Nancy Bush Niemals wirst du ihn vergessen

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(9)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Niemals wirst du ihn vergessen“ von Nancy Bush

„Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an“ ritzt er ihnen in die nackte Haut, nachdem er sie vergewaltigt und stranguliert hat. Seine Opfer sind alle jung, hübsch, brünett – genau wie die eine, auf die er es abgesehen hat: Detective September Rafferty vom Laurelton Police Department, Oregon. Ihr schickt er eine ihrer Kinderzeichnungen, auf die er in blutroten Buchstaben seine tödliche Nachricht kritzelt. September versteht sofort, dass sie den Serienmörder offenbar aus Kindertagen kennt und er hinter ihr her ist – doch warum? Im Zuge der Ermittlungen trifft sie ihre Jugendliebe Jake wieder. Er bietet ihr seine Hilfe an, doch September weiß, dass sie jedem ihrer alten Bekannten mit Misstrauen begegnen sollte …

Wunderbare Fortsetzung

— Abby90

Teil 2 einer grandiosen Reihe

— Frauke2202

Alles in allem hat mir dieser zweite Band sehr gut gefallen - liest sich flüssig, spannend bildhaft. Empfehlung für Thrillerfans !!!

— HEIDIZ

!!!

— psy-borg

Fazit: Nicht ganz so spannend wie der 1. Band, aber eine in jedem Fall lesenswerte Trilogie.

— Bellexr

schwächer als Band 1, dennoch lesenswert

— niklas1804

Stöbern in Krimi & Thriller

Memory Game - Erinnern ist tödlich

Interessante Idee einer Alternativwelt, die in einer durchschnittlichen Krimihandlung versandet - da hätte man mehr draus machen können.

DunklesSchaf

Der Knochensammler - Die Rache

Ein zweiter Band, der weit hinter seinem Vorgänger liegt!

Janna_KeJasBlog

Grandhotel Angst

Hat leider meine Erwartungen nicht erfüllt

mj303

Crimson Lake

Ein wahnsinns starker Auftakt zu einer neuen Serie der Autorin Candice Fox.Crimson Lake kann der Hades Triologie absolut das Wasser reichen.

Lischen1273

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

wieder wendungsreicher spannender Krimi

Rebecca1120

Oxen. Das erste Opfer

Nicht überragender, aber guter Thriller!

_hellomybook_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung, Spannung, Spannung!

    Niemals wirst du ihn vergessen

    hazy_chapter

    13. July 2017 um 12:29

    Klappentext:„Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an“ ritzt er ihnen in die nackte Haut, nachdem er sie vergewaltigt und stranguliert hat. Seine Opfer sind alle jung, hübsch, brünett – genau wie die eine, auf die er es abgesehen hat: Detective September Rafferty vom Laurelton Police Department, Oregon. Ihr schickt er eine ihrer Kinderzeichnungen, auf die er in blutroten Buchstaben seine tödliche Nachricht kritzelt. September versteht sofort, dass sie den Serienmörder offenbar aus Kindertagen kennt und er hinter ihr her ist – doch warum? Im Zuge der Ermittlungen trifft sie ihre Jugendliebe Jake wieder. Er bietet ihr seine Hilfe an, doch September weiß, dass sie jedem ihrer alten Bekannten mit Misstrauen begegnen sollte …Rezension:Zunächst ist festzuhalten, dass es sich bei dem Buch um das zweite der Rafferty- Reihe handelt. Es knüpft direkt an das erste Buch an, weshalb es ratsam ist auch den ersten Teil gelesen zu haben. Dies ist aber natürlich nicht notwendig, um die Geschehnisse nachvollziehen zu können.Die Ermittlungen in den Buch werden sehr deutlich geschildert und die Autorin versteht es solch eine Spannung aufzubauen, sodass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen kann. Die Protagonistin ist stark und überzeugt mich mit ihrem Charakter sehr. Ihre Art Geschehenisse zu verstehen und zu verarbeiten hat mir sehr gut gefallen.Auch finde ich an diesem Buch besonders, dass mehrere Verdächtige existieren und man als Leser mitraten kann. Das einzige, was zu Beginn feststeht ist, dass der Mörder die Protagonistin auch persönlich kennt. Alles weitere wird durch die Ermittlungen aufgedeckt. Auch die Perspektive des Mörders wird dargestellt, was ebenfalls realistisch geschieht. Insgesamt ein sehr spannender Thriller, der auch eine Liebesgeschichte beinhaltet, die jedoch nicht zu sehr im Vordergrund steht.

    Mehr
  • Ein Buch das einen sofort in seinen Bnn zieht

    Niemals wirst du ihn vergessen

    Abby90

    29. March 2017 um 10:03

    Meine Meinung: Dies ist der zweite Fall der Rafferty Zwillinge, wobei hier der Fokus ganz klar auf September selbst liegt und August (Auggie) eher in den Hintergrund gerückt worden ist. Er kommt eher als Nebenfigur auf, was mir hier auch sehr recht war, denn mehr als den großen und beschützenden Bruder hat er oft nicht gemimt, zu beschäftigt war er doch durch die Arbeit als Undercover-Cop. Was mir allerdings besonders gut gefallen hat, war September selbst. Sie hat eine starke Entwicklung durchgemacht, was sich vor allem in den Ermittlungen selbst und im Umgang mit ihrer Familie spiegelt. So war es spannungstechnisch wesentlich gelungener als Band 1 der Trilogie. Eigentlich wollte ich ja nach Band 1 auch nicht wirklich weiterlesen, weil ich mir dachte „Eigentlich reicht mir das, so Thriller begeistert bist du jetzt auch nicht“, aber irgendwie hat dieses Buch nach mir gerufen. Also musste ich anfangen (natürlich morgens vor der Arbeit, ist doch klar) und kam letzten Endes so gar nicht mehr davon weg. Zum einen ist das auch dem Täter selbst zuzuschreiben, denn irgendwie hat mich seine persönliche Gedankenwelt in den Bann ziehen können. Man hat ja auch nicht täglich mit einem Soziopaten zu tun, aber ich finde, die Autorin hat seine Gedankenwelt sehr gut geschildert und es dem Leser selbst auch unheimlich leichtgemacht, ins Buch und somit in den Fall selbst zu finden. So hab ich auch bis zuletzt gerätselt, wer eigentlich der Täter war. Auch das war nicht einfach herauszufinden, blieb es doch, bis zu den letzten Seiten ein Rätsel, dessen Schatten so langsam dem Licht gewichen ist. Genau dafür lese ich auch Thriller, denn es muss eine gewisse Art an Spannung und Nervenkitzel vorhanden sein und hier war der Mix einfach perfekt, weswegen ich es wirklich empfehlen kann. Gut gelungen finde ich auch, dass alle 3 Fälle ineinander übergreifen und so nicht nur die Romane aufeinander aufbauen, sondern auch die Fälle selbst, was mitunter auch zum Nachdenken anregt. Ich jedenfalls bin hin und weg und da ich gerade unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht, lese ich direkt Band 3, denn ich muss wissen was jetzt geschieht. Aber vorher möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, wie ich dieses Buch bewerte. Wer meine Rezi zu Band 1 bereits gelesen hat, weiß das ich das eher durchschnittlich empfunden hatte, jetzt jedoch bin ich geflasht und absolut in der Story gefangen, weswegen ich versuche ein Mittelmaß zu finden, da ich hoffe, dass Band 3 mich hier wirklich genauso aus den Socken hauen kann. Selbst der flüssige Schreibstil trägt dazu bei, dass man geradezu durch die Seiten fliegt. Okay, nach langem hin und her überlegen glaube ich, dass es am sinnvollsten ist, hier ganze 8 Rosenblätter fallen zu lassen, denn das Buch hat mir echt gut gefallen und ich hoffe auf noch eine Steigerung.

    Mehr
  • Dieser Thriller lässt einen nicht mehr los, großartig !!

    Niemals wirst du ihn vergessen

    Trucks

    01. March 2017 um 10:28

    Der Klappentext „Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an“ ritzt er ihnen in die nackte Haut, nachdem er sie vergewaltigt und stranguliert hat. Seine Opfer sind alle jung, hübsch, brünett – genau wie die eine, auf die er es abgesehen hat: Detective September Rafferty vom Laurelton Police Department, Oregon. Ihr schickt er eine ihrer Kinderzeichnungen, auf die er in blutroten Buchstaben seine tödliche Nachricht kritzelt. September versteht sofort, dass sie den Serienmörder offenbar aus Kindertagen kennt und er hinter ihr her ist – doch warum? Im Zuge der Ermittlungen trifft sie ihre Jugendliebe Jake wieder. Er bietet ihr seine Hilfe an, doch September weiß, dass sie jedem ihrer alten Bekannten mit Misstrauen begegnen sollte … hatte mich auf diese Reihe aufmerksam gemacht und auch wenn dieses Buch wohl nicht Band 1 dieser Trilogie ist, so konnte ich es doch ohne Vorkenntnisse prima lesen. Die Autorin vermag es, den Leser so an ihre Geschichte und Personen zu "bannen", dass man ihr Buch nicht mehr aus der Hand lesen kann, bis man den Ermittlern bei der Lösung gefolgt ist bis zur entscheidenen Verhaftung. Sehr,sehr gut !!

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Spannung bis zum Schluss

    Niemals wirst du ihn vergessen

    Frauke2202

    12. September 2016 um 13:26

    Zum Inhalt „Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an“ ritzt er ihnen in die nackte Haut, nachdem er sie vergewaltigt und stranguliert hat. Seine Opfer sind alle jung, hübsch, brünett – genau wie die eine, auf die er es abgesehen hat: Detective September Rafferty vom Laurelton Police Department, Oregon. Ihr schickt er eine ihrer Kinderzeichnungen, auf die er in blutroten Buchstaben seine tödliche Nachricht kritzelt. September versteht sofort, dass sie den Serienmörder offenbar aus Kindertagen kennt und er hinter ihr her ist – doch warum? Im Zuge der Ermittlungen trifft sie ihre Jugendliebe Jake wieder. Er bietet ihr seine Hilfe an, doch September weiß, dass sie jedem ihrer alten Bekannten mit Misstrauen begegnen sollte … Zum Cover Das Cover ist zunächst einmal sehr ansprechend. Das Wort "Niemals" sticht heraus und man stellt auch beim Lesen fest, dass es eine zentrale Rolle einnimmt. Besonders ansprechend finde ich, dass der Einband des Buches ebenso eingefärbt ist. Es handelt sich hier um eine Buchreihe von mittlerweile drei Werken und alle haben eine unterschiedliche Farbe. Die Machart ist sehr interessant und so hat die Buchreihe mittlerweile einen besonderen Platz in meinem Bücherregel. Sie macht auf jeden Fall etwas her. Zum Schreibstil Nancy Bush schreibt in einem sehr angenehmen Stil und lässt sie handelnden Personen oft in Interaktion treten, so dass man sich schnell in sie hineinversetzen kann. In nun zweiten Band der Reihe lernen wir Rafferty besser kennen. Eine Protagonistin, die ebenso ihre Geheimnisse hat und doch ein ganz normaler Mensch mit Fehlern und Schwächen zu sein scheint. Meine Meinung Der mittlerweile zweite Teil mit September Rafferty in der Hauptrolle steht dem ersten um nichts nach. Besonders perfide ist die Art, mit der der Serienkiller die Frauen behandelt und entstellt. Doch was hat der Killer mit Rafferty zu tun? Wielange kennt sie ihn? Ist es ein Zufall, dass der Killer Zeichnungen aus Kindertagen nutzt? Es scheint, als kenne Detective Rafferty den Killer bereits von kleinauf. Und man bekommt das Gefühl, der Täter ist näher als gedacht - im direkten Umfeld. Hinzu kommt in diesem Teil noch etwas Gefühl und Romantik, der ein oder andere Plottwist und die gewohnte Spannung, die einen daran hindert, das Buch aus der Hand zu legen, bevor man es beendet hat.

    Mehr
  • Toller zweiter Teil

    Niemals wirst du ihn vergessen

    HEIDIZ

    11. August 2016 um 10:14

    Ich habe neulich den zweiten Band der Reihe von Nancy Bush gelesen - der mich ebenso wie der erste Band fasziniert hat. Mittlerweile habe ich Band 3 gelesen. Heute möchte ich euch   Niemals wirst du ihn vergessen   vorstellen.   Die Bücher können dem Genre Thriller zugeordnet werden.   Band 1 trägt den Titel: "Nirgends wirst du sicher sein" Band 3 trägt den Titel: "Niemand kannst du trauen" Taschenbuch: 448 Seiten Verlag: Knaur TB (1. Februar 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3426518082 ISBN-13: 978-3426518083 Originaltitel: Nowhere to Hide Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,5 x 19,2 cm   PREIS: 9,99 Euro     Inhalt: =====   Wir haben es mit einem Serienmörder zu tun, der seinen Opfern - weiblichen - einen Satz einritzt. (Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an.) Dann ist da noch Detective September Rafferty, der einen anonymen Brief erhält, in dem der gleiche Satz zu lesen ist. Das Wahnsinnige ist, dass dieser Brief auf Papier geschrieben ist, auf dem eine Kinderzeichnung Septembers zu sehen ist. Der Mörder scheint die Detective zu kennen - wer ist er, wem kann sie noch trauen ???   Romantik und Thrillerstimmung - das kann passen - die Autorin beweist es. Es ergänzt sich und macht das Buch lesenswert und abwechslungsreich glaubwürdig zu lesen.   Die Hauptfigur September (Nine) wird mir in diesem zweiten Band weitaus sympathischer dargestellt als im ersten. Man erfährt wieder viel von ihr und den Geheimnissen rund um ihre Familie, sie ist schließlich das eigentliche Zielobjekt des Täters ... Abgründig möchte ich fast sagen, sind die Motive des Täters, die sehr gut und vor allem glaubwürdig dargelegt werden. menschliche Abgründe !!!   Ausführlich erfährt man, wie ermittelt wird. Sehr bildhaft und detailliert beschrieben ... Alles in allem hat mir dieser zweite Band sehr gut gefallen - liest sich flüssig, spannend bildhaft.   Empfehlung für Thrillerfans !!!

    Mehr
  • Gruß aus der Vergangenheit

    Niemals wirst du ihn vergessen

    Bellexr

    18. April 2016 um 08:15

    Er stranguliert seine Opfer und ritzt ihnen eine Botschaft in den Bauch. Detective September Rafferty und ihre Kollegin sind mit dem Fall betraut. Kurz nach dem ersten Mord bekommt September ihre eigene Kinderzeichnung aus der 2. Klasse geschickt. Darauf vermerkt der Text „Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an.“ Genau diesen Spruch ritzt der Mörder in den Bauch seiner Oper. Warum erhält sie diese Botschaft? Kennt sie möglicherweise den Serienmörder und was für eine Rolle spielt dabei ihre Jugendliebe Jake?   Es sind viele Fragen, die September und Gretchen zu lösen haben und immer sitzt ihnen die Angst im Nacken, dass das FBI ihnen den Fall entziehen könnte. Aber nicht nur diese Sorge hat September. Nachdem sie ihre Kinderzeichnung aus der 2. Klasse erhalten hat, treibt sie die Frage um, wer ihr dieses Bild geschickt hat. Kennt sie den Täter, ist es gar jemand aus ihrer Familie, handelt es sich um den Serienmörder oder ist es ein Trittbrettfahrer, der ihr einfach nur Angst einjagen möchte? Diese Fragen ziehen sich durch den Großteil des 2. Band der Detectives-Rafferty-Reihe.   Im Vordergrund steht dieses Mal Auggies Zwillingsschwester September „Nine“ Rafferty, die seit kurzer Zeit im Laurelton Police Department in Oregon arbeitet und nun in ihrem ersten großen Fall ermittelt. Und ausgerechnet jetzt trifft sie auch ihre Jugendliebe Jake wieder, der einer der Verdächtigen des Falls ist.   Überhaupt präsentiert Nancy Bush ihren Lesern einige Verdächtige und auch dem Serienmörder selbst lässt die Autorin zu Wort kommen, ohne hierbei seine Identität zu verraten. Das einzige was man von Anfang an weiß, ist, dass er September tatsächlich kennt.   Der 2. Band beginnt etwas verhalten und knüpft direkt an das Ende des ersten Bandes an, wodurch es ratsam wäre, diesen auch zuerst zu lesen, da vieles darauf aufbaut. So nach und nach nimmt die Geschichte Fahrt auf, Nancy Bush versteht es gut, ihre Story zügig und unterhaltsam zu erzählen. Und mit der Zeit zieht dann auch die Spannung an und der vorliegende Band präsentiert sich packend und recht komplex.   Die Charaktere sind gewohnt facettenreich beschrieben, gerade die Protagonistin kommt äußerst sympathisch rüber und agiert zumeist auch überzeugend.   Fazit: Nicht ganz so spannend wie der 1. Band, aber eine in jedem Fall lesenswerte Trilogie.

    Mehr
  • spannend

    Niemals wirst du ihn vergessen

    Flatter

    06. March 2016 um 11:23

    Über die Autorin: Nancy Bush ist wie ihre Schwester Lisa Jackson eine New York Times- und USA Today-Bestsellerautorin und Garantin für nervenzerreißend spannende Thriller. Zum Inhalt: Klapptext „Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an“ ritzt er ihnen in die nackte Haut, nachdem er sie vergewaltigt und stranguliert hat. Seine Opfer sind alle jung, hübsch, brünett – genau wie die eine, auf die er es abgesehen hat: Detective September Rafferty vom Laurelton Police Department, Oregon. Ihr schickt er eine ihrer Kinderzeichnungen, auf die er in blutroten Buchstaben seine tödliche Nachricht kritzelt. September versteht sofort, dass sie den Serienmörder offenbar aus Kindertagen kennt und er hinter ihr her ist – doch warum? Im Zuge der Ermittlungen trifft sie ihre Jugendliebe Jake wieder. Er bietet ihr seine Hilfe an, doch September weiß, dass sie jedem ihrer alten Bekannten mit Misstrauen begegnen sollte … Meine Meinung: Detective September Rafferty ist ratlos und geschockt über die Nachricht, die sie auf einer alten Zeichnung von sich findet. Ihre Kollegin Gretchen ermittelt mit ihr zusammen, aber sie kommen nicht so recht weiter. Klar ist nur, das der Serienmörder Rafferty kennt und mit ihr ein grausames Spiel spielt. Die Opfer haben alle Ähnlichkeit mit Rafferty. Lässt sie sich auf das Spiel ein, könnte der Serienkiller aus ihrem Bekanntenkreis stammen oder sogar aus ihrer Familie? Superspannender Schreibstil, wie auch beim ersten Band. Rafferty und Gretchen sind nicht immer einer Meinung, aber sie halten doch zusammen. Dieser zweite Band steht dem ersten in nichts nach. Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet, einige kennt man ja schon vom ersten Teil. Und dann gibt es ja bald den dritten, denn es gibt einen Spoiler-Alarm hinten im Buch.Cover: Diesmal in blau/weiß gehalten wirkt es genauso kalt und bedrohlich wie seine Geschichte. Fazit: Einfach toll, schon wie der erste Band. Ich liebe solche Bücher, superspannend, leider viel zu schnell zu Ende, aber es geht ja weiter mit Rafferty. Toller Tipp zum verschenken an alle Thriller-Leser. Hat mir riesig Spaß gemacht.

    Mehr
  • Um einiges schwächer als der Vorgänger

    Niemals wirst du ihn vergessen

    aly53

    28. February 2016 um 22:12

    Vom ersten Band der Rafferty Trilogie war ich sehr begeistert, da er alles hatte was ein guter Thriller in meinen Augen brauch. Daher hab ich mich unheimlich auf den zweiten Band gefreut. Hier geht es um September Rafferty. Kurz Nine genannt. Eine Mordserie erschütttert die Gegend und Nine scheint das eigentliche Ziel des Täters zu sein. Im letzten Band konnte ich Nine schon kennenlernen, da mochte ich sie allerdings nicht so sehr. Das änderte sich hier. Sie war mir sogleich sympatisch. In diesem Band erfährt man viel über ihre Familie und wie sie miteinander umgehen. Es wird schnell klar, daß einiges im argen liegt und es viele Geheimnisse gibt. Nines Familie empfand ich als harten Tobak. Selten so was undurchdringliches erlebt. Die Geschichte an sich ging eigentich ganz gut los. Doch dann verliert man sich schnell in Ausschweifungen und Erklärungen der Umstände und der zentralen Personen. Das hat meinen Lesefluss doch stark beeinträchtigt. Ich empfand es zunächst als langatmig. Es ist zwar schön wenn man alle kennenlernt, aber für mich mich hat der Spannungsbogen dadurch eingebüsst. Das änderte sich erst spät. Auch emotional konnte ich mich zunächst nicht fallen lassen. Die Ermittlungsmethoden und vor allem Nines Art haben mir jedoch gut gefallen. Man hat einen guten Einblick in die Arbeit der Polizei bekommen. Aber vor allem erlebt man wie Nine denkt, fühlt und ermittelt. Es wird ja auch eine Liebesgeschichte mit eingewoben, diese jedoch empfand ich als nicht allzu stark. Das lief eher nebenbei. Von Romantik war dabei leider nichts zu spüren. Der Täter wurde recht gut dargestellt. Und auch die Abgründigkeit konnt ich gut spüren. Dennoch war bei ihm einfach kein durchkommen. Er blieb bis zum Schluss im Dunkeln. Was ich doch recht gut fand. Die Morde werden immer schlimmer und die Lage spitzt sich dramatisch zu. Und plötzlich war die Spannung und der Nervenkitzel da, den ich die ganze Zeit vermisst habe. Gegen Ende des Buches war ich voll drin und nicht mehr in der Lage, es aus der Hand zu legen. Ein Adrenalinschub jagte den nächsten und meine Nerven waren aufs äußerste gespannt. Ich hab gehofft, gebangt und gezittert. Der Showdown gestaltete sich als ziemlich explosiv und emotionsgeladen. Das Ende lässt mich nun dem nächsten Band entgegenfiebern. Ich hoffe dieser kann mich dann wieder mehr begeistern. An sich kann man sagen ist es ein guter Thriller, jedoch wird er zu sehr von der Familiengeschichte abgelenkt. Mir hat einfach mehr Nervenkitzel und Spannung gefehlt. Die Autorin hat es jedoch verstanden immer wieder geschickte Wendungen einzuweben, die man so nicht erwarten würde und ihr recht gut gelungen sind. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Nine, dem Täter und auch Jake. Das gibt ihnen mehr Raum und Tiefe. Dadurch das die Personen sehr tiefgründig sind, kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen und auch ihre Handlungen gut nachvollziehen. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist fließend , aber auch mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Auf den zweiten Band der Thriller - Trilogie um die Raffertys hab ich mich sehr gefreut, leider weist er einige Schwachstellen auf und konnte mich daher erst spät begeistern. Hier geht es vor allem um Ermittlumgsarbeit und die Raffertys und ihre Geschichte. Geschickte Wendungen sorgen dafür, daß man nie weiß, woran man ist. Ich vergebe 3 von 5 Punkten

    Mehr
  • Niemals wirst du ihn vergessen

    Niemals wirst du ihn vergessen

    Kleine8310

    26. February 2016 um 20:48

    "Niemals wirst du ihn vergessen" ist der zweite Band der "Rafferty" - Trilogie der Autorin Nancy Bush. Nachdem im ersten Band ihr Bruder August Rafferty der Protagonist war mausert sich in diesem zweiten Teil der Trilogie September Rafferty zum weiblichen Hauptcharakter. Das Ende des vorigen Buches beinhaltete schon die Einleitung für diesen Teil.    Protagonistin September Rafferty ist Detective am Laurelton Police Department in Oregon. Seit kurzer Zeit hat sie den Fall des "Was sie zuvor mit mir getan" - Killers, der seine Opfer vergewaltigt, stranguliert und ihnen eine Botschaft in die Haut ritzt. Jedes seier Opfer ist brünett, jung und hübsch - genau wie September. Zudem hat die Protagonistin, die Botschaft, die der Killer in die Haut seiner Opfer ritzt, auf einer ihrer Kinderzeichnungen zugeschickt bekommen. September ahnt sofort, dass der Täter sie von früher kennen muss, aber ihr ist völlig unklar, warum er hinter ihr her sein könnte ... Der Einstieg in diesen zweiten Band ist mir sehr leicht gefallen, da ich den lockeren und flüssigen Schreibstil von Nancy Bush schon im ersten Band sehr mochte. Zeitlich setzt die Story genau dort an wo der erste Teil geendet hatte, was die Spannung sogleich ansteigen liess. Ich habe mich sehr gefreut in diesem Band der Trilogie mehr über September Rafferty zu erfahren. Im vorigen Band war sie eher noch ein Nebencharakter und ich war sehr gespannt welches Potenzial in dieser Protagonistin stecken würde.    Ich kann nur sagen, dass Frau Bush einfach tolle Charaktere schafft. Sie haucht ihnen Leben ein und bringt auch die nötigen Emotionen rüber. September hat mir als Protagonistin sehr gefallen, sie hat eine starke Persönlichkeit, ist manchmal etwas übermütig und teilweise leichtsinnig, aber immer liebenswert. Aber auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sogar der Antagonist, der nicht der einzige psychisch kranke Charakter in dieser Geschichte bleiben sollte. Der Plot des Buches war interessant und spannend gestaltet, aber mir gab es leider im Mittelteil der Geschichte zwei drei Passagen, die mir zu langgezogen waren. Daher hatte ich manchmal den Eindruck, dass die Ermittlungen nur auf der Stelle treten und es gar kein vorankommen gibt. Dies führte leider dazu, dass mir auch die nötige Spannung gefehlt hat, was ich sehr schade fand. Ein Trost waren da wirklich die sehr gut ausgearbeiteten Charaktere und die zarte Liebesgeschichte, aber ganz aufgewogen war die mangelnde Spannung dadurch leider nicht. Da ich die Charaktere aber so gerne mag gibt es von mir 3,5 Rosen aufgerundet auf 4.   "Niemals wirst du ihn vergessen" ist ein solider, zweiter Band der Trilogie, um die Geschwister Rafferty, der mich sehr gut unterhalten hat, aber in punkto Spannung leider nicht ganz an den Vorgänger herangekommen ist!

    Mehr
  • Niemals wirst du ihn vergessen

    Niemals wirst du ihn vergessen

    Thrillertante

    22. February 2016 um 09:24

    Was schon im ersten Band " Nirgends wirst du sicher sein" seinen Anfang genommen hat, geht nund in Band 2 weiter. "Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an". Diesen Satz ritzt ein Serienmörder seinen Opfern in die Haut, nachdem er sie vergewaltigt und stranguliert hat. Alles hübsch, jung und brünett. Genau wie Detective September Rafferty. Als der jungen Ermittlerin ein alte Kinderzeichnung von ihr erreicht, auf der genau dieser Satz geschrieben wurde, ist ihr klar, dass der Täter es auf sie abgesehen hat.  Aber wer kommt an Zeichnungen, die September in der Grundschule angefertigt hat und warum? Gretchen und Nine, wie September auch genannt wird, kommen bei den Ermittlungen nicht wirklich weiter und so schaltet sich das FBI ein, was den beiden Frauen natürlich überhaupt nicht passt. Auch der zweite Band von Nancy Bush konnte mich überzeugen. Wie schon in Band eins begegnen wir alten Bekannten wie ihren Zwillingsbruder Auggie und ihre, etwas kaltschnäuzige und doch liebenswerte, Kollegin Gretchen. Sehr interessant fand ich, dass man die - ziemlich seltsame -  Familie von Auggie und September etwas näher kennenlernt. Die Zwillinge scheinen vollkommen aus der Art geschlagen. Gott sei Dank, kann ich da nur sagen! Eigentlich fand ich die ganze Sippe sehr unsymphatisch und kalt. Irgendwie so gar nicht Familie und man kann gut verstehen, warum sich die Zwillinge von ihrer Familie abgrenzen. Wenn Band 2 auch einige Längen hat, ist er doch spannend. Bis zum Schluss kommt man nicht auf den Täter, was mir sehr gut gefallen hat, denn ich mag es nicht, wenn ich ab Mitte der Story das Ende schon erahnen kann. In Band 2 werden, wie es Nancy Bush bereits in ihrem ersten Thriller gemacht, schon Hinweise auf Band 3 gestreut, sodass es schwer fällt auf "Niemand kannst du trauen", der am 01. April, ebenfalls bei Droemer Knaur erscheint, zu warten. Ich gebe gerne eine Leseempfehlung, empfehle aber trotzdem, obwohl man "Niemals wirst du ihn vergessen" eigenständig lesen kann, den ersten Band vorweg zu lesen. Einfach um die Figuren schon ein wenig kennenzulernen und das Lesevergnügen noch etwas zu steigern!

    Mehr
  • Fall 2 für die Rafferty-Zwillinge

    Niemals wirst du ihn vergessen

    ForeverAngel

    21. February 2016 um 13:56

    Niemals wirst du ihn vergessen ist nach Nirgends wirst du sicher sein der zweite Thriller um das ermittelnde Geschwisterpaar September "Nine" und August "Auggie" Rafferty. Bei dieser Thriller-Reihe ist es durchaus sinnvoll, mit dem ersten Band anzufangen, denn der Fall, den September in diesem Band bearbeitet, wird bereits im ersten Band eingeleitet und auch die Hauptgeschichte aus dem ersten Band spielt hier weiterhin eine (kleine Neben-)Rolle. Nachdem September in Nirgends wirst du sicher sein vom Zuma-Fall abgezogen wurde, sind die Schnitzer-Morde erst ihr zweiter großer Fall am Laurelton PD. Der Killer erwürgt Frauen und hinterlässt eine Botschaft, die er in ihre Körper ritzt: "Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an". Problematisch wird es, als September ein Kunstwerk, das sie in der zweiten Klasse gebastelt hat, ins Police Department geschickt bekommt. Denn auf diesem Kunstwerk findet sich die gleiche Botschaft wie auf den Leichen. Ist das eine Warnung, weil sie ihm auf der Spur ist? Oder ist es etwas viel Persönlicheres, hat der Killer es etwa auf sie abgesehen? Die ersten Spuren führen sie tatsächlich zu jemandem aus ihrer Vergangenheit, aber September ist - anders als ihre Partnerin Gretchen Sandler - fest von Jake Westerlys Unschuld überzeugt. Niemals wirst du ihn vergessen ist deutlich schwächer als sein Vorgänger, finde ich. Der Anfang ist wieder zäh und zwischendrin hat der Plot seine Längen. Die gehörige Portion Romantik, die Nirgends wirst du sicher sein etwas mehr Pfeffer verliehen hat, kommt hier viel zu kurz. Es gibt zwar eine kleine Liebesgeschichte, aber in die stolpert September eher hinein und so fühlt es sich auch für den Leser an. Auch ist der Plot weniger verschachtelt und für den Leser ist es - anders als in Band 1 - unmöglich mitzuraten, wer der Killer ist, weil September ihm bis kurz vor Ende nie begegnet. Generell ging mir am Ende alles viel zu schnell, die Ereignisse überschlugen sich, wo sie sich vorher wie Kaugummi gezogen haben. Kaum war endlich Spannung da, war sie auch schon wieder vorbei und die letzte Seite gelesen. Niemals wirst du ihn vergessen ist leider weniger mitreißend als sein Vorgänger, ihm fehlt es einfach an allen Ecken und Enden an Spannung. Immer wieder hatte ich das Gefühl, die Ermittlungen drehen sich im Kreis. Es war zwar ganz schön, Figuren aus dem ersten Band wiederzusehen, aber das hat den Plot leider nicht weniger langweilig gemacht. Der Nervenkitzel in Nirgends wirst du sicher sein bestand darin zu raten, wer aus Livs Umfeld der Killer sein könnte. Auf kleine Details zu achten, wer sich vielleicht verrät. Dieser Aspekt fehlt Niemals wirst du ihn vergessen völlig und ein Killer, dessen Name erst kurz vor Schluss das erste Mal fällt, ist für mich immer eine sehr unbefriedigende Lösung. In der Hoffnung, dass Niemand kannst du trauen wieder mehr an Nirgends wirst du sicher sein anknüpft, warte ich nun gespannt auf den dritten Band der Reihe. Der Epilog und damit der kleine Vorgeschmack auf den dritten Fall hat mich jedenfalls neugierig gemacht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks