Nan McCarthy Crash

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(8)
(6)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Crash“ von Nan McCarthy

ANDERS - aber gut!

— RineBine
RineBine

Stöbern in Historische Romane

Das Ohr des Kapitäns

Phenomenal!

KristinSchoellkopf

Die Legion des Raben

Eine geniale Fortsetzung von "Fortunas Rache" - fesselnd bietet das Buch einen Einblick in das Leben von Sklaven im Röm. Reich

Bellis-Perennis

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Crash ;-) | Ein außergwöhnliches Leseerlebnis!

    Crash
    RineBine

    RineBine

    12. August 2017 um 08:51

    Titel: Crash ;-) Eine ganz moderne Liebesgeschichte 3, Autor: Nan McCarthy, Erscheinungsjahr: Deutsche Erstausgabe 1999, Seitenzahl: 103, Verlag: Wilhelm Goldmann Verlag, München, ISBN: 3-442-44553-1 Inhaltsangabe:Alles begann mit einem harmlosen Chat: Beverly J., Lektorin, die kein Blatt vor den Mund nimmt, und Maximilian M., Werbetexter mit einem Faible für indiskrete Fragen, treffen in einem Chatroom aufeinander. Bev, die verheiratet ist, stellt plötzlich fest, dass ihr die E-Mails von Max immer wichtiger werden. Nach einer Liebesnacht mit Max auf einer Computermesse bricht Bev in CONNECT zuerst einmal den Kontakt zu Max ab. Er bombardiert sie mit E-Mails, die sie unbeantwortet lässt. Da ergreift Max nach ein paar Monaten seine letzte Chance: Er ruft sie an. Die beiden einigen sich auf ein paar Spielregeln: Max hört auf zu baggern, und Bev glaubt es ihm. Denn schließlich wollen die beiden nur noch gute Freunde sein. Bis sie sich eines Tages wiedersehen... In CRASH muss Bev die schwierigste Entscheidung ihres Lebens treffen: Soll sie sich von ihrem Mann trennen? Ist Max diesen Schritt wert? Ist die Liebe groß genug?Meinung:Dieses Buch von Nan McCarthy ist für die Zeit der späten 90er wirklich innovativ. Zu dieser Zeit waren wir noch nicht alle mit dem modernen Internet gesegnet und das Buch ist nahezu ein einziger Chat-Verlauf. Wenn man in die Geschichte einsteigt, werden einem zunächst die Mitgliedsprofile von Bev und Max angezeigt und es folgen Aneinanderreihungen von E-Mails, die sich die beiden im Laufe ihrer (Internet)bekanntschaft geschrieben haben. Es gibt keine Umschreibungen (z.B. zu Umgebung, Wetter, Aussehen, etc.), es sind wirklich nur die reinen Nachrichten, die zwischen den beiden Protagonisten hin- und hergehen. Bsp.:">persönliche Nachricht >Datum: Dienstag, 27. August 1996, 16:35 > Von: Maximilian@miller&morris.com >Betreff: Gleiches Recht für alle >An: BevJ@frederic_gerard.comSie sind ziemlich fordernd, junge Dame. Springst du mit deinen Autoren auch so um?>persönliche Nachricht >Datum: Mittwoch, 28. August 1996, 5:19 Uhr > Von: BevJ@frederic_gerard.com >Betreff: Los, mach schon > An: Maximilian@miller&morris.comIch bin noch viel, viel schlimmer. Dir gegenüber benehme ich mich sanft wie ein Kätzchen. So, und wann kriege ich endlich, was ich von dir will?Bev"Die Aufmachung finde ich wirklich cool gemacht, da ich so etwas bisher nur ein einziges Mal, also mit diesem Buch, in den Händen gehalten habe. Man bekommt als Leser ein bisschen das Gefühl, in der Privatsphäre der beiden zu schnüffeln. Dennoch teilt man die Gefühle der beiden - ob es Hoffnung oder Eifersucht ist. Ganz egal. Und man fiebert mit. Unabhängig davon, dass Bev bereits verheiratet ist wünscht man sich irgendwie, dass die beiden ganz zu einander finden, was wohl auch daran liegt, dass man den Ehemann von Bev ja nicht wirklich kennen lernt. Alles in allem kann ich dieses Buch all jenen empfehlen, die sich mal in ein etwas anderes Leseerlebnis stürzen wollen!

    Mehr
  • Rezension zu "Crash" von Nan McCarthy

    Crash
    Wrathchild

    Wrathchild

    25. February 2009 um 21:00

    **. Der Name ist Programm. Die moderne Liebesgeschichte von Maximilian und Beverly geht in die dritte und letzte Runde. Eines steht fest, die Beiden lieben sich. Immer öfter treffen sie sich heimlich und gehen Ihrer Liebe und Leidenschaft für einander nach. Jedoch ist Beverly im Zwiespalt. Max ist jünger wie sie und sie lebt in einer glücklichen Ehe. Wenn auch langsam zarte Knospen der Liebe für Maximilian aufblühen, so hat sie auch noch Gefühle für Ihren Ehemann. Nach langem, sehnsuchtserfüllten E-Mailaustausch jedoch setzt sie alles auf eine Karte, doch ein schwerer Schlag erschüttert die Beziehung der Beiden. Ich für meinen Teil habe mich in diese virtuelle Liebesgeschichte verliebt. Allein der Schreibstil und der Aufbau des Buches, der Geschichte haben mich in den Bann gezogen. Leider ist die Geschichte von Maximilian und Beverly schon in 3 kurzen Bänden erzählt.

    Mehr