Nan McCarthy Chat

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(7)
(5)
(0)
(0)

Stöbern in Historische Romane

Möge die Stunde kommen

Für mich war "Möge die Stunde kommen" besser als der Vorgängerband. Wer diese Familiensaga begonnen hat, kann nicht wieder aufhören....toll!

tinstamp

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Toller Historienschmöker aus Sicht der "einfachen Leute" - die Spannung blieb aber auf der Strecke!

kreszenz

Die Heilerin

Authentisch das harte Leben der ersten Siedler in Amerika. Der Preis für vermeintliche Religionsfreiheit und die Wirklichkeit in Amerika

eulenmama

Die schöne Insel

Schön erzählte exotische Geschichte.

Svensonsen

Marlenes Geheimnis

Ein bewegender Familienroman, der ein wichtiges Kapitel der deutsch-tschechischen Geschichte aufgreift.

ConnyKathsBooks

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Chat" von Nan McCarthy

    Chat
    Wrathchild

    Wrathchild

    25. February 2009 um 20:39

    ** ist der Einstieg einer dreiteiligen Buchreihe und lässt den Leser am virtuellen Liebesgeflüster zweier Menschen teilhaben. Aus einem rein informellen Austausch über die neueste Computertechnik wird ein intensiver Gedankenaustausch. Maximilian möchte sich einen neuen Computer zulegen und betritt einen Chatroom, wo er sich etwas Hilfe und Beratung erhofft. Er wird auf Beverly aufmerksam und sucht Kontakt. Sie ist erst genervt und lässt ihn ziemlich ins Leere laufen. Doch Maximilian lässt nicht locker. Er beharrt auf einem rein platonischen Interesse. Doch schnell verlassen sie den eigentlichen Beweggrund ihrer Zusammenkunft. Sie liefern sich Witzeleien, erlauben sich indiskrete Fragen und bauen Vertrauen zueinander auf. Beide erzählen von Ihren Beziehungen, Jobs und sonstigen alltäglichen Dingen - schauen immer mehr in die Seele des anderen. Täglich warten sie auf Nachricht des anderen. Eines Tages wandelt sich die Beziehung der Beiden. Max bittet: "Ich möchte, dass du mir etwas erzählst, das du noch nie jemandem verraten hast." Und sie erzählt Ihm von einem One-Night-Stand. Dieses Geständnis bringt eine überraschende Wendung und man will wissen wie es mit den Beiden weitergeht. Die Form des E-Mailaustauschs macht es einem möglich, das kleine Büchlein zügig durch zu lesen, um gleich das nächste zur Hand zu nehmen.

    Mehr