Nalini Singh Leopardenblut

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(15)
(10)
(2)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Leopardenblut“ von Nalini Singh

Als die junge Mediale Sascha dem attraktiven Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es ihr immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Der raubtierhafte Hunter erweckt in ihr ungeahnte Gefühle, die für sie zur tödlichen Gefahr werden können. Hunter kommt indessen einem grauenhaften Geheimnis auf die Spur, in das der Oberste Rat der Psy verwickelt zu sein scheint.

Auch in dieser gekürzten Fassung ein gelungener Auftakt einer komplexen und emotionalen Fantasy-Reihe!

— Danni89
Danni89

Wer Werwolf-Geschichten mag wird Nalini Singhs Gestaltenwandler lieben!

— c_awards_ya_sin
c_awards_ya_sin

Stöbern in Fantasy

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

Der Große Zoo von China

wahnsinnig fesselnd und obwohl man weiss, das es von Jurassic Park inspiriert wurde richtig gut

MellieJo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Auftakt einer starken Fantasy-Reihe

    Leopardenblut
    Danni89

    Danni89

    02. August 2017 um 22:24

    Inhalt: „Als die junge Mediale Sascha den attraktiven Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es ihr immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Der raubtierhafte Hunter erweckt in ihr ungeahnte Gefühle, die für sie zur tödlichen Gefahr werden können. Hunter kommt indessen einem grauenhaften Geheimnis auf die Spur, in das der Oberste Rar der Psy verwickelt zu sein scheint.“ Bei dem Hörbuch zu „Leopardenblut“ von Nalini Singh handelt es sich um eine gekürzte Fassung, die knapp 5,5 Stunden auf insgesamt 5 Audio-CDs umfasst und von Elena Wilms gelesen wird. Zunächst muss ich sagen, dass mir beim Hören nicht negativ aufgefallen ist, dass es sich hierbei um eine gekürzte Version der Geschichte handelt. Das Buch selbst habe ich zuvor nicht gelesen, hatte aber auch nicht das Gefühl, dass mir wichtige Informationen fehlen oder dass den Figuren und der Handlung viel zu wenig Raum gegeben wird. Auch die Sprecherin hat mir gut gefallen, so dass ich die Umsetzung des Romans als Hörbuch schon mal sehr gelungen fand. Die Geschichte selbst konnte mich ebenfalls überzeugen. Der Beginn kam mir noch ein wenig schleppend vor, das hat sich jedoch sehr schnell gelegt. Der Autorin ist hier eine sehr komplexe und facettenreiche Fantasy-Welt gelungen, über die ich gerne immer mehr erfahren habe. Besonders schön fand ich in diesem Zusammenhang, dass man nicht direkt mit Unmengen an Informationen erschlagen wird, sondern im Verlauf immer mehr über die Welt und die verschiedenen Wesen mitgeteilt bekommt. Was die Protagonisten angeht, so war mir insbesondere Lucas auf Anhieb sympathisch. Im Gegensatz dazu brauchte ich zwar ein wenig mehr Zeit, um mit Sascha warm zu werden, dennoch fand ich sie aber direkt interessant und es hat mir insgesamt großen Spaß gemacht, die gefühlvolle und absolut mitreißende Geschichte der beiden zu verfolgen. Für mich war das bestimmt nicht der letzte Band der Reihe! Fazit: auch in dieser gekürzten Fassung ein gelungener Auftakt einer komplexen und emotionalen Fantasy-Reihe!

    Mehr
  • Werwolfgeschichten waren gestern

    Leopardenblut
    c_awards_ya_sin

    c_awards_ya_sin

    31. July 2017 um 10:56

    Gelesen von Elena Wilms ist dieses Hörbuch mit 326 Minuten die gekürzte Fassung von Nalini Singhs Auftakt der Gestaltenwandler-Reihe.   Wilms macht die Hörzeit zu einem absoluten Vergnügen und es hätte auch ruhig ungekürzt sein können. Aber ja ich weiß, dass dies eine Geldfrage bei der Produktion ist. Singh führt uns in eine alternative Welt, die in den 70er eine folgenschwere Entscheidung getroffen hat. Die Medialen, eine von drei Rassen, die die Welt bevölkern, starten ein Programm, dass jegliche Gefühle aus ihrer Rasse verbannen soll. Dies macht sie zu kalten Maschinen, die sich den Gestaltwandlern und Menschen überlegen fühlen. In Leopardenblut treffen wir jedoch auf Sascha, eine der seltenen e-Medialen, die ihre Fähigkeit Empathie zu zeigen jedoch als Makel betrachtet. Erst als sie auf ein Rudel der Gestaltwandler trifft wird ihr so langsam klar was mit ihr ist. Und besonders der Anführer Lukas zeigt ihr, das Gefühle kein Zeichen von Wahnsinn sind sondern etwas sehr schönes. Und so begeben sich  Sascha und die  Gestaltwandler gemeinsam auf die Jagd nach einem Serienmörder aus den Reihen der Medialen.

    Mehr
  • Romantic Fatasy - nächster Versuch

    Leopardenblut
    Nurija

    Nurija

    02. March 2014 um 19:15

    In der Welt, in der Gefühle verboten sind, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Sie mimt die eiskalte Geschäftsfrau, während in ihrem Inneren ein Sturm der Leidenschaften tobt. Als sie dem attraktiven Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, kann sie ihre Fassade kaum noch wahren. Der Anführer der DarkRiver-Leoparden ist unterwegs, um den Mord an seiner Leopardenfrau zu rächen – und weckt in Sascha tödliches Verlangen... Leopardenblut war ein weiterer Ausflug in die Welt der Romantic Fantasy. Ich hab das Hörbuch zwar beendet und fand die Story an sich auch ganz gut, aber überzeugt bin ich nicht gewesen. Die komplette Reihe werde ich mir wohl nicht zu Gemüte führen. Ich denke ich werd es mal mit einem Buch in der Richtung versuchen, vielleicht liegt es ja nur an der Stimme? Die Hoffnung stirbt zuletzt =)

    Mehr
  • Rezension zu "Leopardenblut" von Nalini Singh

    Leopardenblut
    Silberschweif

    Silberschweif

    Sascha ist eine Mediale, sie besitzt besondere geistige Fähigkeiten und gehört dadurch aber einer vollkommen gefühllosen Rasse an. Doch sie hat einen Defekt, den keiner bemerken darf. Als ich in einem Projekt, welches sie leitet, auf den Gestaltwandler Lucas trifft, gerät ihre Welt ins Schwanken, da zwischen ihnen starke Gefühle entstehen. Doch der Rat der Medialen darf niemals davon erfahren, auch nicht, das Sascha Lucas hilft, einen Serienkiller aus den Reihen der Medialen zu finden... Dieses Hörbuch habe ich mir ungekürzt gekauft, muss man sich ja schließlich nicht vorenthalten, wenn es erhältlich ist. Die Stimme von Elena Wilms hat mir von Anfang an sehr zugesagt, die Geschichte an sich hat mich auch im Hörbuch so mitgerissen, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte, an den Lautsprechern zu kleben. Die Charaktere von Sascha und Lucas waren sehr einfühlsam beschrieben, Wilms hat diese auch stimmlich wirklich gut umgesetzt. Die Welt allgemein bezaubert einen sofort, Nalini Singh schreibt wunderbar, denn eine Welt wie diese, ließt man nicht in jedem Roman - und sie ist ganz anders, als die typische Vampir-Romanze. Dieses Hörbuch - oder wahlweise auch das Buch - sollten es in jedes Romantic-Fantasy-Regal schaffen!

    Mehr
    • 2
    AvaLovelace

    AvaLovelace

    21. August 2011 um 03:22
  • Rezension zu "Leopardenblut" von Nalini Singh

    Leopardenblut
    Reneesemee

    Reneesemee

    30. July 2011 um 16:30

    "Ein intressanter Auftakt" Ich liebe Vampirromane, doch ich muß sagen mich hat dieses Hörbuch überzeugt auch diese Reihe zu lesen. Es ist eine Geschichte über Gestaltwander wo es an nichts fehlt, sie ist erotisch, spannent und romantisch. Sascha ist eine Merediale und in ihrer Welt sind Gefühle verboten. Merediale können nicht empfinden, nicht fühlen und haben kein Herz. Doch Sascha hat einen Defekt. Sie handelt wie ein Mensch und als sie auf den Gestaltwander Lucas Hunter trifft fällt es ihr noch viel schwerer ihre Maske aufrecht zu erhalten. Doch Hunter kommt ihr auf die schliche und schaft es ihren Panzer zu brechen. Wobei sie sich auch näher kommen.

    Mehr
  • Rezension zu "Leopardenblut" von Nalini Singh

    Leopardenblut
    nautilus2000

    nautilus2000

    25. April 2011 um 18:18

    Ich habe das Hörbuch gekauft und mich sehr darauf gefreut. Zu früh wie sich herausstellte. Die Geschichte ist mal etwas ganz anderes und sicherlich auch lesenswert, aber das Hörbuch ist die reinste Folter. Niemand kann etwas für einen Sprachfehler, aber ich nehme doch keine lispelnde Sprecherin wie Elena Wilms! Nach 30 Minuten habe ich ausgeschaltet, weil ich auf 180 war und mich die extremen Zischlaute doch erheblich gestört haben. Nun werde ich mir wohl doch das Buch kaufen und selbst lesen, denn mit dieser Sprecherin ist das eine echte Zumutung.

    Mehr