Nalini Singh Jäger der Nacht

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(5)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jäger der Nacht“ von Nalini Singh

'Eine der originellsten und spannendsten Fantasy-Romance-Serien, die derzeit auf dem Markt sind. Absolut umwerfend!' Romantic Times

Die junge Faith NightStar wird von dunklen Visionen voller Blut und Tod heimgesucht, die ihr große Angst machen. Denn Faith ist eine V-Mediale, die die Fähigkeit besitzt, die Zukunft vorherzusehen. Werden ihre Visionen womöglich schon bald Wirklichkeit? Da begegnet ihr der gut aussehende Gestaltwandler Vaughn D Angelo, der ungeahnte Gefühle in ihr erweckt. Vaughn kann die Gestalt eines Jaguars annehmen, und seine animalische Seele fühlt sich unwiderstehlich zu Faith hingezogen. Doch wie kann er sich ihr nähern, wenn Faith schon bei dem Gedanken an die Leidenschaft, die er in ihr entfesseln könnte, an den Rand des Wahnsinns gerät?

Wieder eine tolle Geschichte, aber irgendwie konnten mich die Protagonisten nicht ganz so überzeugen wie die in Band 1!

— Danni89

Lange nicht so gut wie Teil 1, wirkt eher abgekupfert.

— Niob

Stöbern in Fantasy

Sonnenblut

Ich bin begeistert. Absolut empfehlenswert!

Liliana

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Eine grandiose Reise durch das Gehirn einer zamonischen Prinzessin

Becky_Bloomwood

BookElements 2: Die Welt hinter den Buchstaben

3,5 Sterne, besser als der erste Band

PoetinDesLichts

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

starke Frauen, Freundschaft, Familie, Tradition und Wandel, Gewalt und Misshandlung, Macht und Moral - alles dabei!

weltentzueckt

Die Eiskriegerin

Toller Auftakt...

Bjjordison

Angelfall - Am Ende der Welt

Ein würdiger Abschluss!

missNaseweis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur minimal schwächer als der erste Band

    Jäger der Nacht

    Danni89

    01. October 2017 um 10:33

    Inhalt: „Die junge Faith NightStar wird von dunklen Visionen voller Blut und Tod heimgesucht, die ihr große Angst machen. Denn Faith ist eine V-Mediale, die die Fähigkeit besitzt, die Zukunft vorherzusehen. Werden ihre Visionen womöglich schon bald Wirklichkeit? Da begegnet ihr der gut aussehende Gestaltwandler Vaughn D'Angelo, der ungeahnte Gefühle in ihr erweckt. Vaugh kann die Gestalt eines Jaguars annehmen, und seine animalische Seele fühlt sich unwiderstehlich zu Faith hingezogen. Doch wie kann er sich ihr nähern, wenn Faith schon bei dem Gedanken an die Leidenschaft, die er in ihr entfesseln könnte, an den Rand des Wahnsinns gerät?“ Die gekürzte Fassung des Hörbuchs zu „Jäger der Nacht“ von Nalini Singh umfasst fünf Audio-CDs und wird gelesen von Elena Wilms. Nach „Leopardenblut“, dem ersten Band der Gestaltwandler-Reihe von Nalini Singh, konnte mich auch „Jäger der Nacht“ voll überzeugen. Die wahnsinnig vielschichtige und innovative Welt, welche die Autorin hier geschaffen hat, hat nichts von ihrer ursprünglichen Faszination verloren, sondern gewinnt immer mehr erstaunliche Facetten dazu. So macht es unheimlich Spaß immer mehr über Mediale, Gestaltwandler und die gesellschaftlichen Zusammenhänge zu erfahren. Besonders gelungen sind aber auch wieder die vielen sympathischen Figuren. Egal, wer gerade im Mittelpunkt einer Szene steht, mir sind die DarkRiver-Leoparden schon sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich, sie alle noch besser kennenzulernen. Verbunden mit der wirklich angenehmen Stimme der Sprecherin, der ich bequem auch mehrere Stunden am Stück zuhören kann, hat mir auch dieses Hörbuch wieder ein tolles Lesevergnügen beschert. Meine einzige Kritik ist daneben fast gar keine: die Protagonisten dieses Bandes – Faith und Vaughn – konnten mich irgendwie nicht ganz so sehr in ihren Bann ziehen, wie es Sascha und Lucas noch im ersten Band geschafft haben. Dennoch war ihre Geschichte wieder durchweg mitreißend, unheimlich gefühlvoll und sehr spannend, so dass dieser kleine Schwachpunkt wirklich nur im direkten Vergleich deutlich wird und daher für mich auch schon fast nebensächlich war. Fazit: Wieder eine tolle Geschichte, aber irgendwie konnten mich die Protagonisten nicht ganz so überzeugen wie die in Band 1!

    Mehr
  • Jäger der Nacht

    Jäger der Nacht

    FantasyBookFreak

    29. December 2013 um 12:04

    Jäger der Nacht Die junge Faith NightStar wird von dunklen Visionen voller Blut und Tod heimgesucht, die ihr große Angst machen. Denn Faith ist eine V-Mediale, die die Fähigkeit besitzt, die Zukunft vorherzusehen. Werden ihre Visionen womöglich schon bald Wirklichkeit? Da begegnet ihr der gut aussehende Gestaltwandler Vaughn D Angelo, der ungeahnte Gefühle in ihr erweckt. Vaughn kann die Gestalt eines Jaguars annehmen, und seine animalische Seele fühlt sich unwiderstehlich zu Faith hingezogen. Doch wie kann er sich ihr nähern, wenn Faith schon bei dem Gedanken an die Leidenschaft, die er in ihr entfesseln könnte, an den Rand des Wahnsinns gerät? Meine Meinung „Jäger der Nacht“ ist der zweite Teil der Gestaltwandler Reihe von Nalini Singh. Diese Buchreihe hat ja eine große Fangemeinde, die diese Bücher einfach lieben. Ich kann gleich hier sagen, ich werde mit dieser Reihe einfach nicht warm. Ich habe letztes Jahr den ersten Teil gehört, nachdem ich drei Anläufe dazu gebraucht habe. Dieser erste Teil konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Obwohl die Geschichte mit den Medialen und den Gestaltwandlern wirklich Potenzial hat. Naja nach einem Jahr dachte ich mir jetzt, es wird Zeit dieser Reihe noch mal eine Chance zu geben. Die Geschichte um Vaughn und Faith hat mir besser gefallen, als die erste Liebesgeschichte. Doch hat mir hier einfach der Tiefgang gefehlt. Erst sträubt sich Faith total dagegen, das man sie berührt und von einem Moment auf den anderen, ist das nicht mehr so schlimm. Und plötzlich haben die beiden ein Band, das sie verbindet. Und dann sind sie zusammen. Mir ging das einfach zu schnell. Mir hat das verlieben gefehlt. Es kam mir so vor als hätte die Autorin das einfach übersprungen, um die Geschichte so schnell wie möglich erzählt zu bekommen. Auch die Geschichte, die sich aus dem ersten Teil hier weiter zieht, war mir zum Schluss einfach zu schnell abgehandelt. Vorher wird ein mordsgroßes Aufheben um die Dunkelheit gemacht, von der Faith Visionen hat. Und dann zum Schluss ist der Serienkiller zack bum erledigt. Die Idee zur Geschichte war wirklich gut und auch die Charaktere wären wirklich interessant, nicht nur Faith und Vaughn sondern auch all die anderen aus dem Rudel. Nur die Umsetzung dieses Buches war wirklich katastrophal. Fazit Auch mit diesem Teil konnte mich Nalini Singh nicht begeistern für ihre Gestaltwandler Reihe. Ich bin wirklich am Überlegen ob ich diese Reihe nicht einfach abbreche. Aber ich werde Nalini Singh noch eine Chance geben um mich zu überzeugen, vielleicht gefällt mir der nächsten Band besser. Von mir gibt es 2,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Jäger der Nacht" von Nalini Singh

    Jäger der Nacht

    Infinity_Books

    06. December 2012 um 11:59

    .:Empfehlung:. Frau Singh ist eine sehr erstaunliche Autorin, sie hat eine völlig eigene Welt geschaffen mit so realen Verbindungen zu Unserer das ich sehr fasziniert bin. In vielerlei Hinsicht bin ich der Meinung das man mit diesem Buch daran erinnert werden sollte was wichtig ist, denn das vergessen nicht nur die Medialen oft. Es ist schön eine weitere Geschichte einer Medialen und ihres Leoparden zu erleben, es geht um die junge Faith NightStar, sie ist eine V-Mediale sie hat Visionen, durch Silentium so getrimmt das diese sich auf die Geschäftswelt beziehen und sie für Diese von unschätzbarem Wert ist. Es ist einfach herrlich in diese so verblüffend andere Welt ein zu tauchen und noch viel mehr dies Alles in ihr zu erleben, vielen Dank für ihre kreative Arbeit Frau Singh. .:Fazit:. [Vorsicht Spoiler!] Faith NightStar ist für ihren Clan unentbehrlich, sie ist eine V-Mediale die nahe zu 100 % Vorhersagen in der Geschäftswelt machen kann. Doch sie spürt eine Veränderung in sich, mit Dieser auch ihre Visionen. Sie sieht plötzlich nicht mehr nur Geschäftszahlen sondern auch etwas viel Dunkleres. Doch als V-Mediale wird sie streng bewacht, fast alles was sie tut wird auf gezeichnet um auch keine Vision zu verpassen. Vaughn D`Angelo, ein WächterLeopard der DarkRiver Leoparden entdeckt das abgeschiedene Haus das gut bewacht wird in dem Faith lebt und wird sehr neugierig. Er nimmt sich vor das Ganze später genauer in Augenschein zu nehmen. Faith erfährt von ihrem Vater das ihre Schwester ermordet wird, sie wird erwürgt, dies ist genau DAS was sie immer in ihren dunklen Visionen zu sehen bekamt und sie fühlt sich schuldig für ihre ganze Art als V-Mediale nichts unternommen zu haben um ihre Schwester zu retten. So macht sie sich auf den Weg in das Gebiet der DarkRiver Leoparden um mit Sascha zu sprechen, sie ist die Einzige die ihre Fragen beantworten kann ohne das sie direkt weg gesperrt wird. Auf dem Weg dorthin findet sie Vaughn, sie ist gleichermaßen fasziniert und erschreckt von diesem schönen Leoparden und dem erotischen Mann. Er bringt sie zu Sascha und bleibt auch die Nacht bei ihr, denn Faith muss über das was sie von Sascha erfahren hat nachdenken. So kommen sich Vaughn und Faith immer näher denn Ersterer will nicht zu lassen das seine Mediale wieder in ein tristes und kaltes Dasein zurück kehrt. Er hat sie als seine Gefährtin aus erkoren und wird den Teufel tun sie wieder gehen zu lassen. Diese Szenen habe ich wirklich unglaublich genossen, es ist so viel Witz und Charme darin das ich wirklich oft lachen oder breit grinsen musste, es war mir so eine große Freude. Faith, zurück zu Hause, möchte mehr über ihre Welt kennen lernen da sie sehr abgeschieden gelebt hat weiß sie nicht besonders viel über ihre eigene Rasse. Dabei bekommt sie auch Besuch von zwei Ratsmitgliedern die wir schon sehr gut aus dem ersten Band kennen, denn Faith ist eine neue Kandidatin. Doch ihr Vater rät ihr schlussendlich davon ab, er sagt, er möchte nicht das sie stirbt denn ihr Gegenspieler habe bereits geplant sie zu ermorden. Faith willigt ein das Angebot aus zu schlagen, wohl wissend das sie bald schon dem Medialnetz den Rücken kehren wird. Zusammen mit Vaughn und dem Rest des Rudels will sie den Mörder ihrer Schwester und zukünftiger Frauen verhindern. Ihre Visionen sind nun immer deutlicher da sie diese nun mit Hilfe von Vaughns Stärke zulässt. Mit Hilfe der Medialen aus dem SnowDancer Rudel schaffen sie es auch zumindest das ausführende Organ zur Strecke zu bringen, doch das Dunkle das Faith gesehen hat schein damit nicht aus der Welt, doch erst mal haben sie dem Ganzen Einhalt geboten. Faith trennt sich vom Medialnetz und wird Teil des Sternennetzes dem Sascha zugehört und durch die Blutschwüre und deren Partner gestärkt wird. Sie ist überrascht das sie plötzlich Besuch vom NetKopf aus dem MedialNetz bekommt, mit diesem hatte sie sich angefreundet und begonnen ihn kennen zu lernen, so fand sie heraus das dieser ein eigenständiges Wesen zu sein scheint. Natürlich ist Faith´s Verschwinden aus dem Medialnetz nicht unerkannt geblieben denn immerhin ist sie sehr wertvoll und war Kandidatin des Rates. Man versucht sie wieder ein zu fangen und Vaughn zu töten doch dieser kann den Spieß umdrehen und muss nun im Beisein seiner Frau die Soldaten umbringen. Nun kommt von unerwarteter Seite Hilfe, denn Faith´s Vater meldet sich um ihr an zu bieten weiterhin als Selbstständige für das NightStar Unternehmen zu arbeiten, so kann der Rat nichts gegen sie unternehmen. Faith ist erst enttäuscht das sie ihrem Vater trotz allem nicht mehr Wert ist als das Geld das sie einbringt, doch Vaughn riecht, dass er nicht ist wie die anderen skrupellosen Medialen. Dies macht Faith Hoffnung und stimmt zu, auch weil sie hofft so noch mehr zu erfahren und vielleicht in Dinge eingeweiht zu werden da nun keine Gefahr mehr besteht das sie diese aus versehen durch das Medialnetz preis geben könnte. So Vieles ist in diesem Band passiert und es war die ganze Zeit durchweg spannend, erotisch, lustig und aufregend, manchmal auch sehr traurig. Es ist wirklich Glück, oder Schicksal? ^^ das ich über diese Reihe stolpern und dran kleben geblieben bin. Es sollten sowohl weibliche als auch männliche Leser und Hörer auf ihre Kosten kommen.

    Mehr
  • Rezension zu "Jäger der Nacht" von Nalini Singh

    Jäger der Nacht

    Cibo95

    21. March 2012 um 14:06

    Der 2. Band der Gestaltwandler-Reihe hat mir auch wieder gut gefallen ... 1 Stern Abzug, weil sich Vaugh und Faith doch allzu schnell ineinander verlieben. Auch geht am Ende immer alles sehr schnell und gut aus. Aber man wird während der Autofahrt und beim Hausputz gut unterhalten. Hat wieder Spaß gemacht und ich überlege, noch weitere Teile zu hoeren.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks