Bänden avancierte der Kardinal-Mediale immer mehr zu einer meiner Lieblingsfiguren. Mächtig und eiskalt war er in den Geschichten, doch ich war immer neugierig darauf, wie es in seinem Inneren aussieht und ob nicht doch ein Funken Gefühl in seinem Medialherz steckt. In Geheimnisvolle Berührung rücken er und seine Motive dann endlich in den Vordergrund. Man erfährt viel über seine Vergangenheit und seine damalige Beziehung zu Sahara. Und was soll ich sagen? Nalini Singh hat mich mit der Handlung um Kaleb einfach umgehauen. Die Perspektive wechselt übrigens meist zwischen Kaleb und Sahara hin und her, wodurch man beide Figuren gut kennen lernt. Daneben gibt es ein paar Szenen, in denen man alte Bekannte wiedertrifft. Dennoch ist Geimnisvolle Berührung eher ein Buch, in dem früheren Paaren wenig Raum gegeben wurde. Dafür wird der Konflikt der Medialwelt umso deutlicher und die Mtovie der einzelnen Gruppierungen werden von der Autorin gut herausgearbeitet.   ich freue mich schon auf das nächste Buch der Reihe und kann es kaum erwarten, die der laufende Konflikt der Medialen enden wird. Pfade im Nebel  mit der männlichen Hauptfigur Vasic erscheint im September 2014. Bewertung Geheimnisvolle Berührung ist wieder einmal eine gelungene Leistung von Nalini Singh. Ich liebe ihre Reihe und bin glücklich, dass ich endlich den Band zu Kaleb Krycheklesen durfte. Einfach nur toll!

    Mehr
  • Geheimnisvolle Berührung

    Geheimnisvolle Berührung

    Wunyo

    18. February 2014 um 10:34

    Meine Meinung: Hier muss ich gleich als Erstes anmerken, dass dies das erste Buch dieser Reihe ist, wo ich nicht sofort mit warm geworden bin. Kaleb war mir am Anfang zu fremd und die ganzen Einschübe über Mediale gefielen mir nicht sonderlich. Auch Sahara war mir etwas durchscheinend, ja etwas blass. Das änderte sich zum Glück im Laufe des Buches und ganz am Ende empfand ich dann auch Kalebd für wundervoll. Nur leider eben erst am Ende. Die Geschichte an sich fand ich auch weniger spannend. Natürlich war es mal ganz interessant etwas aus der Sicht eines männlichen Medialen zu lesen, der nicht so viel mit den Gestaltwandler zu tun hat, aber meine Abneigung gegen dieses Volk bleibt. I(ch hatte mir mehr versprochen, gerade auch den Rezensionen bei amazon zufolge. Auch kamen mir die Gestaltwandler zu wenig vor. Was mir wie immer wirklich gut gefallen hat, war der Schreibstil. Auch manche Detail gefielen mir sehr. Auch Kalebs besotzergreifendes Verhalten, was er ja schon von Anfang an an den Tag legte, war wundervoll. Fazit: ein Buch mit seinen Hochs und Tiefs. Für mich zwar das bisher enttäuschenste Buch der Reihe, aber trotzdem noch lesenswert. 6 von 10 ♥-chen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks