Nalini Singh Royal House of Shadows: Lord der toten Seelen

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(27)
(18)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Royal House of Shadows: Lord der toten Seelen“ von Nalini Singh

Die Erben des Schattenreichs: Das Finale der märchenhaft sexy Saga! Seite an Seite lebten Gestaltwandler, Werwölfe und Vampire im magischen Elden. Bis der grausame Blutzauberer das Königspaar stürzte. Erst wenn jetzt eins der Königskinder das Erbe antritt, kann Elden wieder aufblühen. Die Zeit der Entscheidung ist da! Er ist ein Monster, das die Seelen gnadenlos in das Reich der Toten verbannt – sagt man. Aber die schöne Liliana weiß, was geschehen ist und dass hinter seiner schwarzen Rüstung ein Herz aus Gold schlummert. Nach nichts sehnt sie sich mehr als nach Freiheit und der Liebe des dunklen Ritters. Und wenn sie ihn von seinem Fluch befreit, wird er mit seinen Geschwistern um Elden kämpfen – gegen den grausamen Blutzauberer, Lilianas Vater. Die Entscheidung fällt um Mitternacht. Deutsche Erstveröffentlichung

3,5 (-4)⭐ bin besseres von Nalini Singh gewohnt aber ein guter Abschluss der Reihe

— nani1705
nani1705

Toller Abschluss der Reihe...nur das Ende fand ich etwas enttäuschend. Singh in Bestform....schade, dass sie nicht immer so schreibt.

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

uuuuiiii es hat alles Liebe,Magie und Errrotik grrrrr

— Moorteufel
Moorteufel

Wie ein Märchen ; )

— AmaryllisBuch
AmaryllisBuch

düster und sexy !

— Lilly17
Lilly17

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

Spannender 2. Teil mit unerwarteten Wendungen! Schade, dass das Ende so knapp gehalten ist: Hier hätte ich definitiv mehr erwartet...

emmaya

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sie muß es schaffen

    Royal House of Shadows: Lord der toten Seelen
    Moorteufel

    Moorteufel

    30. May 2016 um 19:13

    Liliana will das auch der letzte Erbe von Elden wieder heimkehrt.Und das dadurch der Blutmagier,endlich seiner macht beraubt wird.sie weiß das der jüngste Königssohn damals in ein dunkles Reich in Sicherheit gebracht wurde.Nu heißt es den jungen Königsohn,der heute ein erwachsener Mann ist,wieder an seine Herkunft zu erinnern.Nur ist das nicht so einfach,wenn er eine dunkle Rüstung  so stark wie eine undurchdringbahre Mauer um sich gebaut hat.Und hat er wirklich absolut keine Erinnerung an damals.Liliana,gibt nicht auf und erzählt im eine Geschichte,die viel in den Dunklen Helden aufdeckt,egal ob er will oder nicht.Ein bißchen hat diese Geschichte was von einen Märchen ,und doch ist es Fantastisch gut.

    Mehr
  • Team Micah ♥

    Royal House of Shadows: Lord der toten Seelen
    MimisBookworld

    MimisBookworld

    05. April 2016 um 16:15

    Inhalt:Seite an Seite lebten Gestaltwandler, Werwölfe und Vampire im magischen Elden. Bis der grausame Blutzauberer das Königspaar stürzte. Erst wenn jetzt eins der Königskinder das Erbe antritt, kann Elden wieder aufblühen. Die Zeit der Entscheidung ist da!Er ist ein Monster, das die Seelen gnadenlos in das Reich der Toten verbannt – sagt man. Aber die schöne Liliana weiß, was geschehen ist und dass hinter seiner schwarzen Rüstung ein Herz aus Gold schlummert. Nach nichts sehnt sie sich mehr als nach Freiheit und der Liebe des dunklen Ritters. Und wenn sie ihn von seinem Fluch befreit, wird er mit seinen Geschwistern um Elden kämpfen – gegen den grausamen Blutzauberer, Lilianas Vater. Die Entscheidung fällt um Mitternacht.Meine Meinung:So nun bin ich auch schon am Ende der Reihe angelangt. Den Abschluss der Reihe macht Nalini Singh mit dem letzten Erben von Elden. Nach dem letzten Band habe ich mich schon riesig auf diesen gefreut. Das Cover wirkt sehr düster, geheimnis- und verheißungsvoll. Ich mag es, auch wenn es lila ist. Ist auch im selben Stil wie die Vorgänger gehalten, passt daher auch in mein Regal. :) Nalini Singh hat mich schon des Öfteren mit ihrem Schreibstil aus allen Wolken geholt. Mich als Leserin fesselt sie mit jedem Buch wieder aufs Neue. Die Spannung und meine Neugier stiegen mit jeder Seite und am Ende war ich einfach nur zufrieden. Die Charaktere besaßen sehr viel Tiefe. Vorallem Micah, der jüngste Prinz des Königreiches Elden. Er verlor genau wie seine Geschwister sein Gedächtnis. Wirklich Kind konnte er durch die Übernahme des Königreiches nicht sein, und das merkt man deutlich. Dennoch ist er sehr verantwortungsbewusst, stark und nicht gerade auf Kopf und Mund gefallen. Ob es Lili wohl schaffen wird ihm seine Erinnerungen wieder zu geben? Liliana, Tochter des Blutkönigs, hatte keine leichte Kindheit. Ihr Vater folterte sie regelmäßig und nutze ihr Blut für seine Zauber. Daher kann ich es nachvollziegen, warum sie Micah diesen Aspekt nicht erzählt. Sie selbst ist ebenfalls mit einem Zauber ihres Vaters belegt, ohne es aber zu wissen. Er macht sie abstoßend, so richtig hässlich. Und deswegen kann sie es nicht verstehen, warum Micah sie dennoch beachtet und all die hünschen Mädels aus dem Dorf nicht. Wird Micah sie verstoßen oder gar töten, sobald er erfährt, dass sie die Tochter des Blutmagiers ist?!  Die Beziehung der Beiden entwickelt sich langsam, was dem ganzen einen authentischen Glanz verleiht. Sie harmonieren gut zusammen, trotz anfänglicher Schwierigkeiten. Und ich musste zwischendurch echt lachen, weil Micah so ulkig gegenüber Lili ist. Auch die Nebencharaktere, wie zum Beispiel Jissa und Bard, fand ich hervorragend ausgearbeitet. Die Beiden sind zwei totale Sonnenscheichen in dem Buch. Auch der böse Blutmagier - Lili's Vater - bekam seinen Auftritt, auch wenn dieser von kurzer Dauer war. Was ich schade fand. Denn durch die ganze Liebesbeziehung geriet die Rückeroberung, sowie der Kampf mit dem Magier in den Hintergrund. Wurde auch unspektakulär beschrieben. Meiner Meinung nach hätte man das ruhig noch ein bisschen ausbauen können, aber ok. Die Handlungsorte wurden sehr detailiert beschrieben und auch optimal für Kampfszenen genutzt.  Das Ende hat mir sehr gut gefallen, auch das Wiedersehen der Geschwister. Meine Fragen die ich im Laufe der Reihe hatte, wurden allesamt beantwortet.Insgesamt hat mir dieser Band am Besten gefallen. Er war sozusagen der krönende Abschluss der Buchreihe rund um die Erben von Elden. Einerseits bin ich traurig das die Reihe schon zu Ende ist, andererseite bin ich auch froh. Immerhin haben alle ihr wohlverdientes Happy End bekommen. ;)

    Mehr
  • Ein tolles Ende

    Royal House of Shadows: Lord der toten Seelen
    Vampir-Fan

    Vampir-Fan

    28. May 2013 um 12:57

    Er ist ein Monster, das die Seelen gnadenlos in das Reich der Toten verbannt sagt man. Aber die schöne Liliana weiß, was geschehen ist und dass hinter seiner schwarzen Rüstung ein Herz aus Gold schlummert. Nach nichts sehnt sie sich mehr als nach Freiheit und der Liebe des dunklen Ritters. Und wenn sie ihn von seinem Fluch befreit, wird er mit seinen Geschwistern um Elden kämpfen gegen den grausamen Blutzauberer, Lilianas Vater. Die Entscheidung fällt um Mitternacht.....Ich liebe dieses Buch. Es ist so toll geschrieben. Die beiden Protas sind einfach so toll und harmonieren echt super. Man leidet mit den beiden so sehr und hofft für sie. Wie auch in den vorherigen Büchern der Reihe ist der Schreibstil sehr flüssig und man wird nur so in den Bann des Buches gezogen. Daher ist es fast unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. Der krönende Abschluss einer tollen Geschichte. Klare 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Royal House of Shadows: Lord der toten Seelen" von Nalini Singh

    Royal House of Shadows: Lord der toten Seelen
    Silence24

    Silence24

    07. March 2013 um 12:07

    Der letzte und bisher beste Teil der Reihe. Und es war auch der Hauptgrund weshalb ich diese Reihe überhaupt gelesen hab. Ich liebe die Bücher von Nalini Singh und dieses hier hat wieder ihre typische Handschrift. Spannend, gefühlvoll, sexy. 5 Sterne von mir. Seite an Seite lebten Gestaltswandler, Werwölfe und Vampire im magischen Elden. Bis der grausame Blutzauberer das Königspaar stürzte. Erst wenn eins der Königskinder das Erbe antritt, kann Elden wieder aufblühen. Die Zeit der Entscheidung ist da! Der Lord der schwarzen Burg soll ein Monster sein. Der gnadenlos alle Verdammten Seelen in den Abgrund wirft. Aber er soll auch einsam sein. Liliana, die Tochter des Blutzauberers taucht eines Tages plötzlich in seiner Burg auf. Doch der Lord ahnt nicht, wen er da vor sich stehen hat. Seine gesamte Erinnerung an seine Kindheit und an Elden schlummert tief in ihm. Und Liliana will diese wecken um ihren Vater zu besiegen. Denn auch sie hat seit jeher immer sehr unter dem Blutmagier gelitten. Nur weil sie seine Tochter ist, hat er sie nicht weniger gefoltert wie andere. Und als es ihr endlich gelang in die Welt des Lord´s zu kommen, hatte sie nicht damit gerechnet, vor seinen Füßen zu landen. Sie wird sofort in den Kerker geworfen. Doch nichts kann sie mehr verletzen oder schockieren als sie bisher erlebt hat. Doch als sie den Lord näher kennen lernt, erkennt sie in ihm versteckt, den Jungen namens Micah. Sie versucht mit Kleinigkeiten seine Erinnerungen zu wecken, jedoch darauf bedacht, dass er nicht bemerkt wer sie ist. Denn dann würde er sie töten. Und dies durfte nicht geschehen. Noch nicht. Denn sie muss im Kampf gegen ihren Vater ihr Blut lassen um ihn zu besiegen. Doch alles wird anders, als sie ihr Herz an ihn verliert.

    Mehr
  • Rezension zu "Lord der toten Seelen: Royal House of Shadows" von Nalini Singh

    Royal House of Shadows: Lord der toten Seelen
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    02. January 2013 um 11:58

    ~Inhalt~ - Ein mächtiger Blutzauberer tötete das Königspaar von Elden und nahm den Thron in Besitz. Die Königin schaffte es noch vor ihrem Tod, ihre vier Kinder mit Hilfe ihrer Magie fortzuschicken. Jetzt ist es an der Zeit den Thron zurückzuerobern, sonst ist Elden für immer verloren … - Liliana gelangt anhand ihrer Magie direkt in den Thronsaal des Lords der Schwarzen Burg. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Elden wieder ihren rechtmäßigen Thronfolgern zuzuführen und somit ihren Vater – den Blutmagier – zu vernichten. Der Lord der Schwarzen Burg kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern. Er ist der jüngste Sohn des ehemaligen Königspaares von Elden und wurde durch einen Zauber seiner Eltern in einen Raum unter der Schwarzen Burg gebracht. - Micah wirft Liliana vorerst in den Kerker, doch sie kann ihn mit ihren Kochkünsten verführen und darf nun für ihn kochen. Mit Gerichten aus seiner Heimat und mit Geschichten aus Elden versucht sie ihn vorsichtig an seine Vergangenheit zu erinnern. Dabei kommen sie sich langsam näher, doch die Zeit läuft gegen sie … - ~Einschätzung~ - Nalini Singh präsentiert uns nun mit „Der Lord der toten Seelen“ den grandiosen Abschluss der vierteiligen Saga „Royal House of Shadows“. Die ersten drei Bücher sind jeweils in einem Abstand von einem Monat aus der Feder verschiedener Autorinnen erschienen. Für den Auftakt der Serie sorgte die bekannte Autorin Geena Showalter mit „Der Vampirprinz“(Oktober 2012), der zweite Teil „Die Traumprinzessin“ (November 2012) wurde von Jill Monroe geschrieben und „Das Herz des Werwolfs“ von Jessica Andersen wurde im Dezember 2012 veröffentlicht. - Endlich ist er da, der herbeigesehnte vierte Teil der Royal House of Shadows-Reihe! Ich habe mir sehr viel von diesem letzten Band versprochen und wurde nicht enttäuscht. Die Story hat mich sofort in ihren Bann gezogen und es war mir unmöglich das Buch wieder aus der Hand zu legen. Die Autorin hat für ein wahres Lesevergnügen gesorgt, in dem sie überaus sympathische Charaktere und eine magische Atmosphäre geschaffen hat. Die Story war für mich eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle: rührende Szenen, humorvollen Passagen und spannende Abenteuer ließen nie Langeweile aufkommen. - Die Geschichte wird hauptsächlich aus den Perspektiven von Liliana und Micah geschildert, hin und wieder darf man auch an den bösen Gedanken des Blutmagiers teilhaben. Nalini Singh schreibt flüssig und gefühlvoll, so wie wir es schon von ihren Gestaltwandler-Serien kennen. - Liliana und Micah wurden beide ihrer Kindheit beraubt und fristen nun ein liebloses Dasein. Micah hat die schwere Aufgabe die dunklen Seelen ins Reich der Toten zu verbannen, doch Liliana glaubt an sein gutes Herz, wenn es auch tief unter seiner schwarzen Rüstung verborgen ist. Micah ist ein attraktiver, sexy Lord – einfach ein Super-Typ! Anfangs scheint er unnahbar und herzlos, doch schon bald kommt sein wahrer Charakter ans Licht. Er schätzt Liliana wegen ihres Mutes und der Unverfrorenheit sich ihm zu widersetzten, als er aber merkt, dass Liliana ihm etwas verschweigt, verletzt ihn das tief. - Liliana wurde ihr ganzes Leben von ihrem Vater misshandelt und wegen ihrer Hässlichkeit verspottet. Ihr größter Wunsch wäre es frei zu sein und ihren Vater zu vernichten. Als sie dem Lord der schwarzen Burg zum ersten Mal begegnet, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Sie sehnt sich nach seiner Liebe und kann es kaum glauben, dass Micah sie allen schönen Frauen aus dem Dorf vorzieht. Liliana würde ihr Leben für Micah geben, so sehr hängt ihr Herz an ihm. - Zwischen Micah und Liliana entwickelt sich nach und nach eine wunderschöne Liebesgeschichte. Beide, unerfahren in Liebesdingen, lernen langsam die Freuden der körperlichen Liebe kennen, wobei ich bei einigen Passagen einfach schmunzeln musste, weil es so süß und bildhaft beschrieben wurde. - Ein großes Plus gibt's von mir für die fabelhaften Nebenprotagonisten Bard und Jissa, die man auf Grund ihrer Herzlichkeit einfach lieben muss. Schade fand ich nur, dass das Wiedersehen der Königskinder eher in den Hintergrund geraten ist. Ich hätte mir hier mehr Gefühl erwartet, da in den anderen Bänden ja doch immer auf die enge Beziehung zwischen den Geschwistern hingewiesen wurde. Die Rückeroberung der Burg war meiner Meinung nach ein bisschen unspektakulär und ging ziemlich rasch über die Bühne. Das Hauptaugenmerk lag eindeutig auf der Romanze zwischen Liliana und Micah, was ja eigentlich nicht verwunderlich ist, da in den ersten drei Teilen ebenfalls die Beziehung der Hauptprotagonisten im Mittelpunkt stand. So kann natürlich auch jeder Band unabhängig voneinander gelesen werden. - ~Fazit~ - Mit „Der Lord der toten Seelen“ ist Nalini Singh ein großartiger Abschluss der vierteiligen „Royal House of Shadows“–Serie gelungen. Ein spannender Plot, sympathische Helden, eine große Portion Magie und eine romantische Liebesgeschichte, angereichert mit ein wenig Witz und Humor – alles was ein guter romantischer Fantasy-Roman so braucht. Ich vergebe verdiente 5 von 5 Punkten. (PH) - Royal House of Shadows – Serie: - 1. Teil – Gena Showalter: Der Vampirprinz ( Nicolai + Jane ) 2. Teil – Jill Monroe: Die Traumprinzessin ( Breena + Osborn ) 3. Teil – Jessica Andersen: Das Herz des Werwolfs ( Dayn + Reda ) 4. Teil – Nalini Singh: Lord der toten Seelen ( Micah + Liliana )

    Mehr