Nancy Atherton Tante Dimity und der gefährliche Drache

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(12)
(11)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tante Dimity und der gefährliche Drache“ von Nancy Atherton

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannende, dunkle Abgründe.

Grossstadtheldin

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

Tausend Teufel

Authentisch, spannend und der interessante Schauplatz Dresden 1947

faanie

Dominotod

Klassische Ermittlungsarbeit der Polizei mit flacher Spannungskurve und zu wenig schwedischer Atmosphäre. Leider nur Durchschnitt.

jenvo82

Stille Wasser

Spannend bis zum Schluss.

Himmelsblume

Fiona

Komplexer Fall, komplexe Hauptfigur. Insgesamt überzeugender Krimi.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tante Dimity und der gefährliche Drache" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und der gefährliche Drache

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2010 um 12:08

    Das Buch beginnt mit einer Invasion in Finch. Gaukler, Trompeter und ein König kündigen die König-Wilfred-Kirmes an, die an allen Wochenenden im Juli und August stattfinden soll. Die Einwohner von Finch sind natürlich begeistert, allen vorneweg Lori. Ihr ist nämlich so langweilig, dass sie sich schon gewünscht hat, dass etwas aufregendes passiert. Voller Vorfreude stürzt sich Lori in die Vorbereitungen für die Kirmes, lässt Kostüme schneidern und freundet sich schon mal mit dem Hofnarr Jinks an. Bei der Eröffnung der Kirmes werden jedoch zwei Anschläge auf den selbsternannten König verübt. Lori kann es nicht lassen und ermittelt mal wieder auf eigene Faust. Ich finde, dass sich dieses Buch sehr von allen anderen unterscheidet, da Bill, Loris Ehemann diesmal eine größere Rolle spielt. Auch geht es teilweise etwas "frivol" zu, Bill und Lori flirten miteinander, was das Zeug hält. Teilweise benehmen sie sich wie frisch verliebte. Einfach zuckersüß... Wieder ein tolles, lustiges und spannendes Buch. Einziges Manko: Der im Klappentext erwähnte feuerspeiende Drache kommt im Buch (leider) nicht vor.

    Mehr
  • Rezension zu "Tante Dimity und der gefährliche Drache" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und der gefährliche Drache

    Henriette

    29. July 2010 um 21:43

    Eine Kirmes wie aus früheren Zeiten kommt nach Finch. Es gibt Ritterspiele, Zauberer und sogar einen König. Das ganze Dorf Finch ist aufgeregt. Alle lassen sich mittelalterliche Kostüme nähen. Loris Zwillinge dürfen sogar zu Pferde an den Ritterspielen teilnehmen. Die Kirmes bestimmt das Dorfleben und wirft alle Planungen über den Haufen. Doch dann beginnen merkwürdige Unfälle, bei denen der König fast zu Schaden gekommen wäre. Lori wittert Mordanschläge und versucht, mehr heraus zufinden. Es ist spannend, mit Lori in vergangene Zeiten abzutauchen. Die Personen und die gesamte Kirmes wird sehr deutlich beschrieben. Ich konnte mir ziemlich gut vorstellen, wie dort alles abläuft und aussieht. Ab und an wäre ich gern dort dabei gewesen. Es war mal wieder sehr gute und leichte Unterhaltung. Für diese abwechslungsreiche Geschichte vergebe ich fünf von fünf Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tante Dimity und der gefährliche Drache" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und der gefährliche Drache

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. December 2009 um 15:02

    Inhalt: Aufregung in Finch dem verträumten Dorf in England. Ein mittelalterlicher Markt hat sein Kommen für mehrere Wochenenden angekündigt. Die König-Wilfred-Kirmes verspricht Ritterspiele, Minnesänger, derbe Dirnen, Magier und einen feuerspeienden Drachen. Alles könnte schön sein, bis die Krone des Kirmes-Königs gestohlen wird und schon steckt Lori mitten in einem Mordkomplott, dass es aufzulösen gilt. 1. Satz (Prolog): Die Invasion nach Finch begann an einem milden Montagabend Ende Mai. Rezension: Wieder haben mich Lori und Tante Dimity nicht enttäuscht, auch dieses Buch ist durchaus lesenswert. Die Idee mit dem Mittelalterlichen Markt und seinen Gauklern, Rittern, dem Narren Jinks und einem wahrhaft edlen König fand ich sehr gelungen. Nicht ausser Acht gelassen wurden auch die Probleme, die so ein Markt für ein kleines Dörfchen mit sich bringt. Lori versucht diesmal ihre blühende Fantasie unter Kontrolle zu halten, aber man darf sich doch wohl ein paar Gedanken machen? Nancy Atherton ist es wieder einmal geglückt liebenswerten Charakteren Leben einzuhauchen und das Dorfleben in Finch zu beleben. Das Schöne an dieser Reihe sind sicherlich die bekannten Personen, die immer eine kleinere oder größere Rolle spielen und natürlich Loris kriminalistische Ader, die sie immer wieder einmal in die falsche Richtung lockt und nur schwer von ihrem Ehemann Bill und Tante Dimity gebremst werden kann. Liebenswert auch die Schilderung der Freude, die ihre Kinder bei diesem Spektakel empfinden. Der rosafarbige Hase Reginald mit dem Saftfleck auf der Nase, ist natürlich wieder mit dabei. Einen feuerspeienden Drachen konnte ich nicht entdecken, oder sollte damit die Kanone gemeint gewesen sein? In jedem Buch gibt es als kleines Extra ein Rezept aus dem Roman - Diesmal: König Wilfreds Honigkuchen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks