Neuer Beitrag

Lese-Krissi

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo liebe Lovelybookler :-),

in der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir uns überlegt zum ersten Teil der Gestaltenwandler-Reihe "Leopardenblut" von Nalini Singh eine Leserunde zu machen.

Diese soll starten am: Samstag, den 19.04.2014

Und wir würden uns freuen, wenn noch andere Leser(innen) die Lust verspüren mit uns gemeinsam in die Welt der Gestaltenwandler zu reisen ;-).

Meldet euch einfach hier, falls ihr mitlesen wollt. Alle sind herzlich Willkommen.

Bis zur Leserunde, viele Grüße von der Lese-Krissi

Autor: Nalini Singh
Buch: Leopardenblut

Lese-Krissi

vor 3 Jahren

Haben vielleicht noch mehr Leute dieses Buch auf ihrem SuB und möchten es mit uns nächste Woche in einer Leserunde ergründen? Dann nur zu :-).

Lese-Krissi

vor 3 Jahren

Thema hochschubs :-)

Beiträge danach
28 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Sommerleser

vor 3 Jahren

6. - 10. Kapitel
Beitrag einblenden

Ajana schreibt:
Man weiß es nicht *g*

Arghhhhh....

Ajana

vor 3 Jahren

6. - 10. Kapitel
Beitrag einblenden
@Sommerleser

Hilft nur weiterlesen ;)

Roxy Malon

vor 3 Jahren

1. - 5. Kapitel
Beitrag einblenden

Hi keine Ahnung, ob noch jemand hier noch mal vorbei schaut. Aber ich schreibe trotzdem mal. ;)

Also der erste Abschnitt ist echt interessant. Ich habe auch Probleme das Ganze richtig zu durchschauen, aber bis jetzt verstehe ich das trotzdem alles noch, es ergibt sich auch mit dem Lesen. Die Medialen als Personengruppe finde ich ziemlich interessant, weil ich über solche noch nicht viele Bücher gelesen habe. Die Idee mit dem Medialnet ist mir komplett neu. Auch die ganzen Zusammenhänge und Beziehungen der Gestaltwandler sind so komplex.
Lucas und Sascha gefallen mir. Ich will über beide mehr wissen. Und ich vermute Saschas Mutter hatte mal was mit einem Gestaltwandler und dabei ist sie dann entstanden.
Das Buch lässt sich gut lesen, wenn man nicht zu sehr versucht alles gleich zu verstehen.

Roxy Malon

vor 3 Jahren

11. - 15. Kapitel
Beitrag einblenden

Es gibt zwischen Sascha und Lucas immer wieder Fortschritte aber auch immer wieder Rückschritte. MIr gefällt dieses Hin und her irgendwie ziemlich gut. Wahrscheinlich weil dadurch Lucas immer mehr von seinen "Verführerkräften" einsetzen muss. Ich frage mich wirklich, was mit Sascha los ist. Warum sie so anders ist? Hat das was mit ihrem Vater zu tun? ISt der vielleicht ein Gestaltwandler? Anders kann ich mir diese Anziehung der beiden nicht erklären.
Sascha tut mir leid, dass sie zu leiden hat. SIe kann doch nichts dafür. Die Medialen sind echt grausam. Und war dieser Zusammenbruch geplant? Haben vielleicht Nikita und Enrique was gemerkt und wollen sie nun ausschalten?

So langsam spitzt sich die ganze Sache zu. SIe kommen dem Mörder immer näher. Es wird immer spannender. Ich bin gespannt, was Sascha im Kopf des Ratmitglieds findet.

Diese Mischung aus Krimi und Fantasy gemixt mit ein bisschen Erotik finde ich ziemlich gut.

Roxy Malon

vor 3 Jahren

16. - 20. Kapitel
Beitrag einblenden

Das sind ja ein paar interessante Dinge, die Sascha gefunden hat. Was für ein Zufall, dass dieser Henry genau jetzt in dieses Archiv gegangen ist und das auch gleich danach eine Ratssitzung war. :D Aber gut für sie. Nur wundert es mich jetzt, dass die Medialen auch nicht wissen, wer der Mörder ist. Und echt erschreckend, dass sie andere Mörder verheimlichen und teilweise sogar Opfer hinwerfen nur damit er still ist.

Endlich haben Sascha und Lucas zueinander gefunden. Auch wenn ich diesen Paarungstanz nicht richtig verstehe. Geht es darum, wie oft sie miteinander schlafen oder DInge allgemein zusammen machen? Oder ist irgendwann einfach eine Verbindung aufgebaut? Das hört sich ja irgendwie so an, als würden sich ihre Gehirne verbinden, so anfällig wie Lucas zurzeit ist. Aber die beiden tun mir auch ziemlich leid. Es sieht ja zurzeit so aus, als würde das nicht lange halten können, wenn Sascha wirklich stirbt, wenn sie flüchten muss. Ich habe echt lange gebraucht um das alles richtig zu verstehen.
Das gleiche gilt auch für das Medialnet. Ich stelle mir das so vor wie Professor X bei den X-Men die Mutanten auf der Welt sieht. Und dazwischen schwimmen dann die Informationen und dieser Netkopf ist für mich dann das, worin diese Archive sind.

Roxy Malon

vor 3 Jahren

21. Kapitel - Ende
Beitrag einblenden

So ich habe es endlich auch mal fertig, nachdem ja alle anderen schon längts durch sind :D aber egal.

Also das Ende war echt noch spannend. Echt interessant, dass es noch andere Mediale gab, die außerhalb überleben konnten. Und das es ja anscheinend immer mehr Mediale gibt, die mit diesem Leben ohne Gefühle nicht klarkommen. Erschreckend fand ich, dass Sascha bei den beiden erwachsenen Laurens nichts gefunden hat, dass die völlig leer sind.

Es wurde ja noch mal ein bisschen spannend. Obwohl ich mir schon vorher dachte, dass Enrique der Mörder ist.

Das Ende ist ja auch ganz schön, dass die zusammen ein Netz bilden und so Sascha überleben kann.

Roxy Malon

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen
Beitrag einblenden

Mein Fazit:
Mir hat das Buch gut gefallen. Ich werde auch langsam die Reihe weiterlesen. Ich will wissen, wie es mit den Medialen weitergeht.
Leider war mir das alles zu einfach, und am Ende zu "Friede-Freude-Eierkuchen" , deswegen nur 4 von 5 Sterne. Es passte am Ende einfach alles zu gut. Aber trotzdem gefällt es mir besser, als andere Bücher aus dieser Sparte.

Hier noch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Nalini-Singh/Leopardenblut-142968060-w/rezension/1099241827/

Neuer Beitrag