Neuer Beitrag

Arwen10

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Zu einer weiteren Leserunde möchte ich euch noch einladen. Vielen Dank an den Brunnen Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare.


Bis ich dich wiederfinde von Nancy Rue








Zum Inhalt:

Wie eine Mutter und eine Tochter sich verlieren und wiederfinden

Als Isabellas16-jährige Tochter Charlie eines Abends nicht nach Hause kommt, befürchtet die Mutter das Schlimmste. Die Eltern stehen grauenhafte Ängste aus, weil sie davon ausgehen, dass ihre Tochter entführt wurde. Allmählich findet Isabella jedoch heraus, dass Charlie von zu Hause weggelaufen ist. Als sie Gedichte ihrer Tochter findet, merkt Isabella zum ersten Mal: In ihrem Wunsch, Charlie zu behüten, hat sie es ihr schwer gemacht, erwachsen zu werden. Ihren eigenen Weg zu finden. Und doch ist Isabella die Einzige, die ihre sensible Tochter zurückholen kann. Denn im Gegensatz zum dominanten Vater hat Isabella eine Beziehung zu Charlies Herzen ...

Eine Geschichte von zwei Frauen, die sich verlieren, aber am Ende auf eine neue Weise wiederfinden. Und beide wachsen dabei über sich selbst hinaus: Eine Mutter lernt loszulassen und eine Tochter lernt, erwachsen zu werden.
Dieser sehr authentisch geschriebene Roman spiegelt die Sehnsucht nach geheilten, respektvollen Beziehungen.


Zur Leseprobe:


http://brunnen-verlag.de/details.php?catp=&p_id=191236&ojid=vqqo858tlgglckr7gogspl7ar1


Ich suche 2 Leser, die zusammen mit Katja 78 das Buch lesen und rezensieren. Wie immer sind zeitnahe Teilnahme an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension Vorraussetzung. Die Rezension soll darüber hinaus noch verbreitet werden bei amazon, buch de oder ähnlichen Verkaufsplattformen. Am Ende brauche ich alle Links, die ich dann an den Verlag weiterleiten werde.


Bewerbt euch bis zum 28.Oktober, 12 Uhr. Danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner.





Autor: Nancy Rue
Buch: Bis ich dich wiederfinde

Scorpia

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Ich würde sehr gerne an dieser Leserunde teilnehmen.Das Buch hört sich wirklich interessant an und da ich selber zwei Kinder habe (17 und 14),die ich alleine erzogen habe,kann ich mich echt gut mit diesem Thema identifizieren.

saskia_heile

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

ich würd auch gern an dieser leserunde teilnehmen. ich hab ebenfalls 2 kinder die ich zum größten teil allein groß ziehe (3 und 5) und kann mich von daher in vieles hineinversetzten da es nicht einfach ist auch ständig sowas in den nachrichten zu hören. würd mich freuen teilnehmen zu dürfen :)

Beiträge danach
59 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Arwen10

vor 4 Jahren

Kapitel 5 bis Kapitel 7
Beitrag einblenden

Die Geschichte nimmt einen echt mit. Ich kann mir so gut die Angst und Sorgen der Mutter vorstellen, kenne ja selbst solche Schreckmomente.
Allerdings scheint mit Tom was nicht zu stimmen, warum macht die Mutter ihre Entscheidungen immer von ihm abhängig ? Und er ist so selten da und sein Verhalten wird wenig erklärt.
Hazel und ihre Kinder und die Tante sind obwohl teilweise nervend gerade richtig, damit die Mutter nicht noch durchdreht.

Arwen10

vor 4 Jahren

Kapitel 8 bis Kapitel 12
Beitrag einblenden

Ich finde es sehr gut dargestellt, welche Fragen , Zweifel und Gedanken Isabelle an Gott hat.
Isabelles Freundinnen finde ich unmöglich ! Selbst wenn man gläubig ist, kommen Situationen in dennen man alles in Frage stellt. Man verliert den Glauben dann nicht, aber man hat Fragen, Ängste, Zweifel, Sorgen und man kämpft. Wobei, wenn man dann auf Gott vertraut, er uns in dieser Situation weiterträgt und am Ende erkennt man, wozu es gut war. Ich kenne das Ende vom Buch noch nicht, fühle mich aber ein wenig an das Buch "Mirco" erinnert.
Tom, ja sein Verhalten ist mir nicht unbekannt. Warum machen Männer das ? Vielleicht gibt es noch Änderungsmöglichkeiten, aber das ist ganz schwierig.
Hazel gefällt mir, sie hilft ohne groß gefragt werden zu müssen. Sie ist einfach da !

Arwen10

vor 4 Jahren

Kapitel 13 bis Kapitel 16
Beitrag einblenden

Mittlerweile hat Isabelle die Gedichte gelesen und weiß, was Charlie bewegt hat. Sie ist weggelaufen. Ich kann beide Seiten verstehen. Die Mutter, die sich Vorwürfe macht und Charlie, die es nicht mehr ausgehalten hat. Man sollte nicht alleine die Schuld bei den Eltern suchen. Wie schwer es manchmal ist, Mutter zu sein, wird Charlie erst verstehen, wenn sie älter ist. Nehmen wir doch mal eine Geburt. Was das genau ist und was die eigene Mutter durchgemacht hat, weiß man erst, wenn man es selbst erlebt hat. Wobei meine Geburten viel schlimmer waren, als die bei meiner Mutter.
Tom, ja da weiß ich nicht, was ich sagen soll. Ich hoffe, da ändert sich noch etwas.

Arwen10

vor 4 Jahren

Kapitel 13 bis Kapitel 16
Beitrag einblenden

Sonnenblume1988 schreibt:
Das Charlie schwanger sein könnte, habe ich mir schon gedacht, als davon die Rede war, dass sie sich in der Nähe einer Klinik aufgehalten hat. Ich gehe momentan davon aus, dass sie freiwillig mit Spinne geschlafen hat und nicht gezwungen wurde. Dadurch, dass sie aus so einer strengen, mit Regeln versehenen Familie kommt, scheint sie gelernt zu haben, alle Gefühle zu unterdrücken, wahrscheinlich auch die sexuellen. Wahrscheinlich ist die Sexualität in Isabelllas Familie ein Tabuthema, so dass Charlie gar keine andere Wahl sieht, da sie vermutlich nur auf Ärger, Unverständnis und weitere Probleme stoßen würde. Ich kenne selber christliche Familie, wo so getan wird, als gäbe es keine Sexualität bzw. als sei es die schlimmste aller Sünden, vor der Ehe mit jemandem zu schlafen. Ich denke, dass vor Gott alle "Sünden" gleich sind. Aber Menschen gewichten oft. Tom macht sich bei mir immer unbeliebter. S. 204: "Isabella, halt einfach den Mund". Nicht gerade sehr respektvoll. Da sich das Buch langsam dem änder nähert bin ich gespannt, ob Isabella sich mit den Kindern von Tom zurückzieht oder ob er Einsicht zeigt. Hazel faszniert mich. So eine schlechte Mutter, wie ich am Anfang dachte, ist sie gar nicht, im Gegenteil. Sie hat alles unter Kontrolle und strahlt viel Stärke aus.

Ja, das finde ich auch sehr wichtig, dass so Themen wie die Sexualität nicht verklemmt gesehen werden. Natürlich finde ich es besser, wenn man sich nicht dem Erstbesten an den Hals wirft, aber wenn es passiert sollte klar sein, dass das nicht das Ende ist, auch nicht in christlichen Kreisen. Es gibt durch Jesus immer wieder einen Neuanfang !

Arwen10

vor 4 Jahren

Kapitel 17 bis Kapitel 20
Beitrag einblenden

Es ist total spannend und erschreckend zugleich ! Schlimm, dass Charlie denken muss, ihr Vater schmeißt sie raus. Ich bin sehr gespannt auf das Ende. Ohne ein Wunder wird das mit Tom auch nichts geben.

Arwen10

vor 4 Jahren

Kapitel 21 bis Ende
Beitrag einblenden

Schade, Grace Isabelle, ich hätte ihr etwas Schöneres gewünscht. Das Ende birgt Hoffnung , dass es besser wird, mit Gott zusammen.

Arwen10

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Her meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Nancy-Rue/Bis-ich-dich-wiederfinde-972174809-w/rezension/1036642524/


auch veröffentlicht bei amazon, buch de, bücher de, alpha Buch und SCM Shop

Neuer Beitrag