Nancy Atherton Tante Dimity und der Kreis des Teufels

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(23)
(15)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tante Dimity und der Kreis des Teufels“ von Nancy Atherton

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

Ein biologischer Thriller, der auch mit ethischen und moralischen Fragen aufwartet und daher zum Nachdenken und lernen anregt.

nessisbookchoice

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

Zu viele Köche

Einer der besten der Nero Wolfe Romane

Orest

Ich bin nicht tot

Toller Thriller mit überraschendem Ende.

_dieliebezumbuch

Todesreigen

ein unglaublich spannendes Buch an dem man Stundenlang zu lesen hat. Es gibt ebenfalls eine spannende Wendung die mich aus den Socken haut

jordy

Die Brut - Die Zeit läuft

Perfekte Einstimmung auf den letzten Teil. Rasant geschrieben, aber auch mit kleineren Längen

harakiri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tante Dimity und der Kreis des Teufels" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und der Kreis des Teufels

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. October 2011 um 13:23

    Einen Tag mit Tante Dimity zu verbringen ist immer ein wunderschöner, ihre Geschichten zu lesen beschert doch immer wieder wohlig-warmes Lesevergnügen, so auch diesmal. Direkt auf den ersten Seiten des Buches geht es richtig los, Lori wird von ihrem Chef nach ins aller nördlichste England geschickt, Northumberland, wo sie in Wyndhurst Castle die Bibliothek bewerten soll. Natürlich muss die Mutter von zwei fast zweijährigen Zwillingsjungs erst alles planen, doch ihr Mann Bill freut sich riesig auf eine Woche mit seinen Jungs. So macht sich Lori in ihrem kanariengelben Range Rover auf die Reise und das englische Wetter hält, was es verspricht. Kurz vor ihrem Ziel kann Lori kaum noch etwas durch den Regen sehen, die Straße wird immer unbefahrbarer und da bricht auf einmal die Straße unter ihr weg. Einer ständigen Ohnmacht nahe kämpft sie sich durchs Moor zum nächsten Haus, wo sie total erschöpft und unterkühlt zusammenbricht. Als sie aufwacht, liegt sie in den Armen eines ihr völlig unbekannten Mannes – und das ist erst der Auftakt zu einem anfangs sehr undurchsichtigen Abenteuers, das all ihre Kräfte fordert. Aber natürlich ist Tante Dimity immer zur Stelle, wenn Lori sie braucht... Tante Dimity und der Kreis des Teufels ist bereits der sechste Teil der wohl gemütlichsten Krimireihe aller Zeiten. Und dieser Teil beginnt direkt mit einem Paukenschlag, Lori macht sich allein auf die Reise und lässt ihre Kids und ihren Mann daheim, um zu arbeiten. Schon ihre Reise verläuft alles andere als geplant und so steigt die Spannung von Seite zu Seite. Lori verhält sich zwischendurch auch äußerst seltsam, liegt es an ihrem Schock oder ist sie besessen? Spukt es wirklich in Wyrdhurst Castle? Und wieso verhält sich Schlossbesitzer so ruppig? Zahlreiche Fragen wollen beantwortet sein und natürlich ist da auch noch die alte Bibliothek. Nancy Atherton schafft wieder einmal liebevoll gezeichnete Bilder vor den Leseraugen und gestaltet ihre Charaktere nicht minder liebevoll. Die Spannung bleibt durchweg erhalten und am Ende werden alle Fäden zu einem fulminanten Ende verknüpft. Meine Empfehlung: wie immer, zurücklehnen und einfach nur genießen!

    Mehr
  • Rezension zu "Tante Dimity und der Kreis des Teufels" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und der Kreis des Teufels

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2010 um 13:01

    Ich dachte auch, dass Lori in diesem Buch doch mal einem anderen Mann verfallen würde, aber sie hat sich sehr gut im Griff. Trotz seiner Arbeitswut und der häufigen Abwesenheit ihres Ehemannes Bill muss er doch ein anständiger Kerl sein.

    Spaß beiseite: Wieder ein tolles Buch. Leicht zu lesen, leicht zu verstehen, aber nicht leicht, aus der Hand zu legen.

  • Rezension zu "Tante Dimity und der Kreis des Teufels" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und der Kreis des Teufels

    Reneesemee

    15. August 2010 um 10:58

    Süchtig-machend!! Ich habe bis jetzt fast alle "Dimity"-Bücher gelesen und kann wirklich nicht genug von ihnen bekommen. Wenn man einmal die Personen liebgewonnen hat möchte man immer wissen was Lori & Co. noch so erleben. Allerdings sollte man schon mit dem ersten Band der Serie beginnen damit man das Gespür für diese Story bekommt. In diesem Buch ist Lori alleine mit ihrem Range Rover unterwegs zu der Wyrdhurst Castle diese düstere Burg birgt eine Biblothek voll mit wertvollen Büchern. Vermag sie die Burg mit ihren Bewohnern und mit hilfe von Tante Dimity den frieden zurück bringen? Ja wiedermal eine schöne Düstere geschichte mit viel Spannung. Es ist einer der liebenswertesten Romane die man heutzutage immer lesen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Tante Dimity und der Kreis des Teufels" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und der Kreis des Teufels

    Winterzauber

    15. May 2010 um 23:29

    Schade, dass hier die schönen Deckblätter nicht sichtbar sind - die Club-Ausgaben sind wirklich sehr schön gestaltet. Dieses Buch erinnert mich stark an die Gaslicht-Romane, die ich mit 14 gelesen habe. Dieses mal hat Lori einen Auftrag, der sie von zu Hause wegführt, die gelangt auf ein abgeschiedenes Schloss und erlebt geheimnisvolle Abenteuer. Richtig schön, es spuckt in dem Schloss und Lori will herausfinden, was dahinter steckt. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen !!

    Mehr
  • Rezension zu "Tante Dimity und der Kreis des Teufels" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und der Kreis des Teufels

    Henriette

    09. February 2009 um 10:11

    Dieses Buch hat mich fasziniert. Es ist spannend geschrieben. Lori Sheppard, die Hauptprotagonistin begegnet uns hier mal wieder sympathisch und emotional. Die Geschichte beginnt gleich aufregend mit einem schweren Unfall, den Lori glücklicherweise gut übersteht. Dabei lernt sie einen jungen Mann kennen. Eigentlich ist sie auf dem Weg zu Wyrdhurst Castle, wo sie sich um die Bibliothek kümmern soll. Dort auf Wyrdhurst Castle soll es spuken. Mit Hilfe von Tante Dimity kann sie vieles klären, den Bewohnern von Wyrdhurst Castle helfen. Der Schreibstil ist mal wieder leicht zu lesen und gibt dem Buch eine ganz besondere nette Note. Alles in allem macht das Buch Geschmack auf mehr von Lori und Tante Dimity.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks