Ruf der Vergangenheit

von Nalini Singh 
4,4 Sterne bei308 Bewertungen
Ruf der Vergangenheit
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (260):
DianaEs avatar

gute Fortsetzung der Reihe, auch wenn die Lovestorys nicht ganz so prickelnd war.

Kritisch (5):
Buchinas avatar

Der schlechteste Teil einer ansonsten TOP Reihe.

Alle 308 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ruf der Vergangenheit"

Dev Santos findet er eine bewusstlose Frau vor seiner Haustür. Als sie aufwacht, stellt er fest, dass sie eine Mediale ist. Katya hat ihr Gedächtnis verloren. Das Einzige, woran sie sich erinnert, ist der Auftrag, den sie von einem Unbekannten erhalten hat: Sie soll Dev Santos töten. Dieser Auftrag ist ihr so tief ins Bewusstsein eingeprägt, dass es ihre ganze Kraft kostet, sich dagegen zu wehren. Doch was geschieht, wenn sie diesen Kampf irgendwann verliert? Dev entwickelt unerwartet tiefe Gefühle für die hübsche Mediale. Kann er Katya helfen und mit ihr gemeinsam denjenigen finden, der es auf sein Leben abgesehen hat?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783802584022
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:11.03.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne170
  • 4 Sterne90
  • 3 Sterne43
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Ponybuchfees avatar
    Ponybuchfeevor 2 Monaten
    Das bisher schlechteste Buch der Reihe

    Das Cover ist perfekt denen der Restlichen Reihe angepasst. 

    Die Autorin ist vom Schreibstil wie immer flüssig und schön.

    In diesem Teil werden eine Menge Fakten der Vergangenheit offenbart. Allerdings gefiel mir das Paar dieses mal gar nicht und die Story war eher Langweilig...

    Allerdings ist dieses Buch sehr relevant für die Reihe...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    DianaEs avatar
    DianaEvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: gute Fortsetzung der Reihe, auch wenn die Lovestorys nicht ganz so prickelnd war.
    Nalini Singh – Gestaltwandler, 7, Ruf der Vergangenheit

    Nalini Singh – Gestaltwandler, 7, Ruf der Vergangenheit


    Devrey Santos ist der Direktor der Shine-Stiftung: Sie suchen Straßenkinder mit einem medialen Anteil, Kinder der Vergessenen, und sorgen dafür, dass ihnen geholfen wird. Vor kurzem erst mussten er und das DarkRiver Leoparden-Rudel einen Serienmörder suchen, der genau diese Kinder getötet und gefoltert hat.

    Als nun ausgerechnet die totgeglaubte Katja vor seiner Tür abgelegt wird, die in dem Horrorlabor gearbeitet hat, ist er zurecht misstrauisch. Die junge Mediale kann sich an nichts mehr erinnern, da sie gefoltert und programmiert wurde, wahrscheinlich um ihn zu töten.

    Doch vom ersten Moment an zieht ihn die zerstörte Mediale an, die eine tickende Zeitbombe ist. Doch das spielt keine Rolle, denn Katja weiß: führt sie den Auftrag aus, stirbt sie. Tut sie es nicht, stirbt sie auch.

    Doch bevor sie stirbt, will sie sich dem Mann hingeben, der so tiefe Gefühle in ihr weckt.


    Der siebte Band ist für mich bisher der schwächste Band und die fortlaufende Grundgeschichte der Reihe, hat dieses Buch meiner Meinung nach gerettet.

    Auch hier ist der Schreibstil wieder locker und flüssig, sodass das Buch insgesamt sich schnell und kurzweilig lesen lässt, allerdings konnten mich weder Katja noch Dev so überzeugen, wie es die vorherigen Paare konnten.

    Auch hier wird wieder die altbekannte Problematik in der Grundgeschichte beleuchtet und ein ganzer Haufen an Fragen und Antworten werden gegeben, insbesondere wird hier die Pfeilgarde, der Rat der Medialen, Programm 1 und auch die Zusammenarbeit zwischen den Leoparden und Wölfen im Fokus gestellt.

    Die Liebesgeschichte zwischen Dev und Katja geht da etwas unter, und ist irgendwie nicht ganz so berührend wie bisher. Aber das ist vollkommen in Ordnung, nicht jedes Paar kann jedem Leser sehr gut gefallen, und wie ich weiter oben schon sagte, ist die Grundgeschichte dafür in diesem Buch stärker.

    Die Charaktere werden hier weiter entwickelt, es gibt einige Überraschungen, und insgesamt wirken die Figuren allesamt lebendig, facettenreich und sind harmonisch aufeinander abgestimmt.

    Devrey Santos ist ein kühler, sehr dominanter Mann, der zwar eine gewisse Sympathie ausstrahlt, aber dennoch überwiegend distanziert ist. Seine Granny dagegen war so herzlich, dass ich mir oft gewünscht habe, dass er etwas von ihr hat.

    Katja ist eine M-Mediale, deren Kopf manipuliert wurde, sie ist nett, aber mir fehlt ein wenig ihre Herzlichkeit, gut möge der eine oder andere sagen, sie ist schließlich in Silentium, aber wenn sie Emotionen zeigte, kam mir das nicht so „echt“ rüber.

    Ich würde sagen, hier hat sich die Autorin ein sehr schwieriges Paar ausgesucht, dennoch hat mich im Verlaufe des Buches das Paar dann doch, wenn auch nur schwerlich, überzeugen können.

    Der Ratsherren Henry Scott sowie Ming LeBon werden hier etwas näher beleuchtet.


    Eine gute, spannende, temporeiche und kurzweilige Geschichte mit einigen sinnlichen Szenen, netten Emotionen und toller Hintergrundstory. Der Band gehört einfach zur Reihe und bringt einige Klarheit.


    Auch hier passt das Cover wieder zur Reihe.


    Fazit: gute Fortsetzung der Reihe, auch wenn die Lovestorys nicht ganz so prickelnd war. 4 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Meeehlies avatar
    Meeehlievor 7 Monaten
    Katya und Dev

    In diesem Band geht es um Dev und Katya.

    Dev findet vor seiner Haustür ein bewusstlose Mediale vor - Katya. Wie sich bald darauf herausstellt ist Katya, die ehemalige Partnerin von Ashaya, nämlich Ekaterina.

    Doch diese kann sich an nichts mehr erinnern, außer, dass sie einen Auftrag hat Dev zu töten. Sie versucht sich vehement dagegen zu wehren, doch wird sie es schaffen?

    gemeinsam versuchen die beiden herauszufinden, wer Devs tot befohlen hat. Dabei nähern sich die beiden immer weiter an und verbringen eine heiße Nacht miteinander. Wie wird es weitergehen?

    Ich fand diese Geschichte wieder mal spannend, und obwohl mir die beiden sehr sympathisch waren, hat mich ihre Geschichte ein klitzekleines Stück weniger gepackt wie die vorherigen. Doch sie ist genauso fesselnd.

    Vor allem da Mediale mit neuen Kräften zutage kommen, und man immer mehr erkennen kann, wer ein falsches Spiel treibt.

    Fand ich toll. Ein spannende und heiße Geschichte, die wieder mal absolut weiterzuempfehlen ist!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MissSweety86s avatar
    MissSweety86vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Immer wieder fantastisch
    Ruf der Vergangenheit

    Inhalt Devraj Santos ist der Chef von Shine. Eine Organisation die Kindern hilft ihre Fähigkeiten besser zu kontrollieren und zu verwenden. Eines Abends findet Dev eine halb tote Mediale vor seiner Tür.Es stellt sich heraus das es die tot geglaubte Ekatarina ist. Die bei einer Explosion eigentlich ums Leben gekommen ist.Die junge Frau hat ihr Gedächtnis verloren. Sie weiß nur das es nicht gut ist in Devrajs Nähe zu sein doch zu allem Überfluss lassen die beiden sich auf eine heiße Nacht ein.

    Meinung Wie immer ist dieser Band heiß und spannend zu gleich. Die Geschichte wird immer spannender rund um die Medialen und man kann so langsam durchblicken wer da ein falsches Spiel spielt.Ich bin total begeistert von der Reihe und kann die Bücher nicht mehr aus der Hand legen.

    Fazit Es wird nie langweilig und das macht diese Reihe so fantastisch."Ruf der Vergangenheit" von Nalini Singh ist im Lyx Verlag erschienen und hat 405 Seiten. Das Buch kostet als Taschenbuch 9,99€ und als ebook 8,99  €

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Mimabanos avatar
    Mimabanovor einem Jahr
    Kurzmeinung: Jawoll!!Genau so muss es sein!😀👍
    Perfekter Mix aus Spannung,Action,Liebe und Sinnlichkeit 👏👍

    ACHTUNG! Siebter Teil der GESTALTWANDLER-REIHE Genau so hatte ich mir die Reihe vorgestellt!Warum nicht gleich so Frau Singh?Ein wahrer Genuss war das!Die Gefühle so mitreissend beschrieben,einfach toll!Die Protgonisten haben mir gut gefallen und es störte mich auch nicht im geringsten,dass ich nicht mehr ganz so genau wusste wer jetzt mit wem zusammen war.Gestaltwandler kamen in diesem Teil nicht so oft vor.Das störte aber gar nicht.Es wurde auch nicht gleich auf der zweiten Seite "animalisch" und man fiel übereinander her.Das fand ich sehr sympathisch!Es gab durchaus prickelnde Momente.Die waren aber gut platziert und nett zum lesen.Für diejenigen die wie ich etwas Mühe hatten am Anfang der Reihe, kann ich nur sagen : nicht aufgeben wenn man einmal einen Teil nicht so toll findet.Es lohnt sich.Die Reihe steigert sich allmählich.Von mir gibts VOLLE PUNKTZAHL!KLAPPENTEXT : 📖 Als Dev Santos eine bewusstlose Frau vor seiner Tür findet,ist er überzeugt,eine Spionin der Medialen cor sich zu haben.Katya hat ihr Gedächtnis verloren.Sie weiss nur noch,dass sie den Auftrag hat,Dev zu ermorden.Doch je näher sie dem verschlossenen Mann kommt,desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen.Könne Dev und Katya gemeinsam der tödlichen Falle entfliehen und den Drahtzieher des Komplotts ausfindig machen?

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    Lilly_McLeods avatar
    Lilly_McLeodvor 2 Jahren
    Erneut ein super Teil. Die Reihe ist klasse


    Das Cover
    Das Cover passt wieder sehr gut zu den anderen aus der Reihe. Es gibt keine großen Unterschiede, mittlerweile sind sie daher nicht zwingend mehr etwas Besonderes, aber der Widererkennungswert ist groß und die Bücher sehen einheitlich zusammen aus. Allerdings wird gerade jetzt bei der Länge der Reihe deutlich, wie schwierig es ist, zu wissen um welchen Band es sich handelt. Eine Reihenfolge im Buch, oder bereits hinten auf dem Cover, um welchen Teil es sich handelt, wäre hier sicher hilfreich und sinnvoll.

    Kurze Inhaltsbeschreibung
    Im siebten Teil der Serie geht es um die Geschichte von Dev, dem Anführer der „Vergessenen“ und Katya, eine ehemalige Mediale. Dev findet sie vollkommen am Ende ihrer körperlichen wie geistigen Kräfte. Irgendwer hat Katya misshandelt, gequält und ihren Verstand geschädigt, solange bis sie gebrochen war. Dev vermutet in Kaya einen Schläfer, der konditioniert ist, den Vergessenen und ihm persönlich zu schaden. Sie wäre die perfekte Waffe für den Rat der Medialen, denn Dev konnte noch nie eine wehrlose Frau, die selbst ein Opfer ist, verletzen. Und nicht nur das. Dev fühlt sich zudem unglaublich stark zu Katya gezogen, denn es gelingt ihr viel zu leicht sein immer mehr zu Metall werdendes Herz zu berühren.
    Schreibstil und Storyverlauf
    Der Schreibstil ist wie immer auf einem hohen Niveau. Der Roman ist spannend und sehr interessant, weil er zwar in die Hauptstory reinspielt und diese voran treibt, aber dennoch einen Teil beleuchtet, der außerhalb des Leoparden Rudels spielt. Wir erfahren mehr über die „Vergessenen“ und natürlich auch über den Rat, die Entwicklung im Medialnetz und über Dev und Katya, die beide schon als Randfiguren in vorangegangenen Büchern eine Rolle gespielt haben.

    Die Charaktere und ihre Entwicklung
    Im Fokus stehen Dev und Katya.

    Dev ist der Anführer der Vergessenen, der als solcher harte, teils grausame Entscheidungen treffen muss. Um sein Volk zu beschützen braucht er eine sehr harte Schale. Dabei hilft ihm seine Fähigkeit Metall zu absorbieren. Doch der Nachteil daran ist, dass er immer härter und gefühlskälter wird.

    Katya ist die ehemalige Labormitarbeiterin von Ashaya, die nun mit Dorian bei den Leoparden lebt. Sie wurde von ihrem Peiniger gequält und misshandelt, vom Medialnetz getrennt und in ihrem eigenen Geist gefangen. Sie weiß nicht, warum sie bei Dev ist, wozu man sie manipuliert hat, aber die Angst eine Gefahr zu sein, der Kontrollverlust und die Hilflosigkeit verängstigen Katya und machen sie gleichzeitig wütend. Dev, der ihr Kraft gibt, obwohl er sie als Feind betrachten muss, hilft ihr sich zu wehren und sie steht sie ein bisschen wie der Phoenix aus der Asche wieder auf.

    Bei beiden gibt es eine gute und nachvollziehbare Charakterentwicklung. Beide waren mir auf Anhieb sympathisch und ich habe gut mit ihnen mitfühlen können. Der Autorin ist es gelungen ein weiteres sympathisches Paar zu schaffen und mit den Vergessenen eine tolle neue Gruppierung einzuführen.

    Fazit
    Der siebte Band macht nicht müde und lässt einen sich nicht das Ende herbeisehnen, sondern im Gegenteil: er macht mit seiner Spannung und tollen Story Entwicklung Lust auf mehr.  

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Chrisi3006s avatar
    Chrisi3006vor 2 Jahren
    Ruf der Vergangenheit

    Wie wir aus Band 4-Im Feuer der Nacht wissen, gibt es Mediale, die sich vor Silentium aus dem Medialnet verabschiedet haben. Die Vergessenen.
    In diesem Band lernen wir mehr über ihre Vergangenheit und mit was für Probleme sie heute zu kämpfen haben.

    Es war wieder sehr spannend zulesen, auch wenn die Gestaltwandler nur eine Nebenrolle spielen. Auf Grund von kleineren Logikfehlern kann ich leider nur 4,5 Sterne vergeben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    ZiSkA12s avatar
    ZiSkA12vor 3 Jahren
    Positiv Überrascht

    Als ich das erste mal gelesen habe, um wen es im Buch Ruf der Vergangenheit geht, war ich mehr als skeptisch. Devraj Santos? Der nicht wirklich sympathische Chef von Tallin? Das kann ja nur ein Lückenfüller werden!
    Aber nein! Ich finde das Buch und auch die Charaktere haben überzeugt und bewiesen, das es kein Lückenfüller ist. Vor allem war man echt überrascht, als man erfahren hat, was Dev denn nun wirklich ist. (Man erinnert sich an die Szene zwischen Tally, Clay und Dev im Buch Im Feuer der Nacht)
    Ansonsten enthält das Buch wieder einiges an neuen Informationen die einem helfen, die Welt der Gestaltwandler und besonders der Medialen besser kennenzulernen und auch zu verstehen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Leider haben mich die Charas nicht ganz so überzeugt
    Story wie immer gut aber die Charas naja

    Sagen wir mal so, ich fand das Buch gut, aber so richtig Hammer auch wieder nicht. Leider haben mich diesmal beide Charas nicht so überzeugt, einfach vllt weil .. mhm.. keine Ahnung...  Sie waren einfach nicht so mein Fall :(

    Dennoch war die Story gut und es wurden wieder einige Fragen beantwortet.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Rieke93s avatar
    Rieke93vor 3 Jahren
    Ruf der Vergangenheit - Nalini Singh!

    Das Buch ist der 7. Band der Reihe um ihre Medialen und Gestaltwandler. Es ist sehr schön und ich kann es nur empfehlen. 


    Inhalt: 
    Als Dev Santos eine bewusstlose Frau vor seiner Tür findet, ist er überzeugt, eine Spionin der Medialen vor sich zu haben. Katja (Ekaterina) hat ihr Gedächtnis verloren. Sie weiß nur noch, dass sie den Auftrag hat, Dev zu ermorden. Doch je näher sie dem verschlossenen Mann kommt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Können Dev und Katja gemeinsam der tödlichen Falle entfliehen und den Drahtzieher des Komplotts ausfindig machen?
    Eine Anmerkung noch. Ich hab nach Katja noch in Klammern den Namen Ekaterina geschrieben. Ich möchte damit nur verdeutlichen, dass es sich bei der Person um diejenige handelt, die zusammen mit Ashaya in diesem Labor gearbeitet hat. Genaues haben wir ja schon in dem Band rund um Dorian und Ashaya erfahren. Ich sage euch das jetzt, weil es ziemlich am Anfang vorkommt und ich euch damit nichts verrate, was unbedingt relevant ist. 

    Meine Meinung:
    Allgemein kann man zu dem Buch sagen, dass es wirklich großartig geschrieben ist. Das kennen wir zwar schon von den anderen Teilen der Serie, allerdings sind in denen immer Gestaltwandler vorgekommen. In diesem hier, waren es eher eine Mediale und ein Ex-Medialer, ein Vergessener. Der Begriff steht für die Medialen, die sich bei der Einführung von Silentium aus dem Medialnet entfernt haben. 
    Und dennoch muss ich sagen, dass ich kaum das Gefühl habe, die Gestaltwandler zu vermissen, denn sie sind ja immer noch da. Zum Teil mit Dorian und Ashaya, z. T. aber auch durch Sascha und Lucas, dem Alphapaar der Leoparden. Nalini Singh weiß eben, wie man den Leser fesselt und einem das Gefühl gibt, in einer anderen Welt zu sein. Ich war richtig enttäuscht als das Buch wieder vorbei war. 

    Dazu muss man sagen, dass es eine unheimliche Spannung gibt. Wenn ich jetzt schon daran denke, laufen mir Schauer über den Rücken. Nicht weil ich mich ängstige, sondern weil man eben unheimlich stark mit hineingezogen wird, als stünde man direkt neben den Protagonisten. Einfach nur klasse! 
    Dazu noch die Romantik, teilweise der Witz und die Erotik und das Buch muss einfach gelesen werden! 
    Ich hatte es ja schon in Englisch gelesen und wusste dass es gut wird. Die Protagonisten sind so toll beschrieben und haben einen so starken Charakter, da kann man nur den Hut ziehen. Frau Singh, sie sind Weltklasse!!! 

    Ich kann diese Reihe und dieses Buch jedem empfehlen. Wer die Reihe von Lara Adrian oder die Leopardenmenschen von Christine Feehan mag, der wird diese hier lieben. Der Kaufpreis ist in Ordnung und der Spaß- und Unterhaltungsfaktor ist riesengroß! Ich kann es euch nur empfehlen und immer wieder ermuntern, sie zu kaufen!

    Viel Spaß beim Lesen!!!

    Nächster Band:

    8. Fesseln der Erinnerung

    Kommentare: 1
    25
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar
    Heute ist es endlich soweit - mit "Geheimnisvolle Berührung" erscheint der 12. Band von Nalini Singhs fantastischer Gestaltwandlerserie und darin erwartet euch wieder eine packende Geschichte, die alle Fans der Autorin und jene, die sie noch entdecken möchten, in Atem halten wird!

    Zusammen mit dem Lyx Verlag haben wir uns dies als Anlass für eine schöne Verlosung genommen. Dabei habt ihr nicht nur die Möglichkeit, ein Buch zu gewinnen, sondern wir verlosen - sozusagen als Vorbereitung auf das neue Buch - ein komplettes Paket mit allen 11 vorherigen Bänden. Ich liste mal die Reihenfolge der Psy/Changeling-Reihe für euch auf:

    1. Leopardenblut
    2. Jäger der Nacht
    3. Eisige Umarmung
    4. Im Feuer der Nacht
    5. Gefangener der Sinne
    6. Sengende Nähe
    7. Ruf der Vergangenheit
    8. Fesseln der Erinnerung
    9. Wilde Glut
    10. Lockruf des Verlangens
    11. Einsame Spur


    Mehr zu "Geheimnisvolle Berührung":
    Vergessen Sie alles, was Sie bislang zu wissen glaubten! Über Geheimnisse. Über Rache. Über Verlust und Schmerz. Der Tag der Abrechnung ist gekommen! Ein Roman, der die Welt der Gestaltwandler erschüttern wird - mit der schockierenden Antwort auf eine explosive Frage, die schon jetzt die Leserinnen in aller Welt in Atem hält.Die sensationelle Fortsetzung von Nalini Singhs Gestaltwandlerserie ist ein Muss für jeden Fan!

    --> Leseprobe

    Möchtet ihr euch dieses einmalige Buchpaket nicht entgehen lassen und in Nalini Singhs hocherotische Gestaltwandlerserie eintauchen? Dann beantwortet bis zum 19. Juni die folgende Frage, für die Chance auf das Buchpaket:

    In dieser leidenschaftlichen Reihe von Nalini Singh begegnen uns allerlei attraktive Gestaltwandler. Wen findet ihr so richtig attraktiv? Das dürfen gern Schauspieler, Sportler, Musiker ... sein oder einfach eine Beschreibung, was jemanden für euch wirklich attrakiv macht ;-)

    Zur Buchverlosung
    Hi! Ich wollt mal fragen ob mir jemand mal genau sagen könnte was Dev von der Gestaltenwandler -Serie von Nalini Singh jetzt eigendlich wirklich ist? Manche sagen er sei ein Haigestaltenwandler aber ich hab das Buch gelesen und darin war beschrieben das er ein Vergessender war, der Metall anziehen, bzw. ein bisschen damit "komunitzieren" kann, also was ist er jetzt eigendlich? Das letzte oder?
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks