Nalini Singh Gilde der Jäger: Engelszorn

(529)

Lovelybooks Bewertung

  • 514 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 8 Leser
  • 67 Rezensionen
(284)
(180)
(54)
(9)
(2)

Inhaltsangabe zu „Gilde der Jäger: Engelszorn“ von Nalini Singh

Nachdem die Vampirjägerin Elena Deveraux ein Jahr lang im Koma lag, muss sie bei ihrem Erwachen feststellen, dass sie in einen Engel verwandelt wurde. Noch sind ihre Wunden nicht ganz verheilt und ihr Körper muss sich von der Umwandlung erholen. Da wird ihr Geliebter, der atemberaubend gut aussehende Erzengel Raphael, von der Unsterblichen Lijuan zu einem Ball geladen. Die Einladung abzulehnen wäre ein Zeichen von Schwäche. Deshalb müssen Raphael und Elena so schnell wie möglich nach Peking fliegen. Doch Lijuan empfängt die beiden keineswegs freundlich.

ein absolutes muss <3

— Zwergiii1988

immer wieder ein Genuss !

— Skyhawksister

Eine gelungene Fortsetzung von Engelskuss; die Stimmung vom Vorgänger setzt sich fort. Leider war ich nicht mehr ganz so verzaubert.

— WieBo

Hatte so seine Schwächen aber es bleibt spannend.

— AnyxUtena

Düsterer als der erste Teil, aber mindestens genauso gut. Spannend und gleichzeitig gefühlvoll.

— Tintenklex

Fand es wie schon den ersten Teil wirklich gut, hat aber auch hier wieder ein kleiner Schwächepunkt in der Spannung.

— Silvermoonnight

Etwas träge, das Buch arbeitet nur auf eine Situation hin die dann aber doch recht kurz und unspektakulär verläuft. Trotzdem lesenswert

— bockzilla

Gelungene Fortsetzung

— Veritas666

Einfach fantastisch

— ckolb

Etwas träge aber die Erotik, Leidenschaft und Spannung lässt nicht nach. Eine gute Fortsetzung. Bin gespannt auf den dritten Teil .

— marnin26

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Die Grundstory ist sehr gut, die Ausarbeitung der Welt und Charaktere war leider eine mittelgroße Katastrophe.

Johannisbeerchen

Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes

Schöner zweiter Band der zauberhaften und fantasievollen Märchenwelt

xxnickimausxx

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Engelszorn Band 2.

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    Zwergiii1988

    12. November 2017 um 18:54

    Engelszorn schließt direkt an den ersten Band an und auch dieses habe ich mit angehaltenem Atem durchgelesen . Nur durch den Kuss der waren liebe Raphael hat Elena Derveraux den Krieg ´überlebt` und erwacht nach einem Jahr aus Ihrem Koma. Von nun an ist sie ein Engel der an Raphaels Seite kämpft. Noch muss sich Elena von den Strapazen der Umwandlung erholen. Sie muss sich an Ihre neuen Flügeln gewöhnen. Neu Lernen mit ihnen zu kämpfen. Doch es droht bereits neue Gefahr! Die Aufregung um den ersten erschaffenen Engel seit Millenien macht sogar die älteste der Erzengel Lijuan aufmerksam und lädt sie und Raphael zu sich ein. Leider kann der mächtigste Erzengel Raphael selbst diese Einladung nicht ablehnen und so bleibt ihnen nichts übrig als nach Beijing zu reisen um der „Herrin der toten“ die Aufwartung zu machen Die Geschichte ist wieder fesselnd und man kann herauslesen wie sich die Beziehung zwischen Elena und Raphael weiter endwickelt. Wieder hat mich der schreibstil gepackt und mich völlig in diese einzigartigen Welt eingesaugt.  

    Mehr
  • Könnte spannend sein, wäre da nicht das ganze Beziehungs-Blabla

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    PMelittaM

    23. April 2017 um 16:37

    In der Zufluchtsstätte der Engel soll Elena, nachdem sie aus dem Koma erwacht ist, wieder zu Kräften kommen und ihre neuen Fähigkeiten kennen lernen. Wirkliche Erholung ist ihr aber nicht gegönnt, denn es werden mehrere grausame Gewalttaten verübt, und da ist auch noch die Einladung von Zhou Lijuan, der Ältesten (und Gefährlichsten) der Erzengel. Wer steckt hinter den barbarischen Taten? Und wie gefährlich kann Lijuan Elena werden?Den zweiten Band dieser Reihe habe ich nur gelesen, weil ich ihn schon auf besaß, denn bereits der erste Band konnte mich nicht überzeugen. Ein bisschen Hoffnung war auch im Spiel, denn die Hintergrundstory um (Erz)Engel, Vampire und Jäger klingt ziemlich spannend und hat viel Potential. Doch leider könnte ich meine Meinung zu Band 1 einfach kopieren, auch Band 2 hat mich enttäuscht.Das liegt vor allem an der Liebesgeschichte zwischen Elena und dem Erzengel Raphael, die viel zu viel Platz einnimmt, es gibt viel zu viel Beziehungs-Blabla und viel zu viele Sexszenen zu lesen, wodurch der Roman enorm an Spannung verliert, wozu auch noch diverse Wiederholungen beitragen. Denn Spannung findet sich schon, immerhin sind Engel und Vampire und auch Elena alles andere als harmlos und leben ihre Gefährlichkeit auch schon einmal sehr brutal aus. Faszinierend sind vor allem die Engel, über die es noch viel zu erfahren gibt, wobei dieser Band schon manches preis gibt, auch über Raphaels Vergangenheit erfährt der Leser einiges.Der Autorin gelingt es nicht, mich für die Charaktere einzunehmen. Am ehesten kann ich noch Gefühle für den Engel Illium aufbauen und Interesse an Raphaels Vorgeschichte entwickeln, Elena dagegen ist mir recht egal, so dass ich auch nicht um sie bangen kann.Da relativ wenig auf den Vorgängerband eingegangen wird, bzw. Geschehnisse und Namen vorausgesetzt werden, ist es sinnvoll, diesen bereits zu kennen. Insgesamt umfasst die Reihe (bisher) 9 Bände.Für mich ist die Reihe mit diesem Band beendet. Wer in Fantasy-Romanen einen erheblichen Anteil Liebe und Erotik mag, könnte vielleicht Gefallen daran haben, mir war es einfach viel zu viel. Wegen der interessanten Hintergrundgeschichte und den einzelnen Spannungsmomenten, die mich dann doch am Roman bleiben ließen, vergebe ich 3 Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2504
  • Gelungene Fortsetzung

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    Nomii

    17. January 2017 um 20:49

    Auch der zweite Teil war sehr gelungen!Die Geschichte zwischen Elena und Raphael bleibt weiterhin spannend. Auch wenn das Ende unspektakuläre wurde als ich es mir erhofft habe. Die Nebencharaktere, wie die Sieben Raphaels werden näher kennengelernt, was die ganze Geschichte lebendiger macht und einem die Charaktere ans Herz wachsen lässt. Ich kann das Buch empfehlen, wenn einen der Beginn schon fasziniert und gefesselt hat. 

    Mehr
  • Engelszorn

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    AnyxUtena

    21. November 2016 um 12:45

    Hatte schwächen aber es bleibt spannend mit Raphael,Elena und den anderen Unsterblichen. Kann ich nur empfehlen zu lesen. Band 3 und 4 werden in den nächsten Tagen auch noch gelesen. :)

  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Rezension zu "Engelszorn" von Nalini Singh

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    Tintenklex

    13. June 2016 um 20:58

    Dieses Buch könnte ich auch fünf Mal lesen und es würde mir immer noch gefallen. Im zweiten Teil der "Gilde der Jäger" Reihe erfährt der Leser noch mehr über die Vergangenheit von Elena und Raphael. Während das Paar sich besser kennen lernt, tut das auch der Leser. Die Story selbst ist auch wieder unheimlich spannend. Die Engel spielen ihre Spiele. Der Gewinn ist Macht. Der Einsatz Blut. Die Figuren sind Unschuldige. Wieder muss Elena ihren Wert als Jägerin unter Beweis stellen - doch dieses Mal wird sie selbst zur Gejagten. Zwischen all dem Blut und Tod spielt natürlich auch die heftige Leidenschaft zwischen Elena und Raphael eine wichtige Rolle, obwohl die Lust in diesem Teil durch viel Vertrauen ergänzt wird. Lange Rede, kurzer Sinn: Eine mehr als würdige Fortsetzung dieser Reihe.

    Mehr
  • Wie entstehen Engel ?

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    Silvermoonnight

    05. June 2016 um 19:27

     Meine Meinung:  Engelszorn ist der zweite Band der Reihe von Gilde der Jäger und damit erklärt es sich auch fast von selbst, dass das Cover dem ersten Band sehr ähnelt. Wieder sehen wir eine Frau auf dem Cover und einen Blick auf eine Großstadt. Das Buch beinhaltet einen direkten Einstieg nach den Ereignissen von Band 1 und wird nur durch einige kleine und kurze Rückblicke, in Form von Erinnerungen, an die Geschehnisse aus dem ersten Band geknüpft.  Auch in diesem Band ist die Liebesgeschichte von Elena und Raphael im Vordergrund, generell fand ich das auch an sich nicht schlecht, da es sich hier um eine etwas andere Geschichte handelt. Elena hat einen sehr krassen Wandel erlebt und muss sich in diesem Band der Reihe völlig neu orientieren und ihr Leben neu planen. Sie wurde zu einem Engel und die Umstellung fällt ihr alles andere als leicht. Die Beschreibungen der Situationen in denen Elena versucht sich mit ihrem neuen Körper vertraut zu machen, sind nachvollziehbar und einleuchtend beschrieben. Raphael und seine Gruppe werden somit ein fester Bestandteil von Elenas neuem Leben, aber wer den ersten Teil kennt, wird wissen, dass unsere weibliche Protagonisten nicht mit allen Ergebenen wirklich gut auskommt. Mir ist es trotzdem ohne Probleme gelungen, mitzufühlen was in Elena vor sich geht und diese Transformation zu erleben und ihr neues Leben kennen zu lernen. Nalini Singh ist es meines erachtens auch in diesem Band etwas besser gelungen frühzeitig einige kleine Spannungsmomente aufkommen zu lassen ohne den geliebten Humor aus Band 1 zu vernachlässigen. Es gab viele spannende Momente, kleinere Rätsel und auch ein paar mehr erotische Szenen als im vorran gegangen Buch. Leider lies aber die Hauptspannung wieder etwas länger auf sich warten, was mich persönlich immer noch wirklich begeistert. Die Autorin verliert sich für meinen Geschmack zu oft in den Details der Darstellung von Raphael, immer wiederkehrende Wiederholungen wie unglaublich gut aussehend und sexy er doch ist, aber wie ungemein gefährlich seine Ausstrahlung sei, wird wirklich regelmäßig betont. Diese Darstellung hätte man sicherlich auch durch sein Verhalten schon ausstrahlen können, ohne dies noch mal ständig zu in Gedankenform zu wiederholen.  Diese zwei Kritikpunkte sind aber auch schon alles, was ich zu kritisieren habe. :) Die Charaktere sind alle nach wie vor trotz der kleinen Schwäche bei Raphael interressant und gegensätzlich, so dass man immer wieder in ihren Bann gezogen wird. Sie vereinen alle immer sowohl positive als auch negative Eigenschaften und geben den Persönlichkeiten somit einen ganz eigenen Stil.  Fazit:  Ich fand das Buch wirklich erfrischend und unterhaltsam, auch wenn es kleinere Schwächen zeigt. Ich mag die Charaktere, die fantastische Darstellung, dass nichts nur gut oder böse ist und vor allem liebe ich den Engelskader :). Außerdem mag ich die Kombination aus Fantasy und erotischer Liebe, wie sie hier ist sehr schön, man spürt die knisternde Erotik ohne von zu vielen Details überflutet zu werden. Daher von mir eine klare Leseempfehlung an alle die Fantasy und Erotik mögen.  

    Mehr
  • Engelszorn

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    Veritas666

    16. February 2016 um 09:17

    Wirklich eine gelungene Fortsetzung es bleibt spannend und ich weiß nicht ob es mir nur so vorkommt aber die Serie ist ziemlich "brutal" geladen, was mir persönlich nichts ausmacht ist mir nur aufgefallen.

    Jedenfalls man Lijuan ist ja.. ihh... die ist sowas von Gruselig :(
    Das Elena nun ein Engel ist finde ich verdammt cool, auch wenn sie natürlich noch viel zu lernen hat.

  • Von einem Engel mit einem menschlichem Herzen

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    Yomi

    10. July 2015 um 21:07

    Soo, hier nun also meine Rezension zum 2. Buch der "Gilde der Jäger" Reihe von Nalini Singh. Positives über Engelszorn: Zum einen hat mir die Darstellung der Zufluchtsstätte der Engel sehr gut gefallen. Es wurde genauer darauf eingegangen wie das mit jungen Engeln bzw mit den Kindern der Engeln ist. Wie diese aufwachsen zb. Außerdem konnten wir uns selbst ein Bild über diese unschuldigen kleinen Wesen machen, die den Titel "Engel" wirklich verdient haben. (Eine genauere Beschreibung wie Engel eigentlich aufwachsen hatte ich mir schon im ersten Band gewünscht, weswegen ich jetzt sehr zufrieden bin das eine meiner Fragen geklärt wurde). Desweiteren mochte ich es inwiefern wir einige von Raphaels Sieben genauer kennenlernen konnten. Andere widerum kamen in diesem Buch das erste mal vor und wurden vorgestellt. Das vor allem auf Illium mehr eingegangen wurde, fand ich unglaublich gut! :D Jeder von Raphaels Sieben hat einen gut ausgearbeitet Charakter und ich bin sehr gespannt mehr von ihnen zu erfahren. Michaela wurde in diesem Buch auch mal von einer etwas anderen Seite gezeigt. Diesen Verlust den sie früher erlitt, machte sie für mich zumindest ein bisschen symphatischer und irgendwo auch menschlicher (lasst sie das bloß nicht hören!). Nun folgt, für mich, der größte Pluspunkt des Buches. Elenas Vergangenheit. Die Art und Weise wie wir die Vergangenheit von Elena präsentiert bekommen haben, war wirklich sehr gut geschrieben. Das Elena sehr an diesen dunklen, brutalen Erinnerungen leidet wurde unglaublich gut rüber gebracht. Sobald Elena wider einen "Albtraum" hatte, kam gut zur Geltung das Nalini Singh nicht nur erotisch und fröhlich schreiben kann, sondern das sie auch ein Händchen dafür hat dunkle Szenarien zu erschaffen. Ich muss gestehen das ich Slater Patalis in den Erzählungen extrem interessant fand. Mich hätte es gefreut wenn nicht nur beschrieben worden wäre was er Elena und ihrer Familie angetan hat, sondern wie er überhaupt zu so einer Art Monster wurde (und wie er später niedergestreckt wurde). Offen blieben bei mir aber dann doch noch einige Fragen zu Elenas Vergangenheit, da einige Teile irgendwie ausgelassen wurden bzw es nicht wirklich zusammenhängend erzählt wurde. Da nun Elenas Vergangenheit recht gut beleuchtet wurde (auch in bezug auf die Beziehung zu ihrem Vater) hoffe ich nun, das im dritten Buch näher auf Raphaels Vergangenheit eingegangen wird. Immerhin wäre das naheliegend. Negatives über Engelszorn: Elena ging mir zeitweise in diesem Buch ziemlich auf den Keks. Das lag wohl auch daran das viel zu oft erwähnt wurde das sie es einfach nicht fassen kann das Raphael nun ihr gehört. (Es wurde wirklich oft wiederholt, zwar in einer anderen Wortform, aber immer wider der gleiche Inhalt). Was mich auch sehr gestört hat war, das sie einerseits keine Lust hatte sich ihm zu "ergeben", andererseits wollte sie aber auch das er die Kontrolle übernimmt und sie quasi beherrscht. Es war ein ständiges hin und her (Nun kann ich auch die Männer verstehen. Wir Frauen sind viel zu kompliziert .__.). Dann wollte sie das er aus ihren Gedanken bleibt und das er ihren Wunsch nach Privatsphäre respektiert, dann später war ihr das auf einmal egal und ach..es hat mich einfach genervt. Nichtmal die erotischen Szenen konnten das ganze hin und her, und ihre total unbegründete/bescheuerte Angst er könnte sie nicht lieben, retten. Anstatt wirklich teilweise Kapitelweise immer nur damit zu beschäftigen, hätte die Autorin in meinen Augen besser daran getan die eigentliche Geschichte voranzutreiben. Denn, das eigentliche Hauptthema des Buches, war ja die Einladung von Lijuan zu ihrem Ball und darauf folgten dann Elenas Vorbereitungen und ihre Albträume. Parallel hat die Autorin aber noch einen Handlungsstrang (stellt es euch wie eine art Nebenquest vor xD) eingefügt. Nämlich das Urams Platz frei geworden ist und nun jemand anderes zum Erzengel aufsteigen kann. Natürlich hat sich dieser Anwärter gedacht "Ach lass mal brutal den Sitz erobern und gleichzeitig noch Elena ein bisschen Angst einjagen". Leider waren diese Zwischenfälle nicht ansatzweise so schön brutal und dunkel beschrieben, wie Elenas Vergangenheit, was ich unglaublich schade fand. Es hätte für mich ab der ersten Tat ruhig düsterer und spannender weitergehen können. Mir fehlte dieses bedrohliche prickeln, wie es bei Elenas Vergangenheit der Fall war. Aber nein, Singh hat sich gedacht sie lässt dann einfach mal ein paar erotische/romantische Szenen einfließen um die Stimmung zu lockern. Meh. Randnotiz: (Übrigens ist mir aufgefallen, das die Autorin immer versucht mehrere Handlungen in ein Buch zu packen. Sie legt in meinen Augen dann meist, bei mehreren Handlungssträngen, das Merkmal auf eben den falschen Handlungsstrang weswegen die eigentliche Haupthandlung dann darunter leidet.) So um aber nun zum eigentlichen Meckerpunkt zu kommen. Das Ende. Das Ende des Buches war für mich unglaublich enttäuschend! Nach all dem Gerede wie gefährlich die Wiedergeborenen waren und wie viel Macht Lijuan gehabt hat, hatte ich mit einem großen, spannenden, nervenaufreibenden Finale gerechnet. Aber nein! Kaum ging es zur Sache, war der Kampf auch schon gewonnen und das Buch war zu Ende. Es war einfach viel zu sehr übereilt und ich hatte das Gefühl das die werte Autorin endlich das Buch zu Ende schreiben wollte. Das hat mich wirklich unglaublich genervt. Immerhin war ich seit Anfang des Buches auf die Widergeborenen gespannt gewesen und dann stellte sich heraus, das die keinen Einfluss auf das Finale haben oder in jeglicherweise bedrohlich waren. Irgendwie schafft es die Autorin jedes Mal das Ende ganz aprubt zu beenden und jegliche Spannung die bei dem Finale anwesend sein sollte, einfach von einer Sekunde auf die andere verpuffen zu lassen. Und jetzt kommt mir nicht mit "Aber im Epilog stand doch, warum Lijuan so schnell besiegt wurde"..ein so starker, kluger und alter Erzengel hätte sich doch nie freiwillig fertig machen lassen. Das ergibt für mich keinen Sinn und passt auch nicht zu ihr. Das sie danach eine ganz neue Form angenommen hat und Raphael sie fragt ob sie das ganze so geplant hat, ist für mich keine Entschuldigung ein so unspektakuläres Ende zu schreiben. Für mich klang der Epilog eher nach einer Art Rechtfertigung warum Lijuan so schnell weg vom Fenster war. Abschließende Meinung: Nalini Singh macht in meinen Augen genau die gleichen Fehler wie im ersten Buch, deswegen bekommt auch Engelszorn von mir nur 3 von 5 Sternen. Allerdings hat sich das Buch auch nicht verschlechtert, sondern bleibt konstant mit dem Niveau des ersten Buches auf einer Wellenlänge. Wer den ersten Teil gelesen hat, und recht zufrieden damit war, dem würde ich also auch empfehlen das 2. Buch zu lesen. Wer den ersten Teil schon nicht so berauschen fand, wird auch diesem Teil nicht viel abgewinnen können.

    Mehr
  • Zu voraussehbar

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    Wildcat

    10. March 2015 um 21:36

    Vorabinformation: Es handelt sich um Band 2 der "Gilde der Jäger"-Reihe von Nalini Singh. Um diesen zu verstehen sollte man Band 1 auf jeden Fall gelesen haben, sonst kommt man nicht gut mit. Inhaltsangabe: Nach ihrem Beinah-Tod ist Elena nun ein Engel und da sie der erste geschaffene Engel seit Jahrhunderten ist, zieht sie damit das Interesse anderer Engel und Vampire an. Zudem ist sie die Gefährtin des Erzengels Raphael und das allein genügt um Neider anzuziehen.  Viele trachten ihr - ob ihrer Besonderheit - nach dem Leben und als dann noch Lijuan - der älteste Erzengel - einen Ball ihr zu ehren gibt wird klar, dass das tödlich enden kann... Meine Meinung zum Buch: Die Geschichte ist ok, aber irgendwie wiederholen sich die Ereignisse ständig. Ein Vampir oder Engel wird getötet, Elena spürt den Mörder auf, Blabla. Nicht weiter spannend also. Zudem ist da Elena - ein frisch geschaffener Engel der noch lernen muss mit seinen Flügeln umzugehen und der sich zugleich in großer Gefahr befindet weil irgendwie alle ihr an die Gurgel wollen. Aber sie ist mir zu perfekt. Sie kann kämpfen, recht bald fliegen und mir ihr und Raphael ist alles toll. Und aus jeder gefährlichen Situation kommt sie unbeschadet - bis evtl. auf ein paar Kratzer - heraus während alle um sie herum schwer verletzt sind. Irgendwie sehr unrealistisch. Mich stört auch, dass oft Sätze aus dem Zusammenhang gerissen sind und man teilweise schwer überlegen muss, um was es denn eigentlich gerade geht.  Sonst erfährt man mehr über Elenas und Raphaels Vergangenheit, dies gefällt mir recht gut.  Das Ende wird dann schnell abgehandelt und ist eher recht unspektakulär. Fazit: Nicht sooo schlecht, aber eine weiterempfehlung kann ich nicht geben, da bin ich von Nalini Singh wirklich Besseres gewohnt.

    Mehr
  • Wieder eine kleine Enttäuschung

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    MartinaBookaholic

    09. January 2015 um 08:39

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2014/12/22/rezension-engelszorn/ Meine Gedanken zum Buch: Wie der erste Teil endet, so geht es auch hier gleich weiter und zwar mit einem übertrieben, überzogenen Schreibstil und Beschreibungen, dass es zu viel des Guten ist. Man merkt dass Singh fast schon selbst in Raphael verliebt ist, ihn aber um jeden Preis nicht verweichlicht oder schwach zeigen will, und deswegen immer wieder seine Macht, Stärke und tödliche Skrupellosigkeit erwähnt. Beides oft im gleichen Satz und mindestens jedes Kapitel! Was mich nach dem ersten Band und hier dann schon wieder nach den ersten Kapiteln nur noch genervt hat. :( OKAY, nun wissen wir es – er ist ein sexy, aber todbringender Erzengel, also aufpassen – danke für die Wieder-Wieder-Wieder-Wiederholungen. ^^ Die Geschichte an sich war nicht so schlecht und beginnt für Elena dort, wo der erste Teil geendet hat, nur dass sie ein Jahr im Koma lag und die Welt sich ohne sie weitergedreht hat. Statt, wie alle in ihrem Freundeskreis annehmen, zu einer Vampirin geworden zu sein, hat Rafael sie mit Ambrosio geküsst – das man als Engel wohlgemerkt nur produzieren kann, wenn man fast stirbt und man aufrichtig liebt (was er ja nach 1 Woche oder so getan hat – immerhin kannte er da Elena ja schon so gut, dass sie seine unsterbliche Liebe verdient hat *hust*) – egal, weiter im Text. Ach ja, sie ist jetzt keine Vampirin, sondern tada tada -> ein Engelchen mit Flügeln und so weiter, ihr wisst schon, mit Engelsstaub der einem ganz wuschig macht und einer geschenkten Unsterblichkeit noch dazu. Aber nein! Halt! Elena ist zwar ein unsterblicher Engel, aber noch viel, viel zu schwach und eine leuchte Beute, so dass man sie doch töten könnte… *WTF*?? Ja genau, einfach einmal den Kopf abschneiden oder generell am besten gleich den ganzen Körper zerteilen und zerlegen, dann steht sie auch nicht mehr auf. Aber keine Angst… ist nur bei Elena so, die anderen Engel sind wirklich unsterblich. Oder ne, wartet mal, auch nicht… Uram ist gestorben… andere sterben in diesem Teil und auch Raphael wäre fast unter der Erde gelandet. Also irgendwie versteh ich die Logik und die Aussage von Unterblich nicht, die Singh hier präsentiert. Kapier ich einfach nicht – ihr etwa? Weiter in der Handlung, die nun hauptsächlich in dieser Engelsstadt irgendwo oben in den Bergen handelt, in den vielen Engel herumfliegen, Elena trainiert und Engelsgeschichte lernt. Außerdem tauchen immer wieder Gildendolche auf und zwar auch in gefolterten Vampiren, in Betten von anderen Engel und so weiter und fort, was eine klare Drohung gegenüber Elena ist, die ja zu den Gildenjägern gehört. Hinzu kommt, dass Elena und Raphael zu einem Ball vom Erzengel Lijuan eingeladen werden – sie ist die älteste und vielleicht auch mächtigste von ihnen allen. Außerdem lassen Alpträume und Elenas Vergangenheit sie nicht zur Ruhe kommen und alles spitzt sich immer weiter zu… Mir hat es wieder nur mittelmäßig gefallen, da ich einiges einfach zu lächerlich, zu überspitzt, überdramatisch fand und manchmal sogar ins Lächerliche gezogen wurde, wie ihr vielleicht schon in der Rezi bemerkt habt. Vielleicht bin ich hier bei den Engelbüchern etwas strenger als sonst, aber das liegt wohl daran, dass ich Singhs Changeling Reihe so toll finde, aber hier fehlt einfach so viel und es ist überhaupt nicht mein Schreibstil…. Der einfach nur triiiiieft. Und wie gesagt, ich LIEBE die Psy Changeling Reihe von Singh und ich kann es daher überhaupt nicht verstehen, warum es hier nicht klappt und es sich so falsch anfühlt, wenn man diese Reihe liest. Ich mag ja eigentlich Kitsch, aber eher die locker flockige süße Sorte, wie rosa Puder, der nicht haften bleibt, sondern einfach gute Laute verbreitet, nicht wie hier – diesen zähflüssigen, trägen wie schweren Honig-Kitsch, der alles klebrig macht. Auch das Ende konnte mich nicht ganz überzeugen, da es doch vorhersehbar war und nicht so einen großen Endkampf geliefert hat, wie ich erwartet habe. Außerdem war mir in der Geschichte eindeutig zu viel über die Engel und ich fand es schade, dass nicht mehr Wert auf die Gildenjäger gelegt wurde… immerhin heißt die Reihe ja auch Gildenjäger und nicht Engelssex oder so. xD. Cover: Genau wie der erste Teil ein nettes Cover, was mir ganz gut gefällt.. All in all: Wieder eine kleine Enttäuschung wobei ich schon etwas damit gerechnet habe. Irgendwie merkt man, dass das hier noch die ersten Bücher von Singh sind und sie noch nicht genau weiß, wie sie sich einschränken soll mit den ganzen Beschreibungen und Wiederholungen. Aber ich lese trotz Schwächen auch noch den dritten Teil und entscheide dann, ob ich abbrechen oder weiterlesen werde. Momentan kann alles passieren. ^^

    Mehr
  • Eine Steigerung, ganz klasse.

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    Infinity_Books

    30. September 2014 um 11:02

    Empfehlung Die Cover sind alle recht gleich gestaltet, sie variieren in Farbe und einigen Details. Dies finde ich für den wieder Erkennung Wert und die Zusammengehörigkeit der Reihe toll und gut gewählt. Elena ist ein Engel, wahrhaftig. Sie hat sich vom ersten Tag an eigene schöne und prächtige Flügel gewünscht. Sie wollte schon immer Fliegen, die Luft spüren. Doch so einfach ist das nicht, sie muss kämpfen um ihren Körper in Form zu bekommen um das Geschenk auch nutzen zu können. Und Raphael und seine kleine Gefährtin müssen sich gegen jede Menge unliebsame Gegner kümmern um auch weiterhin zusammen zu sein. Eine tolle Fortsetzung, wer wirklich noch nichts von Nalini Singh gehört hat möge sich doch bitte direkt in eine Buchhandlung begeben um sich das einmal aus der Nähe an zu schauen : ) Fazit Das Nalini Singh für viele von uns einfach eine Meisterin ihres Faches ist brauche ich sicher nicht noch hunderttausend mal erwähnen : ) Auch wenn ich es immer wieder gerne mache. Engelszorn ist der zweite Teil der Reihe “Gilde der Jäger”, dieser konnte mich unglaublich gut an sich binden und ich war gefesselt. Vor allem wird in diesem Teil noch deutlicher wie grausam die Welt ist in der Elena aufwachsen musste, es wird mit einem Wimpernschlag über ein Leben entschieden und manchmal ist es nicht einmal das. Elena ist neu an dieser Stelle dieser Welt, und einer der Lektionen die sie auf die harte und schnelle Tour lernen muss ist, zurück zu schlagen oder zu sterben. Dieser Teil war zu dem unheimlich faszinierend da mich Lijuan vom ersten Augenblick an in ihren Bann gezogen hat. Es ist schwer zu sagen ob sie wirklich nur gut oder nur böse ist. Und es war toll das in diesem Teil ein großes Stück auch ihr galt. Alles ist in heller Aufregung denn Elena ist nicht, wie viele dachten umgekommen. Sie lebt und sie ist ein Engel. Der erster erschaffene Engel, der Raphael in große Gefahr bringen kann wenn sie nicht lernt auf sich selbst auf zu passen. Vorerst erhält sie notgedrungen Hilfe durch die 7 von Raphael. Doch diese sind so wenig wie Elena selbst, davon begeißtert ihren Babysitter spielen zu müssen. Sie muss sich an die Flügel gewöhnen, sie muss lernen damit zu kämpfen und ihren Stiel damit zu verändern. Alte Techniken fallen lassen und neue lernen, das sind nur einige Schwierigkeiten die sie überwinden muss, doch sie wäre nicht unsere Heldin wenn sie das nicht mehr oder weniger gut meistern würde. Es ist eine gelungene Fortsetzung, sowohl in Stil als auch Inhalt begeisternd und verzückend. Hierbei sei gesagt das einige der nachfolgenden Teile sich nicht nur auf die beiden süßen beziehen. Wir bekommen auch in andere schon kennen gelernte Charaktere tieferen Einblick was definitiv schon neugierig macht. Das die Hörbuchreihe wieder von Elena Wilms gelesen wird ist nicht nur ein plus Punkt sondern die einzig richtige Entscheidung. Nalini Singh und Elena Wilms sind einfach für mich zusammen gewachsen wie meine Augen in meinem Gesicht : >

    Mehr
  • ~*~ Engel 2 ~*~

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    mydanni

    Klappentext Nachdem die Vampirjägerin Elena Deveraux ein Jahr lang im Koma lag, muss sie bei ihrem Erwachen feststellen, dass sie in einen Engel verwandelt wurde. Noch sind ihre Wunden nicht ganz verheilt und ihr Körper muss sich von der Umwandlung erholen. Da wird ihr Geliebter, der atemberaubend gut aussehende Erzengel Raphael, von der Unsterblichen Lijuan zu einem Ball geladen. Die Einladung abzulehnen wäre ein Zeichen von Schwäche. Deshalb müssen Raphael und Elena so schnell wie möglich nach Peking fliegen. Doch Lijuan empfängt die beiden keineswegs freundlich … Cover Wie beim ersten Teil, gefällt mir dieses Cover auch sehr gut. Es weicht nicht groß vom ersten Teil ab, jedoch weiß man sofort, dass man einen weiteren Teil in der Hand hält. Das ist auch gut so. Ich finde es furchtbar, wenn es eine Buchreihe gibt und die Bücher sehen absolut identisch aus, außer der Titel. Das zeigt mir einfach, dass die Cover-Designer einfach nur einfallslos waren. Charaktere Elena - Auch gerne Elli genannt wurde durch Raphaels Liebe in ein einen Engel verwandelt. Lange lag sie im Koma und selbst als sie dann wieder wachurde, dauerte es ewig bis sie wieder bei Kräften war, aber wie es sich für eine Jägerin gehört, gab sie nicht auf. Raphael - Der Erzengel hat sich endgültig an Elli gebunden. Seine Liebe zu ihr ist unfassbar groß und er tut alles, was sein muss, wenn jemand versucht Elli weh zu tun oder gar zu töten, und das scheinen einige zu wollen. Lijuan - Ist der älteste Erzengel aus dem Kader. Man weiß nicht so genau, ob sie noch unter den Unsterblichen verweilt oder ob sie mehr zum Tod gehört, doch was den anderen Erzengel Sorge bereitet, dass sie die Macht erlangt hat, Tote wieder zu beleben. Das ist gar nicht gut, denn sie scheint eine Armee an Untote zu züchten. Schreibstil Der Schreibstil gefällt mir nach wie vor. Im ersten Teil konnte er mich fesseln und im zweiten Teil hat er mich auch wieder in seinen Bann gezogen. Er ist flüssig und spannend, so das man das Buch nur schwer zur Seite legen kann. Meinung Als ich den ersten Teil zu Ende gelesen hatte, musste ich unbedingt gleich den zweiten Teil lesen. Wie das immer so ist, möchte man ja wissen wir es weiter geht. Der Anfang des Buches war durchaus mitreißend und ich hab ihn auch sehr gerne gelesen, doch irgendwie fehlte mir in diesem Teil irgendwie die Story. Der Klappentext hörte sich wirklich gut an, aber bis die Autorin endlich zu dem kam um was es eigentlich ging, war schon 3/4 des Buches gelesen. In meinen Augen hat sich die Vorgeschichte zu lang gezogen. Es war auf keinen Fall schlecht geschrieben, aber die Story pletscherte etwas vor sich hin und ab der Hälfte des Buches fiel es mir etwas schwer weiter zu lesen, da immer noch nicht wirklich was passierte. Der Schreibstil passt nach wie vor, doch wenn man irgendwie nicht zum Ziel der Geschichte kommt, dann kann auch manchmal der beste Schreibstil nichts bewirken. Der Ansatz der Geschichte ist jedoch gut und ich denke, vielleicht hätte man das besser umsetzen können. Lijuan ist die Älteste der 10 Erzengel und hat auch die meiste Macht. Je Älter Erzengel werden, um so mehr nehmen sie verschiedene Talente an. Lijuan wandert inzwischen auf einem Pfad der zwischen Leben und Tod liegt. Ihre neuste Gabe ist es, Menschen wieder zu beleben, jedoch sind das keine Menschen mehr, denn ihre Lebenserwartung liegt nur ca. bei einem Jahr. Sie sind eigentlich in ihrem Körper gefangen, können nicht sprechen und Befehle befolgen, doch wenn Lijuan immer mehr wiederbelebt, dann wird das Ganze zu einer Gefahr für die anderen Erzengel, denn Lijuan will mehr Macht, immer mehr. Bewertung Mir fiel die Bewertung nicht ganz so einfach. Ich mag den Schreibstil, doch die Story war nicht das, was ich nach dem ersten Teil erwartet hatte und ich war schon ein wenig enttäuscht, daher fällt die Bewertung für dieses Buch auch nicht ganz so gut aus. Die Story an sich ist toll, aber da hätte viel mehr daraus gemacht werden können. Von mir gibt es daher nur 3 Sterne.

    Mehr
    • 2

    Sabine17

    13. May 2014 um 20:47
  • Engelszorn

    Gilde der Jäger: Engelszorn

    Secret-Eden

    13. April 2014 um 23:11

    Wie einige Leser wissen hatte mich der erste Band "der Gilde der Jäger" absolut nicht gefesselt. Es waren einfach nicht meine heiß geliebten Gestaltwandler von Frau Nalini Singh. Jedoch muss ich nun bei dem zweiten Band meine Meinung drastisch revidieren, mich hat das Engel-Fieber gepackt. Das Cover ist typisch für die Reihe, zeigt Elena und eine Stadt die vermutlich New York darstellen soll (dabei spielt das Buch dort gar nicht), ist passend aber es gibt bessere Cover. Frau Singhs Schreibstil ist wie gewohnt schmuckhaft und manches Mal nahezu poetisch er reißt dich direkt mit. Auch so langsam kann ich mich an Elena und den aalglatten Raphael gewöhnen, auch wenn einige der Nebencharaktere immernoch viel lieber sind. Die Spannung baut sich langsam auf und entlädt sich auf den letzten Seiten, wer direkt Action will wird wohl etwas gelangeweilt sein, mir aber gefällt dies sehr gut. Ich muss sagen, jetzt will ich wissen wie es weiter geht und freue mich dass die anderen Bände bereits bei mir im Regal stehen.   Das Engel-Fieber hat nun auch mich gepackt. Gelungener zweiter Band der Reihe "die Gilde der Jäger" der meiner Meinung nach den ersten Band übertrifft.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks