Nancy Atherton Tante Dimity und die Jagd nach dem Vampir

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(11)
(3)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Tante Dimity und die Jagd nach dem Vampir“ von Nancy Atherton

Ein Muss für Tante Dimity-Fans

— Laura_M
Laura_M

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tante Dimity und die Jagd nach dem Vampir" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und die Jagd nach dem Vampir
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2010 um 13:02

    Das neueste Abenteuer von Lori Shepard führt diesmal ins Reich der Fantasy... so scheint es zumindest der Titel des Buches zu versprechen. Man könnte denken, Nancy Atherton springt auf den Zug auf und lässt sich von dem Hype um die Vampirromane anstecken. Aber nein.... Mit Hilfe ihres Freundes Kit versucht Lori das Geheimnis um den von ihren Zwillingssöhnen gesehenen Vampir zu lösen. Hierbei findet sie natürlich wieder in paar neue Freunde und auch Kit kommt diesmal nicht zu kurz. Er kann ein paar Geheimnisse um seine Familie auflösen. Und wer es romantisch mag, kommt natürlich auch auf seine Kosten. Ich denke mal, dass das neue Buch von Nancy Atherton dann vielleicht mit einer Hochzeit beginnt. Ich fand das Buch sehr spannend und konnte mir diesmal nicht vorstellen, wie denn das Ende aussehen würde. Teilweise war es dann doch sehr überraschend. Leider kam Tante Dimity in diesem Buch etwas zu kurz und von Loris Ehemann Bill hat man (auch mal wieder) nicht viel mitbekommen. Ein würdiger Nachfolger.

    Mehr
  • Rezension zu "Tante Dimity und die Jagd nach dem Vampir" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und die Jagd nach dem Vampir
    Reneesemee

    Reneesemee

    15. August 2010 um 10:52

    Es ist wie immer ein spannendes Tante-Dimity-Abenteuer. Vielleicht sind Vampire eine Ausgeburt der Fantasie, genährte durch Aberglauben am Leben gehalten und durch die dunklen Gedanken. Oder sie sind genauso real wie Tante Dimity. Ich kann jedem der auf Krimi steht das Buch nur empfehlen, sie sind spannend und lustig. Wer einmal mit den Büchern von Nancy Atherton angefangen hat kann nicht wieder aufhören zu lesen, weil er wissen will wie es weiter geht. Ich wünsche euch viel spaß beim lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tante Dimity und die Jagd nach dem Vampir" von Nancy Atherton

    Tante Dimity und die Jagd nach dem Vampir
    Henriette

    Henriette

    29. July 2010 um 21:44

    Lori Sheppard macht sich Sorgen um ihre Zwillinge, denn sie wird zur Rektorin der Schule beordert. Ihre Söhne erzählen Geschichten, unter anderem über einen Vampir. Alle Geschichten können erklärt werden, bis auf die mit dem Vampir. Lori sucht Hilfe bei Tante Dimity und bei Kit Smith, einem guten Freund. Kit und Lori begeben sich auf die Suche nach der Gestalt, die ihre Söhne im Wald gesehen haben wollen. Lori entdeckt eine neue Seite in der direkten Nachbarschaft. Sie lösen Geheimnisse auf und auch in Kits Leben gibt es großartige Neuigkeiten. Wie immer ist auch dieses Buch in einem warmherzigen Stil geschrieben. Ebenso hat mir auch dieser Band über Tante Dimity und Lori Sheppard gut gefallen. Es ist gute Unterhaltung. Es gefällt mir, dass es auch im Bereich Krimis Bücher mit der Tendenz zu Belletristik gibt. Die Figuren in den Büchern sind immer sehr liebevoll dargestellt. Ich vergebe für diese Geschichte gern fünf von fünf Sternen.

    Mehr