Nalini Singh Gilde der Jäger: Engelsseele

(132)

Lovelybooks Bewertung

  • 134 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 6 Leser
  • 21 Rezensionen
(88)
(36)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gilde der Jäger: Engelsseele“ von Nalini Singh

Menschen und Erzengel leiden immer noch unter den Nachwirkungen der großen Schlacht. Die Jägerin Ashwini und der Vampir Janvier sollen in einem rätselhaften Mordfall ermitteln. Alles deutet darauf hin, dass die Unsterbliche Lijuan die Tat begangen haben könnte.

Herzzerreißend schön !

— Madamefuchs

Ich finde es super. Es ist eine tolle Fortsetzung und vor allem ein must have für alle, die Gilde der Jäger lieben

— ckolb

Mal wieder eine wunderschöne liebes Geschichte. Diesmal dreht es sich um Ash und Janvier. Für Fans ist es ein absolutes muss. Hammer !!!!!!

— charleen_pohle

Schwacher Band, den ich leider nur beenden konnte weil ich die beiden Charaktere so gerne mag.

— AnyxUtena

Einer der schwächsten Bände der Reihe, aber dank der liebenswerten Charaktere trotzdem lesenswert und unterhaltsam.

— littleowl

Hab mich schon auf die Geschichte von Ash gefreut.

— Buecherheike

Sehr schöner Teil aus der Gilde der Jäger - Reihe mit einem wunderschönen Happy End. :)

— Nane2812

Die Sidestory zu Arvi und Tanu Taj war traurig und doch schön. Mich hat sie berührt. Das rätselraten um das Tigerwesen war auch sehr lustig

— kiros

Anders als die Vorgänger, aber wieder unheimlich gut! Konnte das Buch gar nicht weglegen

— Tintenklex

Einziges Manko war hier, dass allen, die die Geschichte “Engelspfand“ nicht kennen, ein Teil von der Vorgeschichte zu Ash und Janvier fehlt.

— Betsy

Stöbern in Fantasy

Rabenaas

eigentlich solche 'Autorin' sei nur lächerliche Ziege

marie-marien

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Super, spannend und unterhaltsam. Freu mich auf den nächsten Teil

Binchen80

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Wow! Ein wahnsinnig grandioser Auftakt! Sollte man unbedingt lesen.

Haliax

Götterblut

Ein toll geschriebenes Buch, welches über die ganzen 480 Seiten die Spannung hält.

Morgenstern

Lord of Shadows

Wieder ein super Buch, auch wenn es sich ein wenig in die länge zog. Hoffe das war der große Aufbau für ein fulminanten dritte Teil :-)

Theresa-H-C

Rosen & Knochen

Gut, dennoch zu unausgearbeitet.

Kaetzin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herzzerreißend und spannend!

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    Madamefuchs

    31. May 2017 um 12:44

    In diesem Teil der Reihe  begleiten wir die Jägerin Ash  und den gutaussehenden  Vampir Janvier. Die beiden müssen einen mysteriösen  Mordfall  lösen und begeben  sich dabei in große  Gefahr. Zudem  erleben wir Wiedie liebe  zwischen diesen  beiden Protagonisten  aufgeht  und auch wie es New York  nach der großen  Schlacht ergeht. Es war so herzzerreißend  schön.Ich musste  mich wirklich zusammen reißen, nicht richtig zu weinen,  weil es stellenweise  so traurig  war und  das Ende  einfach nur so unglaublich  schön.Wirklich ein Meisterwerk  von Nalini Singh! Ash  und  Janvier waren so ein schönes  Paar und die beiden zu begleiten  war wirklich großartig und eine große  Freude. Man hat  diese  Gefühle der beiden Protagonisten so gut mit erleben  können.  Und hat geliebt und mit ihnen gelitten. Ash  ist so eine starke  Persönlichkeit, die sich von nichts unterkriegen lässt und Janvier ist  so ein guter Mann, der seine Ash auf Händen  trägt und alles für sie riskieren würde .Ein echtes  Traumpaar. 

    Mehr
  • Engelsseele

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    ckolb

    05. March 2017 um 18:06

    So. Nachdem hier die letzte Monate so viel Kritik über diesen Band kam, habe ich mich dazu entschieden ebenfalls mal einige Worte da zu lassen. Zum Klappentext sage ich jetzt nicht so viel. Das Buch muss man schon selbst lesen, um mitreden zu können und den Klappentext haben schon so viele vor mir einfach reinkopiert. Das muss ich jetzt nicht auch noch tun. Schließlich halte ich euch alle für der deutschen Sprache mächtig. Zum Schreibstil von Nalini Singh muss man denke ich auch nicht ungemein viel schreiben. Alle die diese wundervolle Autorin kennen, wissen, dass sie ein einzigartiges Talent hat, die Sachen zu beschreiben. Der Inhalt spielt direkt nach der Schlacht und ein halbes Jahr später (nagelt mich wegen der Zahl nicht an die Wand. Es ist schon eine Weile her, dass ich es gelesen habe) Wir wissen jedenfalls schon von vorangegangen Andeutungen, dass Ash und Janvier immer mal wieder aneinander geraten. Im ersten Band wird das ganz besonders deutlich. Jedenfalls sind dies auch die Hauptpersonen dieses Buches. Neben der üblichen Romanze, steht auch wieder eine Jagd im Vordergrund. Das heißt unser kriegerisches Herz muss keinen Deut kürzertreten. Was viele hier bemängelt haben, ist, dass ihnen zu viele Handlungsstränge auf einmal gegeben werden und das Buch an sich recht langatmig ist. Ich weiß ja nicht, wie viele von euch neben dem Lesen noch das Schreiben als Hobby oder Beruf haben, aber es ist durchaus üblich, das noch solch einer rasanten und geladenen Schlacht, wie sie in Band sechs geschehen ist, jetzt einmal eine Entspannung kommt. Auch die vielen Handlungsstränge sind leicht zu erklären, denn die Geschichte läuft nun mal auf allen Ebenen weiter und da es davon nun mal bereits recht viele gibt, ist das für solch eine Serie ganz normal. Mein Fazit ist deswegen äußerst positiv. Nalini Singh schafft es mal wieder die Spannung aufrecht zu halten und dem Leser etwas Zeit zu geben, die ganzen Ereignisse der Vergangenheit zu verdauen. Eine gelungen Balance vor der ich nur den Hut ziehen kann.

    Mehr
  • Engelsseele von Nalini Singh

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    AnyxUtena

    02. March 2017 um 20:38

    Ich mag die Charaktere sehr aber das Buch war auch für mich der bisher schwächste Band.

  • Gilde der Jäger: Engelsseele

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    littleowl

    25. January 2017 um 09:30

    Meine MeinungIch habe den sechsten Band dieser Reihe schon vor einer halben Ewigkeit gelesen und wahrscheinlich wären mir noch eine ganze Weile lang andere Bücher dazwischen gekommen, hätte ich nicht das Glück gehabt, "Engelsseele" bei einer Verlosung zu gewinnen. Trotzdem habe ich mich sehr darauf gefreut, in Singhs von Engeln und Vampiren bevölkertes New York zurückzukehren.Der siebte Teil knüpft da an, wo der letzte aufgehört hat, und obwohl ich mich kaum mehr an den vorherigen Band erinnern konnte, habe ich mich schnell wieder in der Welt der "Gilde der Jäger"-Reihe zurechtgefunden. Die Liebesgeschichte von Ashwini und Janvier konnte mich aber leider bis zum Ende nicht wirklich packen. Das Ganze ist von Anfang schrecklich "offensichtlich" und die Hindernisse, die dem Glück der beiden im Weg stehen, sind zur einen Hälfte völlig abstrus und zur anderen ausgelutschtes Liebesroman-Klischee - auf jeden Fall völlig konstruiert. "Engelsseele" war in dieser Hinsicht ein ziemlich schwacher Teil, auch weil ich zu keinem der Protagonisten wirklich eine Beziehung aufbauen konnte. Honor fand ich insgesamt ganz sympathisch, doch Janvier war mir einfach ein bisschen zu glatt. Dass die beiden in jedem zweiten Absatz über u.a. Aussehen, Charakter und Geruch des anderen schwärmen, ist mir außerdem nach ein paar Kapiteln schrecklich auf den Keks gegangen. Entweder war das in den vorherigen Bänden nicht so schlimm oder es hat mich bisher nicht so genervt. Überhaupt fand ich den Schreibstil, zumindest während der ersten Kapitel, nicht mehr so toll, wie ich ihn in Erinnerung hatte. Vielleicht lag es auch an der Übersetzung, aber der Roman liest sich stellenweise ziemlich holprig und trieft in romantischen Szenen nur so vor Kitsch. Nach ca. hundert Seiten hatte ich mich dann allerdings wieder ein bisschen eingelesen und an den Stil gewöhnt - außerdem muss man der Autorin trotz allem lassen, dass sich der Roman sehr schnell und flüssig weg liest. Der Hauptgrund, warum "Engelsseele" trotz aller Kritik drei Sterne von mir bekommt, ist, dass ich mich über das Wiedersehen mit den liebgewonnenen Charakteren sehr gefreut habe. Mit Raphaels Sieben hat Nalini Singh eigentlich schon bewiesen, dass sie durchaus ein Händchen für interessante, vielschichtige Charaktere hat. Ich habe jeden einzelnen von ihnen ins Herz geschlossen und werde die Reihe wohl auch fortsetzen, um zu erfahren, wie es mit ihnen weitergeht. Zudem finde ich es einfach wunderbar, zu sehen, wie sich die Beziehung von Raphael und Elena immer weiter entwickelt und die beiden langsam zu einem richtigen Herrscherpaar werden. Für all diese faszinierenden Figuren und Schicksale allein hat der Roman schon zwei Sterne verdient, den dritten gibt es für die spannende Mordermittlung, die den Rahmen für die Liebesgeschichte bildet und gleichzeitig die bandübergreifende Gesamt-Story vorantreibt.FazitBei weitem nicht der stärkste Band der Reihe - die Liebesgeschichte von Janvier und Ashwini konnte mich so gar nicht begeistern. Dank dem Wiedersehen mit liebgewonnenen Charaktere und der interessanten Rahmengeschichte habe ich mich aber doch ganz gut unterhalten gefühlt.

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Eintauchen in die faszinierende Welt von Nalini Singh...

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    Buecherheike

    11. October 2016 um 21:24

    Nr 127/2016Engelsseele von Nalini Singh Teil 7 der Gilde der Jäger Auch im 7. Teil der Reihe war ich wieder fasziniert von der Welt, die Nalini Singh erschaffen hat. Engel, Vampire, Jäger - langsam werden sie zu einer Gemeinschaft. Ich habe schon lange auf die Geschichte von Janvier und seiner Ash gewartet und ich wurde nicht enttäuscht. Frei nach dem Motto "Sie küssten und sie schlugen sich" tun die beiden genau das.Flirtend, küssend, kämpfend, spitze Bemerkungen umsich werfend schaffen sie sich ihr eigenes happy End. Ich bin schon gespannt auf das nächste Buch der Reihe und drücke ganz fest die Daumen, dass es die Geschichte von Naasir ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Engelsseele" von Nalini Singh

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    Tintenklex

    30. July 2016 um 16:48

    "Engelsseele" ist der siebte Teil der "Gilde der Jäger"-Reihe und ist ein weiterer Höhepunkt in dieser Serie, die sich mit jedem Buch selbst übetrifft. In diesem Teil ist die Story ein klein wenig anders, da sich die beiden Protagonisten Ashwini und Janvier schon vorher kannten und man die Chemie zwischen ihnen schon unterschwellig in den anderen Teilen wahrnehmen konnte. Weil die beiden sich auf gewisse Art also schon nah sind, erlaubt ihre Geschichte den anderen Charakteren mehr Platz, ohne die Hauptpersonen zu verdrängen, was mir sehr gut gefallen hat!Der Leser lernt immer mehr über die Leute um Rapahel und Elena - besonders Naasir war eine Überraschung für mich in diesem Teil (zum Glück ist sein Buch als nächstes dran ;) ).Dabei sind die Geschichten der anderen aber geschickt mit Ash und Janvier verwoben, so dass man die beiden nie aus den AUgen verliert. Nicht, dass man das könnte - sie sind einfach so herrlich zusammen. Sie beide haben Narben, aber sind mutig genug, dagegen anzukämpfen und trotz aller Ängste ihr Leben zu leben "Volle Kraft voraus" wie sie sagen :) Genau das macht die beiden aus. Und von dieser Kraft ist auch ihr Buch erfüllt.Wie immer einfach klasse! Ich kann den nächsten Teil nicht erwarten.

    Mehr
  • Überraschung :D

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    Veritas666

    16. February 2016 um 09:29

    Von dem Buch hier war ich noch weniger begeistert, da mich damals schon die Kurzstory von Ash nie wirklich interessiert, bzw. gepackt hat war der Gedanke daran das sie ein ganzes Buch bekommt total ätzend für mich, aber ich so als Fan der Reihe dachte, ok kannste ja reinschauen... Also las ich erst nochmal die Kurzstory... fand schon mehr gefallen daran (keine Ahnung was beim ersten mal lesen los war *lol*) Und das Buch dann? Meine Güte es ist der absolute Hammer!!! Und es gibt was das mein Herz zum schmelzen gebracht hat und zwar NAASIR ♥ ich könnte wegschmelzen und ich könnte durchdrehen vor Freude das ich weiß das er das nächste Buch bekommt...

    Mehr
  • Eines der schwächsten Bände der Reihe

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    Saphier

    26. January 2016 um 14:09

    Für mich ist diese Reihe ein ewiges auf und ab. Genau damit komme ich in meinem Alltag auch nicht klar. Lieber habe ich ein geordnetes Leben. So wünsche ich mir auch bei Büchern nur das Beste und da auch bevorzugt, sich auf einer Linie befindenden Bücher. Alles andere ist mir viel zu zeitaufwendig. Bei dieser Reihe weiß ich immer nicht wie mir der nächste Band gefallen wird. Zwischen den sieben Bänden gab es gute, wie auch schlechte Teile. An erster Stelle kam für mich immer Nalini Singh. Von ihr habe ich viel zu viele gute Bücher gelesen, um es hierbei zu belassen. Ich bin weiterhin bereit alles von ihr zu verschlingen. Auch diese Reihe hatte ich lange Zeit ungelesen gelassen. Jedoch fand ich es viel zu schade und gab mir einen Ruck. Bereue ich es? Keinesfalls. Und das auch nach diesem schwachen Band der Reihe nicht. Jedoch bin ich mir nicht mehr sicher wie es mit dieser Reihe für mich weitergehen soll. Noch bin ich mir unsicher. Wenn ich mir meine letzten Rezensionen zur Reihe mal so angucke, dann stellt sich eine auf und ab gehende Kurve heraus. Gut schlecht, gut schlecht, heißt es bei dieser Reihe, wenn ich mal einen Blick darauf werfe. Diese Kurve wird mit diesem Band fortgesetzt. Den sechsten Band fand ich ziemlich gut und dieser lässt zu wünschen übrig. Das Lesen erschwert sich eindach nur. Ich gehe jedes Mal zwischen dem Wunsch durchzuhalten und dem Wunsch mich einem anderen Buch zuzuwenden hin und her. Dabei ist hier nicht die Rede von zu schnell aufgeben. Dafür ist mir die Autorin viel zu wichtig. Nur leider hat es auch dieses Mal nicht geklappt. Ich will eine Reihe, die mich restlos begeistern kann. Das kann ich von so einer guten Autorin erwarten. Das auch, weil ich weiß was in ihr steckt. Ist es denn richtig so hohe Erwartungen zu haben? Erwartungen werden durch die bereits gelesenen Bücher der Autoren geformt. Je besser, desto höher sind die Erwartungen. Was einen unheimlichen Druck für die Autoren bedeutet. Stelle ich mir gar nicht mal so einfach vor. Ich wüsste nicht ab ich damit umgehen könnte. Leser auf der ganzen Welt bringen mir dann diese Wünsche entgegen und ich muss ihnen gerecht werden... Nicht gerade einfach. Die Handlung nimmt auch hier wieder seinen Lauf. Auf den Inhalt will ich nicht unbedingt eingehen. Eher will ich auf das Genre aufmerksam machen. Zum ersten Mal ordne ich einen Band der Reihe in Fantasy ein und nicht in Romantic Fantasy. Mir war dafür der Romantic Anteil einfach viel zu wenig. Dabei ist doch genau Romanric Fantasy Nalini Singhs Genre. In diesem Bereich habe ich sie kennengelernt. Wieso lies jetzt dieser Anteil nach? Auch einer der Grunde, wieso ich so wenige Sterne vergebe. Der achte Band wird im April erscheinen. Ob ich die Reihe weiterverfolgen werde, steht noch in den Sternen. Jedoch hört sich die Kurzbeschreibung wieder lesenswert an. Nur sollte ich mir vielleicht mal eine Pause gönnen und mich Büchern zuwenden, die sich auch lohnen. Es gibt so viele Bücher, die ich lesen will. Ich habe keine Zeit an einer bestimmten Reihe festzuhalten. Fazit: Meiner Meinung nach ist dieser Band eines der schlechtesten der Reihe. Mich hatte die Reihe nie wirklich für sich einnehmen können. Natürlich gab es gute Bände zwischen den sieben bereits erschienen, aber rundum überzeugt war ich nie. Jetzt werde ich mich bemühen vorerst mal nicht weiterzulesen. Es ist viel zu anstrengend mich durch die Seiten zu kämpfen. 

    Mehr
  • Engelsseele (Gilde der Jäger, Band 7)

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    Tigerbaer

    Kaum hatte ich den 7. Band der Gilde der Jäger-Reihe von Nalini Singh in den Finger ging es auch schon los mit dem Leseabenteuer. Innerhalb von knapp zwei Tagen habe ich die Geschichte verschlungen und zwischendurch hätte ich, wenn der Alltag mit seinen Forderungen angeklopft hat, am liebsten ein Schild mit "Bitte nicht stören" an die Tür vom Lesezimmer gehängt. Warum müssen solche lästigen Verpflichtungen wie Arbeit, Hausarbeit und ähnliches aber auch immer dann zur Stelle sein, wenn frau wahrhaft Besseres zu tun hat!?! Ein Mysterium, dass ich noch nicht abschließend klären konnte, aber ich bleibe dran ;-) Zurück zur Rezi :-) In "Engelsseele" stehen der Vampir Janvier und Ashwini im Fokus der Handlung. Der treue und aufmerksame Leser kennt den verschmitzten Vampir und die taffe Jägerin vielleicht aus der Anthologie "Magische Verführung". Auch in den vorherigen Bänden sind die Beiden ab und an mal aufgetreten. Wobei man diese Vorkenntnisse nicht wirklich braucht. Ashwini ist in der Schlacht gegen den Erzengel Lijuan lebensgefährlich verletzt worden und nur knapp mit dem Leben davon gekommen. Janvier kümmert sich hingebungsvoll um sie und Gefühle, die schon länger schlummern, beginnen zu wachsen. Noch versucht Ashwini die Distanz aufrecht zu erhalten, um sich schützen, doch dann geschieht ein grausamer Mord. Die Jägerin und der Vampir übernehmen die Ermittlungen und tapsen lange im Dunkeln. Elena wächst inzwischen immer mehr in ihre Rolle als Gemahlin eines Erzengels hinein, kümmert sich um die Legion und bekommt nicht nur offiziellen Besuch von ihrer Schwiegermutter sondern auch von einem anderen Erzengel. Für Elena, die mit förmlichen Angelegenheiten sowieso auf Kriegsfuß steht, keine leichte Aufgabe. Wie schon alle Vorgängerbände einfach TOP und Unterhaltung in Höchstform =) Jetzt heißt es auf den 8. Teil warten!! PS: Wo ist der Hammer zu Zeit totschlagen!?! *suchendumschau*

    Mehr
    • 4
  • Wenn zwei Herzen für einander bestimmt sind...

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    Lesemaus85

    25. August 2015 um 19:19

    Sie ließ sein T-Shirt los, vergrub ihre Hände in seinem Haar, zog seinen Kopf zu sich herunter und küsste ihn weich und süß. In diesem Kuss steckte jede Unze der herzzerreißenden Gefühle, die sie für ihn empfand. Er dauerte nur einen flüchtigen Moment - und er veränderte die Welt. **************************************************************************** Die große Schlacht um New York hat tiefe Wunden in der Stadt und bei ihren Bewohnern hinterlassen. Erzengel Raphale und seine Gemahlin Elena brauchen gerade sicher keinen grausamen Mordfall gebrauchen, der auf ihre mächtigste Feindin hindeutet. Die Jägerin Ashwini und der Vampir Janvier nehmen sich den Nachforschungen an. Sie entdecken nicht nur ein blutrünstiges Monster, sonder auch die Liebe... ***************************************************************************** Endlich der nächste Band um die Engel, Vampire und Menschen eines so ganz anderen New Yorks. Raphale und Elena erscheinen nur ganz am Rande der Geschichte. Aber ihre LIebe und Beziehung wird nicht vergessen. Es gibt immer eine Rahmengeschichte, die sich über alle Bände weiterzieht. Lijuan wird nicht vergessen, die weitere Verwandlung von Elena zu einem vollen Engel, die Veränderung von Illium, Aodhans Heilung, die Entstehung von Elenas Leibwache. Alle bekannten Lieblinge tauchen wieder auf. Doch im Mittelpunkt steht ein blutrünstiger Mordfalls, der leider nicht ganz so fesselnd war, wie erhofft. Auch stehen diesmal Ashwini, die tapfere mutige schöne Jägerin, sowie ihr Vampir Janvier, ein Gentleman der alten Schule, im Mittelpunkt. Von Anfang an ist klar, dass sie sich lieben und es beide auch wissen. Allerdings steht ein Geheimnis um Ashwini ihnen im Weg. Dieses lüftet sich ziemlich schnell. Leider konnte mich die Liebesgeschichte der Beiden nicht so faszinieren, wie zum Beispiel Dimitri und Honor. Dennoch freue ich mich schon auf die nächsten Bände. Ich möchte endlich mehr über meinen Liebling Aodhan erfahren.

    Mehr
  • Einfach Fantastisch

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    Cat_Crawfield

    03. August 2015 um 07:36

    Klappentext: Die große Schlacht um New York hat tiefe Wunden in der Stadt und bei ihren Bewohnern hinterlassen. Das Letzte, was der Erzengel Raphael und seine Geliebte Elena nun brauchen, ist ein weiterer Todesfall – besonders wenn dieser die Handschrift eines wahnsinnigen Erzfeindes trägt. Die Jägerin Ash, eine begabte Fährtensucherin, und der attraktive Vampir Janvier sollen gemeinsam in dem rätselhaften Mordfall ermitteln und begeben sich dabei in größte Gefahr … Inhalt: Während der großen Schlacht von New York agierte die Jägerin Ashwini gemeinsam mit zwei Vmapiren als Schattenteam. Sie schlichen hinter die feindlichen Linien und sorgten dort für Chaos. Dabei muss die Jägerin beinahe mit ihrem Leben bezahlen... Während ihrer genesung steht ihr Janvier zur Seite. Es war in Ordnung das sie sich gegenseitig auf Trap hielten und ab und an flirteten, doch er hatte nicht das Recht sich um Sie zu sorgen. Das war ihr einfach zu viel. Doch während Janvier alles daran setzt seiner Ash näher zu kommen, stellt sie seine behaglichkeit deutlich auf die Probe. Als dann aber auch noch ausgetrocknete Leichen gefunden werden, reist Ash sich zusammen und geht den Hinweisen, gemeinsam mit Janvier nach. Alle Anzeichen deuten darauf, dass diese Tat von Lijuan begannen wurde. Doch das konnte nicht sein, sie wurde während der Schlacht so schlimm verletzt, dass sie unmöglich bereits wieder Regeneriert war, oder etwa doch? Und was hatte es mit dieser neuartigen Vampirdroge Umbra auf sich - sie verwandelt jeden noch so guten Vampir in ein Monster, das sich im Blutrausch verlor. Gemeinsam müssen Sie einen weg finden, den Übeltäter zu finden, bevor noch schlimmeres passieren konnte. Meine Meinung: Einfach Grandios! Endlich konnte ich mal wieder eines der Gilder Bücher lesen =) Sobald ich es in den Händen halte, befinde ich mich in einer ganz anderen Welt. Ich liebe den Schreibtstil von Nalini einfach wahnsinnig - ebenso wie ihre Charaktere. Ashwini kennen wir ja aus einigen der vorigen Bücher. Eine knallharte Jägerin, ähnlich wie Elena. Und auch sie hat eine schwäche für einen gefährlichen Mann. Janvier war mir schon immer sehr sympathisch. Dass er sich von ihr Jagen lies, war immer schon Zeichen seiner Liebe zu ihr, auch wenn Sie das nicht wusste. Auch toll war, dass ich endlich wieder ein bisschen was von Raphael und seiner Gemahlin lesen konnte. Die beiden sind einfach meine zwei Lieblinge *GG Ich kanns kaum erwarten wenn der nächste Teil endlich erscheint <3

    Mehr
  • Nalini Singh - Gilde der Jäger: Engelsseele

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    ShellyArgeneau

    21. June 2015 um 14:10

    Inhalt: Menschen und Erzengel leiden immer noch unter den Nachwirkungen der großen Schlacht. Die Jägerin Ashwini und der Vampir Janvier sollen in einem rätselhaften Mordfall ermitteln. Alles deutet darauf hin, dass die Unsterbliche Lijuan die Tat begangen haben könnte. Meine Meinung: Ich war etwas überrascht das es dieses mal nicht wieder um Raphael und seiner Jägerin Elena geht aber die Abwechslung hat mir sehr gefallen. Ich hab oft von Ash gelesen und es wurde schon öfters erwähnt das Janvier sie sehr mag und ich fand es toll mal von den beiden mehr zu lesen. Leider hab ich das Buch Magische Verlockung noch nicht gelesen und hab von den beiden die Vorgeschichte verpasst aber gut das Nalini etwas von dieser Vergangenheit wiederholt hat. Nicht nur von den beiden zu lesen fand ich toll sondern auch von dem "Tiger" Naasir zu lesen hat mir unendlich viel Spaß gemacht. Ich hoffe er findet sein Glück und das wir irgendwann mal erfahren was er ist  Das selbe gilt auch für Illium und Aodhan. Das Buch ist spannend und lustig geschrieben. Es hat mir super gefallen und möchte super gerne mehr davon lesen.

    Mehr
  • Rezension zur ganzen Reihe

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    Tiniwieniee

    13. May 2015 um 19:36

    Ich kann nur sagen: Es macht SÜCHTIG. Viele schreiben, es sei toll, romantisch und die Geschichten sind einfach nur gut geschrieben. ES STIMMT JA AUCH aber gerade an den 'romantischen Stellen' kann man sagen, dass es bei jedem, wirklich bei JEDEM Pärchen, es heiß hergeht. Raphael und Elena sind eines der süßesten Pärchen in der gesamten Buchreihe. Raphael der kalt, mysteriöse, 'böse' und die sterbliche oder besser gesagt unsterbliche mit dem menschlichen Herz Elena passen wie Faust auf's Auge. Da stimmt der Spruch: Gegensätze ziehen sich an! Auch wenn sie in vielerlei Hinsicht gleicher Meinung sind :P Dmitri...ja der Dmitri <3 Ein Traumtyp. Ich glaube, fast jede Frau würde auf ihn hereinfallen bzw. schwach werden. Verführerisch bis zum geht nicht mehr. Jason. Ein eher zurückhaltener von Raphael's Sieben und dennoch finde ich es sehr süß, wie er sich dann doch entfalten hat, als er der hübschen Mahyia begegnet (Sie erinnert mich irgendwie an Jasmin von Aladdin :P ) Janvier. Ein Kavalier, der nur eine im Auge hat: Ashwini. Eine sehr lustige Geschichte, bei der ich jedes mal Schmunzeln musste, wenn er sich an sie heran gemacht hat. Leider fand ich ihre Geschichte, ihren Hintergrund, sehr traurig und hoffe, dass sie ein langes Leben führen. Naasir ist einfach...Naasir. Ein Katzen haftes Wesen, das einem auf den ersten Blick angst einjagt. Doch keiner weiß richtig was er ist. Klar auf irgendeiner Art und weise ein Vampir aber was noch? Jedoch habe ich ihm im letzten Teil sehr lieb gewonnen. Jetzt komme ich zu meinem Liebling: Ilium. Er ist irgendwie der kleine Sonnenschein unter der Gruppe. Immer gut drauf, versprüht Glück und Freude. Noch dazu ist er sehr....charmant ;) Nein ehrlich, er ist zuckersüß. Er ist mein kleiner Liebling in der gesamten Reihe, wahrscheinlich weil er so der Einzelfall ist. Ich wünsche für ihn, dass er wirklich jemanden findet, die seine Freude teilt. Zu guter letzt würde ich gerne noch etwas sagen: Die romantische Stellen, sind sehr....detailliert beschrieben worden, was sie so im Bett machen :D Aber ansonsten ist es eine Reihe, die ich herzlichst empfehle, und freue mich schon auf September. Dort kommt endlich der 8. Band heraus und es wird diesmal über Naasir gehen. (Leider nur auf Englisch. Deutsch kommt wahrscheinlich später)

    Mehr
  • Einfach zauberhaft

    Gilde der Jäger: Engelsseele

    ForeverAngel

    05. April 2015 um 15:31

    Engelsseele ist bereits der siebte Band aus Nalini Singhs Serie Gilde der Jäger und noch immer hat die Serie nicht an Reiz verloren. Hauptsächlich beschäftigt sich Engelsseele mit dem Vampir Janvier und der Jägerin Ash, die beide bereits als Nebenfiguren in anderen Bänden aufgetaucht sind. In der Stadt gehen merkwürdige Dinge vor sich. Nach der letzten Schlacht ist es ungewöhnlich ruhig, Engel wie Vampire müssen sich erholen und auch Ash ist von ihren Verletzungen noch nicht vollständig genesen. Doch die Leichen, die nach und nach auftauchen, lassen ihr keine Zeit, sich auszuruhen. Bei ihren gemeinsamen Ermittlungen startet Janvier immer wieder Annäherungsversuche, die Ash abwehrt. Natürlich kommen sie sich trotzdem irgendwann näher, aber Nalini Singh schafft es, dies herzzereißend emotional zu verpacken. Besonders dann, als Ash endlich ihr Herrz öffnet und Janvier von ihrer Vergangenheit erzählt.  In einer Nebenhandlung wird auch die Geschichte von Elena und Rafael und den Sieben weitererzählt, die von der aktuellen Situation in der Stadt mehr als beunruhigt sind. Nicht nur die mumifzierten Leichen, auch die neue Droge machen ihnen Sorgen. Diese Handlung bringt einen interessanten roten Faden in Engelsseele.  Besonders Elenas Abenteuer, ihre neue Aufgabe, haben mir gut gefallen. Obwohl die Geschichte von Ash und Janvier rührend und spannend ist, bleibt Elena einfach meine Lieblingsfigur aus Gilde der Jäger und ich freue mich immer wieder, wenn sie auftaucht. Manche Serien verlieren mit der Zeit ihren Reiz, sind nur Wiederholungen des Immergleichen. Nicht so Nalini Singhs Gilde der Jäger. Band sieben hat mit Engelsseele kein bisschen an Spannung und Emotionen verloren, ich tauche noch immer gerne in diese Welt der Vampire und Engel ein und warte schon jetzt voller Ungeduld und Neugierde auf Band acht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks