Gilde der Jäger - Engelsgift

von Nalini Singh 
4,7 Sterne bei38 Bewertungen
Gilde der Jäger - Engelsgift
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

A

Spannend , humorvoll , heiß und ziemlich giftig

my_bookworld1s avatar

Mal wieder eine tolle und spannende Geschichte, die ich nicht aus der Hand legen konnte!!!

Alle 38 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gilde der Jäger - Engelsgift"

Endlich! Venoms Geschichte!

Kühl, elegant und stets beherrscht - Venom, Leibwächter des Erzengels von New York, hält nicht viel von Gefühlen. Als er den Auftrag bekommt, eine junge Vampirin zu beschützen, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt wurde, stößt er an seine Grenzen. Denn mit ihrer leidenschaftlichen und oft unbeherrschten Art ist Holly Chang, ehemals Sorrow, das genaue Gegenteil des Vampirs mit den Schlangenaugen und entfacht Gefühle in Venom, die dieser niemals zuvor gespürt hat -

"Nalini Singh - die Nr. 1 unter den Romantic-Fantasy-Autoren!" Booklist

Band 10 der Spiegel-Bestseller-Reihe von Nalini Singh

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736303959
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:500 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:27.04.2018

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne28
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    A
    Astridwvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend , humorvoll , heiß und ziemlich giftig
    Engelsgift

    Danke an #NetGalleyDE für das Rezensionsexemplar #GildeDerJäger 10 Engelsgift von NaliniSingh ⭐️⭐️⭐️⭐️ Als eingefleischter Gilde der Jäger Fan war dieses Buch, um Holly und Vernom, ein muss. Man ist wieder schnell im Geschehen und trifft alte Weggefährten aus den vorangegangenen 9 Teilen. Die Autorin schafft es immer wieder ganz neue Seiten der Vampir und Engel zu kreieren. Hollys vorherigeren Erlebnisse mit dem Erzengel Uram finden hier ihren Höhepunkt. Ihre Entwicklung und die Beziehung zu dem verschlossenen Vernom ist spanenden, giftig, humorvoll und verdammt schnell. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Für Vampir und Engel Fans ist die Serie zu empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Unterhaltsam
    Hat mir gut gefallen

    Mittlerweile sind wir ja bereits beim 10. Band der Elena Deveraux – Reihe angelangt und ich habe zwar nicht alle Bücher der Reihe gelesen, obwohl zumindest würde ich sagen, fast alle, aber jedes hat mich begeistert, denn ich mag den Stil der Autorin einfach.

    Dieses Mal sind Venom und Holly die beiden Hauptprotagonisten. Holly wird in recht jungen Jahren gerettet und zu Raphael in den Turm gebracht. Hier lernt sie Venom kennen, denn dieser ist einer ihrer Ausbilder. Obwohl die Umstellung für Holly sehr schwierig war, kann sie bei Venom am besten runterkommen. Als die beiden sich dann erst zwei Jahre später wiedersehen, beginnt ihr hin und her wieder von vorne. Allerdings ist Holly mittlerweile kein Mädchen mehr, sondern eine junge Frau und wie es so kommen muss, merken beide, dass hier etwas mehr ist.

    Persönlich hat mir die Handlung wieder wirklich gut gefallen, denn es war ganz unterhaltsam zu sehen, was zwischen Holly und Venom passiert. Mir gefällt es auch, dass es die Autorin nicht leicht macht für die beiden und dieses Zusammenspiel zwischen den beiden durch wirklich unterhaltsame Dialoge untermalt ist, welche ich übrigens auch richtig scharf sind. Ich finde es auch immer wieder absolute klasse, welche Ideen, die Autorin umsetzt. Das Setting ist wieder Raphaels Turm, welcher ja bereits bekannt ist durch die Vorgänger. Auch dieses Mal wurde wieder alles wirklich gut beschrieben und es war durchaus interessant.

    Hauptsächlich geht es in diesem Buch um Venom und Holly, allerdings treten (leider) erst gegen Schluss auch Raphael in Erscheinung, denn es gibt ein paar kleine Entwicklungen um ihn. Persönlich hätte ich mir etwas mehr über ihn gewünscht.

    Die beiden Hauptcharaktere fand ich wieder absolut gelungen und auf mich wirkten beide sehr sympathisch. Ich fand es auch toll, wie authentisch wirkten. Auch die Nebencharaktere würde ich wieder als gelungen bezeichnen, wie üblich bei der Autorin.

    Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig. Die Autorin hat eine sehr angenehme Art zu schreiben, denn ich mag ihre Bücher eigentlich immer. Der Handlung konnte man sehr gut folgen, denn alles war sehr gut verständlich.

    Das Cover gefällt mir recht gut und es passt zu den anderen Büchern der Reihe.

    Zur Autorin:

    Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

    Quelle:  Verlag

     

    Fazit:

    4 von 5 Sterne. Toller Teil der Elena Deveraux – Reihe. Sehr unterhaltsam und amüsant. Kann ich empfehlen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Lesemaus85s avatar
    Lesemaus85vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Der bisher schwächste Band der Reihe. Dennoch lesenswert.
    Du bist ein Echo, das kein Echo ist. Du bist neu.

    Sie ballte heimlich die Hand zu Faust, biss die Zähne zusammen und brachte das grauenhafte Flüstern des Wahnsinns in ihrem Innern zum Schweigen. Egal was sie tat, eines durfte sie dabei nie vergessen: Der Albtraum steckte in ihr selbst.
    *************************************************************
    Unnahbar, charmant, verboten sexy und die Augen einer Viper. Das ist Venom, der Leibwächter des Erzengels Raphael. Er genießt seine Unsterblichkeit und verschwendet keinen Gedanken an tiefere Gefühle. Doch dann bekommt er die Aufgabe die Vampirin Holly zu beschützen, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt wurde. Und je mehr er und Holly in Gefahr geraten, desto mehr droht er auch sein Herz und damit seine Sicherheit zu verlieren...
    ************************************************************
    Endlich wieder zurück in der leidenschaftlichen, blutigen und magischen Welt von Engeln, Vampiren und Menschen.
    Der zehnte Band spielt im Grunde parallel zu den Ereignissen im neuten Band.
    Es ist schön, dass die Geschichte um den Erzengel Rapfhael und seine Sieben immer aneinander anknüpft bzw. die gorße Geschichte um die Engel weitergewoben wird.
    Parallel lernt man neue Charektere kennen und erlebt neue Abenteuer.
    Leider konnten mich die Paarung Venom und Holly nicht so fesseln, wie es andere vor ihnen konnten.
    Die Story war nicht übel und recht spannend gestatlet, aber doch relativ langatmig und ohne wirkliche Action.
    Auch die Liebe zwischen den Beiden ist -zwar schön, aber- nicht besonders ergreifend.
    Die Erotik, die sonst einen spannenden Teil ausmacht, kommt recht kurz.
    Das große Finale rettet die Geschichte und versöhnt etwas, aber dennoch für mich nur 3 Sterne.
    Schade. Aber ich freue mich schon auf den nächsten Teil, in dem die Autorin hoffentlich zu bekannter Größe zurückfindet.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    sollhabens avatar
    sollhabenvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Holly und Venom gehen auf die Jagd
    Holly und Venom gehen auf die Jagd

    Knapp 4 Jahre sind vergangen, seit Holly vom Erzengel Uram angegriffen und beinahe umgebracht wurde. Nur durch viel Glück überlebte sie die Attacke und lange, qualvolle Jahre des Selbsthasses liegen hinter ihr. Denn der grausame Engel hat sie verändert, von Grund auf. Sie ist kein normaler Mensch mehr, aber auch kein richtiger Vampir. Sie ist anders, einzigartig und vor allem gefährlich. Da niemand ihre neue Persönlichkeit richtig einschätzen kann, hält Holly Abstand von anderen Personen. Vor allem ihre Familie leidet sehr unter dieser Entfremdung. 


    Um niemals die Kontrolle zu verlieren, trainiert sie ihre neuen Fähigkeiten, eisern. Mit Janvier, Ashwini und Honor. Nach etlichen Monaten Abwesenheit stößt auch Venom wieder zum Team. Lange konnte er Hollys Entwicklung nur von der Ferne beobachten. Sie strahlt eine neue Stärke aus, die ihn reizt, denn ihm ist bewusst, dass sie keinem Wesen auf der Welt gleicht, so wie er selbst. Somit wird sie zum Ziel von Kopfgeldjägern. Eine ungeheure große Summe wurde ausgesetzt, um sie lebend zu fangen. 

    Gemeinsam gehen sie auf die Suche nach den Drahtziehern. Ein ungleiches Paar, Venom über 300 Jahre alt, in sich ruhend, erfahren. Holly, neu geschaffen und unberechenbar in ihren Reaktionen.

    Wie hat es mir gefallen?

    Meine Begeisterung für die Autorin und die Reihe hat am Wochenende bei der Loveletter Convention in Berlin wieder unheimlichen Aufschwung bekommen. Dabei brauche ich keine zusätzlichen Überredungskünste, um ein Buch von Nalini Singh zu lesen.

    „Engelsgift“ ist Band 10 der Gilde der Jäger Reihe. Die Handlung spielt fast zeitgleich wie Teil 9, als Raphael und Elena bei einem Treffen im Orden der Luminata weilen. 

    Hollys Schicksal verfolgen wir nun schon seit Band 1. Ihr Martyrium ging mir stets zu Herzen und ich wartete ständig auf neue Informationen von ihr. Wir erlebten sie in ihren furchtbarsten Momenten, während ihrer schlimmsten Tiefen und nun dürfen wir ihre Wiederauferstehung verfolgen. Holly kämpft um ein eigenständiges und freies Leben. Ihre früheren Pläne von einem Studium rund um Design und Mode sind zerplatzt und erscheinen ihr so weit weg, Träume einer jungen, unerfahrenen Frau, die es so nicht mehr gibt. Aber in ihrem Inneren lodert das Feuer immer noch. Das beweisen ihre mit Blümchen und Glitter verzierten Schuhe und Jacken. Sie will sich unter allen Umständen ihren Platz in der Welt sichern. 

    Ihr zur Seite steht Venom. Ein Vampir, der weiß, wie sich Holly fühlt. Um seine Erschaffung ranken sich Gerüchte, denn nicht nur seine ungewöhnlichen Augen sondern auch seine Bewegungen zeugen davon. Als einer von Raphaels Sieben eilt ihm sein Ruf voraus, ein einmal ins Auge gefasste Ziel auf jeden Fall zu erreichen. Sein Jagdinstinkt ist legendär! Seine Persönlichkeit zeigt er jedoch nur einem ausgewählten Freundeskreis. Auch Holly darf immer wieder kleine Blicke darauf werden. Ein Privileg, das sie anfangs gar nicht richtig zu schätzen weiß und erst im Laufe der Zeit als wertvolles Geschenk in Empfang nimmt.

    Da Holly verfolgt wird, versuchen sie und Venom die Strippenzieher zu entlarven und die Hintergründe zu ergründen. Denn eigentlich sollte niemand um ihre ungewöhnliche Wandlung Bescheid wissen. Jemand in ihrer Umgebung muss Gerüchte verbreitet haben.
    In diesem Buch gibt es auch ganz besondere Augenblicke, die mir wieder einmal zeigen, warum ich diese Reihe so gerne mag. Neben Loyalität gibt es tiefere Einblicke in die Freundschaft zwischen Dmitri, Venom und Illium. Ein Wettrennen der besonderen Art wird mir lange in Erinnerung bleiben. Unbändige Freude und jugendlicher Leichtsinn bei „alten“ Engeln und Vampire zu beobachten, ist einfach unbezahlbar.

    Ich lese Nalinis Bücher unheimlich gerne. Ich genieße es in ihre Welten einzutauchen. Fühle mich von der ersten Seite an zu Hause. Sie haucht den Figuren Leben ein, wie kaum eine andere Autorin. Ihre Liebe zu den Charakteren spürt man in jedem Satz. Selbst nach so langer Zeit sehne ich mich nach der Fortsetzung und es geht weiter am 30. Oktober mit „Archangel‘s Prophecy“.

    www.mariessalondulivre.at

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    jadomats avatar
    jadomatvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Die übergeordnete Geschichte dieses Buches war eine echte Überraschung!
    Venom und Holly: Eine Liebesgeschichte mit einem Biss

    Gilde der Jäger - Engelsgift (Elena-Deveraux-Serie 10)
    von Nalini Singh

    Kurzbeschreibung:
    Endlich! Venoms Geschichte!

    Unnahbar, verboten gut aussehend und gefährlich charmant - Venom, Leibwächter des Erzengels von New York, genießt seinen Status und seine Unsterblichkeit. An tiefere Gefühle verschwendet er keine Gedanken. Doch als er den Auftrag bekommt, eine junge Vampirin zu beschützen, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt ist, gerät seine Welt aus den Fugen. Mit ihrer aufbrausenden und leidenschaftlichen Art ist Holly Chang eine Herausforderung für den eleganten Vampir mit den Schlangenaugen. Und entfacht Gefühle in Venom, die dieser niemals zuvor gespürt hat...
    Meine Meinung:
    Das Buch lässt sich flüssig und leicht lesen, das Cover passt sich gut der Reihe an!
    Getreu der Serie ist die Geschichte voll von Politik, Intrigen, Humor, Geheimnissen und sexueller Spannung. Venom bleibt seinem Charakter treu er ist stark, intelligent und zäh, aber wir lernen auch seine Verletzbarkeit kennen. Es ist toll zu sehen wie Holly in der Serie mit gewachsen ist um so ein starke und unabhängige Überlebende und Heldin zu werden. Die Liebe zwischen den beiden wuchs von Gegnern zu einer Freundschaft hin zu einer starken Liebe. Sie sind zusammen fantastisch. Die übergeordnete Geschichte dieses Buches war eine echte Überraschung und hat ein sehr zufriedenstellendes Ende. Sehr empfehlenswert !!

    Vielen Dank an den LYX-Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DarkReaders avatar
    DarkReadervor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Unter 5 Sternen geht gar nichts!
    Five Stars for Mrs.Singh - how ever!

    Und wieder ein einfach rundum gelungener, toller Band aus der Reihe meiner Lieblingsautorin - Die Gilde der Jäger.
    Diese Bücher sind immer ein ganz besonderes Highlight für mich.
    Auch wenn ich hier etwas klagen muss, denn mir war es eindeutig zu wenig Raphael, denn der Erzengel von New York ist nun mal mein absoluter Favorit dieser Reihe. Und leider auch zu wenig Elena, sie war diesmal gar nicht präsent.
    Doch trotzdem war es ein tolles Buch, denn der undurchsichtige und furchteinflößende Venom ist ein Protagonist, der eindeutig einen eigenen Band verdient.
    Ich war hingerissen von ihm und seiner Verwandlung, als er merkt, dass er starken Gefühlen fähig ist, die Holly in ihm hervor ruft. Die arme Holly, die so viel Schweres und Schreckliches erleben musste und trotzdem den Kopf oben behält.
    Die Geschichte ist sehr spannend, besonders, als es in Erzengel Michaelas - die ich überhaupt nicht mag - Festung ein gräßliches und gefährliches Geheimnis zu entdecken gilt.
    Spannung pur, große Gefühle und eine großartig erdachte Story - Leserherz, was willst Du mehr??

    Kommentare: 1
    64
    Teilen
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor 4 Monaten
    Engelsgift

    Nie hätte ich gedacht, das Venom je ein eigenes Buch bekommen würde. Irgendwann in den ersten 3 Büchern durften wir diesen tollen Kerl mit den Vipernaugen ja kennenlernen und ich wusste ich vergöttere ihn. Leider tauchte er danach nur namentlich noch ein oder zweimal auf.. Und stellt euch vor welch Glück für mich das er ein eigenes Buch bekommen hat :D Und dann auch noch mit Holly "Sorrow"

    Ich geb zu wie viele der Bände hatte dieses es auch in sich. Ich hab mich mehr als einmal gegruselt, ja sogar geekelt. Aber ich habe auch herzlich gelacht über Venom und Holly. Die zwei passen einfach so perfekt zueinander... Vor Michaela habe ich mich auch wieder wie so oft gegruselt. Die ist einfach nicht normal.

    Ich habe das Buch nur so verschlungen und bin wirklich gespannt wie es weitergeht. Ein Schrecken weitesgehend besiegt, aber der nächste wartet doch garantiert schon...

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Zwergiii1988s avatar
    Zwergiii1988vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungener zehnter Teil von Nalini Singh - Gilde der Jäger. Im Mittelpunkt Venom das Gift und Holly Chang das Mysterium
    Venom das Gift und Holly Chang das Mysterium

    Venom mit den Schlangenaugen, Leibwächter des Erzengels Neew Yorks geniesst sein Leben als beinahe Unsterblicher und seinen Status. An tiefere Gefühle verschwendet er keinen Gedanken, bis er den Auftrag bekommt die junge Holly Chang zu beschützen, auf die ein Kopfgels ausgesetzt ist. Ihre leidenschaftlich und aufbrausende Art fasziniert Venom und er sieht mehr in ihr als das zerbrechliche Ding das eine Gefahr bedeuten könnte.


    Wie immer hat Nalini Singh es geschafft über zwei protagonisten zu schreiben die glaubwürdig rüberkommen. Auch erfährt man endlich wie es um Holly Chang steht. Sie war eine der überlebenden als Uram im Blutrausch sie gefangen nahm und halb New York zerstörte. Seither lebt etwas in ihr das ihr bis ins Blut übergegangen sein muss. Ein flüstern Urams Wahnsinn. Auch über Venom erfährt man mehr über sein sterbliches Leben und seine Entscheidung zur beihnahunsterblichkeit. Seine Geschichte hat mir sogar feuchte Augen beschert. Zusammen machen sie sich auf den Weg um herauszufinden wer auf Holly ein Kopfgels ausgesetzt hat. Natürl7ch kommen sich die beiden näher und erkennen mehr aneinander als andere vermuten. Auch wenn der Anfang etwas zäh war und sich wiederholte,  war es mir wieder ein absolutes Vergnügen der Geschichte zu folgen. Und was soll ich sagen..ich kanns kaum abwarten bis der 11 Band raus ist

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sabine_Marxs avatar
    Sabine_Marxvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach nur WOW. Auf die Geschichte habe ich schon ewig gewartet und ich wurde nicht enttäuscht.
    Nalini Singh - Gilde der Jäger Engelsgift

    Inhalt: Kühl, elegant und stets beherrscht - Venom, Leibwächter des Erzengels von New York, hält nicht viel von Gefühlen. Als er den Auftrag bekommt, eine junge Vampirin zu beschützen, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt wurde, stößt er an seine Grenzen. Denn mit ihrer leidenschaftlichen und oft unbeherrschten Art ist Holly Chang, ehemals Sorrow, das genaue Gegenteil des Vampirs mit den Schlangenaugen und entfacht Gefühle in Venom, die dieser niemals zuvor gespürt hat.


    Meinung: Ich habe lange auf die Geschichte von Holly gewartet. Ich hoffte seit dem 1. Moment wo sie aufgetaucht ist, dass sie eine eigene Geschichte bekommt. Und ich wurde nicht enttäuscht.

    Nach dem Angriff von Uram auf Holly ist für sie nichts mehr wie vorher. Sie ist weder Mensch noch Vampir. Sie ist irgendetwas dazwischen und in ihr lebt etwas das ihr versucht Dinge einzuflüstern. Der einzige der ähnlich anders ist wie sie ist Venom.

    Venom ist ganz Vampir mit sehr viel Viper und Kobra in sich. Wenn er blinzelt sind seine Augen wie Schlagen und die Haut schiebt sich über die Pupille. Dies geschieht so schnell das es eigentlich nicht auffällt. Aber Holly fällt alles an Venom auf.

    Venom wurde vom Turm damit beauftrag Holly zu unterrichten, da  beide giftig sind und das Gift des jeweils anderen neutralisieren können, ist es nur recht das er sie unterrichtet. Venom hält Holly für ein "Baby" da sie erst vor so kurzer Zeit gewandelt wurde und behandelt sie entsprechend, kann dies aber nicht lange aufrechterhalten...


    Nalini Singh beschreibt die beiden Protagonisten mit soviel Gefühl, dass man sich richtig in die Gedanken und Gefühle reinversetzen kann. Man leidet mit Holly mit und möchte Venom gern mal eine über den Latz geben wenn er Sie wieder Kätzchen nennt. Schade das Nalini Singh die Reaktion von Holly nicht mehr niedergeschrieben hat als sie gesehen hat, was für ein Kennzeichen ihr Venom geschenkt hat. Hier hätten es gern noch 3-4 Sätze mehr sein können. Aber das ist Jammern auf Hohem Niveau.

    Dieses Buch erhält eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tintenklexs avatar
    Tintenklexvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Viel zu schnell vorbei
    Die Sucht hört nicht auf!

    "Engelsgift" ist der zehnte Teil in der "Gilde der Jäger"-Reihe und endlich, endlich erfahren wir mehr über Venom! Den Vampir mit den Schlangenaugen und einer Vergangenheit voller Geheimnisse. An seiner Seite steht Holly, die selbst unter schweren seelischen Verletzungen leidet und unter einer Macht, die sie nicht versteht, die aber nach und nach immer mehr Besitz von ihr ergreift ...
    Dieses Buch war eine wundervolle Mischung aus Ernst - Hollys "Krankheit", das Kopfgeld, das auf sie ausgesetzt wurde usw. - und spielerischem Charme. Venom und Holly sind einfach perfekt für und miteinander. Sie kabbeln sich ständig, aber schon bald entwickeln sich tiefere Gefühle und weil die beiden sich schon länger kennen, entsteht da eine ganz besondere Verbindung. Es macht einfach nur Spaß, den beiden zuzuschauen!
    Wie alle vor ihm war auch dieses Buch viel zu schnell zu ende gelesen und jetzt heißt es warten auf Teil 11 ...

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks