Nalini Singh Leopardenblut

(1.020)

Lovelybooks Bewertung

  • 663 Bibliotheken
  • 24 Follower
  • 7 Leser
  • 108 Rezensionen
(613)
(266)
(105)
(23)
(13)

Inhaltsangabe zu „Leopardenblut“ von Nalini Singh

In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur.Erotik-Thriller in einer fantastischen Alternativwelt: Die Zukunft der Fantasy Romance! Shooting Star Nalini Singh lässt die Gefühle explodieren!

Romantik und Leidenschaft pur

— MissSweety86

Super Einstieg, toller Schreibstil und Spannung bis zum Schluss. Ausserdem ein total heisser Typ 😍

— Buchstaub

Das Cover ist ansprechend und auf den ersten Blick erkennt man,das es um Gestaltwandler geht.Die Story ist in sich abgeschlossen.

— Tauriel

Spannender Einstieg in eine komplexe Fantasy-Welt mit viel Gefühl und absolut liebenswerten Figuren!

— Danni89

Mal eine andere Liebesgeschichte :)

— Emmy29

Toller Auftakt mit kreativen Ideen und einem tollen Schreibstil

— WieBo

Ich liebe diese Reihe <3

— Sarlis

Was für eine spannende Welt, rasant und brutal auf der einen Seite romantisch und wild auf der anderen. Ich liebe diese Reihe

— Bella_936

Auftakt zu einer grandiosen Reihe der mir sehr gut gefallen hat!

— tlow

Ich habe das Buch auf Seite 88 abgebrochen.

— fraeulein_lovingbooks

Stöbern in Fantasy

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch!!!

SandysBunteBuecherwelt

Gwendys Wunschkasten

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die eher in eine Kurzgeschichtensammlung Kings gepasst hätte.

Schwamm

Eisige Gezeiten

Bildgewaltige Fantasyfortsetzung mit tollen Charakteren und einer faszinierenden Geschichte.

FireheartBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leopardenblut

    Leopardenblut

    MissSweety86

    16. October 2017 um 13:13

    InhaltIn einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur.Erotik-Thriller in einer fantastischen Alternativwelt: Die Zukunft der Fantasy Romance! Shooting Star Nalini Singh lässt die Gefühle explodieren!MeinungMir hat das Buch richtig gut gefallen. Der Schreibstil von Nalini Singh ist so wunderbar flüssig und man versinkt richtig in das Buch hinein. Diese Mischung aus Romantik und Fantasy gefällt mir richtig gut. Ich konnte mir die Medialen, Leoparden und Wölfe sehr gut bildlich vorstellen. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände.Fazit Leidenschaft pur"Leopardenblut" von Nalini Singh ist der Auftakt einer mehrrängigen Reihe. Hat 378 Seiten und kostet als Taschenbuch 9,95€ und als ebook 8,99€.

    Mehr
  • Geheimnisvoll, komplex, verständlich und schön.

    Leopardenblut

    Kathi2345

    11. September 2017 um 15:32

    Leopardenblut von Nalini Singh ist ein Buch über Gestaltenwandler, Mediale und Menschen. Es geht um Lucas Hunter, der Alpha – Gestaltenwandler des Herrschenes Dark River´s Rudel in Kalifornien und die Kadinal Mediale Sasha Duncen. Mediale haben besondere geistige Kräfte und durch Silenium wurden jegliche Gefühle ausgelöscht. Sasha begleitet ein erstmaliges Projekt mit Gestaltenwandlern zusammenarbeitendes Bauprojekt. Lucas merkt, dass mit Sasha etwas nicht stimmt und will das Geheimnis auf der Spur kommen, aber das ist nicht die einzige Antwort auf seine Fragen. Ein Serienmörder geht in den Gestaltenwandlern umher und der Verdacht geht es an die gefühlslosen Medialen. Wer ist der Mörder? Kylie, Doriants Schwester und Mitglied des Dark Rivers Rudels, wurde vor sechs Monaten brutal ermordet und das war nicht der erste Opfer des Mörders. Eines Tages verschwindet auch noch Brenna, ein Snow Dancer Wolf, und Lucas versucht alles mögliche ein Krieg zwischen Gestaltenwandler und Mediale zu verhindern, da sonst zu viel Blut fließen würde. Eins ist Hunter aber sicher, dass der Mörder gefunden und seine Taten gestellt werden muss. Es ist eine Geschichte über Verrat, Liebe, Leidenschaft und viele weitere Gefühle. Die Geschichte kann man super hören, da ich das als Hörbuch gehört habe. Es ist manchmal lustig, düster und einfach schön. Es ist ziemlich komplex, aber verständlich aufgebaut. Es ist ein Buch, dass zwar von einer Reihe ist, aber wenn man keine Lust mehr hat, auch aufhören kann. Die Geschichte mit Lucas und Sasha als Protagonisten endet in diesen Band, aber die anderen Bänder greifen die Geschichte weiter mit anderen Protagonisten weiter aus.

    Mehr
  • Mal eine andere Liebesgeschichte :)

    Leopardenblut

    Emmy29

    01. August 2017 um 15:44

    Titel: LeopardenblutAutor: Nalini SinghVerlag: LYXSeitenanzahl: 400Preis: 9.95€In einer Welt, in der eine Rasse, zu der Sascha gehört, keine Gefühle besitzt, lernt sie den Gestaltwandler Lucas Hunter kennen. Sascha versucht ihre Maske aufrecht zu erhalten und dabei kommen sie keinem Geheimnis auf der Spur...Ich habe das Buch in wenigen Tagen verschlungen, auch wenn es mich am Anfang etwas irritiert hat. Es wird kurz erklärt,  wie es so in dieser Welt abläuft und stolpert so ziemlich in das ganze Geschehen hinein. Sascha lebt so ziemlich in einer "perfekten" Welt und als sie Lucas kennen lernt, gerät alles aus den Fugen. Ich mochte ihn echt gerne, genauso wie auch Sascha. Ich fand es schön, dass es nicht nur eine Liebesgeschichte war, sondern auch sehr viel Fantasy darin enthalten war. Es gibt verschiedene Komponenten, welchen so ziemlich jeden Leser zufrieden stellen müssten.Ich selbst mag es ja auch recht gerne, wenn dort etwas Humor drin ist :)Da dies eine Gestaltwandler Geschichte ist, haben die Männer viel "tierisches" im Blut und verhalten sich dem entsprechend auch so. Das mag ich aber eigentlich sogar. An sich hatte die Handlung auch etwas von einem Krimi, was ich auch nicht schlimm fand. Es gab an vielen Ecken Überraschungen, also ist es nicht "nur" eine Liebesgeschichte, sondern hat auch viel Abwechslung. Man hat schnell eine Vermutung, welche sich bei mir allerdings leider als richtig herausgestellt hatte. Das Ende war mir aber etwas holprig. Es kam alles viel zu schnell und so richtig detailliert wurde dann auch nicht mehr soo geschrieben. Fazit: Dies ist mal etwas Anderes: Eine Mischung aus Fantasy und einer Liebesgeschichte. Obwohl ich das Ende etwas schwach fand, werde ich auf jeden Fall die restlichen Bände lesen, da ich die Idee echt gerne mag.

    Mehr
  • Leopardenblut #1 - Nalini Singh

    Leopardenblut

    Sarlis

    24. June 2017 um 15:53

    Klappentext/Inhalt: In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaus-sehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuer-halten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur. Meinung/Fazit: Mir persönlich gefällt der Stil von Nalini Singh gut. Er ist einfach zu verstehen aber dabei sehr effektiv. Sie beschreibt Personen und Orte so, dass man sie sich gut bildlich vorstellen kann. Was mir ebenfalls gefällt, ist, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt. Sie schreibt ohne Scharm und benutzt dabei auch den ein oder anderen vulgären Ausdruck.Ich mag diese Reihe über Gestaltwandler sehr. Ich lese diese Reihe auch schon seit längerer Zeit und jedes dieser einzelnen Bücher konnte mich bisher überzeugen. Daher dachte ich mir ich sage mal zu Band 1 „Leopardenblut“ meine Meinung. Männliche Gestaltwandler werden immer als unglaublich stark, gefühlsvoll und wild beschrieben. . Lucas Hunter, die männliche Hauptperson, entspricht genau diesem Muster. Er ist gutaussehend, sehr männlich und gefährlich. Seinen Charakter habe ich direkt ins Herz geschlossen, gerade auch wegen seinem Humor. Sowohl seine katzenhafte Art als auch den Jäger in ihm. Bei Sascha habe ich mir am Anfang etwas schwer getan, weil ich sie nicht wirklich einschätzen konnte, aber das hat sich schnell geändert. Sie ist trotz ihrer Ängste, eine starke und unabhängige Frau und das mag ich. Sie lässt sich von niemandem etwas sagen und hört auf ihre Instinkte. Gemeinsam geben sie ein perfektes Paar mit Ecken und Kanten ab. Auch die anderen Charaktere, die vorgestellt werden, sind individuell sehr fein ausgearbeitet und sehr sympathisch. Die Zeit, bzw. der Zeitraum der in dieser Reihe beschrieben wird, ist auch sehr gut beschrieben und ausgearbeitet. So gesehen gibt es zwei „Welten“. Die Welt der Gestaltenwandler und die Welt der Medialen. Ich finde die Welt der Medialen genauso spannend wie die der Gestaltwandler, auch wenn sie komplett verschieden sind. Auch wenn mir die Medialen als Personen nicht wirklich zusagen, gerade weil sie keine Gefühle zeigen, finde ich ihre Fähigkeiten und ihre Geschichte beeindruckend. Was mir ebenfalls an dem Buch sehr gefallen hat ist die Umsetzung des Gefährtenbandes. Es ist eine schöne und romantische Vorstellung, dass es für jeden Gestaltwandler eine/n vom Schicksal Auserwählte/n gibt. Der sogenannte Paarungstanz zwischen Sascha und Lucas ist gut beschrieben. In diesem Buch oder bzw. in den anderen Bänden der Reihe kommen immer mehr Charaktere in die Geschichte und werden dem Leser vorgestellt. Und immer geht es um einen Charakter aus beiden Welten. Ich habe nicht wirklich etwas Schlechtes über den Roman zu sagen, nur ein Aspekt hat mich etwas geschockt. Denn ich hätte nicht gedacht das die Medialen sich wirklich so „kalt“ verhalten.Zum einen ist da Nikita, Saschas Mutter, sie ist wirklich eiskalt auch gegenüber ihrer Tochter. Sie ist skrupellos und kaltherzig. Die Verbindung von Medialen untereinander hat mich wirklich entsetzt. Sie lehnen jegliche positive Gefühle ab sogar gegenüber ihrer eigenen Familie. Auch dass körperliche Nähe bei ihnen schlichtweg einfach nicht existiert finde ich erschreckend. Nikita hat Sascha durch künstliche Befruchtung bekommen. Für Sascha empfindet man deswegen sehr oft Mitleid, wenn man bedenkt, dass ihre eigene Mutter sie als Defekt betrachtet. Ich sehe diesen Punkt nicht als Kritikpunkt des Buches. Die Medialen sind notwendig, um die guten Seiten der Gestaltwandler hervorzuheben. Nalini Singh hat es daher auf einen schmalen Grad geschafft die Geschichte um die Charaktere nicht 0815 erscheinen zu lassen. ‚Leopardenblut‘ ist ein sehr vielversprechender Auftakt für eine Reihe mit sehr viel Potenzial. Wer auf Gestaltwandler steht, dem kann ich diese Reihe nur wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Packende Romanze

    Leopardenblut

    Jisbon

    29. May 2017 um 23:53

    "Leopardenblut" hat mir gut gefallen. Zum einen ist da das World Building; das Konzept von Gestaltenwandlern, auch solchen, die sich in potentiell rivalisierenden Stämmen organisieren, war mir bereits von anderen Reihen bekannt, doch die Umsetzung hier ist mehr als gelungen. Besonders interessant fand ich aber die Mentalen, die nach hoher Effizienz streben und Familienbande und Gefühle als überflüssig einstufen. Die Protagonistin, Sascha, ist hier aber eine Ausnahme, denn sie fühlt. Viel. Und das kann ihr gefährlich werden, da es als Fehler in ihrem System angesehen werden würde. Dieser Konflikt macht die Handlung packend und ich war neugierig darauf, wie diese Abweichung erklärt werden würde. Die Auflösung war stimmig und hat einiges Potential für nachfolgende Bände, sodass ich sehr gespannt bin, wie es hier weiter gehen wird.Ebenfalls interessant war Hunters ursprüngliche Motivation für den Kontakt mit den Mentalen und die daraus resultierende Zusammenarbeit zwischen ihm und Sascha sowie anderen Stämmen. Dieser Handlungsstrang war bis zuletzt packend und auch hier eröffnet die Auflösung einige potentielle Geschichten für weitere Bände.Die Liebesgeschichte an sich war überzeugend; die Chemie zwischen den Protagonisten war schnell offensichtlich und die Entwicklung ihrer Romanze glaubwürdig dargestellt, auch in Bezug auf die Spannungen zwischen Mentalen und Gestaltenwandlern. Es verläuft natürlich nicht alles problemlos; gerade gegen Ende wird die Geschichte spannend und viel steht auf dem Spiel, sodass der eigentliche Abschluss fast zu glatt ist, aber das hat mich nicht wirklich gestört.

    Mehr
  • Leopardenblut - abgebrochen

    Leopardenblut

    fraeulein_lovingbooks

    14. April 2017 um 15:52

    Inhalt In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur.(Quelle: Amazon ) Meine Meinung Ich habe das Buch auf Seite 88 abgebrochen. Ich habe diese Reihe schon bei vielen Buchbloggern gesehen und alle fanden sie gut.Als dachte ich nur, dass ich dieser Geschichte eine Chance geben möchte, auch wenn das Genre überhaupt nicht meinen typischen Lesegeschmack entspricht.Nur leider wurde mir schnell klar, das Nalini Singh und ich keine Freunde werden.Ihr Schreib- und Erzählstil war mir zu ermüdend und langweilig. Die einzelnen Seiten zogen sich zäh wie Kaugummi und die erotischen Szenen waren eine Qual.Plump, platt, bilig  und gefühlslos – selten so etwas Schlechtes gelesen und ich habe viele Erotikromane gelesen, auch schon vor meiner Buchbloggerzeit, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen. Die Welt, die die Autorin hier dem Leser vermitteln will, ist bei mir überhaupt nicht angekommen. Ich fand sie noch nicht mal in Ansetzten interessant, was im Zusammenspiel mit den farblosen Charakteren, dem Bcuh wohl den letzten Todesstoß versetzt hat. Was wirklich schade ist. Von mir gibt´s keine Lese- oder Kaufempfehlung.  Stern

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2373
  • Leidenschaft und Abenteuer

    Leopardenblut

    LDAngel

    13. February 2017 um 21:30

    Nalini Singh hat eine Welt geschaffen die unserer garnicht so weit entfernt ist. Sascha Duncan ist eine Mediale und soll im Auftrag ihrer mächtigen Mutter mit dem Leoparden Rudel, den Darkriver Leoparden, zusammen an einem Bauprojekt arbeiten. Entgegen ihrer Prinzipien  und Konditionierung verliebt sie sich in den Alpha Lucas Hunter. Sie wehrt sich dagegen, muss sich am Ende aber zwischen ihrer und seiner Welt entscheiden.   Natürlich steht die besondere Beziehung zwischen den beiden so unterschiedlichen Figuren im Vordergrund, aber auch die Welt um sie herum ist sehr detailliert umschrieben und man kann sich sehr gut dort hinein versetzen. Auch das Wechseln der Perspektive, also das Wechseln des Ich-Erzählers, hinterlässt einen bleibenden Eindruck von ihrer Welt, ihren Gefühlen und ihren Gedanken. Empfehlenswert für Fantasy und Lovestory Fans zu gleichen Teilen.

    Mehr
  • Das Buch des Monats Dezember im FISCHER Leseclub: Leseendspurt mit den FISCHER-Verlagen

    Mein wundervolles Weihnachtsfest

    Marina_Nordbreze

    Leseendspurt mit den FISCHER-Verlagen Im FISCHER Leseclub wird es zum Jahresende noch einmal ganz besonders gemütlich. Gemeinsam mit euch möchten wir das vergangene Jahr Revue passieren lassen und uns bei dieser Gelegenheit nicht nur einem, sondern gleich vier Büchern im Dezember widmen! So ist für jeden Geschmack das richtige Buch dabei.  Für "Mein wundervolles Weihnachtsfest" von Johanna Basford könnt ihr schon einmal die Buntstifte rauslegen und euch auf viele weihnachtliche Motive freuen, die in der besinnlichen Weihnachtszeit zum Ausmalen und Entspannen einladen.>> Mehr Einblicke gibt es hierRomantik und Liebe stehen bei "Winterzauberküsse" von Sue Moorcroft im Mittelpunkt. Wer es sich also mit einer schönen Tasse Tee und einer kuscheligen Decke auf dem Sofa bequem machen möchte, kann mit diesem Buch nichts falsch machen. >> Zur LeseprobeWen es lieber in fantastische Gefilde zieht, den entführt Charlie Human mit "Apocalypse Now Now" in die Schattenwelt von Kapstadt, die voller Magie und Ungeheuer steckt. >> Zur LeseprobeAber auch für Spannung ist gesorgt, denn in "Blutroter Tod" von Tetsuya Honda steht die toughe Ermittlerin Reiko Himekawa vor einem besonders makaberen Rätsel. Wer bringt zahlreiche Personen um, um Tokio blutrot zu färben?>> Zur LeseprobeGemeinsam mit den FISCHER Verlagen vergeben wir jeweils 25 Exemplare jedes Buchtitels unter allen, die sich bis einschließlich 04. Dezember 2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und uns verraten, welches der vier Bücher sie am liebsten lesen möchten und warum (ihr könnt auch mehrere Titel angeben). Jeder Gewinner erhält nach der Auslosung seinen Wunschtitel von uns, sodass es dieses Mal insgesamt 100 Gewinner gibt.*In den folgenden Wochen könnt ihr euch über euer jeweiliges Buch austauschen und verschiedene Aufgaben lösen, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. (Alle Informationen zum System der Buchlose findet ihr hier)Wer insgesamt 5 Buchlose sammelt, landet im Lostopf und hat die Chance, eines von 10 Buchpaketen der S. Fischer Verlage zu gewinnen.Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch des Monats teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch des Monats Oktober endet am Sonntag, den 08.01.2017 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen.Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch des Monats", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Infos dazu findet ihr hier.Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch des Monats"-Aktion teilzunehmen. Die Buchlose gelten immer nur für den jeweiligen Monat und können nicht in den nächsten Monat übertragen werden. * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Aktion und zum Schreiben einer Rezension bis spätestens 08.01.2017. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!

    Mehr
    • 2179
  • Leopardenblut

    Leopardenblut

    Chrisi3006

    12. December 2016 um 17:43

    Endlich dürfen wir richtig in die Welt der Gestaltwandler und Medialen eintauchen. Es war interessant und faszinierend zugleich, mit zu erleben, wie Sasche ihren Weg geht und sich dabei, mit sich selber und der Welt der Medialen auseinandersetzten muss. Dank Lucas Hunter beginnt sie Dinge zu hinterfragen und gemeinsam kommen sie einem großen Geheimnis auf die Spur.

  • Wie immer: Spitzenbuch

    Leopardenblut

    CindyPannek

    16. September 2016 um 14:55

    Erst wollte ich die Reihe gar nicht beginnen, einzig die Autorin ermutigte mich dazu weiterzulesen. Irgendwelche Zukunftsgeschichten mag ich eigentlich nicht. Aber die Geschichte an sich und die Liebe und die "Rassentrennung", fand ich wirklich toll gemacht. Tolle Reihe, tolles Buch

  • Ein toller Anfand der Psy Changeling Reihe

    Leopardenblut

    Ponybuchfee

    07. August 2016 um 12:48

    Leoparden Blut hat mich von der ersten Seite an gepackt. Sowol Saschasa einsame grausame Welt, wie auch die wundervolle Welt der Gestaltwandler. Es ist süß wie beide versuchen den anderen aus ihrem Leben zu drengen und sich am Ende ohne weiteres auf einander verlassen. Ich freue mich sehr auf den Rest der Reihe.

  • Lasst Euch auf dieses Buch ein!

    Leopardenblut

    SoulsofBooks

    05. August 2016 um 18:58

    Faustdaten:• Titel: Leopardenblut• Autorin: Nalini Singh• Genre: Romantasy• Reihe oder EB: erster Band der Gestaltenwandlerserie• Seitenzahl: 378• Preis: 9,95€• Verlag: Egmont LYX• Perspektive: mehrere Sichten eines von außen erzählenden ErzählersInhalt:In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur …Cover:Das Cover ist passend. Darf ich jetzt gehen? :)Nein, es passt wirklich gut zu dem Buch, weil unser lieber Protagonist ein Leopard ist und daher ist das wirklich naja…passend. Es sieht ein bisschen gruselig aus mit der roten Schrift und dem Nebel, aber von innen ist es ganz weich. Wenn auch teils echt ein bisschen gruselig.Seht ihr: Das Cover ist wirklich seeeehr passend.Charaktere:Lucas Hunter:Oh man dieser Mann ist wohl der Inbegriff eines Alphas. Sowohl aus tierischer Sicht als auch aus menschlicher Sicht. Er ist eben ein richtiges Alphamännchen.Und das bringt auch einige Eigenschaften mit sich.Lucas ist unfassbar loyal und beschützt die Seinen auf Teufel komm raus und vor wirklich jeder möglichen Gefahr. Auch wenn diese Gefahr Sasha ist.Er hat wirklich einen Beschützerkomplex und kann super gut Leute durch die Gegend schubsen. Aber andererseits ist er eben auch ein Leopard und dementsprechend schlau und daher auch ein gnadenloser Verhandlungspartner auf jeder Ebene. Lucas weiß wirklich, wie er bekommt, was er will und das meistens auf sehr elegante, grazile, pfiffige Art und Weise.Wie jeder Mann in einer solchen Geschichte hat er eine Vergangenheit und die ist auch ein Grund dafür, warum er so gut auf sein Rudel Acht gibt. Und ich meine WIRKLICH gut.Sasha Ducan:Da sie eine Mediale (das ist eine Art Rasse, die besondere Begabungen hat und in einem Netzwerk leben; Gefühle werden abtrainiert) ist und sich dementsprechend kalt gibt. Aber man merkt schnell, dass sie für ihre eigenen Werte einige Markel hat. Sie ist nämlich nicht unbedingt eine normale Mediale.Sondern eine mit Gefühlen, die langsam aber sicher durchkommen. Wenn man also jetzt die Sasha beschreibt, die wir im Laufe der Zeit kennenlernen, kann man sagen, dass sie eine Eiskönigin sein kann, aber sich eben immer mehr und mehr zu einer unfassbar mitfühlenden Person entwickelt.Sie kann sowohl lustig, als auch mitfühlend, klug und liebevoll sein. Aber eben erst mit der Zeit. Lange Zeit konnte man Sasha nicht einmal anfassen, weil sie das einfach nicht kannte und nicht besonders gut damit klar kam. Auch ihre „alte“ Hülle abzulegen macht sie eben auch noch sehr verletzlich, zeigt aber auch sehr eindeutig ihre innere Stärke und ihren Willen.Handlung und Gefühle:Diese Geschichte spielt in einer etwas anderen, weiterentwickelten Zeit, in die ich mich erstmal hineinfinden musste. Man braucht ein wenig, um durch die Strukturen hindurchzusteigen, und manch einer wird sich an der Gefühlskälte stören. Aber die muss man in einem solch hohen Maß nur bis zu Lucas Auftritt wirklich aushalten. Denn dann ist er ja da und mischt alle ein bisschen auf.Die Story an sich hat ein bisschen was von einem Krimi, was ich aber nicht besonders schlimm fand, sondern sehr gut. Eine Mordaufklärung hat viele Möglichkeiten geboten Sasha aus der Reserve zu locken und Lucas und sie zusammenzuschweißen. Außerdem wandelt sich das Bild der ganzen Welt immer mehr und mehr, bis man wirklich einen perfekten Überblick hat.Ich habe mit diesem Buch sehr viel gelacht, weil es wirklich ein Schauspiel für sich war Sasha dabei zu sehen, wie sie langsam ihre Gefühle verstehen lernte und auch unbewusst die ganze Zeit schon sehr mitfühlend war.Lucas bemerkt das auch und man denkt wirklich mit ihm mit und grübelt und grübelt mit ihm mit. Ich muss sagen, dass ich die ganze Zeit eine Vermutung hatte… eine wirklich plausible. Aber sagen wir es so: Sie war nicht mal im Ansatz die richtige Richtung.Und das war nicht die einzige Überraschung. Das gesamte Buch und alle Personen haben mich völlig überrascht.Das Rudelleben wird zuckersüß dargestellt und bei einigen Stellen runzelt man die Stirn, weil es eben sehr ungewöhnliche Verhaltensweisen sind, die aber gleichzeitig verdammt süß sind.Dieses Buch wickelt einen sehr effektiv, elegant und mucksmäuschenstill um den Finger und zieht einen immer tiefer und tiefer in seine Welt.Besonderheiten:Dieses Buch hat es tatsächlich nur wegen meiner kliiiitzekleinen Begeisterung für Leoparden in mein Regal geschafft! Sonst wäre es mir zu schräg gewesen… aber jetzt habe ich es gelesen und ich bin ein richtiger Fan.DiesDasJenes:Falls ihr es nicht so mit Romantasy habt und/oder ich euch nicht so ganz von dem Buch überzeugen konnte, möchte ich euch gerne eine Liebesgeschichte von Nalini Singh ans Herz legen, die ich auch schon rezensiert habe! „Rock Kiss- Ich gehöre dir“ gehört momentan echt zu einem meiner Lieblinge (und es ist sehr schwer in diese Liga zu kommen!).Fazit:Leopardenblut ist ein Buch, was in einer seeehr interesannte Welt spielt, die zwar etwas komplexer ist, aber dafür umso strahlender, wenn man sie verstanden hat.Lucas und Sasha sind wohl mal der Kulturencrash schlecht hin und dieser Faszination kann man sich gar nicht entziehen.Es ist ein Buch auf das man sich wirklich einlassen muss. Aber dann…wird man echt heftig mitgenommen in jeglicher Hinsicht und auch überrascht.Man muss es nur tun :) Also tut es. Es lohnt sich verdammt nochmal.Aufgetaute Grüße,LuluSouls of Books

    Mehr
  • Unglaublich tolle Reihe!

    Leopardenblut

    juliechen

    07. July 2016 um 09:48

    Leopardenblut habe ich in einem Rutsch durchgelesen. Eine ganz liebe Freundin hat mich auf diese Buchreihe aufmerksam gemacht, seitdem fiebere ich jeden neuen Band entgegen!Die Charaktere sind einfach wahnsinnig gut ausgearbeitet was einem beim Lesen dieses Buches besonders viel Spaß macht. Im Laufe der Reihe bilden sich die Charaktere immer mehr aus und man gewinnt das ganze Rudel sehr lieb.Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Leopardenblut - Muss man gelesen haben!

    Leopardenblut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. June 2016 um 17:42

    Man muss dieses Buch (oder am besten gleich die ganze Reihe) unbedingt gelesen haben, denn ich persönlich liebe sie!!!!!! Das Buch ist humorvoll, spannend, magisch, überraschend, abwechslungsreich und vieles mehr. Man muss es wirklich lesen, denn das ist DAS Fantasybuch, das man wahrscheinlich sein ganzes Leben lang sucht!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks