Nancy Baker Blut und Chrysanthemen

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Blut und Chrysanthemen“ von Nancy Baker

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Königin

Spannung, Dramatik, Romantik, Intrigen und viele Wendungen zeichnen dieses Buch aus.

Tanzmaus

Nevernight

Grandioser Auftakt!

Chianti Classico

Die Blausteinkriege - Der verborgene Turm

Ich hab etwas gebraucht, um wieder reinzukommen, aber dann wars wirklich großartig, spannend und mit vielen Überraschungen!

Aleshanee

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Hach, wie immer ist es einfach hammermäßig gut gelungen. Es ist einfach super zu lesen, die Story ist spannend und interessant.

Lillylovebooks

Bitterfrost

Großartiger Auftakt, der in die bekannte und geliebte Welt der Mythos Academy entführt!

enchantedletters

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Spannendes Buch mit überraschenden Wendungen.

Valentine2964

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Außergewöhnlich!

    Blut und Chrysanthemen

    Asbeah

    14. September 2017 um 14:03

    Außergewöhnlich! Die Nacht in mir Teil 2: Blut & Chrysanthemen Ich weiß kaum, wie ich dieses Buch bewerten soll. Einerseits ist es genial, andererseits enttäuschend. Die HP Ardeth und Dimitri aus dem ersten Band bieten hier eher nur einen Rahmen um die Geschichte eines dritten Vampirs zu erzählen, der mit den Beiden gar nichts zu tun hat. Es wäre schön gewesen, wenn ich gewußt hätte, worauf ich mich einlassen muss. Ich erwartete eine Fortsetzung von Band 1, doch hier liegt der Haupteil der Geschichte in historischen Aufzeichnungen eines über 900 Jahre alten japanischen Vampirs, der zurecht seines Lebens müde ist. Völlig für sich genommen ist dies eine anrührende, poetische Geschichte, die auf drei verschiedenen Zeitebenen des historischen Japans geschildert wird und zwei Drittel des Buches ausmacht. Das übrige Drittel beschäftigt sich mit den gegenwärtigen Geschehnissen in Kanada, mit den realistisch geschilderten( Beziehungs-)problemen zwischen Dimitri und seinem “Kind” Ardeth. Im Ganzen eher nachdenklich, traurig und wirklichkeitsnah ließ mich das Ende beider Handlungssstränge mit einem hohlen Gefühl zurück. Mein Fazit: Anstrengend, wenn man sich nicht für japanische Historie interessiert. Lesenswert für alle, die einen außergewöhnlichen und anspruchsvollen Vampirroman suchen. So wechselhaft wie das Buch schwanke auch ich zwischen 3 und 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Blut und Chrysanthemen" von Nancy Baker

    Blut und Chrysanthemen

    Laura00

    14. October 2009 um 10:05

    Ardeth und Rossokow haben Toronto zusammen verlassen und sich geschworen nur noch Tierblut zu sich zu nehmen , da das Trinken von Menschenblut immer mit erotischen Gefühlen verbunden ist. Schon schnell wird ihnen klar, dass dies nicht so einfach ist und sie trennen sich. Ardeth kehrt zurück nach Toronto und ein sehr alter Vampir nimmt mit den beiden Kontakt. auf. Sowohl Ardeth als auch Rossokow wissen nicht ob sie diesem Fremden vertrauen können, doch schließlich begegnen sich nun beide wieder in dem Haus des Fremden. Mir hat der erste Teil wesentlich besser gefallen war spannender und die Geschichte fesselnder und im diesem Teil sind mir etwas zu viele Ausschnitte aus dem Tagebuch des alten Vampirs.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks