Nancy Naigle

 4.6 Sterne bei 7 Bewertungen

Neue Bücher

Weihnachtszauber in Hopewell

 (7)
Neu erschienen am 01.12.2018 als E-Book bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment.

Alle Bücher von Nancy Naigle

Weihnachtszauber in Hopewell

Weihnachtszauber in Hopewell

 (7)
Erschienen am 01.12.2018
Eistee und Geheimnisse

Eistee und Geheimnisse

 (0)
Erschienen am 04.11.2014
IN FOR A PENNY (The Granny Series Book 1)

IN FOR A PENNY (The Granny Series Book 1)

 (1)
Erschienen am 05.11.2013
Barbecue and Bad News

Barbecue and Bad News

 (0)
Erschienen am 10.02.2015

Neue Rezensionen zu Nancy Naigle

Neu
lisa_buecherzaubers avatar

Rezension zu "Weihnachtszauber in Hopewell" von Nancy Naigle

Süße Liebesgeschichte in weihnachtlicher Stimmung
lisa_buecherzaubervor 3 Minuten

Cover: Ich finde das Coverbild ein bisschen kitschig, aber für die Weihnachtszeit und eine romantische Liebesgeschichte ist es genau richtig. Da erwarte ich ein romantisches Bild. Man sieht ein verschneites Blockhaus und davor ein Liebespaar, das sich küsst. Wenn man dem Bild glauben darf, ist das Ende der Geschichte damit zwar vorweggenommen, aber bei einer romantischen Geschichte auch nicht weiter verwunderlich.

Schreibstil: Der Schreibstil hat mir anfangs nicht gefallen. Mir schien die Erzählweise zu sehr aufzählend und viel zu umfänglich (gerade die Kunst des Weglassens ist beim Lesen reizvoll). Später jedoch hat mir der Stil viel besser gefallen. Die Erzählstuktur wurde aktiver, mehr wörtliche Rede, farbenfroher. Insgesamt ist der Schreibstil aber sehr einfach gehalten und erscheint mir nicht herausragend. Aber für einen schönen Liebensroman in Ordnung und nach anfänglichen Einstiegsschwierigkeiten habe ich mich dann auch sehr gut mit dem Stil zurechtgefunden.

Protagonisten: Die beiden Hauptpersonen Sydney und Mac sind sehr sympathisch und von Anfang an herzlich. Die Konstellationen (beide alleinerziehend, Single, attraktiv, nett, Kind im selben Alter) ist ein bisschen gekünstelt aber passt natürlich wie die Faust aufs Auge. 
Sydney ist herzlich und anfangs sehr verunsichert. Im Laufe der Geschichte gewinnt sie jedoch immer mehr an Stärke und Selbstbewusstsein. Die Wandlung finde ich besonders toll und es macht Spaß beim Lesen diese mitzuerleben.
Auch Mac durchlebt eine Wandlung; jedoch mehr vom begehrten Junggesellen, der nur für seinen Sohn da ist hin zum verliebten Mann mit Familiensinn. Attraktiv und interessant!

Meinung: Anfangs fand ich die Geschichte nicht sehr fesselnd und den Schreibstil wenig einladend. Im Laufe des Buches ändert sich dies jedoch (oder man gewöhnt sich daran), so dass das Lesen wirklich Spaß macht. Ich fand es schön und spannend, dass die Geschichte von Sydney und die Geschichte von Mac getrennt beginnen, bis sich die beiden Hauptpersonen endlich persönlich begegnen und von da an eine gemeinsame Geschichte spielt. Die Handlung vor und um Weihnachten herum ist für die Adventszeit besonders einladend für die Vorweihnachtszeit.
Der Handlungsort ist eine wundervolle Kleinstadt, in der sich alle Bewohner gegenseitig helfen und mögen. Vielleicht etwas sehr positiv zugespitzt, aber für eine vorweihnachtliche Liebesgeschichte muss das schon sein. Ich finde es schön, dass sich alles langsam aufeinander zubewegt, während die Nebenhandlungen nicht vernachlässig aber auch nicht überbetont werden. Ein gelungener Ausgleich zwischen Hauptpersonen, Liebesgeschichte, Nebenschauplätzen und Weihnachtsstimmung. Und für einen Bücherliebhaber natürlich doppelt einladend, da sich alles um eine kleine süße Buchhandlung dreht.

Fazit: Ich kann das Buch allen romantisch gestimmten Lesern empfehlen, die schöne Liebesgeschichten mit echt tollen Hauptpersonen mögen. Zur Einstimmung und Vorbereitung auf die Weihnachtszeit ist „Weihnachtszauber in Hopewell“ wirklich gelungen und ein fröhlich-leichtes Leseerlebnis mit Adventsflair!

Kommentieren0
0
Teilen
pinky13s avatar

Rezension zu "Weihnachtszauber in Hopewell" von Nancy Naigle

Wunderschöne Liebesgeschichte vor winterlich/weihnachtlicher Kulisse
pinky13vor 5 Stunden

Zum Buch

Sydney kehrt mit ihrer kleinen Tochter RayAnne in die Heimat ihrer Großeltern zurück, wo sie viele schöne Stunden mit ihnen verbracht hat. Sie will dort nach ihrer gescheiterten Ehe einen Neuanfang starten. Einen Job hat sie dort schon gefunden und ihr Vorsatz ist, sich von ihrem Ex nicht nur emotional sondern auch finanziell zu lösen. Leider kann ihre Tochter das überhaupt nicht verstehen. Zum Glück gibt es in Hopewell (da ist der Name schon Programm) noch immer Sydneys Lieblingsbücherladen – Book Bea. Und auch Bea gibt es immer noch. Endlich geht es für Sydney aufwärts, denn Bea bietet ihr zudem einen Aushilfsjob an. Jetzt fehlt nur noch die Liebe......aber der hat sie ja angeblich abgeschworen.....

Mac, Geschichtslehrer und Baseball Coach an der örtlichen Highschool, liebt Weihnachten und alles was damit zusammenhängt. Er ist ebenfalls alleinerziehend, aber sein Sohn Seth hasst Weihnachten. Zum Glück ahnt er nichts vom Geheimnis seines Vaters.
Mac lebt für seinen Sohn, seine Baseballmannschaft und Hopewell. Da hat er keinen Platz mehr für eine neue Liebe, oder??

Cover

Das Titelbild ist so wunderbar winterlich gestaltet, da freut man sich direkt auf das kommende Fest. Außerdem verrät das Titelbild schon, dass es sich um eine romantische Liebesgeschichte handeln wird. Die Farbgebung gefällt mir ebenfalls, und das ganze Cover wirkt jugendlich frisch und passt auch hervorragend zum Klappentext.

Meine Meinung

Schreibstil und Erzählperspektive
Der Schreibstil ist flüssig, locker und leicht zu lesen, und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Die Autorin schafft es aber auch Spannung aufzubauen, indem sie präzise und ausdrucksstarke Wörter benutzt. Ferner bedient sie sich einer sehr bildhaften Sprache mit vielen Adjektiven. Da kann ich das Beschriebene direkt vor Augen sehen.
Sehr auflockernd finde ich auch die Idee mit der "To-Do-Liste"

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive von Sydney und Mac - und zwar in der Ich-Form. Dieser Erzählstil ist mir der liebste. Da kann man direkt in die Geschichte eintauchen und mitfiebern und erfährt quasi aus erster Hand die Gefühle und Emotionen der jeweiligen Charaktere.

Charaktere

Von Anfang an habe ich Sydney ins Herz geschlossen. Sie ist so taff, energiegeladen und sympathisch, das man sie gerne zur Freundin hätte. Sie ist mitfühlend und liebenswert und zudem eine fürsorgliche und liebevolle Mutter. Sydney hat einige schlimme Dinge erlebt und möchte ganz dringend einen Neuanfang.
In dieser süßen Kleinstadt ticken die Uhren noch anders. Hier ist der Eine für den Anderen da. Und dieses „Wir-Gefühl“ lässt Sydney so langsam zur Ruhe kommen, sie fühlt sich wohl an ihrem neuen Wohnort – all das gibt ihr das Gefühl dort Willkommen zu sein.

Es gibt immer wieder Streitereien zwischen Sydney und ihrer Tochter RayAnne, da diese nicht akzeptieren will, dass ihre Eltern geschieden sind. Es ist aber schön zu lesen, wie sich das Kind so langsam mit der Situation abfindet und wie auch sie wieder auflebt. Das ist zum großen Teil auch Seth's Verdienst. Er ist ein lieber, manchmal grummeliger Junge, der seinen Vater Mac aufrichtig liebt. Schön ist, diese Familiendynamik mit zu erleben.

Mac ist einfach nur lecker. Ein richtig toller und heißer Typ, der sich dessen gar nicht bewusst ist. Er kümmert sich um seine Lieben und umwirbt Sydney, wo er nur kann.
Selten, dass mir die beiden Hauptakteure so ans Herz gewachsen sind.

Auch das Verhältnis zwischen den beiden Verliebten gefällt mir sehr gut. Es geht auch nicht direkt von Anfang an bei den Beiden„zur Sache“, sondern alles entwickelt sich langsam, dass erhöht beim Leser natürlich die Vorfreude und die Erwartungshaltung.
Die erotischen Momente bestimmen nicht die Handlung, sind aber heiß und leidenschaftlich dargestellt. Da springt sofort beim Lesen das Kopfkino an.
Zudem ist das Buch auch spannend. Durch geschickt eingefügte Andeutungen und bedrückende Verdachtsmomente wird die Spannung hoch gehalten, und es gibt einiges an unerwarteten Momenten. Zum Schluss hin wird es fast dramatisch, ob es ein Happy End gibt, müsst ihr aber selber lesen.

Alle Nebencharaktere sind meist sehr liebenswert ausgearbeitet, aber auch mit Ecken und Kanten versehen, die sie um so glaubhafter wirken lassen. Bea ist einfach nur super, und viele ihrer Weisheiten gehen ans Herz. Aber auch die beiden Kinder tragen sehr zum Gelingen der Story bei. Ebenso Jon, sein Charakter ist sehr facettenreich und spannend angelegt, er ist nicht nur der „Bösewicht“ in der Geschichte.
Diese genannten Nebenfiguren verfügen über eigene Handlungsstränge und haben einen großen Einfluss auf das Geschehen.

Fazit

Ich gestehe, ich hatte bei diesem Titel nicht mit einer so vielseitigen Geschichte gerechnet. Sie ist viel mehr als eine süße Lovestory. Sie beinhaltet so einiges, Neuanfang, Schwierigkeiten, Missverständnisse, Liebe, Romantik und Spannung.

Ich empfehle dieses Buch allen Leserinnen mit Romantikerherzen, es ist eine perfekte vorweihnachtliche Geschichte, die einen auf das nahende Fest wunderbar einstimmt.

Daher vergebe ich sehr gerne 5 weihnachtlich funkelnde Sterne!

Kommentieren0
0
Teilen
MartinaSuhrs avatar

Rezension zu "Weihnachtszauber in Hopewell" von Nancy Naigle

Weihnachtsromantik pur
MartinaSuhrvor 8 Stunden

Für mich gibt es nichts schöneres, als mir die Vorweihnachtszeit mit tollen Weihnachtsgeschichten zu versüßen.
Auf dieses Buch bin ich durch das stimmungsvolle Cover gestoßen, das mich direkt angesprochen hat.
Der Schreibstil der Autorin ist toll. Man kommt sehr leicht in die Geschichte rein und wird in ein zauberhaftes kleines Städtchen in den USA entführt, in dem die Uhren noch ein wenig anders ticken. Freundschaft und Zusammenhalt stehen hier an oberster Stelle.
Protagonistin Sydney ist gerade frisch hergezogen und versucht ihr Leben neu zu ordnen. Ich mag sie, denn sie ist eine einfühlsame Kämpferin mit dem Herz am rechten Fleck. Und auch wenn es ein paar Situationen im Buch gab, in denen ich sie hätte schütteln können, mochte ich sie sehr.
Mac ist einfach nur perfekt. Der Inbegriff eines Traummanns, der die Herzen höherschlagen lässt. Aber auch die vielen anderen Figuren waren wirklich super. Man hatte das Gefühl ein Teil dieser Idylle zu sein und ich habe mich beim Lesen sehr wohlgefühlt.
Wer viel Action und Spannung erwartet, wird in diesem Roman nicht fündig. Nancy Naigle hat mit ihren Worten und ihren Figuren ein romantisches Winterwonderland geschaffen, dass eher durch die sanften Töne besticht. Weihnachten, das Fest der Liebe – genau diese Botschaft vermittelt sie auf ganz viele verschiedene Arten, denn Liebe hat viele Gesichter und einige davon lernen wir in Hopewell kennen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks