Nana Rademacher

 3.9 Sterne bei 181 Bewertungen
Autorin von Wir waren hier, Immer diese Herzscheiße und weiteren Büchern.
Nana Rademacher

Lebenslauf von Nana Rademacher

Nana Rademacher wurde 1966 geboren. Nach einem Sozialpädagogik-Studium in Bielefeld arbeitete sie zunächst in Hamburg als Lektorin und Regieassistentin, später in der Redaktion für Hörspiel, Feuilleton und Musik beim Südwestrundfunk. Neben dem Kriminalroman "Seelenruh" (2009) ist sie vor allem für ihre Jugendbücher wie "Immer diese Herzscheiße" (2017) bekannt. Heute lebt sie in Stuttgart und arbeitet als freie Autorin.

Neue Bücher

Seelenruh

Neu erschienen am 19.10.2018 als Taschenbuch bei ROWOHLT Repertoire.

Alle Bücher von Nana Rademacher

Wir waren hier

Wir waren hier

 (115)
Erschienen am 18.01.2016
Immer diese Herzscheiße

Immer diese Herzscheiße

 (64)
Erschienen am 23.08.2017
Seelenruh

Seelenruh

 (2)
Erschienen am 17.12.2008
Seelenruh

Seelenruh

 (0)
Erschienen am 19.10.2018

Neue Rezensionen zu Nana Rademacher

Neu
TypischMarlene01s avatar

Rezension zu "Immer diese Herzscheiße" von Nana Rademacher

Mitreißendes Buch.
TypischMarlene01vor 4 Monaten

Ich kann dieses Buch alle Jugendlichen empfehlen die selber eine Null Bock Motivation haben. Ich glaube so lässt sich dass Buch am Besten beschreiben. Die Schreibweise ist einfach und daher auch gut zum verstehen und nachvollziehen im Bezug eines Inneren Monologes.

Kommentieren0
0
Teilen
vormis avatar

Rezension zu "Wir waren hier" von Nana Rademacher

Berlin 2039
vormivor 5 Monaten

Berlin im Jahr 2039: Die Stadt liegt in Trümmern, das öffentliche Leben ist längst zusammengebrochen. Für die überlebenden Menschen geht es um die nackte Existenz. Wie den Horror des Alltags, den Kampf gegen Hunger und Kälte überstehen? Mittendrin die 15-jährige Anna, die ihren Weg sucht und für das Leben und die Liebe kämpft – und für eine Welt, in der trotz allem eine Zukunft für sie möglich ist.
Inhaltsangabe auf amazon

Bei diesem Buch bin ich echt etwas zwiegespalten.
Denn mir hat das Setting in Berlin 2039, nach einem atomaren Unfall und noch während eines Bürgerkrieges, sehr gut gefallen.
(Wie sich das anhört...)
Da ich mal ein paar Jahre in Berlin gelebt habe, war es sehr spannende, die mir bekannten Stadtteile und Straßennamen zu lesen und wie es sich da verändert hat.
Es ist eine der beängstigenden Dystopien, die ich je gelesen habe. Echt furchteinflößend.

Spoiler-Alarm -
Zwischenzeitlich wurde Anna in einem Mädchenheim gefangen gehalten. Dieser Abschnitt hat mir gar nicht gefallen.
Alles andere - davor und danach - war total spannend und ich habe es kaum aus der Hand legen können. Aber die Zeit im Heim habe ich mich echt zwingen müssen weiterzulesen.

Ein tolles Buch, mit der einen Einschränkung für die ich 1 Stern abgezogen habe.
Leider habe ich das Ende, also die letzte Seite, nicht verstanden. Dafür muss ich einen weiteren Stern abziehen, denn es könnte dadurch auch sein, dass das Ganze ein Traum war...
 

Kommentare: 1
102
Teilen
-

Rezension zu "Immer diese Herzscheiße" von Nana Rademacher

Herzscheiße
-Coco-vor 6 Monaten

Klappentext:

Die 15-jährige Sarah lebt im Stuttgarter Hallschlag. Da wo niemand sein will. Da wo man nie rauskommt, egal wie sehr man sich anstrengt. Ihr Berufswunsch: Hartz IV. Ihre Hobbies: klauen, trinken, Spaß haben. Zukunft: völlig egal. Jemand wie sie hat sowieso keine Chance. Dann wird sie beim Dealen erwischt und ihr Lehrer stellt ihr ein Ultimatum: Entweder sie macht bei einem Theaterprojekt mit oder sie fliegt von der Schule. Widerwillig wagt sich Sarah in eine ihr völlig fremde Welt. Doch als sie Paul kennenlernt, wird ihr klar, dass es vielleicht doch ein paar Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt.

 

Meinung:

Zu erst muss ich sagen, dass ich das Buch wirklich gut fand. Der Schreibstil war sehr, wirklich sehr, Jugendlich mit einem gewissen Slang und ich muss sagen der war wirklich gut dargestellt. Ich kann mir wirklich vorstellen, dass heute viele so reden. Auch wie die Geschichte aufgebaut ist, und dass Wörter hervorgehoben oder auch winzig klein geschrieben werden, oder einfach ein paar Mal wiederholt werden, fand ich einmal anders und sehr kreativ.

Die Personen waren auch wirklich sehr authentisch dargestellt. Zeitweise fand ich die Handlungen, Dinge die Sarah tat und sagte nicht ganz nachvollziehbar und manchmal dachte ich mir auch nur: „Mädchen deine Großeltern wollen nur das beste für dich, bitte bemüh dich doch ein bisschen.“ Aber denkt man dann an ihre Situation, an ihre Umgebung und an das, was ihr schon alles passiert ist, ist es verständlich, dass sie so ist, wie sie eben ist. Außerdem kann man sehen was hinter der Fassade ist und zwar ein Mädchen, dass sich sorgen um ihre Großeltern macht und diese auch sehr liebt, genauso wie ihren großen Bruder, den sie doch so „unfassbar hasst“. 

Ich fand ihre Entwicklung einfach klasse und auch die Geschichte mit Paul war einfach nur süß und realistisch dargestellt. Auch als Charakter war Paul einfach super und interessant, denn er ist einfach anderes als andere Jugendliche in seinem alter und ich finde Sahra und er passen wirklich gut zueinander. Ich finde es toll wie sie sich nach und nach, mit Hilfe ihrer neunen Freunde, dem Theater und durch die Unterstützung ihres Lehrers verändert, sieht, dass auch sie eine Chance hat, ein Zukunft hat die anders aussieht als Hartz IV und Schwarzarbeit.

Ihre Freundin Dixi fand ich einfach wirklich extrem und war mir leider nicht ganz so sympathisch, obwohl am Schluss sie sich doch auch ein wenig geändert hat?

Leider war mir der Schluss ein bisschen zu plötzlich und auch nicht ganz so gut ausgearbeitet wie erhofft. Das mit ihrer Mutter fand ich wohl eine gute Idee, aber nur zwei Sätze darüber zu schreiben, doch ein bisschen zu wenig.

Fazit:

Ein Buch das wirklich ernstzunehmenden Probleme behandelt und durch das man erkennt ,wie wichtig die Soziale Umgebung für die Entwicklung eines Jugendlichen ist. Wenn man sich dann vielleicht mit den „falschen“ Personen abgibt, wirkt sich dies vielleicht nicht ganz positiv aus. Doch wird hier auch ein Lösungsweg dargeboten, in dem Sahra neue Perspektiven/Möglichkeiten erkennt und sieht, dass sie Freunde/Familie hat die sie unterstützen. Ein wirklich gutes Buch, dass ich nur weiter empfehlen kann!!!!


Kommentieren0
29
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NaddlDaddls avatar

Wenn das Leben im Moment einfach scheiße aussieht...

In Sarahs Leben läuft nicht unbedingt immer alles rund. Aber das findet sie eigentlich nicht so schlimm, denn sie hat sich keine hohen Ziele für ihre Zukunft gesetzt. Ihre Null-Bock-Einstellung muss sie jedoch ändern, als sie von einem Lehrer beim Drogendealen erwischt wird und zur Strafe an einem Theaterprojekt teilnehmen muss. Dort trifft sie nicht nur auf Paul, sondern erkennt auch, dass das Leben nicht immer nur schlecht sein muss.

Freundschaft, Drogen, Herzschmerz – in "Immer diese Herzscheiße" von Nana Rademacher geht es um das, was wohl jeder in der Pubertät durchmacht. Du hast Lust, Sarah bei ihrem Theaterprojekt zu begleiten? Dann mach mit bei der Leserunde! Gemeinsam mit dem Ravensburger Buchverlag vergeben wir 25 Exemplare von "Immer diese Herzscheiße"



Die Autorin wird an der Leserunde teilnehmen und mit euch diskutieren! Am Montag, 09. 10., gibt es außerdem eine Fragerunde! Welche Fragen wolltet ihr Nana Rademacher schon immer stellen? Ran an die Tasten – wir sind gespannt!

Macht mit bei #readravensburger!

Mit "Immer diese Herzscheiße" geht die große #readravensburger Aktion in die nächste Runde, bei der wir euch bis Jahresende viele Young Adult-Highlights aus dem Ravensburger Buchverlag vorstellen. Alle Infos dazu findet ihr hier. Meldet euch gleich an und entdeckt die neuesten Young Adult Romane!
 
Fleißige Rezensions-Schreiber haben die Chance auf ein großes #readravensburger Wunschpaket, prall gefüllt mit Lieblingstiteln aus dem Ravensburger Buchverlag.

Schaut auch in unserer Plauderecke vorbei und tauscht euch mit anderen Young Adult-Fans aus!

Mehr zum Inhalt 
Die 15-jährige Sarah lebt im Stuttgarter Hallschlag. Da wo niemand sein will. Da wo man nie rauskommt, egal wie sehr man sich anstrengt. Ihr Berufswunsch: Hartz IV. Ihre Hobbies: klauen, trinken, Spaß haben. Zukunft: völlig egal. Jemand wie sie hat sowieso keine Chance. Dann wird sie beim Dealen erwischt und ihr Lehrer stellt ihr ein Ultimatum: Entweder sie macht bei einem Theaterprojekt mit oder sie fliegt von der Schule. Widerwillig wagt sich Sarah in eine ihr völlig fremde Welt. Doch als sie Paul kennenlernt, wird ihr klar, dass es vielleicht doch ein paar Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Mehr zur Autorin
Nana Rademacher wurde 1966 geboren. Nach einem Sozialpädagogik-Studium in Bielefeld arbeitete sie zunächst in Hamburg als Lektorin und Regieassistent, später in der Redaktion für Hörspiel, Feuilleton und Musik beim Südwestrundfunk. Neben dem Kriminalroman "Seelenruh" (2009) ist sie vor allem für ihre Jugendbücher wie "Immer diese Herzscheiße" (2017) bekannt. Heute lebt sie in Stuttgart und arbeitet als frei Autorin.

Gemeinsam mit dem Ravensburger Buchverlag vergeben wir 25 Exemplare von "Immer diese Herzscheiße"! Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

Was war euer Berufswunsch, als ihr in Sarahs Alter wart?


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden!

Viel Glück!
Sapientias avatar
Letzter Beitrag von  Sapientiavor einem Jahr
Mit einer Verspätung poste auch ich nun den Link zur Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Nana-Rademacher/Immer-diese-Herzschei%C3%9Fe-1479693517-w/rezension/1508613665/ Ein großes Fazit mag ich hier nicht mehr beifügen, da eines in der Rezension enthalten ist. Doch wenigstens soviel: Das Buch hat meine Erwartungen übertroffen und habe die Lesestunden sehr genossen. Ich habe lange kein Jugendbuch mehr gelesen was mich so begeistert hat.
Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Immer diese Herzscheiße

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde!Diesesmal stellen wir euch das Buch "Immer diese Herzscheiße" von Nana Rademacher vor.Bewerbt euch für eines der Rezensionsexemplare und erkennt mit Sarah für was es sich zu kämpfen lohnt!

Die 15-jährige Sarah lebt im Stuttgarter Hallschlag. Da wo niemand sein will. Da wo man nie rauskommt, egal wie sehr man sich anstrengt. Ihr Berufswunsch: Hartz IV. Ihre Hobbies: klauen, trinken, Spaß haben. Zukunft: völlig egal. Jemand wie sie hat sowieso keine Chance. Dann wird sie beim Dealen erwischt und ihr Lehrer stellt ihr ein Ultimatum: Entweder sie macht bei einem Theaterprojekt mit oder sie fliegt von der Schule. Widerwillig wagt sich Sarah in eine ihr völlig fremde Welt. Doch als sie Paul kennenlernt, wird ihr klar, dass es vielleicht doch ein paar Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt.


Leseprobe via Blick ins Buch
Nana Rademacher, geboren 1966, studierte Sozialpädagogik in Bielefeld und arbeitete danach beim NDR in Hamburg als Regieassistentin und Lektorin. Seit 2001 ist sie für den Südwestrundfunk in den Redaktionen Hörspiel, Feuilleton und Musik tätig und lebt derzeit als freie Autorin in Stuttgart.

Wir suchen 10 Leser, die gerne in Jugendbüchern versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. 

Bewerbungsaufgabe: Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.



Tiffi20001s avatar
Letzter Beitrag von  Tiffi20001vor einem Jahr
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Nana Rademacher wurde am 01. Januar 1966 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 349 Bibliotheken

auf 108 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks