Nancy Holder Stadt der Träume

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stadt der Träume“ von Nancy Holder

Spannende Hintergrundinformationen zu den beliebten Vampiren von Buffy

— Yoyomaus

spannend, düster, genau das was ich lesen möchte.

— DianaE

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Ich LIEBE es !!!♡

Kyda

Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1)

Schwerer Start, tolles Ende mit Schwarzer und Weißer Magie und Liebe und Verluste.

Samtha

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Ein traumhafte Märchenadaption, besonders jetzt zur kalten Jahreszeit

Sanny

Die Krone der Sterne

Nette Space-Fantasy mit interessanten Charakteren.

Lovely90

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Eine super Fortsetzung und schon sehr gespannt auf das Finale!!

Sananeeee

Bird and Sword

Ein tolles Fantasy-Erlebnis!

merlin78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Stadt der Träume" von Nancy Holder

    Stadt der Träume

    Yoyomaus

    23. November 2017 um 10:30

    Ein Herz für Bücher <3Da meine Weihnachtsaktion dieses Jahr auf dem Fratzenbuch nicht angenommen wurde und auch mein Blog ziemlich verkümmert ist - liest überhaupt noch wer Blogs? - möchte ich wenigstens euch hier eine Freude machen und verlose zur Weihnachtszeit ein paar meiner Bücher.Was ihr dafür tun müsst?Sagt mir doch, warum euch dieses Buch unbedingt interessiert?!Wer mir eine Freude machen möchte, der schreibt auch eine Rezi zu dem Buch, dann stehe ich vielleicht mit den Rezensionen zu den Büchern nicht immer alleine da ;-), denn andere Meinungen interessieren mich ungemein.Wer möchte kann auch einmal auf meinem Blog oder FB vorbei huschen und ein paar liebe Grüße dalassen :-PViel Glück wünsche ich euch und eine schöne Vorweihnachtszeit.Eure Yoyomaus

    Mehr
    • 4
  • Spannende Hintergrundinformationen zu den beliebten Vampiren von Buffy

    Stadt der Träume

    Yoyomaus

    12. September 2017 um 08:09

    Vampire besitzen keine Seele. Alle Vampire, außer einem. Angelus - kurz Angel - hat Sunnydale und seiner großen Liebe, der Vampirjägerin Buffy - den Rücken gekehrt, um diese vor sich zu schützen und Sühne für seine Missetaten zu tun. Als Angel in L.A. ankommt, setzt er sich mit sich selbst und seiner Vergangenheit auseinander. Immer wieder wird er an Situationen erinnert, die schon Jahrhunderte zurück liegen. Seine Verwandlung durch die Vampirin Darla, seine Schöpfung Drusilla und deren Schöpfung William - später bekannt als Spike. Seine Wandlung zu einem blutrünstigen Monster und seine schmerzhafte Verfluchung durch Zigeuner, die ihn dazu verdammten seine Seele wieder zu erlangen. Die jahrelangen Qualen, die er erlebte, bis er mit sich selbst im Reinen war und das erleben des unendlichen Glücks, was ihn dazu verdammte, seine Seele wieder zu verlieren und wieder als blutrünstiger Angelus in Sunnydale zu leben, bis er durch einen neuerlichen Fluch seine Seele wieder erhielt und doch erkannte, dass er seine große Liebe Buffy für immer verloren hat.Angel ist sich sicher, dass L.A. für ihn zu einer Ablenkung wird und die erhält er bald, als der Dämon Doyle auftaucht und ihn dazu animiert etwas für die Menschen zu tun. Angel soll einem Mädchen namens Tina helfen. Doch dieser scheint noch immer zwischen Abscheu zu sich selbst und einem Helferdrang für die Menschen hin und her gerissen. Als nicht nur Tina von einer finsteren Macht bedroht wird, sondern Angel auch noch in L.A. auf Cordelia Chase - einer ehemaligen Bekannten aus Sunnydale - trifft, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen und Angel muss ganz schnell entscheiden, auf welcher Seite er stehen will.Der erste Band "Angel - Jäger der Finsternis: Stadt der Träume" zu der gleichnamigen Serie - und einem Ableger zu der berühmten Serie "Buffy die Vampirjägerin" gibt einen guten Einblick und viele Hintergrundinformationen zu dem Vampir und Hauptprotagonisten Angel. Wir sehen die Schlüsselsituationen zu der Serie "Buffy" aus seinem Blickwinkel und erfahren außerdem, wie Angel zu dem geworden ist, was er ein war und nun ist. Immer wieder erlebt der Leser wie Angel durch Schuldgefühle heimgesucht wird und wie er versucht seine große Liebe Buffy zu vergessen. Doch so einfach wie sich Angel das alles vorgestellt hat ist es nicht. Als der Dämon Doyle auftaucht und ihn dazu anleitet dem Mädchen Tina zu helfen ist es Angelus, der sich zu Beginn weigert, schließlich aber sein ganzes Herzblut in die Sache steckt. Dass er im Umgang mit Menschen sehr eingerostet scheint und er immer wieder von Selbstzweifeln und dunklen Erinnerungen geplagt wird, macht die Sache für Angel nicht einfacher. Angel als Charakter ist ungemein faszinierend - das war er schon in der Serie "Buffy", aber in seiner eigenen Serie setzt er seinem düsteren Image noch einen drauf. Durch die Rückblenden erlebt man, was Angel war und was er wurde. Das schreckt ab, das fasziniert. Einerseits sympathisiert man mit seinem Charakter, auf der anderen Seite findet man ihn abstoßend. Man kann also ganz genau nachvollziehen, wie sich Angel wohl in seiner Haut fühlt. Und doch überwiegt im Effekt der Sympathiefaktor und man hofft mit ihm, dass er seiner neuen Aufgabe gewachsen ist.Der Roman zur Serie lässt sich sehr leicht lesen. Nancy Holden hat einen fesselnden Schreibstil und schafft es alles sehr bildlich zu beschreiben, sodass man sehr schnell in die Geschichte hinein findet. Immer wieder springt sie zwischen der "Realität" und den Erinnerungen von Angel hin und her. Das ist am Anfang etwas befremdlich, aber wenn man erst einmal daran gewöhnt ist, dann fliegen die Seiten nur so dahin. Eingefleischte Buffy- und Angels-Fans werden das Buch regelrecht fressen. Es liefert hochinteressante Hintergrundinformationen zu den beliebten Charakteren Angel, Spike und Drusilla und gibt außerdem einen Einblick in die Gefühlswelt von Angel. Das macht Spaß und durchaus Appetit auf mehr. Wer also die Serie mochte, der wird mit diesem Buch hier hoch zufrieden sein.4 von 5 Sterne

    Mehr
  • Nancy Holder, Thomas Ziegler – Angel, Jäger der Finsternis, Stadt der Träume

    Stadt der Träume

    DianaE

    30. August 2017 um 15:25

    Nancy Holder, Thomas Ziegler – Angel, Jäger der Finsternis, Stadt der Träume Angel will ab sofort den Menschen helfen, er will Sühne leisten für die Untaten, die er als Angelus begangen hat. Die Stadt der Engel ist sein Ziel. In Los Angeles will er einen Platz für sich finden und den Menschen helfen. Doch da wird er von Doyle, einem Halbdämon angesprochen, der den Vampir mit Seele für die „höhren Mächte“ rekrutieren soll. Doyle empfängt Visionen und so machen sich die beiden nach mehreren Meinungsverschiedenheiten endlich auf dem Weg. Tina soll vor größten Gefahren beschützt werden. Auf einer dieser Hollywood-Sternchen-Partys trifft Angel ausgerechnet auf Cordelia Chase, die ihr Glück als Schauspielerin versucht und prompt in die Fänge einer Kreatur der Finsternis fällt. Kann Angel Tina und Cordelia retten? „Stadt der Träume“ ist das erste Buch der Reihe „Angel, Jäger der Finsternis“, der als Spin-off von der Serie „Buffy die Vampirjägerin“ adaptiert wurde. Beide Reihen sind von Joss Whedon. Angel ist deutlich düsterer und beklemmender als sein Serienpartner Buffy, und die düstere Grundstimmung wird auch in diesem Buch sehr gut rübergebracht. Der Schreibstil ist locker und flüssig, temporeich und konnte mich sehr schnell in seinen Bann ziehen, obwohl ich die Serie bereits kenne und dieses Buch die erste Episode nacherzählt. Wirklich Neues gibt es hier nicht zu erfahren, allenfalls ist es ein Tacken ausführlicher, aber mindestens genauso spannend. Die Spannung wird schnell aufgebaut und durch den Halbdämon Doyle wird die Anspannung immer mal wieder aufgelockert. Er ist von Anfang an ein wenig geheimnisvoll, aber von der ersten Minute an sympathisch und irgendwie wirkt er ein klein wenig wie ein Verlierertyp. Dennoch mag ich ihn sehr gerne und seine lockere, schlagfertige Art hat mich oft zum schmunzeln gebracht. Cordelia Chase, nun es ist keine Überraschung das die brünette Schönheit ausgerechnet in Los Angeles versucht einen Job als Schauspielerin zu bekommen und dabei Angels Weg kreuzt. Sie wirkt immer noch ein wenig überdreht, aber deutlich erwachsener als in der Serie Buffy. Ich mag sie, und ich freue mich, wenn ich mehr von ihr lese. Angel will sich soweit wie möglich von Buffy fern halten, also zieht er in eine andere Stadt, holt sein Grübelimage raus, spielt den Retter in der Not und verzaubert alle mit seinem dunklen Charme. Ich musste schmunzeln als er selbst auf der Party das eine oder andere Angebot bekommen hat. Er ist faszinierend, er ist der Badboy, nein er ist eher der Broken Hero, aber genau das will ich lesen und deswegen bin ich schon aus Prinzip Fan all seiner Bücher und der Serie. Die Charaktere sind insgesamt sehr gut ausgearbeitet, wirken authentisch und lebendig. Die Kreaturen sind genauso bildhaft beschrieben wie die Handlungsorte, sodass selbst wenn ich die Serie nicht kennen würde, ich eine gute Vorstellung von ihnen habe. Das Buch ist spannend, mitreißend und obwohl es eine Nacherzählung ist, hat es mir gut gefallen und ich hatte Freude beim lesen. Mir hat es Spaß gemacht, noch mal die Jungs und Mädels von Angel Investigation bei ihrem ersten Zusammentreffen zu beobachten. Das Cover ist düster und ein schöner Blickfang. Ein wenig gestellt und wie ein Poster wirkt es, aber dennoch ist es hübsch anzusehen. Fazit: spannend, düster, genau das was ich lesen möchte. 5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks